Champions League

RB-Coach Jaissle vor dem CL-Spiel gegen die Bayern: „Sie müssen Weiterkommen, wir nicht“

Matthias Jaissle
Foto: Getty Images

RB Salzburg ist auch nach dem 1:1-Unentschieden im Achtelfinal-Hinspiel gegen die Bayern der „große Außenseiter“ im Duell gegen den FCB. Die Österreicher fühlen sich in dieser Rolle jedoch sehr wohl, wie Trainer Matthias Jaissle vor dem Spiel betont hat.



Der österreichische Meister hat sich im Hinspiel sehr teuer verkauft und die Bayern an den Rand einer Niederlage gebracht. Die Salzburger sind voller Selbstvertrauen nach München gereist und wollen den Rekordmeister auch in der Allianz Arena so lange wie es geht ärgern.

Laut RB-Coach Mattias Jaissle hat seine Mannschaft, anders als die Bayern, nichts zu verlieren: „Der Druck liegt bei den Bayern. Für sie ist das Weiterkommen ein Muss, weil sie den Titel gewinnen wollen. Für uns ist es ein Plus. Bayern hat einen Kader mit absoluten Topspielern. Wir sind also gut vorbereitet“, betonte dieser auf der Abschluss-PK am Montag.

„Wir können den Bayern Probleme bereiten“

Für den 33-Jährigen hat sich an der Ausgangslage nichts geändert. Die Bayern sind der große Favorit und Salzburg fühlt sich wohl in der Außenseiter-Rolle: „Der Glaube ist groß, das Hinspiel hat gezeigt, dass wir den Bayern Probleme bereiten können. Aber wir wissen, dass sich an der Ausgangssituation nichts geändert hat – wir sind die Underdogs und spielen gegen eine der besten Mannschaften Europas.“

Die Auswärtsbilanz von RB in der laufenden CL-Saison ist nicht wirklich berauschend. In der Gruppenphase konnte man kein Spiel auf fremden Platz gewinnen und sich nur beim 1:1-Unentschieden gegen Sevilla einen Punkt erkämpfen. Die Bayern hingegen haben seit knapp einem Jahr kein Heimspiel in der Königsklasse verloren.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Als über 40 Jahre FC Bayern Fan, wünsche ich, dass Sie mit Pauken und Trompeten rausfliegen! Damit dieser unfähige Führungsriege endlich Ihre Quittung bekommt!!!!! Sorry

International werden die Bayern mittelfristig so oder so nicht mehr mithalten können. Dafür müsste schon 50:1 fallen

Dann solltest du dir schleunigst einen anderen Verein suchen.

Das wäre in meinen Augen tatsächlich sogar das beste was dem Verein passieren könnte.
Es braucht einen großen Weckruf. Sonst wurschteln die immer so weiter und meinen, alles wäre gut.

Wenn die Bayern eines stark macht, dann ist das Druck! Insofern, mache ich mir keine Sorgen!

Wenn man so einen Mist liest den Thorsten da schreibt,frag ich mich was hier für Bayern -Fans Kommentare über unser Herzblutverein abgeben. Da bin ich voll auf Challenger’s Seite!!! Wir gewinnen zusammen und verlieren zusammen. Das ist Fussball!!! Der weiteren kann man nicht immer alles gewinnen,wäre ja auch langweilig. Zu verwöhnt und alles schlecht reden, mir wird’s schlecht was oft hier geschrieben wird. An alle wirklichen Bayern-Fans — gutes und erfolgreiches Spiel heute Abend. Auf geht’s Bayern !!!!