FC Bayern News

Nächste Transferpleite für die Bayern? Kamara steht kurz vor einem Wechsel zu Atletico Madrid

Boubacar Kamara
Foto: Getty Images

Nach Andreas Christensen droht dem FC Bayern die nächste Transferpleite. Aktuellen Medienberichten zufolge steht Boubacar Kamara kurz vor einem Wechsel zum spanischen Top-Klub Atletico Madrid.



Kamara wurde in den vergangenen Monaten intensiv mit dem deutschen Rekordmeister in Verbindung gebracht. Der Mittelfeldspieler wurde als potenzieller Ersatz für Corentin Tolisso gehandelt, der die Münchner im Sommer aller Voraussicht nach verlassen wird. Der 22-jährige besitzt einen auslaufenden Vertrag bei Olympique Marseille und möchte den Klub im Sommer verlassen, um sich einen europäischen Top-Klub anzuschließen. Wie das Portal „Fussball Transfers“ berichtet, droht der FCB im Wettbuhlen, um den Youngster jedoch den Kürzeren zu ziehen.

Atletico und Kamara haben eine mündliche Einigung erzielt

Laut „Fussball Transfers“ hat Kamara mit dem spanischen Meister Atletico Madrid eine mündliche Einigung erzielt. Auch wenn bisher noch nichts unterschrieben ist, sind die Rojiblancos ganz klar in der Pole Position bei dem Mittelfeld-Allrounder.

Neben den Bayern stand Kamara auch bei Borussia Dortmund und mehreren Klubs auf der englischen Premier League auf dem Wunschzettel.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
22 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

FCB Inside…
Wahrscheinlich bin ich der Einzige, welcher sich regelmäsdig über solche Meldungen aufregt, deshalb hier mal mein Kommentar zu den Meldungen:
Es kommt mir vor, wie wenn es seit Monaten Sommer ist und ihr die Lücken irgendwie füllen müsst. Täglich neue Vermutungen, mögliche Absagen von Spielern die bei den Verantwortlichen (Oliver/Hasan) wahrscheinlich nicht mal bekannt sind.
Was soll das? Haltet euch doch mal an Fakten und unterschriebene Verträge und nicht über ungelegte Eier.
Danke und liebe Grüsse
Guido Feller

Es gibt das Sommerloch, und es gibt das Winterloch.😂😂😂

Danke! So sehe ich es auch. Es bringt nichts hier jeden Namen zu kommentieren. Einfach mal die Ruhe bewahren ist meistens besser. 😉

Klasse Kommentiert

Gut, finde ich jetzt nicht so schlimm!

Kamara ist ähnlich jung wie Schlotterbeck und hat ähnlich viel Potenzial. Er hat schon in jungen Jahren sowohl im defensiven Mittelfeld als auch in der Innenverteidigung sehr stark gespielt. Zudem ist er aufgrund seines niedrigen Alters noch sehr entwicklungsfähig und ist im Gegensatz zu Schlotterbeck sogar ablösefrei. Er wäre in jedem Fall ein sehr viel besserer Deal gewesen als Gleison Bremer, der sehr viel älter ist und für den zudem eine höhere Ablöse fällig ist, obwohl er nicht mal ein besonders starker Spieler ist.

Last edited 5 Monate zuvor by ZeitLupe

Langsam fehlen einem die Worte…

Noch ein Nachtrag zum gestrigen tollen Sieg und einigen Fans, die jetzt sagen „gestern hat man mal gesehen, dass die Transfers gut sind und wir eine gute Mannschaft haben.“:
a) Die Kritik bezieht sich auf die Transferpolitik ( Zu- und Abgänge) der letzten wenigen Jahre bis heute.
b) Wir haben sogar nicht nur eine gute sondern sogar eine tolle erste Elf. Das Problem ist was hinter den ersten 12 oder 13 Spielern kommt.
c) Die Spieler, die das Match gestern entscheiden haben sind fast alles Zugänge aus der Rummenigge / Hoeneß Ära.
d) Wenn ich gestern beispielsweise Sarr gesehen habe, fühle ich mich mit der schlechten Transferpolitik eher noch bestätigt.

Vollkommen richtig!!

In vielen der vorherigen Transfers hatte auch Reschke noch seine Finger im Spiel. Er war auf der Funktionären Ebene eine absolute Topverpflichtung und kommt in der Wahrnehmung oft zu schlecht weg

…unter anderem Kimmich und Coman. Ich meine auch gnabry. So lange war er auch nicht bei uns. Dann wurde ihm Salihamizic vor die Nase gesetzt und er wollte weg

….er war auch damals Federführend bei der Verpflichtung von Neppe. Neppe wiederum war entscheidend beim Scouting von Alphonso Davis und Musiala. So , jetzt hab ich genug geschwafelt

Sehr spannend, vielen Dank 🙏

@ FCB Fan Bavaria

Genau so ist es, wie du schreibst.
Die erste 11 war gestern gut. Aber Nagelsmann konnte nicht mehr viel von der Bank aus nachlegen.

Auch interessant:

7 Spieler gibt es noch im Kader, die schon vor der Brazzo Zeit da waren.
Alle 7 waren gestern auch in der Startelf. Sind also immer noch die Leistungsträger

— Neuer
— Süle
— Kimmich
— Gnabry
— Müller
— Coman
— Lewandowski

Von den 12 Spieler, die Brazzo verpflichtet hat waren in der Startelf

— Hernandez
— Pavard
— Musiala
— Sane

Diese 4 Transfers helfen dem FC Bayern auch tatsächlich weiter und haben aktuell auch die Qualität für die 1. Mannschaft.

Die weiteren 8 sind:

— Sarr
— Stanisic
— Nianzou
— Upamecano
— O.Richards
— Roca
— Sabitzer
— Choupo-Moting

Die waren alle auf der Bank. Die Startelf hat also aus den 7 alten Spielern bestanden und wurde dann mit Brazzo Transfers aufgefüllt.
Der Rest der Brazzo Transfers durfte alles auf der Bank Platz nehmen.
HIer ist wiederrum das auffällig, dass diese 8 Spieler auf der Bank alles Transfers der letzten 2 Jahre waren.
Diese 8 und Sane sind die kompletten Zugänge in den letzten 2 Jahren!
Von 9 Zugängen in den letzten 2 Jahren, hat es also nur ein einziger in die Startelf geschafft.

Dieser Trend, ist absolut besorgniserregend.
Die Transferbilanz der letzten 2 Jahre ist also absolut ernüchternd.
Nur Sane und Choup-Moting als Backup sind Transfers, die sinnvoll und gut waren und dem FC Bayern weiter helfen.
Der Rest sind in meinen Augen, zumindest nach aktueller Leistung, Fehlgriffe.

Aktuell retten uns noch die 7 alten Spieler, die schon vor Brazzo da waren.
Aber davon verlässt und Süle auch schon sicher und der Wunschersatz Christensen hat uns auch schon abgesagt.

Vielen Dank, das ist spannend!

Eine Anmerkung: Vergiss nicht die Neuzugänge, für die noch nicht mal mehr im Kader Platz ist und die deswegen verliehen wurden 😐😑

Genau, wenn man dann noch berücksichtigt, dass einer Besten – Süle – für lau zum BVB zieht. Alaba, kein schlechter Innenverteidiger für lau zu Real. Dafür 80mio Mann Hernandez ein ums andere mal von jungen, schnellen und wendigen Spielern schwindlig gespielt wird. Pavard in der Defensive mittelmässig ist und im Angriff absolut keine Gefahr darstellt. Mann könnte meinen, Brazzo, Kahn und Hainer wären gut genug für die Bayernliga … der Profifussball ist denen auf alle Fälle ne Nummer zu hoch! In der Tat will auch keiner zu Bayern wechseln, nach der ersten Verhandlung mit Brazzo, denkt doch jeder er unterschreibt einen Vertrag für ein Wettbüro. Ja, Ulli, Kalle und Franz … da wollten Fussballer noch bei Bayern spielen

Stand der ernsthaft zur Debatte?

Dafür hat Brazzo, ein Talent in Kolumbien gekauft. Wenn das der Weg ist, gute Nacht.

Bist nicht der Einzige Guido,der sich über diese Meldungen aufregt!!Jeden Tag irgendwelche unsinnige Nachrichten über angebliches Interesse an diesem oder jenem Spieler,heute hat irgendjemand schon fast bei Bayern unterschrieben,morgen ist der Vertrag wieder geplatzt,man kann es wirklich nicht mehr hören bzw.lesen!!! Furchtbar!!!!

Meine Güte, ist denn jeder Spieler, der von irgendwo her mit den Bayern in Verbindung gebracht wird und dann woanders anheuert, immer direkt ne Pleite? Wenn die alle kommen würden, die angeblich in der Verlosung sind, dann braucht es aber definitiv nen Gelenkbus.

Wieso Pleite? Brauchen die Bayern nicht.

Transferpleite? Wohl eher Gerüchtpleite…