FC Bayern News

Bayern will Nianzou im Sommer verleihen: Zahlreiche Klubs zeigen Interesse

Tanguy Nianzou
Foto: Getty Images

Tanguy Nianzou hat es beim FC Bayern nicht leicht. Nach seiner verletzungsgeplagten Debüt-Saison erhält er von Julian Nagelsmann auch in dieser Saison wenig Spielzeit. Um das Talent des Innenverteidigers nicht völlig zu vergeuden, müssen schnellsten Maßnahmen ergriffen werden. Diese dürfte im Sommer in Form einer Leihe ergriffen werden. Aktuellen Medienberichten zufolge gibt es zahlreiche Interessenten.



Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass der FC Bayern ein Nianzou-Problem hat. Der 19-Jährige galt bei seiner Ankunft im Sommer 2020 als eines der größten Abwehr-Talente in Europa und als ein Versprechen für die Zukunft. Inzwischen hat der Spieler allerdings nur noch gut zwei Jahre Vertrag und ist weit davon entfernt, eine tragende Rolle zu spielen. Lediglich 473 Minuten durfte Nianzou in der laufenden Saison absolvieren, wobei die Tendenz in der Rückrunde sogar nach unten ging. Zwar wird der Franzose wohl gegen Union Berlin spielen, jedoch ändert sich an seiner Lage im Allgemeinen wenig. Sollte im Sommer ein neuer Spieler für Niklas Süle verpflichtet werden, ist sein Platz auf der Ersatzbank wohl in Stein gemeißelt.

Bayern möchte Nianzou verleihen: Im Idealfall an einen Champions-League-Klub

Julian Nagelsmann sieht Nianzou aufgrund seiner Fehlerquote ohnehin kritisch gegenüber und vertraut diesen gerade in wichtigen Spielen nicht. Hasan Salihamidzic soll besorgt und wütend enttäuscht sein, dass das Juwel so wenig geschliffen wird. Gerade deshalb hat sich der Verein laut „Foot Mercato“ dazu entschlossen, den Abwehrspieler im Sommer zu verleihen. Laut dem Portal sollen bereits zehn Klubs, mitunter zwei Top-Klubs aus der Ligue 1, ihr Interesse angemeldet haben. Eine Rückkehr nach Frankreich gilt jedoch als unwahrscheinlich. Vielmehr wollen die Münchner eine Leihe zu einem Klub anvisieren, wo er Champions-League-Erfahrung sammeln kann.

Ob dies jetzt aber zwangsweise nötig wäre, sei mal dahingestellt. Ein Spieler, der beim FC Bayern zwei Jahre kaum gespielt hat, spaziert auch bei anderen Klubs nicht mal so eben auf den Platz und spielt Champions League. Wichtig wäre, dass Nianzou in einer Top-Liga als fixer Stammspieler agieren kann. Wenn dann noch die Europa League oder sogar die Champions League dazu käme, wäre das eher ein Bonus.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lasst den jung doch mal ein paar spiele machen, damit er Selbstvertrauen aufbauen kann. Kenne keinen Fußballer, der nicht am Anfang Fehler gemacht hat. Jetzt haben sie wieder ein 16 Jähriges Talente an der Angel von PSG. Und was bringt es? Auch er muss in 2 Jahren Spielpraxis bekommen. Also lasst die Jungen einfach mal über ein paar spiele ran. Bin mir sicher, dass soviel Experten sich nicht täuschen können, über die Qualität von Nianzou.

Last edited 4 Monate zuvor by Mr.Big

Ich weiß noch das Tuchel Ihn auf keinem Fall (und auch PSG) ziehen lassen wollte und viele Topclubs Tanguy verpflichten wollten. Hier bei uns bekommt er keine Chance,echt schade.Naja wenn eine Leihe ansteht ,würde ich trotzdem seinen Vertrag um ein ,zwei Jahre verlängern wollen. Und nochmal, klar ist der Junge verunsichert,wo soll er auch Sicherheit her bekommen? Ich denke er wird mal ein Top-Innenverteidiger (oder 6er)!!

Stimmt, es gibt Spieler, die bei Nagelsmann null Chance auf einen Einsatz haben.

Am besten ein Jahr nach Freiburg zu Trainer Streich ausleihen (Leihe mit Schlotterbeck-Kauf verrechnen), dann kommt er als Topspieler zurück – falls er sich darauf einlässt

Der Junge ist gut!

Er beißt in jedem Spiel in dem er ran darf.

Wenn Nagelsmann glaubt, ein junger dürfe keine Fehler machen, dann müssen ihm die Verantwortlichen eben jedes Jahr fertige Spieler kaufen.

Alles eine Frage des Geldes.

Ich kann den Sali schon verstehen.

Da liegt ein Rohdiamant auf dem Tisch und keiner ist in der Lage ihm den passenden Schliff zu verpassen.

Wer erinnert sich noch an das intensive Gespräch zwischen Kimmich und Pep? Da wurde auch viel vom Trainer erklärt.

Niani kann machen was er will. So lange sich jeder zu gut ist, um mit ihm Spiele zu bestreiten, bleibt er auf sich gestellt.

Nebenbei: ein Gerd Müller wäre ohne ein Machtwort von Neudecker vom Tschick Caykovsky nie eingesetzt worden.

Und ohne Gerd Müller wäre Bayern nicht da, wo es heute steht!

Ich möchte damit nur sagen, irgendwann muss ich einem Spieler auch mal Einsätze verschaffen, bevor ich ihn ins Schaufenster stelle.