Transfers

Spence, Porro, Mazraoui – So läuft die Rechtsverteidiger-Suche beim FC Bayern

Noussair Mazraoui
Foto: IMAGO

Nach knapp zwei Jahren intensiver Suche und unterschiedlichen Experimenten möchten die Bayern kommenden Sommer die Rechtsverteidiger-Position endlich dauerhaft besetzen. Die Münchner wurden zuletzt mit zahlreichen Spielern in Verbindung gebracht. Mittlerweile hat sich ein klarer Wunschkandidat herauskristallisiert.



Die Liste an potenziellen Kandidaten für die Rechtsverteidiger-Position ist ziemlich lang. Wie Tobias Altschäffl im „BILD“-Podcast „Bayern-Insider“ berichtet, hat Julian Nagelsmann jedoch einen ganz klaren Favoriten und dieser heißt Noussair Mazraoui. Der 24-jährige Marokkaner wird Ajax Amsterdam im Sommer (ablösefrei) verlassen. Übereinstimmenden Berichten zufolge hat der FCB bereits ein Angebot bei der Spielerseite hinterlegt und liefert sich derzeit einen Transfer-Zweikampf mit dem FC Barcelona – Ausgang offen.

Interessant ist: Laut Altschäffl hat Nagelsmann bereits mit dem Spieler persönlich gesprochen und versucht diesen von einem Wechsel an die Isar zu überzeugen.

Spence und Porro stehen nicht im Fokus

Pedro Porro
Foto: Getty Images

Andere Kandidaten wie Djed Spence und Pedro Porro waren in München durchaus ein Thema, beide genießen jedoch keine Priorität. Der junge Engländer fällt in die Kategorie „Perspektivspieler“ und keine ad-hoc-Lösung. Porro hingegen ist mit einer kolportierten Ablöse in Höhe von 30 Millionen Euro deutlich zu teuer. Zudem möchte der Spanier Sporting Lissabon noch nicht verlassen und sich in Portugal noch mindestens eine Saison in Ruhe entwickeln.

Beide Spieler stehen auf der „Schattenliste“ der Bayern, sind im Sommer jedoch keine Option.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Meine Prognose:Barca gewinnt das Transferduell erneut und dann holen wir Dest für teures Geld und er floppt.
Vielleicht irre mich ja aber könnte doch echt so kommen😅

Wird beides nicht zutreffen. Da man gar kein Geld mehr ausgeben möchte, wird der Vertrag mit Sarr zu besseren Konditionen um 3 Jahre verlängert. 😉 *Ironie off*

Übrigens laut einem spanischen seriösen Reporter und Barca Insider ist Barca in einer klaren Pole Position.Der Spieler will zu Barca und ist von dem Projekt überzeugt. Neco Williams würde ich ganz gut finden…

Mazraoui ist beste Rechtsverteidiger bitte bayer kaufen weil ist besser alles hakimi

Besser als Hakimi😂😂😂😂..schlaf weiter…obwohl Mazraoui auch gut ist
Und beide sind Marokkaner aber Hakimi bleibt der beste

Ridle Baku ist das perfekte Pendant zu Davies auf rechts

Wo spielt dieser Baku überhaupt?
Mal ganz ehrlich…Viel besser als Sarr ist der auch nicht.
Frag mich warum der hier jedesmal „gefordert“ wird

Spieler, die nicht von sich aus zu FCB wollen oder wegen ein oder zwei mehr Mil zu anderen wollen, bringen den Verein nicht weiter. Arien Robben ist eine Ausnahme gewesen. Als er von RAM kam wollte er erst gar nicht aber er war oft verletzt RAM hat ihn abgegeben und v Gal wollte ihn.

Brazzo,sollte schnell seine Hausaufgaben erledigen, damit im Sommer Ruhe ist.

Merkwürdig, dass Mazraoui nicht im wichtigen Quali-Spiel der Marokkaner gegen den Kongo gespielt hat.
Auch der immer wieder genannte Dest war im Spiel der USA gegen Mexiko nicht nominiert worden.

Der hat Probleme mit dem Marokkanischen Trainer

Laut Fußball Transfers. com soll Nagelsmann den Spieler Mazraoui persönlich angerufen haben. Es sind 10 Mio Gehalt geboten.
Ferner wird von einem Auseinanderbrechen der jetzigen Ajax Mannschaft geschrieben, sogar Trainer ten Hag habe um Vertragsauflösung gebeten, er sei bei ManU im Gespräch.