Bundesliga

Watzke enthüllt: Bayern zahlt wohl 150 Mio. Euro mehr Gehalt als der BVB

Hans-Joachim Watzke
Foto: IMAGO

Der FC Bayern dominiert die Fußball Bundesliga seit knapp einem Jahrzehnt nach Belieben und steuert auf seine zehnte Meisterschaft in Folge zu. Für BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hängt der sportliche Erfolg der Bayern sehr eng mit den Ausgaben für Spielergehälter zusammen.



Im Gespräch mit der „Sport BILD“ hat sich Watzke über die Dominanz der Bayern in der Bundesliga geäußert. Der 62-Jährige führt diese vor allem darauf zurück, dass der Rekordmeister in der Lage ist Top-Stars zu verpflichten und diesen entsprechend zu bezahlen.

„Es gibt eine Korrelation zwischen finanziellem Aufwand und sportlichem Erfolg“

Laut Watzke sind die Bayern dem BVB in Sachen Spielergehälter bereits deutlich enteilt: „Was man sich vor Augen halten muss: Der Abstand im Gehaltsvolumen zwischen dem Tabellenersten Bayern und dem Zweiten Dortmund beträgt mittlerweile wahrscheinlich mehr als 150 Millionen Euro. Und ist damit größer als der Abstand zwischen uns und Greuther Fürth auf Platz 18.“

Wie aus einem kürzlich veröffentlichten UEFA-Bericht hervorgeht, lagen die Kosten für Spielergehälter beim FC Bayern in der Saison 2020/21 bei 263 Mio. Euro. Damit liegt der Rekordmeister im Vergleich mit den europäischen Top-Klubs auf dem 6. Platz.

Der BVB-Boss ist fest davon überzeugt, dass „Geld Tore schießt“ und Erfolge garantiert: „Es gibt eine glasklare Korrelation zwischen finanziellem Aufwand und sportlichem Erfolg. Wer das nicht glaubt, der kann sich gern mal die vergangenen 20 Jahre bei Paris und Manchester City angucken – bevor die Scheichs investiert haben und danach.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Oder HSV oder Schalke angucken… kann auch sein, dass sie es seit Jahren einfach überragend machen. Und die Gelben eben nicht…

Ich hör nur mimimi. Als der BXB ein paar Spieltage vor Ultimo 9 Punkte Vorsprung hatte, lag es wohl auch daran, dass die Dortmunder Spielergehälter zu niedrig waren und man deshalb nicht alles daran gesetzt hat, den Vorsprung zu halten und es versammelt hat … Zudem muss es ja zumindest EINEN Verein geben, der die Bundesliga würdig in Europa vertritt. Das kostet halt.

Was für ein Lachsack, diese Nummer zieht er schon länger durch.

Nervig dieses Rummgerammere vom BVB!
Bayern jammert ja auch nicht rum, dass PSG, ManU, ManCity, Liverpool, Real oder Chelsea viel höhere Gehälter haben als wir!

Doch – genau das macht der FC Bayern eben auch schon!
Man hat des öfteren von Bayern Seite darauf hingewiesen, das Paris, ManCity, Chelsea, Real, Barca, Juve andere Möglichkeiten hat.
Watzke hat ja nicht gejammert. er hat darauf hingewiesen es zu erklären versucht woher die Unterschiede kommen – und das ist doch völlig ok – Oder darf er das nicht mehr sagen.

Un er hat als Vergleich auf die letzten 20 Jahre bei Paris und Manchester City hingewiesen. Es gibt das einen Zusammenhang. Und das sind schließlich auch Fakten.
Leider darf ja Chelsea verkauft werden und es geht weiter. Ich hätte die mal sehen wollen ohne die Millionen von Abramovicz
Eigentlich müßte der Abstand zwischen Bayern und Dortmund noch viel größer sein als 6 Punkte. Aber das liegt daran da sich Bayern eben leider Schwächen erlaubt und die Spieler zu oft ausfallen, verletzt sind und nicht ihre Leistung abrufen wie in Augsburg oder in Bochum.

…….eine Frage Herr Watzke, wohin sind den die Millionen aus den Verkäufen von Aubameyang, Dembele, Sancho und Co, wurde die für gemeinnützige Organisation gespendet?😂😂😂

Man tut Ihr mir leid……….müssen wir euch wieder die Gehälter zahlen damit ihr weiter arbeiten könnt, lach😆😆😆

Watzke ???
Den soll es ja auch ab und zu an den Kiosk am Borsigplatz ziehen und das eine oder andere Wässerchen/Plürre schlürfen, was in Doofmund Bier heisst, da ist solch ein Gejammer nur normal. Eventuell sollte man mal für eine Tatü-Box für die Biene Maja sammeln.

🤔 und trotzdem kann Dortmund sich Süle leisten und wir nicht?

Macht vermutlich 80 Prozent des Gehalts Gefüges aus. Wenn man hört wer alles Weg muss.

Die Gehälter sind ja beim BVB so niedrig, aber dem Süle zahlen sie mehr als Bayern wollte.. Komisch…

Wenn Haaland geht, Reuss einen leistungsbezogenen Vertrag bekommt, Schulz weg, Bürki weg, ….
Dann sind die wieder halbwegs flüssig.

Er hat auch mal wieder was zu sagen!!! Zumindest wird unser Toptorjäger bezahlt und schießt auch Tore im Gegensatz zum BVB, Haarland ist mal wieder umgeknickt!!! Leipzig fraglich