FC Bayern News

Salihamidzic in der Zwickmühle: Darum wird es ein spannender Transfer-Sommer für die Bayern

Hasan Salihamidzic
Foto: Getty Images

Der FC Bayern steht vor einem spannenden Transfer-Sommer. Die Münchner haben durchaus die eine oder andere Baustelle im aktuellen Kader. Die finanziellen Mittel sind jedoch beschränkt, da die Bayern weiterhin an ihrem Corona-Sparkurs festhalten. Aktuellen Medienberichten zufolge steht Hasan Salihamidzic ein entsprechendes Budget zur Verfügung. Der Sportvorstand muss damit jedoch gut haushalten.



Die Bayern haben sich im Winter dezent zurückgehalten in Sachen Neuzugänge und auf den qualitativen Kader verwiesen. Aktuellen Medienberichten zufolge werden die Münchner auch im Sommer kein Transfer-Feuerwerk abrennen. Demnach könnten in der bevorstehenden Wechselperiode mit Ryan Gravenberch und Noussair Mazraoui nur zwei Neuzugänge an die Säbener Straße wechseln.

Wie „BILD“-Fußballchef Christian Falk berichtet, hat der Aufsichtsrat der Münchner zwar ein durchaus ansehnliches Transfer-Budget für die bevorstehende Wechselperiode freigegeben. Das Problem ist jedoch: Hasan Salihamidzic muss damit nicht nur die Neuzugänge finanzieren, sondern auch die Vertragsverlängerungen von Robert Lewandowski & Co.

Fokus liegt auf den Vertragsverlängerungen von Neuer & Co.

Die Bayern-Bosse müssen damit abwägen, ob man das Geld für neue Spieler ausgibt oder in die Verträge der aktuellen Leistungsträger investiert, die jedoch alle samt Ü30 sind. Offen ist zudem, wie teuer diese ausfallen werden. Dem Vernehmen nach fordern sowohl Thomas Müller als auch Manuel Neuer und Lewandowski alle samt eine Gehaltserhöhung. Während die Gespräche mit Müller bereits laufen und es bei Neuer eine klare Tendenz in Richtung Verbleib gibt, bahnt sich bei Lewandowski ein echter Vertragspoker an. Gerüchten zufolge verdient dieser aktuell zwischen 23-25 Mio. Euro und die Bayern rechnen damit, dass dessen Berater Pini Zahavi nochmals einen Aufschlag fordern wird.

Gravenberch und Mazraoui sollen kommen

Klar ist aber: Auf der Rechtsverteidiger-Position möchte man unbedingt personell nachlegen. Hier gilt Noussair Mazraoui als absoluter Wunschkandidat. Der Marokkaner ist ablösefrei im Sommer zu haben, steht jedoch auch beim FC Barcelona auf dem Zettel. Stand heute ist es vollkommen offen, ob die Bayern den Zuschlag erhalten werden.

Bei Ryan Gravenberch sieht es indes deutlich besser aus. Der 19-jährige Youngster soll den bevorstehenden Abschied von Corentin Tolisso kompensieren. Klub und Spieler stehen bereits kurz vor einer Einigung. Auch die Verhandlungen mit Ajax schreiten voran.

Laut der „Sport BILD“ könnten die Bayern auf die Verpflichtung eines neuen Innenverteidigers verzichten. Demnach soll Benjamin Pavard die Nachfolge von Niklas Süle im Abwehrzentrum antreten. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass Mazraoui zum Rekordmeister wechselt und Pavard hinten rechts ersetzt. Auch Julian Nagelsmann hat dieses Szenario bestätigt.

Eine weitere Option wie man weitere Neuzugänge ermöglichen kann, ist der Verkauf von Spielern. Die Liste an potenziellen Verkaufskandidaten ist lang. Hierzu gehören Marc Roca, Marcel Sabitzer, Bouna Sarr und Joshua Zirkzee. Wie viel Geld diese Transfers jedoch einbringen würden ist offen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

So, jetzt will ich doch hier auch mal Likes einsammeln, mal einige der Floskeln loswerden, die man hierfür in diesem Forum braucht:
Kahn und Brazzo machen das schon
Weg mit den Legionären
Ich würde Lewandowski, Müller und Neuer keinen Cent mehr bezahlen
Lasst die jungen Wilden ran
Corona ist an allem Schuld

Last edited 2 Monate zuvor by Randy Gush

Last Sie von der Leine aber ganz ohne die alten Hasen geht es auch nicht

Und noch ein schöne Phrase, die hier viele toll finden:
Ich bin dafür, dass die Spieler bei ihren Vertragsverlängerungen auf Geld verzichten sollen wegen Corona

Für die Floskeln ist hier Keskic zuständig!

Ich finde es auf jeden Fall amüsant, dass man plötzlich Likes bekommt, wenn man den Neidfaktor bedient oder ernsthaft das Management lobt.

dann solltest du dir mehr den FC Bayern II anschaun und deren Kader kommentieren … für die Allianzarena brauchst du kein Ticket mehr 😉

Falls dem so sein sollte was der Alleswisser Falk schreibt, braucht sich auch keiner mehr über Brazzo aufregen! Mit einem beschränktem Budget kann man nunmal nicht zaubern.
Und ja. Niemand ist größer als der Club. Auch die genannten 3 nicht. Wenn die zu dieser Zeit und in ihrem Alter noch mehr verdienen wollen, dann muss das wohl ein anderer Verein bezahlen! Man kann das Gehaltsgefüge nicht immer weiter nach oben schrauben.

Als ob Brazzo nicht selber Schuld daran hätte, dass wenig Budget da ist.

Alaba, Boateng, Süle, Tolisso. Alle gratis vom Hof gejagt.
Flick vergrault, dafür 25 Mio für neuen Trainer ausgegeben.
80 Mio für Hernandez.
Spielergehälter in die Höhe getrieben, durch Verpflichtungen von Hernandez und Sane.

Brazzo hat ganz locker mal 100-200 Mio durch schlechtes Management verballert.

Kann’s nicht mehr hören,Neuer Vertrag mit Adidas 200 Mio + jetzt schon in der CL fast 100 Mio einnahmen plus die Merchandising einnahmen weil ja jeder ein Trikot mit 5⭐⭐⭐⭐⭐ kaufte oder noch
kaufen will.Saar verdient 2 Mio!!!Weg mit ihm dann sind schon 2 Mio mehr zu Verteilen.Problem ist nur,Mann muss so nen Super Sportdirektor finden wie wir ihn haben der diesen Fehleinkauf haben will.Leider hat niemand so nen erfahrene Sportchef wie wir.😱😱

Wie wäre es mit Dir? Scheinst ja voll die Ahnung zu haben…

Da gebe ich dir Recht
Zur Not Sarr ablösefrei gehen lassen sofern der Verein Brazzo auch nimmt!!!
Jetzt mal im ernst:
Süle und tolisso gehen ablösefrei da spart man auch das Gehalt
Roca soll verkauft werden da spart man auch das Gehalt + eine Ablöse
Dann noch wie gesagt Sarr verkaufen
Ich bekomme die Krise wenn ich sehe was unser Sportchef in den letzten Jahren verbockt hat!!!

Hias, suche dir bitte einen anderen Verein und las uns endlich in Ruhe mit deinem geistigen Dünnschiss.

Mal ein weng langsam, als Hernandez zu den Bayern wechselte waren auch noch ein Rummenigge und Hoeneß involviert, also in der Sache hat nicht nur Brazzo „versagt“, damals haben diese beiden Herren auch ihren Senf zugeben müssen. Und Upamecano nach einer 3/4 Saison so abzukanzeln ist auch nicht gerecht, ich möchte nur daran erinnern, dass auch er schon gute Spiele für Bayern abgeliefert hat und das in seinem Alter noch Fehler passieren ist normal. Alle die hier die Goschen aufreissen gegen ihn sollten mal schauen wieviel Dreck bei ihnen vor der Tür liegt!

Gut gekonntert Upa ist die Zukunft für Bayern

.. aber aber, wer wird denn gleich so ausfällig werden. Dafür lieben wir doch den Fussball und diese Foren, damit wir so herrlich streiten können, was auch gut ist, solange ein gewisses Niveau erhalten bleibt. Man kann durchaus scharf kritisieren, so lange es keine Beleidigungen unter der Gürtellinie gibt. Allerding lese ich hier in den Repliken von „Dreck vor der Türe“ und „geistigem Dünnpfiff“, was entweder Totschlagargumente oder besserwisserisch oder sogar beleidigend daher kommt. Auf gut DEUTSCH: anderen Dinge vorzuwerfen, welche man selber aus fabriziert, nimmt dem ganzen den Humor und den Spass. Ich finde jeder darf mit diskutieren und auch mal vertragen, wenn er gut gekontert wird. Aber Fäkalsprache und anderen Vorzuschreiben was sie zu tun und denken haben, wird irgendwann gefährlich. Fröhliche Zeit euch allen…

Also ich bin neu hier und ich möchte mal meine Sicht der Dinge dar legen.
In den Medien wird immer wieder ein Kontakt zwischen Lewa und Barcelona gebracht.
Aus Sicht von Fairplay dürften die dank ihrer Schulden in Milliarden höhe gar nicht solche Transfers tätigen.
Aber Papier ist geduldig. Es muss verboten werden , zuallererst müssen sie ihre Schulden abbauen. Und das geht nicht indem sie Spieler wie Lewandowski kaufen. Dann hätten sie auch Messi behalten können.

Nur einen starken Rechtsverteidiger holen, wenn Gnabry gehen sollte, dann reagieren. Ansonsten haben wir fürs Mittelfeld Kimmich, Goretzka, Musiala, die gesetzt wären. Bei Bedarf kann man auch im Winter noch reagieren. Den etablierten wo Vertragsverlängerungen anstehen, auf keinem Fall mehr bezahlen.

Kann man sich das wirklich vorstellen, das ein Thomas Müller den Verein verlässt, wenn er keine Gehaltserhöhung bekommt? Ich meine, er ist 32 und verdient 20 Mio. Da muss er erstmal einen Verein finden, der ihm das bezahlt und – da muss er sich auch erstmal so wohlfühlen wie aktuell beim FCB. So ein Wechsel ist auch ein Stück weit ein Risiko. Muss ja nicht immer alles reibungslos klappen. Siehe Schweinsteiger bei ManU…. Der Ur-Bayern in Manchester oder Paris….!?!? Das passt nicht

Wenn es Bayern versäumt, Nico
Schlotterbeck zu verpflichten, sind sie selber Schuld. Warum andere Verteidiger, wenn es in Deutschland solche Leute gibt. Neuer, Lewandowski, wo sind bei diesen Beträgen die Probleme? Halten. Dafür Brazzo zum Teufel jagen.

Wenn man gute Leute nicht verpflichtet dann wird die Konkurrenz stärker. Siehe Süle. Auch einen Gnabry sollte man unbedingt halten, bevor der auch nach Dortmund geht.

Man muss auch mal gönne könne! Mal ein Jahr auf den Titel verzichten und die jungen ran lassen! Der vierte Platz reicht auch für die Champions League

Wo ist denn das berühmte Festgeldkonto ausgegeben für mittelmäßige Spieler wird doch genug rein geholt entweder holt man neue Spieler oder lässt es sein.

Ich bin echt enttäuscht das Lewa, Müller und Neuer noch mehr Geld verdienen wollen. Ich würde natürlich auch mehr als meine 37000 jährlich verdienen. Würde ich 15.000.000 verdienen braüchte ich nicht noch 5 mehr! Was glauben die Fußballspieler und ihre Berater was sie eigendlich sind! Und das schlimmste ist das wir Fans die Gehälter im Grunde zahlen. Ich bin super Fan aber denke schon darüber nach meine Abos bei Sky und Dzan zukündigen und den Fussball nicht mehr zu unterstützen.

Naja ganz so einfach ist es leider nicht. Denn die Spieler Gehälter werden natürlich durch den Markt bestimmt und solange sie den Vereinen überhaupt ermöglichen so viel Umsatz und Gewinn zu erzielen ist es wirtschaftlich gesehen leider völlig normal was sie an Gehalt bekommen. Sont hate the Player hate the game und das game heisst Kapitalismus!!!