Transfers

Enthüllt: So viel Gehalt fordert Rüdiger – Werden die Bayern nochmal schwach?

Antonio Rüdiger
Foto: Getty Images

Antonio Rüdiger galt lange Zeit als die Wunschlösung für die Nachfolge von Niklas Süle beim FC Bayern. Medienberichten zufolge ist der 29-jährige Innenverteidiger den Bayern jedoch zu teuer und zu alt. Wie nun bekannt wurde, fordert der deutsche Nationalspieler jedoch weniger als bisher angenommen. Werden die Bayern nochmal schwach?



Ende des vergangenen Jahres, noch bevor die Bayern mit zahlreichen anderer Innenverteidigern in Verbindung gebracht wurden, stand der Antonio Rüdiger ganz weit oben auf der Wunschliste von Hasan Salihamidzic. Dem Vernehmen nach gab es im Dezember 2021 einen ersten Kontakt zwischen dem FCB-Sportvorstand und der Spielerseite. Seitdem hat sich jedoch nichts mehr getan. Übereinstimmenden Meldungen hat sich der Rekordmeister aus dem Transferpoker um den Chelsea-Star zurückgezogen.

Rüdiger fordert 14 Mio. Euro pro Jahr

Rüdiger-Berater Sahr Senesie wurde vergangene Woche in Barcelona gesichtet. Wie „Sky“ berichtet, bemühen sich die Katalanen derzeit intensiv um den DFB-Star. Laut der spanischen „SPORT“ kann sich Barcelona den Abwehrspieler aber nicht leisten. Demnach fordert Rüdiger ein Netto-Jahresgehalt in Höhe von 7 Mio. Euro, was ca. 14 Mio. Euro brutto entspricht. Zudem wird ein Handgeld fällig, dessen Höhe nicht bekannt ist.

Damit ist Rüdiger günstiger als bisher angenommen. Die „BILD“ hatte zuletzt berichtet, wonach dieser zwischen 15-16 Mio. Euro fordert. Klar ist: Rüdiger würde, rein sportlich betrachtet, ideal ins Beuteschema des FCB passen. Der deutsche Nationalspieler ist ein echter Leader-Typ, sehr kommunikativ auf dem Platz und verfügt über viel internationale Erfahrung.

Nagelsmann hofft auf einen neuen Innenverteidiger

Es wird spannend zu sehen, ob die Bayern unter Umständen nochmals schwach werden und sich in den Rüdiger-Poker einschalten. Der Vertrag beim FC Chelsea läuft im Sommer aus und die Blues können dieses, stand heute, aufgrund der anhaltenden Sanktionen nicht verlängern.

Julian Nagelsmann hat zuletzt betont, dass die Münchner weiterhin Ausschau halten nach einem Süle-Nachfolger: „Wir sind auf dem Markt aktiv und schauen, was auf der Position geht. Das Gesamtgefüge muss immer passen, wenn man einen Spieler verpflichten.“ Der 34-Jährige zeigte sich jedoch sehr zurückhaltend diesbezüglich: „Ich kann unter Garantie nicht versprechen, dass wir einen Innenverteidiger holen.“

Dem Vernehmen nach soll Benjamin Pavard kommende Saison ins Abwehrzentrum rücken. Voraussetzung dafür wäre jedoch, dass die Bayern bei Noussair Mazraoui den Zuschlag erhalten. Die Gespräche mit dem Marokkaner sind weit fortgeschritten, aber auch hier buhlt der FC Barcelona um den Profi von Ajax Amsterdam.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Warum nicht Pavard gut verkaufen und dafür Rüdiger und Mazraoui holen..für Beide etwas Handgeld, aber dafür ablösefrei, evtl springt ein großer Teil der Ablöse von Gravenberg auch mit raus..

Vielleicht kann man auch Sarr zum Innenverteidiger umschulen.

um gottes willen

Warum nicht ins Tor stellen.

Weil sowas nur auf einem PC Spiel funktioniert.

Na 14 Millionen ist jetzt wirklich deutlich günstiger. Wer da nicht zuschlägt 🤦

Ich würde zuschlagen. Vllt versuchen auf 12 runter zu verhandeln. Aber er wäre der Leader in der Abwehr der laut wird, wie Hummels mal. Seit her haben wir keinen wirklichen Chef in der Abwehr mehr….
Ich würde ihm auch ein 5 jahresvertrag anbieten…

Für Gnabry keine 15? aber für Rüdiger 14mil. super

Wenn Rüdiger von Anfang an nicht kommen will erübrigt sich jede Verhandlung er sieht dann Bayern nur als Notnagel weil Barcelona wahrscheinlich nicht das zahlt was er sich vorstellt

So isses. Lieber versuchen Gnabry zu halten

Der ist meines Erachtens schon zu alt! Da würde ich für kleines Geld lieber den Nianzou aufbauen. In der Innenverteidigung reichen 4 Spieler

Genau so denke ich auch wenn man sieht hat Ajax den richtigen Weg man muss es ja nicht gleich so machen aber vielleicht so ähnlich

weglassen !!!
Ginter und Brooks holen beide ablösefrei

Ich bin nicht überzeugt von Rüdiger da gibt sich Genialität und absoluter Wahnsinn die Hand!
Dafür sind 14 Millionen zu viel!
Dann lieber einen Schlotterbeck holen der hat zwar auch seine Fehler aber der ist jung und bringt viel mit!
Der Junge hat Potential für ein ganz großer zu werden!!

Ich finde Jerome sollte noch Mal