Champions League

CL-Favorit FC Bayern? Benzema hat keine Angst: „Sie kassieren zu viele Tore“

Karim Benzema
Foto: Getty Images

Für viele Fans, Medien und Experten gehört der FC Bayern zu den Top-Favoriten in dieser Saison. Die Münchner sind bisher noch ungeschlagen in der Königsklasse. Real-Star Karim Benzema hat jedoch keine Angst vor dem deutschen Rekordmeister und stichelt gegen die wacklige Defensive der Nagelsmänner.



Heute Abend startet die Champions League-Saison 2021/22 in die heiße Phase. Die ersten beiden Viertelfinal-Partien stehen an. Manchester City empfängt Atletico Madrid und Benfica Lissabon bekommt es mit dem FC Liverpool zu tun.

Die Statistik-Experten von „FiveThirtyEight“ sehen in ManCity den absoluten Top-Favoriten. Die Titelchancen von Ex-Bayern-Coach Pep Guardiola und seiner Mannschaft werden auf 31 Prozent geschätzt. Dich dahinter folgt der FC Bayern mit 27 Prozent.

Benzema ist nicht beeindruckt von den Bayern

Aus Sicht von Real-Stürmer Karim Benzema gehören die Bayern in dieser Saison nicht zu den Top-Favoriten: „Bayern ist eine Mannschaft, die Tore schießt, aber auch viele kassiert“, erklärte der 34-Jährige im Gespräch mit der „L‘Équipe.“ Angst und Bange wird dem Franzosen nicht, wenn er die Bayern spielen sieht: „Ich sehe ihre Spiele und manchmal laufen sie in Konter, bei denen zwei Verteidiger auf vier Angreifer treffen.“

Einen klaren Favoriten sieht der Angreifer derzeit nicht. Zudem ist sein „Angstgegner“ bereits ausgeschieden: „Das Team, das mir am meisten Angst gemacht hat, war Paris.“ Mit drei Tore im Rückspiel gegen PSG war Benzema maßgeblich beteiligt daran und schoss Real quasi im Alleingang ins Viertelfinale. Dort bekommen es die Königlichen nun mit dem Titelverteidiger FC Chelsea zu tun.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wo er Recht hat hat er (leider) Recht.
Leider scheint mir die Defensive unter Nagelsmann noch anfälliger geworden zu sein. Von daher wäre Liverpool ( die mit Benfica ja fast ein Freilos in der CL haben) eine riesige Hürde im HF: Defensiv und Offensiv Top.

Naja , Real steht aktuell aber nicht besser da , weder national noch international.

Wenn Du Dir mal aufmerksam den Bericht durchlesen würdest und ebenso meinen Post würdest Du merken, dass niemand auch nur ansatzweise behauptet hätte, dass Real besser als Bayern wäre.
Und das Bayern heuer nicht gut in der Defensive ist sieht doch ein Blinder mit Krückstock.

Bayern steht nicht schlechter da als in den Jahren zuvor wenn man sich die Anzahl der Gegentore anschaut. Dafür spielen sie noch offensiver.

Der Herr sollte die Goschen mal nicht zu voll nehmen, was für z. T. Gurkentruppe Real hat konnte man letztens im Classico gegen Barca bewundern.

Wenn Du Dir mal aufmerksam den Bericht durchlesen würdest würdest Du merken, dass niemand auch nur ansatzweise behauptet hätte, dass Real besser als Bayern wäre.
Und das Bayern heuer nicht gut in der Defensive ist sieht doch ein Blinder mit Krückstock.

Das Real weiter gekommen ist liegt nur daran das PSG im Rückspiel fast einen Totalausfall hatte. Beim 0:4 gegen Barca hat man ja gemerkt das Real nicht annähernd in ihrer besten Verfassung ist. Real hat außerdem nur 3 Gegentore weniger bekommen als Bayern in der Liga, dafür hat Bayern aber 24 Tore mehr 🤷🏼‍♂️

Last edited 2 Monate zuvor by Pyran

Verstehe die Aufregung hier im Forum nicht. Benzema sagt:
„Bayern ist eine Mannschaft, die Tore schießt, aber auch viele kassiert“, … „Ich sehe ihre Spiele und manchmal laufen sie in Konter, bei denen zwei Verteidiger auf vier Angreifer treffen.“

Genau das sieht doch jeder von uns, der unsere Spiele auf Sky oder Dazn, sieht auch!

Gut gesehen Randy. Und mit einem weiteren offensiven Verteidiger wird es auch nicht besser.