Transfers

Bericht: Bayern sucht weiterhin einen neuen Innenverteidiger

Niklas Süle
Foto: IMAGO

Mit Ryan Gravenberch und Noussair Mazraoui steht der FC Bayern kurz davor seine ersten beiden Sommer-Neuzugänge unter Dach und Fach zu bringen. Aktuellen Medienberichten zufolge könnte sich auch noch etwas in der Innenverteidigung tun.



In den vergangenen Tagen machten Meldung die Runde, wonach die Bayern ihre Suche nach einem neuen Innenverteidiger eingestellt hätten. Nach Informationen der „BILD“ soll Benjamin Pavard ab der kommenden Saison ins Abwehrzentrum rücken und die Nachfolge von Niklas Süle antreten. Auch Youngster Tanguy Nianzou wird laut dem Blatt eine größere Rolle spielen.

Wie der „kicker“ jedoch erfahren haben will, haben die Münchner nach wir vor Hoffnung, einen passenden Innenverteidiger in den bevorstehenden Wechselperiode zu finden.

Aktuell gibt es keine heiße Spur

Laut dem Fachblatt genießt die Suche nach einem neuen Innenverteidiger weiterhin großes Priorität an der Säbener Straße. Auch Julian Nagelsmann hat zuletzt betont, dass man weiterhin den Markt sondiert.

Klar ist aber: Die (finanziellen) Rahmenbedingungen erschweren die Suche deutlich. Während Kandidaten wie Antonio Rüdiger, Gleison Bremer oder Nico Schlotterbeck den Bayern zu teuer sind, gibt es bei DFB-Nationalspieler Matthias Ginter Zweifel, ob dieser den Rekordmeister qualitativ verstärken würde.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
38 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Alaba, Boateng, Süle. FC Bayern, wieviele deiner guten Innenverteidiger willst du vergraulen?

Brazzo: Ja

Einen Fußballverein als wirtschaftliches Unternehmen zu managen ist immer noch kein FIFA Videospiel… und wenn du Boatengs Leistungen bei Lyon beobachten und richtig einschätzen würdest, hättest du ihn in der Aufzählung außen vor gelassen.

Vielleicht passt Boateng nicht zu Lyon?

Bei Bayern hat er im Sommer 2021 die Einstufung „internationale Klasse“ vom Kicker bekommen.

Also absolut keine Einstufung, die es rechtfertigt, einen Spieler so vom Hof zu jagen, wie es bei Boateng gemacht wurde.

In Lyon ist er aber nur Ersatz.

Außer Süle finde ich die Abgänge nicht so schlimm. Alaba wollte einfach zu viel Gehalt und Boateng spielt mittlerweile sehr schwach und seine Skandale helfen den Verein auch nicht wirklich

Alaba hat schon oft bei Bayern verlängert. Nie gab es Probleme.

Aber wenn du einen Hernandez verpflichtest und dafür mit Geld nur so um dich wirfst, dann will ein Alaba eben auch im Vergleich dazu angemessen bezahlt werden.

Wer den Alaba Abgang nicht schlimm findet, der hat nicht verstanden, dass deswegen jetzt einfach mal 50 Mio Euro in der Kasse fehlen.

Unsinn, Alaba wollte ums verrecken zu Real, dort soll er jetzt um die 30 Mio verdienen. Der Verein hatte zu keiner Phase eine Chance, den Vertrag zu verlängern.

So ist es!

Ganz andere Gemengelage. Die Ablöse war durch eine Klausel. Wenn du ihn willst, was verständlich war, als Weltmeister, Stammspieler und Leistungsträger, musst die halt zahlen. Damals ging das, da hatte Bayern noch 100% Einnahmen. Gehalt ist hoch ja, nur kein Spieler wechselt für weniger Gehalt, zum nicht in dem Alter und der Perspektive.
Alaba kam aus der eigenen Jugend und hat übrigens schon richtig gut verdient und Bayern hat ihm auch sehr viel geboten. Nur wollten sein Berater und er halt noch mehr. Nennt man auch Gier. Hätte ich ihm dann auch nicht gezahlt. Ohne Corona wäre Bayern vermutlich darauf eingegangen, nur ist das die Realität und nicht Karrieremodus von FIFA oder PES

Alaba ist der bislang schlimmste Abgang, zum Einen weil keine Ablöse erzielt für einen der besten und begehrtesten IV und zum Anderen weil er der Abwehrchef war und extrem gut mit Boateng harmoniert hat. Boateng war bei uns extrem stark, sodass auch Süle, auch wenn er fit war, keinen Platz in der ersten 11 von Hansi hatte. Davies-Alaba-Boateng-Pavard, das war die Stammelf. Süle-Abgang wird man gut verkraften.

Wenn man nur nach den Werten wo es als IV hauptsächlich ankommt schaut, war Alaba nur Mittelmaß, da schwach im Zweikampf. Aber es hat es durch Übersicht, Tempo und seinem Aufbauspiel wettgemacht. Daher tatsächlich ein Verlust, ich hätte ihm aber das geforderte Gehalt auch nicht gezahlt. Vll vor Corona. Da wäre es zwar immer noch überzogen, aber da konnte man es sich halt leisten.

du hast lucio vergessen 😀

Un was ist mit C. Lell??? 🙂

Boateng war längst über seinen Zenit, Alaba wollte weg und Süle war auch nicht wirklich eine zuverlässige Stütze. Insofern kann man dem Verein nichts vorwerfen!

hahahaha

Einfach mal 100 Mio Euro an Marktwert verschenkt, aber dem Verein kann man nichts vorwerfen! 😂😂😂

Der ist jetzt mal richtig gut.

Last edited 2 Monate zuvor by Hias

Da ist er wieder der PC Fußballmanager.. Na heute schon einen Titel geholt oder nur Geld verbrannt… Ähh eingenommen… 🙂

Genau, der Typ kennt Bayern nur aus der Bild Zeitung und postet immer den gleichen Müll. Vielleicht darf er morgen irgendwo das Spiel schauen.

Nein vorwerfen nicht. Es ist genau richtig gewesen, selbst mit Alaba. Nur kann man auch nicht von einem Hernandez erwarten, gleich den Alaba zu machen. Ich finde, er macht es auf seine Art gut. Upamecano wird sich in Zukunft anders zeigen. Man weiß ja, was in ihm steckt und Nianzou hat sehr gute Anlagen, Pavard stets zuverlässig, das passt. Am besten dann in Zukunft De ligt, ein Jahr vor Vertragsende oder ablösefrei, holen. Das wärs doch.

Man sollte aber auch mal das Wirtschaftliche im Auge behalten. Alle 3 IV haben uns ablösenfrei verlassen! Auf der anderen Seite muss man nun schaune, dass man wieder einen dazukauft. Ohne das sportliche zu beurteilen. Wem es noch nicht aufgefallen ist, dass läuft schon seit Jahren so… Der Verein ist auch von Transfereinnahmen abhängig (Nächstes Beispiel: Tolisso).

Genauso Verantwortungslos wäre es, aus wirtschaftlicher Sicht, mit Gnabry und Lewandoski in das letzte Vertragsjahr ohne Verlängerung zu gehen. Es ist ganz klar man sie dann verkaufen müsste. Verstehe dann OK überhuapt nicht, wie man davon reden kann, dass man alle Zeit der Welt hat, so ein blödsinn. Die Entscheidungen müssen in den nächsten 1-2 Monate getroffen werden, dass weiss auch Lewandoski und Gnabry, daher sind auch deren Berater schon fleißig unterwegs und holen alternative Angebote ein…
Bei Gnabry würde ich aktuell nicht mehr lange rummachen, entweder verlängert er oder er soll/muss gehen… Eigenwerbung macht er derzeit kein.

Du kannst aber Alaba nicht zu einer Unterschrift zwingen, wenn der seine Koffer schon in Madrid geparkt hat. Und wer hätte für Boateng noch einen Cent bezahlt. Er war kein Spieler für die Zukunft, seine Zeit ist passe. Wieso hat ihn Jogi und Flick nicht zurück geholt? Tolisso? Weg mit ihm. Der schafft es leider nicht. Süle hat sich verzockt, aus einem Premier League Verein wurde Dortmund. Zum gleichen Geld was Bayern ihm auch geboten hat.

Ja Alaba war ein Verlust, auch wenn seine Werte im Sachen Zweikampf schlecht waren. Aber er hat halt ne gute Übersicht, genügend Tempo und konnte, genau wie Boateng Aufbauspiel. Nur die Gehaltsforderungen sind halt überzogen gewesen. Fazit: Der Abgang war schade, aber jeder mit wirtschaftlicher Vernunft hätte ihn ziehen lassen. Boateng war klar, dass er geht. Hatte sich unter Flick zwar wieder berappelt, aber war jetzt nicht so, dass er Bäume ausgerissen hat wie von 2012-2016. Süle ist solide, aber mehr auch nicht. Man hätte schon mehr tun können, wenn die Berichte überhaupt stimmen, nur hat er halt das gute Angebot abgelehnt und sich für Dortmund entschieden. Mir persönlich gefällt er nicht so gut wie Hernandez, dazu behebig, aber ist Geschmacksache.

Alles genau richtig✔

Gleison Bremer oder Ndicka

hernandez, nianzou, upa, pavard, c. richards, ich würde niemanden mehr holen.

Das ist eben eine Frage von Anspruch. Wenn Du in der europäischen Spitze mithalten willst, dann kommst Du mit dieser Abwehr nicht weit!
Richards ist zweitklassig, Pavard passt auf außen nicht in den Spielplan der Bayern und als IV wissen wir nicht, was er kann. Hernandez ist bestenfalls Durchschnitt.

Ich habe etwas Hoffnung, dass sich das Duo Nianzou/Upamecano noch auf einem hohen Niveau einspielt. Aber für die Ambitionen der Bayern ist diese Abwehr zu wenig!

Last edited 2 Monate zuvor by Andy Rush

Genau.
Es ist immer eine Frage der eigenen Ziele.

Will ich „nur“ Dt. Meister werden?
Oder will ich weiterhin um die CL mitspielen können?

Die 5 von mr t genannten Spieler werden nicht ausreichen, wenn die schweren Brocken in der CL kommen.

Es kommt doch schon der Marokkaner hinzu und wenn Nagelsmann weiter lieber Dreierkette spielt ist ein weiterer Verteidiger nicht zwingend notwendig. Oder doch Ginter, der auch anderweitig verwendet werden kann.

Ich tippe da auf einen Tausch mit PSG … Objekt Thilo Kehrer … Würde Sinn ergeben …

Tausch?

Ja gegen Sarr 😉

Du wirst es nicht glauben Andy, Bouna Sarr steht bei einigen Clubs in Frankreich auf dem Zettel, und. A. Lyon.

Man will oder kann kein Geld in die Hand nehmen. Dann würde eigentlich nur Ginter übrig bleiben. Kostet keine Ablöse, bringt uns allerdings sportlich auch nicht unbedingt weiter. In Nianzou und Upa scheint man auch nicht das allergrößte Vertrauen zu haben.

Angesichts der aktuellen IV, schreckt mich ein Ginter inzwischen auch nicht mehr…

Der würde keine 15 Mio. fordern. Solider Abwehrspieler, nicht mehr und nicht weniger.

Ich bringe mal fogenden Gedanken mit ein: Uns fehlt ein Leader in der Abwehr. Unsere Abwehr besteht aber dann künftig aus 4 Franzosen. Da sehe ich schon ein sprachliches Problem, da auch die Kommunikation mit dem Torhüter, aber auch mit den anderen Mitspielern wichtig ist! Aus meiner Sicht ist es schwierig, dass sich einer von den Vieren als Leader entwickelt! Von daher würde ich Hernandez verkaufen, Schlotterbecke kaufen – auch weil man ihn nicht auch noch dem BVB überlassen sollte – und womöglich wäre dann auch noch Geld für jemand anderes über! Fände die Besetzung in der Abwehr sonst auch recht dünn!

Das ist aufjedenall mal ein Hausgemachtes Problem..Und das sie Süle haben Ziehen Lassen will mir einfach nicht in den Kopf seine Gehaltsvorstellungen waren nicht extrem überzogen und er war oder ist genau der agressive Leader den es braucht und auch im Spiel Aufbau gut zu gebrauchen..ja er hatte auch seine Fehler hier und da, dennoch einer der besten zumindest in der Bundesliga..
Und jetzt suchen wir händeringend einen Neuen den es natürlich auch nicht günstiger gibt zumindest nicht auf dem Süle Niveau..

Alle, die schon einen Haufen Kohle in den Allerwertesten geschoben bekommen und dann immer noch mehr wollen, gehen lassen, denn unter anderem dafür hat der Zimmermann das Loch in der Wand gelassen. Ich habe und werde auch keinem dieser Gierschlunde eine Träne nachweinen und an Bayern ihrer Stelle wären diese Wesen für die Zukunft Luft.

Warum holt man nicht Nico Schlotterbeck dafür würde ich den Hernandes verkaufen der a das komplette Gehaltsgefüge bei Bayern durcheinander gebracht hat zweitens sehr verletzunganfällig ist und drittens seine hohe Ablöse bisher keinesfalls rechtfertigen könnte.