FC Bayern News

Auch wegen Nagelsmann: Darum hat Lewandowski ernsthafte Wechselgedanken!

Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

Verlässt Robert Lewandowski den FC Bayern am Ende der Saison? Der 33-jährige Top-Torjäger wird derzeit intensiv mit einem Wechsel zum FC Barcelona in Verbindung gebracht. Aktuellen Medienberichten zufolge hat der Pole ernsthafte Wechselgedanken.



Lewandowski wird schon seit Jahren mit einem vorzeitigen Bayern-Abschied in Verbindung gebracht. Zuletzt wurde es im Sommer 2019 richtig ernst, als Real Madrid sich um den FIFA-Weltfußballer bemüht hatte. Damals legten die Bayern jedoch ihr Veto ein und der Stürmer verlängerte kurze Zeit später, auch dank einer satten Gehaltserhöhung, seinen Vertrag vorzeitig beim Rekordmeister.

Dieses Szenario ist diesen Sommer sehr unwahrscheinlich. Neben den schwierigen finanziellen Rahmenbedingungen, gibt es zahlreiche andere Gründe, die einen Lewandowski ins Grübeln bringen den FCB nach sieben Jahren zu verlassen.

Lewandowski ist offen für eine neue Herausforderung und unzufrieden in München

Wie „SPORT1“ berichtet, macht sich Lewandowski intensive Gedanken darüber im Spätherbst seiner Karriere nochmals eine neue sportliche Herausforderung anzutreten. Mit den Bayern hat er national und international alles gewonnen. Zudem hat er zahlreiche persönliche Rekorde gesammelt und sich schon längst einen Platz in den Geschichtsbüchern der Bundesliga gesichert.

Laut dem TV-Sender wirkt der Pole zudem zunehmend unzufriedener an der Säbener Straße. Demnach ist die Körpersprache des Stürmers in letzter Zeit auf als auch neben dem Platz sehr negativ. SPORT1 beruft sich dabei auf „mehrere mannschaftsnahen Quellen“. Der Angreifer soll zudem intern schon häufiger Kritik an der sehr offensiv ausgerichteten Taktik von Trainer Julian Nagelsmann geäußert haben. Lewandowski ließ auch bereits öffentlich immer wieder Mal durchblicken, dass er mit der Spieleweise des 34-Jährigen seine Probleme hat, wenn teilweise mit 5-6 Offensivspielern auf dem Platz stehen.

Lockrufe aus Barcelona und sein persönlicher Karriereplan

Interessant ist zudem: Nach „SPORT1“-Informationen hat Lewandowski bereits vor Jahren einen klaren Karriereplan mit seinem Ex-Berater Cezary Kucharski aufgestellt. Dieser sah ursprünglich vor, dass der Angreifer die Bundesliga in Richtung Spanien verlässt und seine Karriere im Anschluss in den USA beenden möchte. Demnach möchte Lewandowski damit auch für seine Zeit nach der aktiven Laufbahn vorsorgen und seine Marke „RL9“ weltweit stärken.

Der Traum von der spanischen La Liga war stets zum Greifen Nahe und diesmal könnte die letzte Chance für den Polen sein, seinen Karriereplan nochmals aktiv zu verfolgen. Ein Karriereende in der Bundesliga war ursprünglich nie vorgesehen.

Last but not least soll auch der FC Barcelona ein interessant und reizvolles Gesamtpaket anbieten. Dem Vernehmen nach winkt Lewandowski ein 2-Jahresvertrag (mit Option auf ein drittes Jahr) mit einem Gehalt von 35-40 Mio. Euro bei den Katalanen. Damit würde er nochmals einen ordentlichen Zuschlag erhalten. Gerüchten zufolge verdient Lewandowski beim FCB derzeit „nur“ 23-25 Mio. Euro. Klar ist: Solche Zahlen wie in Barcelona, kann und wird der FC Bayern ihm nicht anbieten. Auch persönlich ist die Familie Lewandowski durchaus offen für einen Wechsel nach Spanien.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
37 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Gute Reise!

Genau und dann endlich das System 2 3 5 mit Neuer als Libero.

Wird schon werden. Die Mediziner krempeln schon die Ärmel hoch.

35-40 Mio…. 😂😂😂😂😂😂

…und das bei diesem Schuldenstand bei Barca

absolut lächerlich wenn da was dran wäre

Ich bin mir tatsächlich relativ sicher, dass Lewandowski den Verein verlassen möchte. Wird natürlich eine Geldfrage sein, ob Bayern bereit ist ihn abzugeben. Aufgrund des konsequenten Nichtagierens im Fall Lewandowski in den letzten Monaten zeigt sich, dass der Vorstand insgeheim nicht traurig über den Weggang sein würde , offiziell würde man natürlich Krokodilstränen vergießen.

Die aufgeführten Gründe für einen Weggang finde ich alle sehr nachvollziehbar und in Summe ein starkes Pfund. Selbst ich als Fan merke ja, dass sich der Verein unter Kahn, Hainer und Brazzo enorm ändert. Für mich zum Unguten, aber das kann man auch anders sehen, ist persönlicher Geschmack.

Enorm schwierig dürfte es werden einen auch nur einigermaßen gleichwertigen Ersatz zu bekommen. Ich befürchte, dass wir im nächsten Jahr ein echtes Problem in der Offensive bekommen werden: Man merkt ja immer stärker, dass Müller auf der Zielgeraden seiner großartigen Karriere ist, Sane die Erwähnung nicht erfüllt und Gnabry immer schwankender wird. Coman ist leider kein Torjäger.

Sehr gut analysiert. Sehe dies als langjähriges Veteinsmitglied mit der Vereinsführung ähnlich und mache mir ein wenig Sorgen.
Was Lewandowski angeht, der hat so viele Verdienste für den Verein, dass man ihm seinen Traum Spanien erfüllen sollte. Sehe das auch nicht ganz uneigennützig: die Karriere als 9 neigt sich nunmal dem Ende zu und lieber jetzt nocheinmal eine Ablöse erhalten und in Qualität mit Zukunftsperspektive reinvestieren als noch ein Supergau wie bei Alaba. Außerdem möchte ich als Verein nicht von einem einziegen Spieler so abhängig sein. Es gibt eine Zeit nach Leandowski wie es eine Zeit nach Müller, Elber, Ribery, Robben … und wie sie alle heißen gab. Dann lieber jetzt noch eine Ablöse mitnehmen.

Bin da ganz bei dir. Diese Vereinsführung ist keine Führung. In der Aussendarstellung sehr sehr schwach. Glaube, jeder hier würde sich jetzt einen Ulli oder Kalle wünschen, die mal auf den Tisch hauen und für klare Verhältnisse sorgen würden.

Absolut. Bei denen wäre es NIE soweit gekommen. Da wäre das Thema in dieser Saisonphase schon längst durch: so oder so.

Ich kann Lewi sehr gut verstehen.

Bayern hat nicht mehr den Kader um in Europa ganz oben mitspielen zu können.

Ein Alaba und und Thigao fehlen der Mannschaft einfach und äquivalenter Ersatz ist nicht in Aussicht.

Was soll also Lewi bei Bayern noch erreichen?
Die 11. Meisterschaft in Folge?

Kann für ihn kein Anreiz sein.

In Barcelona entsteht aber mit Xavi als Trainer und 200 neuen Millionen durch den Spotify Deal gerade ein sehr interessantes Projekt.

Auch ist der Umgang von der Vereinsführung mit Lewi unter aller Sau.

Ich würde an der Stelle von Lewi auch wechseln.

Bin ich komplett bei Dir, Paul

Ich denke, wenn er 25 wäre, wäre das keine Option für ihn. Aber sich und sicherlich auch seiner Frau in dem Alter nochmal einen Traum zu erfüllen könnte ich total nachvollziehen.
Da kommen ja auch Aspekte dazu wie das Leben am Meer, das fantastische Stadion, die tolle Atmosphäre im Stadion und die für einen Stürmer wie gemalte Spielweise von Barca.

Barca kann bald seine Zinszahlung nicht mehr mit den Einnahmen decken, aber Du meinst das wäre ein interessanter Deal? Vor einem Monat war Barca sportlich am Boden, jetzt sollen sie das nächste große Ding sein?

Im Fußball ist es zum Glück nicht so wie in der Realpolitik. Hysterie und Apokalypse-Gedanken können die Macher und die meisten Fans gut abschütteln und durch Vernunft ersetzen.

Der FC Bayern gehört seit 50 Jahren zu Europas Elite und wird es auch weiterhin!

Last edited 2 Monate zuvor by Andy Rush

Na da bin ich mal gespannt, was sich da bei lächerlichen 200 Mio von Spotify entwickelt – stehen ja auch noch ein immenser Schuldenberg von 1.3 Milliarden im Raum!

Immer wieder gibt es pünktlich, wenn es sich dem Vertragsende nähert, Diskussionen und Gezocke seitens Lewandowskis…es ist absolut unbestritten, dass er ein wichtiger Faktor für den FCB ist!
Aber langsam nervt es, immer wieder diese Diskussionen!
Klar, er hat alle möglichen Rekorde gebrochen, Tore geschossen ohne Ende…
Aber glaubt hier wirklich jemand, dass er sich mit dem FCB identifiziert…..🤔
Wohl kaum.
Er mag vielleicht in die Annalen des Clubs eingehen, als der „Goalgetter“.
Aber er wird niemals auch nur annähernd den Status haben wie der, dessen Rekorde er „gebrochen“ hat, oder wie andere Spieler, die sich nachweislich mit dem FCB identifizieren.
Man hätte Mal früher versuchen sollen, 1, 2 junge Nachwuchsstürmer aufzubauen…..das mit Arp oder Zirkzee waren nette Versuche, aber gerade bei Arp von vornherein zum Scheitern verurteilt…..

Da sage ich als FCB Fan,Danke für die Zeit bei Bayern und viel Glück wo immer es dich hintreibt….

Was will Lewi noch. Überlegt euch mal er ist 33 und auch in sehr guter Form man sieht es an CR er muss auch seinen Alter Tribut zollen was ist wenn Lewi in der nächsten Saison keine so gute Quote mehr hat dann geht das Geschrei in eine andere Richtung ich möchte nicht im Vorstand sitzen es geht nicht nur um viel Geld sondern auch um den Fc Bayern es muss auch an die nächsten Jahre gedacht werden weil Barcelona ist in 2 Jahren wieder pleite warum wollen sie unbedingt die Superlig sie ist nicht mehr wie Schulden machen ohne Ende bis der große Knall kommt und das Kartenhaus einstürzt das ist leider die Zukunft!!!!!!!

Ich würde es enorm schade finden, wenn er den Verein nach der Saison verlassen würde. Aber das wäre dann halt so, so ist der Transfermarkt.
Was ich aber nicht schade sondern unter aller Kanone finde, ist, dass man von Vorstandsseite bisher keinerlei Versuche unternommen hat überhaupt nur mit ihm zu sprechen. Wenn ich überlege wie man um Alaba gekämpft hat, und hier: „Wahrscheinlich werden wir noch im April Gespräche aufnehmen.“ !!! Erinnert mich fatal an den Süle Weggang.

Also das sehe ich auch so.
Was ist dabei offen und ehrlich zu sagen…Robert wir hatten eine tolle Zeit. Wir haben uns für die Zukunft Gedanken gemacht. Du bist ein wichtiger Spieler gewesen und wir hatten tolle gemeinsame Erfolg. Unsere Planung sieht etwas anders aus. Wir sind an einem Punkt wo wir unter anderem auch wirtschaftlichen anders am Markt agieren wollen und müssen.
Wir möchten das DU eine guten, angemessenen Abgang hast. Zudem wollen wir Dir Deinen Lebenstraum nicht verwehren. Du wolltest immer nach Wir werden versuchen Dir das zu ermöglichen. Aber herschenken werden wir Dich nicht. Wir wollen einen angemessene Ablösesumme mindestens 60 bis 75 Mio. €uro.
Wir, Dein Berater und Du sollten alle so zusammenarbeiten das wir das so umsetzen.
Sollte allerdings Barcelona nicht beriet sein das zu zahlen müssen wir über andere Optionen sprechen…sprich Paris, Manchester City, Manchester United.
Am Ende sollte alle damit zufrieden sein. Wir werden Dir stets ein ehrendes Gedenken in unserem Verein bewahren. Du bist auch immer herzlich willkommen. Du bist auf Lebenszeit Ehrenmitglied. So könnte man es lösen.

Das koennte so sein, wobei sich die Verantwortlichen sehr ernst Gedanken ueber den (zukünftigen) Kader und das System machen sollten. Die Kritik von Lewandowski an diesem Spielsystem ist, unabhängig von seiner Person, alles andere als unberechtigt. Wenn fast sämtliche Spieler ausser Form sind oder eine merkwürdige Einstellung zeigen, waere da einiges zu hinterfragen. Inzwischen sind es immer weniger, die mit ihrer Rolle einverstanden sind oder auch objektiv bestmoeglichst eingesetzt werden. Welche Ziele der Trainer konkret damit verfolgt, weiss ich nicht. Aktuell schießt ja weder Lewandowski, noch einer der anderen Tore, es fehlt ja bereits an (herausgespielten) Chancen. Wenn das das System der Zukunft ist, gute Nacht. Bei Flick hat man einige Tore kassiert, aber (zumindest mit Lewandowski) zuverlässig eingenetzt. Egal ob ohne oder mit Lewandowski, aber Chancen muessen kreiert, was beim Spielaufbau von hinten beginnt, und die ein oder andere genutzt werden. Das gilt auch und erst recht bei den defensiv gut organisierten und im eins gegen eins zweikampfstarken Gegnern. Man darf sehr gespannt sein. Vielleicht könnte Nagi aus dem Spitzenspiel der PL etwas gewinnen, z. B. fuer das elementare Pass – und Kombinationsspiel.

@ Niersi:
Was mir enorm auffällt, ist dass unter Nagelsmann kein Spieler besser geworden ist. Bestenfalls gleich geblieben, die meisten aber eindeutig schlechter als unter Flick.
Woran das liegt weiß ich nicht, wenn es aber so flächendeckend ist kann es kein Zufall sein.

Absolut! Er hätte keinen wirklich verbessern brauchen, das sind eigentlich die meisten
„gstandene Fußballer“ aber es fehlt halt etwas . Von Anderem hat er wiederum reichlich. Ich finde er quasselt zu viel und nimmt sich selbst als Person zu wichtig. Was interessiert es mich wann er bikt, wandert, Ski fährt oder sonst was. Seine zur Schau gestellte Coolness, mit dem Skateboard zum Training, das kenn ich von meinen Enkeln zur Schule. Insbesondere seine Stories wie z.B. dass er seine Arroganz in einem Seminar bei einem Pferdeflüsterer bekämpft hat. Genauso die Geschichte wie er mit Hilfe seines aus Leipzig mitgebrachten Psychologen über Einwechslungen entscheidet. So was ähnliches gabs schon mal, aber nicht sehr lange. Solange keine Buddha Statue aufgestellt werden gibts noch Hoffnung.

Kann ich zustimmen, extrem auffällig ist eine sinkende Passgenauigkeit und Fehler in der Ballannahme und das auch bei Spielern die bei uns schon länger spielen. Oft kommt der Pass der das Spiel schneller machen soll so ungenau, dass der Empfänger entweder bremsen muss oder der Ball nicht erreicht werden kann, bzw. vom Gegner abgefangen wird. Auch der sogenannte letzte Pass zum Torabschluss war schon wesentlich präziser. Bei einem oder zwei Spieler kann man ja mal von durchhängen sprechen, ist ja auch menschlich, aber wenn es eigentlich die ganze Mannschaft betrifft steckt wohl mehr dahinter.

Stimmt, das mit der Ballannahme und der Passgenauigkeit fällt mir auch zunehmend auf!

Der FC Bayern sollte Lewi I Sommer gehen lassen und noch ordentlich Ablöse kassieren! Natürlich wirst du am Transfermarkt nicht sofort einen gleichwertigen Torjäger bekommen!? Oder Doch? Gebt Moh Salah 28 Mio. und das Problem ist gelöst!

Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass Bayern Salah bezahlen kann, wenn es noch nicht mal Liverpool schafft. Zudem ist Salah ein ganz anderer Spielertyp und spielt auch auf einer anderen Position. Und seine Torquote erreicht Lewandowski noch in 2 Jahren.

Last edited 2 Monate zuvor by Randy Gush

Wenn Lewandowski verlängert hat, dann müssen sich ALLE für ihre Schmierereien entschuldigen.
Dreckspresse.

Zahavi scheut keine Mühen um Bayern unter Druck zu setzen.
Realistisch ist das nicht was alles geschrieben wird.
Der Barca Boss Laporte ist sein Freund und die Geruechteverbreiter bei den Medien haben hochkonjunktur.
Lewa wird heuer 34 und wenn sein Vertrag bei Muechen ausläuft ist er 35.
Bayern hatte schon immer Top Stürmer und wir werden auch ohne Lewa weiter existieren und erfolgreichen Fußball spielen.
Mit unserer Spitze mache ich mir null Sorgen. Sie kennen die ganzen Kapriolen und lassen sich damit nicht unter Druck setzen.

Ehrlich gesagt ist eines der Probleme, dass unsere Spitze (Ausnahme natürlich Hainer) überhaupt keine Erfahrung hat.
Und diese gebetsmühlenartige „Wir lassen uns nicht unter Druck setzen“ funktioniert leider in Führungspositionen der Wirtschaft auch nicht, da hast Du nämlich ständig Entscheidungsdruck, ob Du willst oder nicht.

Danke lewi.du bist und bleibst der beste.immer in unseren herzen.❤aber barca ,dieser drecksclub.hoffentlich bekommst du da dein gehalt pünktlich wie bei bayer.machs gut lewi👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻

Ablöse kassieren und weg mit ihm, aber bis Ende der Saison wäre er kein Stammspieler mehr, da würde ich den einen oder anderen jungen Spieler eine Chance geben.

Wenn er so Geld geil ist soll er doch gehen. Ich bin seit über 50 Jahren Bayern Fan. Bayern sollte sich insich kehren. Und den jungen eine Chance geben. Auch wenn sie einmal nicht oben mitspielen. So ein Theater macht keinen Spaß mehr.

Gehen lassen, wenn er will! Wir brauchen sowieso in den nächsten beiden Jahren einen Nachfolger. Jetzt suchen und System umstellen. Dafür ist Nagelsmann geholt worden. Es gibt genug junge Stürmer die Potenzial für einen Weltklasse-Stürmer haben. Dann werden wir halt mal nicht Meister, aber der Umbruch muss her! Wir haben mit Flick alles gewonnen, aber das geht doch nicht jedes Jahr. Die Mannschaft wird sich verändern und braucht natürlich Zeit sich wieder einzuspielen! Nach dem Bomber ist Lewi der Stürmer des FC Bayern, aber nur weil alles gut gegangen ist und er so gut wie nie verletzt war! Gott sei Dank. Alles auf einen Spieler auszurichten ist eigentlich Wahnsinn.

Total verständlich. Nagelsmann erkennt nicht die notwendige Spielweise des FCB, die Führung selbst ist sowieso out. Also auf zu neuen Wegen . Gute Reise !

Verständlich. Unter Nagelsmann spielen die Bayern fast so schlecht wie unter Kovac!

Aber auch ein Lewandowski ist ersetzbar (wie jeder Spieler), fragt sich nur durch wen, da kommt es jetzt auf das richtige Timing an…

Last edited 2 Monate zuvor by Andy Rush

Ok Lewi, wenn Du so denkst und unzufrieden bist, dann…… „verpiss Dich“.

Du bist nur ein Soeldner und bist es auch nicht wert, dass man sich ueber Dich weitere Gedanken macht.

DU BIST NICHT DER FC.BAYERN.

Ich denke das Lewandowski gehen sollte. Erstens hat er Ruhmreich und Verdienstvoll sich bei unseren Bayern verdient gemacht und zweitens wird es zeit für die Generation X zu zeigen was sie wirklich drauf haben. Ein Ersatz für Levi wäre für mich kein Haaland oder sonstige. Da läuft einer bei Barca in der B Elf rum der genial passen würde

Es wird Zeit,daß Lewi geht,soll auf die Bank und anderen Spieler eine Chance geben.Durch den Träner und ständig Rücksicht nehmen,muß endlich aufhören.
Danke und weg mit Lew!!