FC Bayern News

Lewandowski wollte im Herbst 2021 beim FC Bayern verlängern – Kahn & Co. haben nicht reagiert!

Robert Lewandowski
Foto: IMAGO

Der FC Bayern lässt sich auffällig viel Zeit bei der Vertragsverlängerung von Robert Lewandowski. Während man in der Zwischenzeit Leistungsträger wie Joshua Kimmich, Leon Goretzka und Kingsley Coman langfristig an sich gebunden hat, haben die Gespräche mit dem Polen noch nicht mal Fahrt aufgenommen. Aktuellen Medienberichten zufolge wollte Lewandowski bereits im Herbst 2021 eine Verlängerung beim Rekordmeister forcieren, die Verantwortlichen reagierten damals jedoch nicht.



Nicht nur in Deutschland und Spanien kursieren derzeit zahlreiche Gerüchte und Spekulationen rund um die sportliche Zukunft von Lewandowski, auch in seiner polnischen Heimat blick man gespannt auf den bevorstehenden Vertragspoker mit dem FC Bayern. Anfang der Woche machten in Polen Meldungen die Runde, wonach der Top-Torjäger die Münchner im Sommer verlassen wird und sich bereits mit dem FC Barcelona auf einen Wechsel verständigt hat. Diese Berichte wurden mittlerweile sowohl von den Bayern als auch von Barcelona als „Nonsens“ bezeichnet.

Die Bayern spielen auf Zeit und suchen einen Lewandowski-Nachfolger

Auch der polnische Journalist Piotr Kozminski von „WP SportoweFakty“ hat die Medienberichte seine Kollegen dementiert. Kozminski gilt als Lewandowski-Kenner und hat nun neue Details zur aktuelle Lage rund um den 33-jährigen FIFA-Weltfußballer enthüllt.

Laut Kozminski war Lewandowski im Herbst 2021 von der Idee begeistert seinen Vertrag beim FC Bayern zu verlängern. Damals soll er seinem Agenten, Pini Zahavi, das Signal gegeben haben das Thema beim Verein anzusprechen. Die Verantwortlichen an der Säbener Straße haben jedoch nicht reagiert.

Interessant ist zudem: Das zögerliche Verhalten von Oliver Kahn & Co. ist nach Informationen von Kozminski kein Zufall. Demnach suchen die Bayern bereits seit geraumer Zeit einen Nachfolger für Lewandowski. Die Münchner sind zwar weiterhin offen für eine Verlängerung, aber nur bis 2024. Damit würde man sich weitere 12 Monate Zeit verschaffen einen neuen Stürmer zu finden. Zeitgleich lehnen die Bayern-Bosse einen Verkauf kommenden Sommer ab und erhoffen sich dadurch größere Chancen auf eine Verlängerung.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
60 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wenn das stimmt ist das wirklich unter aller Sau! So vergrault man Spieler!

Trotz seiner Fitness und der Tatsache das er Tore am Fließband schießt darf man nicht vergessen das er bereits 33 ist. Außerdem möchte Lewy auch noch eine satte Gehaltserhöhung….trotz jährliche 23-25 Mio. kriegt der Herr den Hals nicht voll und das in Zeiten wo alle, auch die Vereine, den Gürtel enger schnallen müssen. Also muss man den Bayern auch zugestehen sich anderweitig umzuschauen!!!

@Hütte
Auch deine Argumente haben natürlich was für sich.

Also ich sehe jetzt nicht, wo PSG, ManCity oder Barca den „Gürtel enger schnallen“.🤷🏼‍♂️

Alle der genannten Vereine gehören einem Scheich. Der FCB gehört dem FC Bayern. Der feine Unterschied.

Und gleich den fittesten aussortieren. Das wird uns richtig voran bringen.

Da hast du recht. Dass hat Robert Lewandowski nicht verdient. So lange zu warten. Ich bin großer FC Bayern München Fan aus Rostock. Ich halte weiter 100 % die Treue zum FC Bayern. 🔴🔵⚪ ⚽️ 🍻

Auch ich bin Jahrzehnte Fan und Mitglied des FC BAYERN !!! Sollte aber das mit LEWY in die Hose gehen gehen und BRAZZO seinen Vertrag über 2023 hinaus verlängert bekommt dann hat sich das Thema für mich erledigt ! So viel Unfähigkeit kann ich nicht unterstützen !!!

@Pyran
Das ist wahr! Wenn das stimmt, dann hat sich die neue Führrungsriege dilettantisch verhalten!

AGAIN!

Wielange soll man junge Stürmer eigentlich noch verpennen? Bis Lewandowski 40 ist oder was?

Solange er Torschützenkönig wird.
In Ordnung?

GENAU !!! Einen so verdienten Spieler und WELTFUSSBALLER behandelt man so nicht ! Wenn BRAZZO zocken will dann soll er ins Spielcasino gehen !!!

Aber seinen Schwulen Kumpel U. H soll er nicht vergessen.. Der kennt sich sus wie man Bescheisst.. Und Lügt..

Diese Kahns und hamiblöd ruinieren unseren FCB eine Schande diese Typen nicht Bayern Like

Genau wie Bayern – Hirnies – Fans, die meckern und keine Ahnung haben.

Ihm wird ein Vertrag angeboten an dessen Ende er 36 ist. Das ist ihm nicht lange genug.
Was macht Kahn und Brazzo da falsch?
Wie lange wurden in der Vergangenheit Verträge mit älteren Spielern gemacht? Robben und Ribery waren auch verdiente Spieler und haben auch keine langfristigen Verträge bekommen. Und das mit Recht.
Ich will hören wenn er in zwei Jahren mehr verletzt ist oder nicht mehr Topleistungen bringen kann und er einen Kaderplatz für 25 Mille im Jahr blockiert.

Sorry Leute, aber merkt Ihr nicht wie Ihr Euch vor den Karren spannen lasst?

Man will Lewandowski loswerden, damit die Fans nicht sauer werden lanciert man eine schöne Kampagne gegen ihn, indem man irgend ein Bild vom raffgierigen Profi mahlt, in dem man den Journalisten seines Vertrauens irgend etwas von riesigen Gehaltforderungen erzählt.
Ab dann greifen automatisch zwei Mechanismen

Mechanismus 1.) Sobald der eine Journalist des Vertrauens über die die angeblichen riesigen Gehaltsforderungen berichtet hat – gerne mit relativierende Formulierungen wie „dem Vernehmen nach“, „gerüchteweise“, „der Verein geht davon aus“, „“wie aus dem engen Umfeld des Spielers verlautet“ greifen die anderen Medien das ganze auf, die sozialen Medien verbreiten es wie ein Lauffeuer.

Danach greift Mechanismus 2, der wunderbar in diesem Forum zu beobachten ist:

Mechanismus 2.) Auf eines kann man sich immer verlassen: Bei hohen Gehaltsforderungen gehen die Fans steil durch die Decke und jazzen sich gegenseitig hoch. Hinterfragen? Wird nicht gemacht. Überlegen, dass noch gar keine Forderungen gestellt worden sein können, weil es gar keine Gespräche gab? Bitte nicht.
Die Söldner-Welle-Diskreditierungswelle nimmt Ihren Lauf.

Ergebnis: Niemand ist mehr böse. wenn der Spieler weggeht.

Du scheinst ja wirklich alles zu wissen. Die anderen und vorallem die Bayern Verantwortlichen sind einfach sau dämlich.
Ich steige da eher auf den Zug der anderen auf.
Punkt 1: Klar möchte Lewandowski, der übrigens fast 34 ist, seinen Vertrag verlängern. Und zwar bis er dann 37 ist.
Punkt 2: Er möchte nicht auf Gehalt verzichten, sondern möglichst noch mehr verdienen.
Punkt 3: Klares Zeichen für sein Geschachere ist die Verpflichtung von Zahavi. Ansonsten hätte er auch seinen ehemaligen Agenten behalten können.
Punkt 4: Es ist nicht nur legitim, sondern auch vorausschauend, wenn die Bayern sich langsam Gedanken um einen Nachfolger machen.
Punkt 5: Kein Verein stellt sich öffentlich hin und sagt “ den wollen wir unbedingt loswerden „. Das würde definitiv eine etwaige Ablöse drücken.
Punkt 6: und das ist zumindest für mich der entscheidende. Lewandowski hat sich nie, auch nicht nur einmal zum FC Bayern bekannt. Dann muss er sich auch nicht wundern, wenn die Verantwortlichen dies jetzt auch nicht tun.
So. Jetzt bist du wieder dran 😉

Er hat seinen Vertrag doch trotz massig anderer Angebote, die sicherlich auch über Mindestlohn lagen, stets verlängert!?
Und dass man einen Torgaranten und Leader wie Lewandowski unter allen Umständen (genau wie einen Titelgaranten wie Flick) halten sollte, liegt doch 100%ig im Urinteresse des Vereins.
Ps. Bei dem Gedanken, dass der Praktikant Lewis Nachfolger auswählen soll, läuft es mir kalt den Rücken runter…😨

@Merlin
Leider bin ich weit davon entfernt alles zu wissen.
Nach mehr als einem Jahrzehnt beruflicher Tätigkeit in der Kommunikations- und Medienbranche weiß ich aber eines: Nämlich wie eine Kommunikationskampagne entwickelt und umgesetzt wird.

Genauso ist es.

Von Punkt 1-6 unterschreib ich alles

7.Unser Vorstand 🐵🙊🙉!!Wems nicht passt was die Fussballer verdienen,soll sich Buxtehude SC Gegen FcLörrach anschauen gehen!!!!!Ist halt so das Sie soviel verdienen,und Lewy ist im Internationalen Vergleich nicht mal so gut bezahlt.Und stellt euch vor Mann kann sogar mit 37 noch gut Fussballspielen,siehe Villareal die nen über 40 jährigen aufstellten,und oh Wunder der war Superfit!!!!

So und nicht anders isses!

Habe von dir bisher wenig konstruktives gelesen, aber in dem Fall hast du absolut Recht.

Alleine schon der Widerspruch, Bayern & Lewandowski haben noch keine Gespräche geführt, nur um dann aber zu wissen, dass Lewa ja ’ne mächtige Gehaltserhöhung fordere. Genauso zu beobachten übrigens bei Niklas Süle, bei dem der Berater ja im Doppelpass bestätigte , dass es lose Gespräche gab, aber über Gehalt überhaupt nicht intensiv gesprochen wurde. Durch alle Gazetten hindurch war jedoch schon vom geldgeilen Niklas Süle zu lesen. Gutes Alibi um besser dazustehen, wenn derjenige wirklich den Verein verlassen sollte. Fällt ein Urteil wenn wirklich was feststeht!

Was ich mir allerdings wirklich gut vorstellen kann ist, dass Lewi wirklich angepisst ist, dass die Bayern bisher noch gar keinen Schritt auf ihn zugegangen sind. Kahn hat ja selber bestätigt, dass die Gespräche alle erst im Frühjahr geführt werden sollen. Da kann ich mir bei dem Typ Lewandowski wirklich gut vorstellen, dass er dies als mangelnde Wertschätzung sieht.

Genau sowas ist das Problem der neuen FCB Führung.

Sie wollen die Spieler verarschen und austricksen.

Früher haben sie sich bei Bayern wohlgefühlt und haben sich wie in einer großen Familie gefühlt. Da gabs dann auch keine ablösefreien Abgänge oder überzogene Gehaltsforderungen. Es war ein gutes Miteinander.

Dieses MiaSanMia, haben sowohl Brazzo als auch Kahn komplett zerstört, finde ich.
Die treten viel zu kühl gegenüber den Spielern auf und meinen, sie stehen über den Spielern.

Auch ein Herr Hoeneß hat bei überhöhten Gehaltsforderungen Nein gesagt. Und das hat Her Hoeneß seinen Nachfolgern gesagt. Kein Spieler um jeden Preis.

Uli hat aber auch gesagt das Priorität Nr1 sei Lewandowski zu verlängern!!!!

Als Lewy 27 war und nicht 33

Vor allem keine Kommunikation zu den Fans! Irgendwelche Floskeln von Kahn!!

Bei Hasan wäre ich da vorsichtig!
Das ist die ärmste Sau in der BL!
Der FCB AR mit seinem Hiwi Hainer sind die Bremser! Kahn ist nur ein Verwalter und kein Macher! Am Ender der Kette an der gerasselt wird sitzt dann der Hasan und muß mit dem klar kommen, was diese Meschpoke ihm zugesteht aber nur solange, bis er das dann Mögliche zur Abstimmung vorlegen darf!
Beim FCB würde ich diesen Job nicht machen wollen; nicht in dieser Konstellation

Genau so ist das . 👍

Ich bin ebenso der Meinung,
dass die Führung des FCB- Bayern , obwohl dazu mit Kahn und Brazzo auch zwei ehemalige Spieler gehören,
den Zugang zu den Spielern verloren haben.

Anders ausgedruckt,
Hainer ist ein Unternehmensboss,
Er denkt an Struktur, Zahlen, Außenwahrnehmung- und Darstellung.
Das ist erstmal nicht schlecht für einen so großen Verein, wie den FCB.
Allerdings kann ich mir nicht vorstellen,
dass er oder Kahn oder Brazzo einen Neuen oder bestehende Spieler zu sich nach Hause einladen um den Spieler aufzunehmen, Führung zu geben, zu fragen wie es ihm geht später Mal
zu schauen ob alles läuft.
Die Fürsorge, die diesen Verein ausgemacht hat, ist ihm durch die neue Führungskonstellation abhanden gekommen.

Natürlich kann man Ulli und Kalle nicht ersetzen, ich denke sogar , dass man mit Kahn , einem ewigen Bayernkapitän,
und Brazzo genau diese Fürsorge beibehalten wollte um den Bezug zu den Spielern, die ja nun Mal der Rohstoff für das Unternehmen und Sinn gebend für den Verein sind, aufrecht zu erhalten.

Nur scheinen die Beiden tatsächlich kaum
nahbar zu sein und sehen den Verein\Das Unternehmen ohne Kompromisse an erster Stelle.
Das ist nicht mehr Mia San Mia
Die Spieler, so scheint es, sind wie bei manch anderem Verein , nur noch Ware.

Die Herren Kahn und Brazzo gehören entlassen, die haben ihren Job nicht gemacht. In der normalen Wirtschaft ist das ein no Go.

Absolut richtig was der FC Bayern macht👍
Lewandowski wird bei Vertragsschluss 35 Jahre Alt sein.

Ekelhaft dieser Umgang mit Spielern die den Verein nach vorne gebracht haben. Kahn ist ein Versager und ebenfalls geldgierig. Dankbarkeit kennen diese Leute nicht.

Wenn das stimmt hat sich Brazzo und Kahn mehr als lächerlich gemacht und mal wieder bewiesen das Sie dem Verein mehr schaden als helfen!
Würde einer meiner Angestellten so arbeiten wie die zwei Hampelmänner dann hätte ich die schon längst ersetzen lassen!!
Auch wenn Lewy jetzt 33 Jahre ist kann er noch locker 4 Jahre auf dem Niveau spielen!
Lewy ist ein Vollprofi und bringt seine Leistung im Gegensatz zu seinen Vorgesetzten Kahn und Brazzo!!!
Dann ist das Familiäre Verhältnis (Mia san Mia) zu den Spielern total abhanden gekommen!
Genau das hat den Unterschied gemacht und war der Grund warum jedes Team auf der Welt großen Respekt vom FcB hatte!!!
Jetzt ist das vorbei mit dem großen Respekt und jedes Team geht anders ins Spiel wie früher!!
Wird da bald nicht Radikal gehandelt dann stehen dem Fc Bayern sehr dunkle Zeiten bevor!!!

Mal sehen was Kahn morgen auf Sport1 sagt,!:)

Bin ich auch gespannt.
Vor allem auch, was Effe macht.
Ich sage aber, der kuscht vor dem großen Oli und wird ihm Honig um den Mund schmieren.

Vor einem halben Jahr war Effe auch pro Brazzo.

Effe als alter Spezil, traut sich nicht, die zu kritisieren.

Quatsch….die wievielte S….wird zu diesem Thema eigentlich durchs Dorf…dieser Kanal wird immer unerträglicher

Wenn ich hier manche Kommentare höre kommt es mir hoch ich bin seit 1974 Bayern Fan hab viele Spieler kommen und gehen sehen und jeder Spieler ist ersetzbar früher oder später und wenn ich höre und sehe was einige Spieler verdienen oder wollen wird mir schlecht ich gehe fast 40 Jahre malochen und habe bis 30 noch fußball gespielt aus Spaß ich die sollten mal drüber nachdenken ich liebe mein fc bayern egal wer da spielt und an alle richtigen Bayern Fans ihn dieser zeit teure Spieler kaufen wie andere Clubs die hochverschuldet sind macht unser Vorstand alles richtig lieber will 1 oder 2 jahre keine Meisterschaft als eine Insolvenz

Deshalb Lewy behalten,der gehört schon uns.Sag mir einen Stürmer der so viele Tore und Assist macht wie Lewy,oder so wenig verletzt ist wie er?Er hat fast alle Bayernrekorde pulverisiert und noch schnell nen Weltrekord aufgestellt,schnell 5 Tore in 10min als Auswechselspieler geschossen usw.Und einen solchen Mann will Mann ziehen lassen?Hut ab vor unserem 🙉🙊🐵!!!

Was wollt einen gesunden FC Bayern oder einen FC Barcelona kein Spieler muss soviel Geld verdienen Punkt ich bin Bayern Fan und nicht Fan von irgendeinem Spieler den die werden immer wieder ausgetauscht

Alle meckern über Hasan und Oli aber Uli hat Zeit gebraucht um das zu schaffen was er geschafft also last die beiden ihn ruhe arbeiten auch unter Hoeneß, Beckenbauer und Rummenigge lief nicht alles glatt sonst hätten wir schon 30 mal die champion league gewonnen und 30 Meistertitel mehr

Planlos – Emotionslos – Führungslos, so handeln die Verantwortlichen des FC Bayern und haben damit den Mia an Mia Spirit abgeschafft und damit die Kraft und Ideen aus dem Kader unnötig verschleudert.
JS Düsseldorf

Sind einfach nur blöd, die beiden Anfänger- ob die mal so gut werden wie Hoeneß und Rummenigge, bezweifle ich sehr.

Langsam schäme ich mich für manche Fans, die immer noch nicht verstehen dass unter Kahn diese Saison die beste sein wird für lange Zeit.

??? Ironie?

Brazzo, Kahn & Co. bringen nichts weiter, Bayern München wird Mittelmaß.

Wieder so ne Fake news auf die ihr reinfällt!!!!Einfach nur schade was ihr als angebliche FCB Fans von euch gebt!!!!
Man könnte meinen ihr seid lauter BVBler oder so!!!!!!

Unser 🙉🙊🐵 gehört zum Teufel gejagt,die verpennen jetzt alles was zu verpennen ist!!!!Wenn Sie den Weltfussballer der uns jedes Jahr 40-50 Tore garantiert und fast nie verletzt ist ziehen lassen dann machen Sie sich sowas von lächerlich!!!2021 wäre er billiger gewesen.Haben die nichts gelehrt bei Alaba!?!?Woll nicht,sonst würden Sie jetzt bei Lewy Gas geben.Bin schon gespannt was Kahn Heute im Doppelpass von sich gibt????

Das ist natürlich ein Umstand, der überhaupt nicht geht.
Andererseits, erwarte ich auch von einem Spieler 100% Identifikation mit dem Verein, mit dem er alles gewonnen hat im Vereinsfußball. Etwas Demut dem Verein gegenüber, würde den Herrschaften auch gut tun und nicht, immer noch mehr und noch mehr Geld verlangen.

Wenn er weg ist dann ist er weg. Er verdient ein unrealistisches Gehalt. Fangt endlich an und korrigiert die Gehälter nach unten. Ganz einfach

Aus sportlichen Gründen will in diesem Verhau (Führung) der derzeit auch mit dem Gelaber ( Trainer) herrscht scheinbar kaum mehr einer ohne das große Geld bleiben. Die mit Flick „Stallgeruch“ will man ohnehin gerne los werden

Ich bin ebenso der Meinung,
dass die Führung des FCB- Bayern , obwohl dazu mit Kahn und Brazzo auch zwei ehemalige Spieler gehören,
den Zugang zu den Spielern verloren haben.

Anders ausgedruckt,
Hainer ist ein Unternehmensboss,
Er denkt an Struktur, Zahlen, Außenwahrnehmung- und Darstellung.
Das ist erstmal nicht schlecht für einen so großen Verein, wie den FCB.
Allerdings kann ich mir nicht vorstellen,
dass er oder Kahn oder Brazzo einen Neuen oder bestehende Spieler zu sich nach Hause einladen um den Spieler aufzunehmen, Führung zu geben, zu fragen wie es ihm geht später Mal
zu schauen ob alles läuft.
Die Fürsorge, die diesen Verein ausgemacht hat, ist ihm durch die neue Führungskonstellation abhanden gekommen.

Natürlich kann man Ulli und Kalle nicht ersetzen, ich denke sogar , dass man mit Kahn , einem ewigen Bayernkapitän,
und Brazzo genau diese Fürsorge beibehalten wollte um den Bezug zu den Spielern, die ja nun Mal der Rohstoff für das Unternehmen und Sinn gebend für den Verein sind, aufrecht zu erhalten.

Nur scheinen die Beiden tatsächlich kaum
nahbar zu sein und sehen den VereinDas Unternehmen ohne Kompromisse an erster Stelle.
Das ist nicht mehr Mia San Mia
Die Spieler, so scheint es, sind wie bei manch anderem Verein , nur noch Ware.

Weg damit jetzt gibt es noch 60 Millionen und man spart 50 Millionen an Gehalt !

Warum hat Brazzos Job , Philip Lahm nicht angenommen.
Der wäre sicherlich der bessere gewesen oder glaubt jemand das er unbedingt FIFA Botschafter werden wollte. Nein, sondern weil er im Gespräch schon gehört hat, das man mit solchen Vorgaben nichts erreicht.

Erstmal Danke an die vielen Experten die mit ihren Kommentaren meine Sonntag gerettet haben. Selten so viel gelacht.

Als erstes muss ich gestehen das ich weder BWL studiert habe, noch habe ich die Fähigkeit ein Multimillionen Verein zu führen.
Allerdings kann ich erkennen das keiner der Kommentatoren dazu instand ist.
Die Ratschläge und teilweise Beleidigungen gegen Verantwortliche des FCB entbehren jeder Grundlage.

Ich finde es nicht nachvollziehbar was der Brazzo macht. Ich finde er ist die Beserzung die gar nicht geht.

Bei Lewandowski könnte ich eventuelle Motivationsprobleme durchaus nachvollziehen.
Warum kam er zum FCB? Um das zu werden, was ihm mit dem BVB nicht gelang: Die CL gewinnen.
Das hat er geschafft.
Dazu letzte Saison den Fabel-Rekord von Gerd Müller geknackt.
Und nun? Noch zig Mal Deutscher Meister???
Er sollte aber auch Verständnis dafür haben, dass sich die Bayern nach einem eventuellen Nachfolger umsehen.
Dazu ist die Führung im Interesse des Vereins verpflichtet.