FC Bayern News

Bericht: Paris Saint-Germain nimmt Julian Nagelsmann ins Visier

Julian Nagelsmann
Foto: Getty Images

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge ist Paris Saint-Germain derzeit auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer für die kommende Saison. PSG wurde zuletzt mit zahlreichen Namen in Verbindung gebracht. Auch Julian Nagelsmann wird aktuell mit dem französischen Serienmeister in Verbindung gebracht.



Während zuletzt Zinedine Zidane als Top-Kandidat für die Nachfolge von galt, scheinen die Franzosen sich auch mit Julian Nagelsmann zu beschäftigen. Wie „Le Parisien“ berichtet, befindet sich der 34-Jährige auf der Shortlist von PSG, gemeinsam mit Namen wie Zidane, Antonio Conte und Erik ten Hag.

Nagelsmann steht beim FC Bayern nicht zur Debatte

Auch wenn Nagelsmann keine einfache Debütsaison beim deutschen Rekordmeister absolviert und mit dem frühen Aus im DFB-Pokal und im CL-Viertelfinale gegen den FC Villarreal hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist, steht der Bayern-Coach an der Säbener Straße nicht zur Diskussion. Klubchef Oliver Kahn betonte am Sonntag, dass die Münchner sehr zufrieden mit Nagelsmann sind und man die aktuellen Rückschläge durchaus eingeplant hat.

Nagelsmann wechselte vergangenen Sommer von Leipzig nach München und galt als die absolute Wunschlösung für die Nachfolge von Hansi Flick. Der Jungtrainer selbst hat nach dem Wechsel betont, dass für ihn mit dem Cheftrainerposten beim FCB ein Traum in Erfüllung gegangen ist. Dem Vernehmen nach hat der FC Bayern mehr als 20 Mio. Euro für Nagelsmann an Ablöse gezahlt und diesen mit einem 5-Jahresvertrag ausgestattet. Die Verantwortlichen hoffen, dass Nagelsmann eine neue Ära beim FC Bayern prägen kann. Ein vorzeitiger Abschied von der Isar ist weder für Nagelsmann noch für die Bayern eine Option.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

„steht der Bayern-Coach an der Säbener Straße nicht zur Diskussion“

Ich bin echt gespannt, wie es in weiteren 12 Monaten aussieht.

Ich lach mich kaputt

Irgendwie scheint man den Eindruck zu haben, dass man bei uns für genug Ablöse jeden verpflichten kann!

Warum wundert dich das, Bayern hat den Nagelsmann doch auch für eine Rekord Ablöse aus dem Vertrag gekauft

Sinnloser Beitrag……dachte es dauert noch zwei Monate bis zum Sommerloch mit „tollen“ Geschichten der Boulevardzeitungen.

Zum Beispiel Magath zu PSG, da er als Retter der aussichtslosen Hertha Nassar überzeugt hat die Probleme auch in Paris zu lösen und den ersehnten CL Titel zu holen 😀

Eigentlich ist Journalist schon ein geiler Job. Ein Glas Wein trinken und dann schauen welcher Quark aus einem sprudelt.

Die Frage ist aber….wer ist schlimmer….der Erfinder, oder der Leser…..der darauf auch noch anspringt und sich hochschaukelt. Schade , wäre schon cool wenn wir etwas qualifizierter diskutieren könnten.

Vielleicht solltest du deinen Beitrag noch einmal lesen und anschließend im Ruhe über qualifizierte Diskussionen nachdenken, bevor du dich das nächste Mal äußerst.

Seid ihr euch echt nicht zu blöd für so einen Mist? Sorry…

Ja ja, wenn 50 Mio über den Tisch geschoben werden, warum nicht?

Zinedine Zidan wäre ohne Ablöse zu haben.

Schon wäre wieder Geld für guten Spieler zur Verfügung.

Wird interessant , wenn für Trainer ebenso viel gezahlt werden muss, wie für Spieler.

Hoffentlich hat Bayern da nicht die Büchse der Pandora geöffnet.

Dann würden die Vertragsverhandlungen unüberschaubar.

Die Spieler schauen erst mal wer Trainer bleibt oder wird.
Danach werden sie ihre Planungen ausrichten.

Bin mal gespannt, wenn die ersten Trainerberater die Verhandlungen führen werden und zugleich die Kaderplanungen in den Vertrag einbauen.

Dann wird’s richtig lustig auf dem Markt der Eitelkeiten und Befindlichkeiten.

Zidane spricht bestimmt sehr gut Deutsch! Was wirfst Du Dir rein um solchen Scheiß zu schreiben?

Ach nichts besonderes, ich lese nur ab und zu Deine Kommentare.

Die regen meine Phantasie an.

An Heiners Stelle würde ich versuchen Nagi und Brazzo zusammen an die Franzosen zz verkaufen, denn dann wäre der Platz frei für einen kompetenteren und erfahreneren Trainer und ebenfalls für einen besseren Manager und PSG wäre dermaßen „verstärkt“, dass wir einen ernsthaften Konkurrenten weniger in der CL hätten…

Wie blöd muss man sein so einen Scheiß zu schreiben?

Dir auch frohe Ostern Nowi 😀

Naja, man hat den Eindruck dass hier jeder seinen Senf abliefert. Die meisten haben von Fußball keine Ahnung. Wahrscheinlich spielen die an der Konsole und denken ihre Kommentare sind schlau.

Für 60 Millionen können Sie in haben. Levandovski und Gnabry auch für je 60…. Zusätzlich nen neuen zeugwart namentlich Sarr. Wären 180 Millionen. HAALAND holen gut ist. Ach ja Trainer. … hmmm kloppo braucht nach seinem englischen Trippel was ruhigeren in München. Nachdem er in pool zurücktreten.

Du weißt ja noch nicht mal wie Lewandowski geschrieben wird. Oh man!

Und ich fliege Morgen auf den Mond und werde der 1.Mondinfluenzer!!!Was für ein Riesengrosser 💩💩???

Finde das würde gut passen. Und uns die Zukunft retten.

Neue Scheißhaus – Parolen braucht das Land…
Das sind so „Storys“, wo ich immer denke „jetzt könnte man das Internet eigentlich besser abschalten“.

Und Heynckes wieder zu den Bayern

Der FC Bayern wurde nur von
Den besten Trainern der Welt
trainiert,dann kommt ein Nagelsmann mit keiner internationalen Erfahrung und
Soll eine Mannschaft trainieren
Mit Champions Erfahrung,das
Muss absolut schiefgehen,da
Alle Trainer die Viertelfinale
stehen, mehr Erfahrung mit
bringen als der Amateur Nagelsmann!
Wie Demenz muss die Führung
des FC Bayern sein?
Besonders Herr Hainer,der
Seine Auswechsel Tussi,als sehr
zuverlässig lobt,obwohl Sie
sich nur 90 Minuten auf eine
Auswechslung konzentrieren
Muss und dies nicht einmal
schafte(mehr als sehr,sehr peinlich.

Bei RB Leipzig war Hr. Nagelmann auch schnell wieder weg. Sollte er tatsächlich auch Morddrohungen schon erhalte haben, wäre es nicht unrealistisch.

Ich glaube Nagelsmann war ein Schnellschuss von FCB
.bis dato hatte er mit keinen Verein Erfolge Deutscher Meister mit FCB ist keine Aussage
Kein System erkennbar ja würde sagen zum Teil Chaos

Wann werden die Verantwortlichen des FC-Bayern endlich bemerken,dass Upamekano nicht einmal gut genug ist für die Landesliga

Jetzt aber!

Det Upa ist kein Schlechter! Leider hat auch er mit der dauernden Taktikänderung zu kämpfen, bzw seine Mitspieler im Mittelfeld.

Erst soll hoch gepresst werden und plötzlich die Defensive sicher stehen.

Das geht nur mit zwei ausgezeichneten 6 ern, einem mit Spielübersicht ausgestattetem 8 er und einem 10 er der aber nicht immer bis zur eigenen Torlinie sprinten muss.

Wenn hoch gepresst werden muss, sollten die Sechser der Abwehr helfen, in dem sie die Räume für den Gegner eng machen, bis sich der 8er und 10 er in die Mittelfeldreihe „einklicken.“

Diese „Zinkentaktik“ eines Rechens hat übrigens Villa Real Klasse praktiziert. Leider zu unseren Ungunsten.

Dadurch wurde deren Innenverteidigung nie auseinander gezogen.

Das gibt den Innenverteidigern genug Zeit um die Abwehr zu koordinieren.

So, wie Nagi spielen lässt, müssten fast wieder der Libero und der Vorstopper aus
der Kiste geholt werden.

Meine Meinung: Upa leidet unter der permanenten Systemänderung genau so wie viele andere.