FC Bayern News

„Wir werden eine Lösung finden“ – Müller bestätigt bevorstehende Verlängerung beim FC Bayern!

Thomas Müller
Foto: Getty Images

Der Vertrag von Thomas Müller beim FC Bayern läuft in knapp einem Jahre aus. Nicht nur die Bayern-Verantwortlichen sind zuversichtlich, dass der Offensivspieler ein neues Arbeitspapier beim Rekordmeister unterschreiben wird, auch der DFB-Nationalspieler bestätigte nun, dass die Verlängerung in greifbarer Nähe ist.



„Ich bin sehr, sehr zuversichtlich, dass wir relativ kurzfristig was sagen können“, erklärte Oliver Kahn am gestrigen Sonntag, als er beim „SPORT1“-Doppelpass auf die laufenden Vertragsgespräche mit Thomas Müller angesprochen wurde. Der 52-Jährige macht kein Geheimnis daraus, dass die Verhandlungen sehr gut verlaufen und man kurz vor einer Einigung steht. Auch Müller bestätigte, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis die Verlängerung auch offiziell verkündet werden kann.

„Wir sind in guten Gesprächen und in einem guten Austausch“

Wenige Stunden nach den Aussagen von Kahn, äußerte sich Müller in der Mixed Zone der Bielefelder Schüco-Arena wie folgt dazu: „Wir sind in guten Gesprächen und in einem guten Austausch. Beide Seiten wollen und ich denke, wir werden eine Lösung finden.“

Klar ist: Wenn Klub und Spieler sich öffentlich so positionieren, befinden sich die Gespräche kurz vor dem Abschluss. Dem Vernehmen nach steht ein neuer Vertrag mit einer Laufzeit bis 2025 im Raum. Damit wäre Müller der erste von den „großen Drei“, neben Manuel Neuer und Robert Lewandowski, der seinen Vertrag an der Isar vorzeitig verlängert. Auch bei Neuer sind die Bayern zuversichtlich. Bei Lewandowski hingegen ist es vollkommen offen ob und wie es nach der laufenden Saison mit dem Top-Torjäger beim FCB weitergeht.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
29 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Müller ist zumindest einer von den Spielern die sich noch mit dem Verein identifizieren…..da sollte Lewy mal drüber nachdenken!!!

Hi ich kann deine Einstellung nicht nachvollziehen, Lewy hat für unseren FCB soooo viel geleistet und immer hinter dem Verein gestanden. Wir haben ihn soviel zu verdanken das man ihm es doch jetzt nicht verdenken noch einmal eine andere Herausforderung zu finden! Meiner Meinung nach sollte man Lewy für alles dankbar sein was er für uns geleistet hat. LG Dirk aus Hamburg.

Ist das dein ernst???? Jemand der seit 7 Jahren liefert und liefert und liefert, identifiziert sich also nicht mit dem Verein?? Kaum schrieben Bild und Co. Irgendwas schon glaubst Du es?

Ein Spieler, der inzwischen mehr als 200 Tore für uns geschossen hat identifiziert sich nicht mit dem Verein?

Du meinst Lewa ist einer, der liefert, solange die Wert$chätzung stimmt?

Hab meine Zweifel … Prognose: unser Trainer wird ihm irgendwann schonungslos den Spiegel vorhalten müssen …

Wo soll er denn auch sonst hin 😏

Thomas und Manuel werden ihre Karriere beim FC Bayern beenden und dann mit Sicherheit dem Verein erhalten bleiben, on was für einer Funktion auch immer, das kann man von Lewa leider nicht erwarten und wenn er gehen will, dann soll er gehen, wenn die Kohle stimmt, sonst muss er ganz einfach seinen Vertrag erfüllen, er kam ja auch ablösefrei, von daher ist es kein Verlustgeschäft,im Gegenteil, man spart sein Megagehalt.

Mittelfristig muss unsere Offensive rund 30 Tore ausgleichen (nach Lewa) … da muss sich ein Spielmacher ganz schön strecken … 7 sind auf alle Fälle zu wenig …

Das mit den 30 Toren sehe ich etwas anders. Lewa. war nicht oft verletzt , aber wenn er verletzt war , haben halt andere die Tore gemacht.
Wenn Lewa spielt ist das Spiel auf ihn Zugeschnitten und wenn nicht , dann treffen halt andere , die dann zu mehr Chancen kommen.
Natürlich ist er trotzdem ein Top Stürmer .

Unter Nagelsmann ist null auf Lewy zugeschnitten.

Unser Spiel ist seit einigen Monaten überhaupt nicht mehr auf Lewandowski zugeschnitten

Ich kann mich noch als alter FCB Fan daran erinnern als KH Rummenigge zu Inter ging da spielten sich Lerby, Matthäus und Wohlfarth und D. Hoeness in den Blickpunkt und trafen alle zweistellig.
Das würde sich auch diesmal verteilen. Sane, wenn er bleibt Gnabry, Müller selbst Goretzka und evtl. der neue Stürmer, sind sicherlich dazu in der Lage.

Nun sorgt bitte dafür das Lewi auch bleibt

Flicks System muss wieder eingeführt werden.

Die letzt Saison unter Flick war auch nicht besser, im Gegenteil allein in der Bundesliga deutlich mehr Gegentreffer als jetzt. Flick hatte Glück das er keine Corona Ausfälle hatte und von außen weniger Stress gemacht wurde nah ja bis bekannt wurde das er zum DFB geht. Ich kann mich erinnern das es hieß es wäre die beste CL Gruppenphase der Vereinsgeschichte gewesen.

Flicks System war zu risikohaft, daher auch die vielen Gegentore. Hat auch der Kahn erklärt. Man soll nicht die Triple Saison, wo Bayern Corona am besten gemanagt hat, als Vergleich nehmen. In dieser Saison war auch Nagelsmann im Halbfinale gestanden mit Leipzig und seinem System + Upa als besten Verteidiger. Es hatte schon seine Gründe weshalb je 2 französische und deutsche Vereine so weit gekommen sind.

Müller ist ein Bayer und auch privat fest verankert in München. Wie möchte man das mit Lewa vergleichen?

👍👌…Müller spielt eben mit Herz und Gefühlen für den FC Bayern und stellt das Finanzielle hinten an…
und lässt der Gier nur im Toreschießen und Assists freien Lauf …👍👌💋🤗🍻

der verdient 20 mio, und möchte nun auch wieder eine gehaltserhöhung. klar, er spielt nur aus liebe zum verein.

Bei 20 Millionen Jahresgehalt würde ich das finanzielle auch hinten an stellen…

Zweijahresvertrag und fertig.

Das Einzige, wodurch mir Müller aufgefallen ist, ist sein primatenhaftes und asoziales Verhalten gegenüber Schiedsrichtern und deren Assistenten bei jeder Entscheidung, die ihm gegen den Strich geht. Selbst wenn diese noch so klar ist, reißt er die Fresse bis zum Anschlag auf und zeigt, was für ein erbärmlicher Charakter in ihm ruht. Hoffen wir nur, dass sich der fußballspielende Nachwuchs andere Vorbilder sucht.

Thomas Müller wird sicher mal ein guter Backup für Musiala

der backup für musiala wird wanner.

Ich frage mich schön länger, warum Müller immer von Anfang an spielt und nicht Musiala. Einen Einjahresvertrag würde ich Müller noch geben. Auch Schweinsteiger hat den Zeitpunkt verpasst aufzuhören.

Thomas Müller hat doch ganz andere Aufgaben. Er ist einer der wenigen die noch das Bayern Gen verkörpern und er kümmert sich wie ein Papa um die ganzen Youngster. Das ist für ein reinwachsen in die Profimannschaft extrem wichtig

Dann wäre er ein guter Teambetreuer

er kann ja gerne jugendbeauftragter werden und im campus arbeiten, aber auf dem spielfeld hat er nichts mehr zu suchen.