FC Bayern News

Lewandowski vermeidet (klares) Bayern-Bekenntnis: „Die Situation ist nicht so einfach für mich“

Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

In den vergangenen Wochen und Tagen gab es zahlreiche Gerüchte und Spekulationen rund um Robert Lewandowski und dessen sportliche Zukunft beim FC Bayern. Der 33-Jährige hat sich nun selbst dazu geäußert und wollte sich nicht wirklich zum deutschen Rekordmeister bekennen.



Nach dem 3:1-Erfolg gegen Borussia Dortmund und dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft äußerte sich Lewandowski bei „Sky“ über seine aktuelle Lage: „Bislang ist noch nichts besonders passiert. Bald wird aber etwas passieren. Was genau weiß ich auch noch nicht.“

Dem Vernehmen nach finden kommende Woche erste (konkrete) Gespräche zwischen den Bayern und Lewandowski-Berater Pini Zahavi statt. Gerüchten zufolge ist es vollkommen offen, ob der FIFA-Weltfußballer nochmals seinen Vertrag beim FCB verlängert.

„Das müssen sie den Klub fragen“

Auf die Frage, ob er beim FC Bayern bleiben möchte, wollte der Pole keine konkrete Antwort geben: „Das müssen sie den Klub fragen. Ich merke auch, was alles läuft. Die Situation ist nicht so einfach für mich.“ Interessant ist aber: Der 33-Jährige dementierte die aktuellen Medienberichte, wonach er den Klub verlassen möchte im Sommer: „Alles was jetzt in den Medien steht, habe ich persönlich noch nie gehört.“

Lewandowski wurde zuletzt vor allem intensiv mit einem Wechsel zum FC Barcelona in Verbindung gebracht.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
28 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass wir in den nächsten drei Spielen die letzten Lewy-Tore im Bayern-Trikot sehen werden.

Wenn es tatsächlich so ist, dass er eine weitere Gehaltserhöhung fordert, kann ich das aber absolut verstehen. Er möchte eine Verlängerung bis 2025. Bei seinem aktuellen Gehalt heißt das, dass wir nochmal mindestens 75 Millionen in sein Gehalt investieren. Ohne Lohnnebenkosten und Berater-Honorar. Selbst wenn er in den drei Jahren weiter sehr gut trifft, dürfte danach Schluss sein und wir müssen einen Nachfolger holen. Ein adäquater Ersatz würde vermutlich ähnliche Gehaltssphären aufrufen. Aber obendrein noch eine gehörige Ablöse kosten.

Alternativ steht man vor der Entscheidung jetzt eine Trennung zu riskieren und sogar noch eine ordentliche Ablöse reinzuholen. Damit lässt sich ein Nachfolger zumindest teilweise finanzieren. Finanziell wäre dieser Weg vermutlich das geringere Wagnis. Ja, wir werden niemand finden, der 40 Buli-Tore schießt. Aber wie lange schießt Lewy die noch? Vor allem wenn ihm etwas nicht passt, wird er schnell zur Diva. Darunter leidet die Torquote dann ganz schnell. Das haben ja auch die letzten Wochen gezeigt.

Wenn wir uns tatsächlich um einen gescheiten Ersatz kümmern würden, dann könnte ich mit einem Abgang leben. Allerdings würde ich Stürmer aus Leverkusen oder Stuttgart nicht unbedingt als passenden Ersatz sehen.

Welche Lohnnebenkosten denn?

Egal was am ende passiert…Lewy ist und bleibt für mich der beste Stürmer den es zurzeit gibt. Ich persönlich würde mir wünschen dass er bleibt. Dennoch, sollte er etwas anderes wünschen dann muss man ihm Respekt zollen für alles was er für den Verein getan und erreicht hat und ihn mit dem Respekt verabschieden den er auch verdient. Am Ende müssen beide zu 100% wollen…also der Verein und auch Lewy…aufgrund des Alters und der gesamten aktuellen Situation in welchem auch der Verein steckt ,da ja leider einige Millionen flöten gingen durch das ausscheiden in der Champions League würde ich auch nicht um jeden Preis verlängern. Ich glaube heute verdient ein Spieler mehr als genug Kohle…icv wünsche mir da auch mal ein Bekenntnis von der Spieler seite zum Verein…indem man mit dem zufrieden ist was man hat und nicht immer mehr verlangt. Denn Wertschätzung ist eine gegenseitige sache. Da meine ich haben auch die Berater eine große Schuld dran. Ohne Berater würde es dem Spieler und dem Verein egal wo…besser gehen…jeder sollte für sich entscheiden…KIMMICH lässt grüßen.

Der eine Punkt ist, Brazzo und Kahn wollen Lewy loswerden.

Das andere ist aber, wie das passiert. Es sagt viel über den Charakter von den beiden aus.

Jetzt hat es der FCB also geschafft. Europäisch irrelevant. National Arrogant. Wenn nicht si traurig dann sogar Amüsant.

Aktuell hat der gesamte FCB nur mit Marko Pesic im Basketball einen klaren, sympathischen und dazu erfolgreichen Vertreter.

Hainer wird zum Glück nicht wieder gewählt, aber wenn man diese Saison auf 4 Jahre hochrechnet dann sind wir ziemlich genau auf dem Weg von ManUnited und AC Milan.

Und das zeigt sich ausgerechnet bei den Interviews zur 10.Meisterschaft in Folge.

Harte Realität aber der Marienplatz wird leer sein wie selten.

Jeder darf seine Meinung haben…definitiv…aber deine ist meiner Meinung nach mal mega SINNLOS. Und lieber 200 RICHTIGE FANS als 2000 ErfolgFans!!!

Super Argument. Aber klar. Vielleicht bin ich doch kein wahrer Bayern Fan.

Wenn Miteinander Reden. Ehrlichkeit. Wertschätzung und vor allem Identifikation nicht mehr gefragt sind, dann werdet glücklich mit dem ’neuen‘ FCB.

Die hätten sogar Müller verscherbelt wenn ihn nur irgendwer gewollt hätte.

Geht ihr mal lieber zur JHV dann seht ihr wie die neue Spitze Euch sieht und bewertet.

Ein paar Idioten die noch Beiträge zahlen und im Zweifel noch dumm genug sind das nächste Trikot zu kaufen.

Ansonsten will man Asiaten und Amis. Die geben mehr geld aus.

In diesem Vorstand ist es das erste Mal in der Geschichte des Vereins dass eingeschickte Fanartikel nicht mehr unterschrieben zurück kommen.

Juckt den Online Fan natürlich nicht, aber frag mal die Fans und Auswärtsfahrer zur neuen ‚DNA‘.

Du scheinst sehr enttäuscht zu sein…vielleicht vergleichst du zu sehr das jetzt und hier mit damals…der Fussball hat sich sehr verändert, definitiv jnd demnach auch der eigene Verein…doch nicht jede veränderung ist schlecht. ICH bleibe FCB Fan und werde mir auch jede neue Saison das neue Trikot kaufen und auch den Trainingsanzug und hier und da mal ein Shirt…einfach weil ich zum FCB gehöre und der FCB zu mir und dass seit meiner Kindheit…fehler werden auch in Zukunft gemacht…aber zeig mir jemanden der keine macht…den Menschen und den Verein gibt es nicht. Auch dann wenn man alles verliert…FAN MUSS MAN BLEIBEN💪

Für mich müssen Vereine Werte vertreten. An denen Orientiert man sich. Sonst kann man ja gleich sagen, man sei Liverpool, City, Roma, Juve, Bayern, Ajax und PSG Fan.

Man hat in kürzester Zeit die DNA nverloren. Keine Deutsche Abwehr mehr, Quatar statt Südbayern und vieles mehr.

Klar kann man dem Verein treu bleiben. Fussball verändert sich und das ist gut so.

Wenn man aber die Werte opfert, verliert man Orientierung.
u
Geht mal aktuell in die Arena. Hat das noch was mit dem FCB zu tun? Ausser die Optik.

Ich wohne 250km entfernt und bin so gut wie bei jedem Heimspiel in der Allianz Arena…NOCH FRAGEN!? Und wenn du meinst das eine DNA nur dann besteht wenn ein Abwehrspieler ein DEUTSCHER sein muss…dann sorry, dann hast du meiner meinung nach keine Ahnung was eine DNA in einem Verein bedeutet. So wie es aussieht würdest du einen LAHM,BALLACK, EFFENBERG heute eine Vertrag geben…hauptsache Deutsche in der Mannschaft und du hast eine „DNA“…nimm es mir nicht übel aber ich sage es dir wieder…deine Meinung ist mega Sinnlos!!!

Geh aber geh mit Gott so eine Pfeife wie dich braucht keiner.. Und schon gar nicht wir.. DEPP

Ich weiß nicht wie alt Sie sind? Aber Ihre (immer wieder) beleidigenden Kommentare lassen hoffen dass man das der Jugend zuschreiben kann.
Ich war schon 1965 (und das über 25 Jahre ständig) im Stadion, war x-mal mit dem Sonderzug in Frankfurt, Stuttgart (Pokalendspiele in den 60/70 ) und bei Europokalspielen (die hießen damals tatsächlich so) und vielen Spielen in Stadien in Deutschland. Ich versteh das dass man in solchen Situationen alles „geil“ findet.
Ich habe unzählige (unvergesslich schöne = geile) Stunden mit dem FC Bayern erlebt. Aber wie vielleicht aus der Tatsache dass ich 1965 schon im Stadion war herauszulesen ist ( was ich bei Ihnen nicht zwingend voraussetzte) hoffe ich auch für Sie, dass Sie das Leben einiges lehrt. Ich sehe heute vieles anders, kritischer was die Redaktion von FCB Inside auch immer wieder veranlasst Kommentare von mir zu löschen. Ich beleidige dabei niemand, nur sehe ich nichts mehr durch die rosarote Brille, sowohl den Verein, die Führung und auch die Spieler betreffend. Übrigens freue ich mich genauso über die Siege wir früher.

Solch ein Bullshit, sorry.

Alter an dir ist auch das Leben und die Realität vorbei gelaufen.. Selten so einen Mist Gelesen wie von dir.. Die waren und echten Fans von uns Roten werden immer zu unseren Bayern Stehen auch auf dem Marienplatz 👍👍👍👍.. Das Gestern war eine Stimmung im Stadion die war einfach nur Geil…

Der arme Lewy hats nicht leicht und weiß zwar nicht was passiert (also was sein Manager
für ihn und vor allem für sich aushandelt) aber immerhin weiß er schon dass was passiert.

Aber alles was in den Medien steht hat er noch nie gehört.

Ich glaube es wird Zeit, dass er mal mit Pini Zahavi spricht, das ist nämlich sein Manager.
Aber vielleicht weiß Lewy auch das nicht…….

Lewy, du bist ein großartiger Fußballer und wir haben dir viel zu verdanken!

Aber bitte verschone uns von solch dämlichen Kommentaren!

Ich glaub du hast sein Interview nicht gehört oder warum verzapfst du so n quatsch.

Genau. Lass‘ dir deinen Fanschal von Lewandowski unterschreiben und haenge ihn dir ueber dein Bett. Und von deinem Mitgliedsbeitrag und Stehplatzkarte finanzierst du ja schliesslich auch solch angemessene Gehaelter wie von Lewandowski.

Du bist ein SuperFan. Ohne solche Fan’s wie du es bist, wuerde es den FC. Bayern verdammt schlecht gehen.

Last uns die 10 Meisterschaft ausgiebig feiern weil nächste Saison wird es nichts zu feiern geben man hört nur wer geht und das man Brazzos Fehleinkäufe nicht an den Mann bringt und von Verstärkungen hört man nur Brazzo hat es mal wieder vergeigt oder verhandelt wie eine Krämerseele es ist klar man kann nur bis zu einem gewissen Punkt finanziell gehen wenn Brazzo in der Vergangenheit nicht so viele überteuerte 2 klassige Spieler geholt hätte wo Millionen an Kapital verbrannt wurde aber schon vor Corona wäre Bayern nicht in dieser Lage wie ich nicht verstehen kann wie Kahn bei Sport 1 Doppelbass sagen kann „andere Sportvorstände hätten sich auch schon mal getäuscht“ da blieb mir erstmal die Sprache weg bei Brazzo macht es die Vielzahl aus.
Mir fehlen einfach nur die Worte!!!!!

Welche teuren zweitklassiger Spieler meinst du denn?

Noch dazu das selbst die teuren Campus Transfers Floppen… Verlierem gegen heidenheim obwohl sie 300 faches Budget haben.

Lewi hat vor kurzem wegen Solidarität mit der Ukraine auf 5Mill Werbegeld verzichtet. Daher denke ich es wäre unlogisch eine dicke Gehaltserhöhung zu vorderen. Ich bin mir sicher diese Störfeuer kommen von Zahavi und Barcelona. Lewi will getätschelt werden und min. 2025 plus 1 Jahr Option haben.
Denke am Ende werden sie allen drei (Neuer, Müller und Lewi) 2024plus 1Jahr Option zu gleichen bisherigen Bezügen anbieten

Last edited 2 Monate zuvor by NSD

Hahaha, das diese Situation für ihn nicht einfach ist nachdem er mit seinem Berater die Wechselgerüchte in Umlauf gebracht hatte und damit Unruhe gestiftet hat, ist mehr als verständlich. Versteht sich sein Berater doch bestens mit dem Präsidenten des Fc. Barcelona doch perfekt, aber wird Robert Lewandowski noch nicht mal Champions League spielen sollte er dorthin verkauft werden. Beide haben nun genug für Unruhe gesorgt und der Fc. Bayern sollte ihn jetzt verkaufen bevor er für noch mehr Ärger sorgt, bekommt Fc. Bayern noch ne satte Summe für und hat dafür endlich Ruhe im Karton!
Gnabry kann dann wesentlich zentraler spielen und andere können sich hoch arbeiten. Kommt endlich frischer Wind in die Bude und andere Stürmer haben eine Chance!

Da die Meisterschaft nun gewonnen ist und Lewandowski sowieso nicht bleiben wird, kann man nun auf Lewandowski die restlichen Spiele verzichten und ihn auf die Tribuene setzen. Die letzen drei Spiele koennen juengere Spieler vom Champus Erfahrung sammeln.

Mich fegt dieser Typ einfach nur noch auf.

Auf die Frage, ob er beim FC Bayern bleiben möchte, wollte Lewi ja keine konkrete Antwort geben: „Das müssen sie den Klub fragen. Ich merke auch, was alles läuft. Die Situation ist nicht so einfach für mich.“

Aha, sehr Interessant, nur er dementierte damit auch nicht dass er den Klub verlassen wird, na h dem Motto: „Alles was jetzt in den Medien steht, habe ich persönlich noch nie gehört.“

Aha Lewi, aber deinen Kontpstand siehst du dir schon immer an und merkst hoffendlich, wie schlecht es dir nit deinem jetzigen Gehalt geht.

Verpiss dich einfach!!!

Ich bin Lewandowski Fan seit er beim FC Bayern ist und ich wünsche mir dass er bleibt. Aber nicht unter jeder Bedingung.Ich fand dass Interview wirklich merkwürdig.Besonders die Antwort auf die Frage ob er gern bleiben würde. Das müssen sie den FCBayern fragen.Weiss er nicht selber ob er gern bleiben würde. Warum eiert er so rum.Wenn er wirklich bleiben wollte würde er Abstriche machen damit es zu einer Einigung kommt.Er will aber einen länger fristigen Vertrag und nicht nur bis 2024.Ausserdem will er wahrscheinlich mehr Geld. Beides wird er nicht bekommen. Also sollte Bayern ihn in diesem Sommer verkaufen auch wenn es vielen Fans wie auch mir weh tut. Aber wenn er geht brauchen wir das Geld dass wir für ihn einnehmen um neue Spieler zu kaufen damit wir international auch künftig mithalten können.

Wenn die Ablöse stimmt, und wir Ersatz bekommen, kann er von mir aus gehen. Auch wenn er fit ist, er hat sein Alter.

Entweder ich stehe zu einem Verein oder nicht. Er ist ein Muster Profi keine Frage. Aber hinter dem FC Bayern, stand er noch nie. Jede Verlängerung, ein hin und her. Nie ein klares Bekenntnis zum FC Bayern. Entweder er akzeptiert das Angebot oder er muss gehen. Das dieser Tag irgendwann mal kommt, war doch jedem klar. Da allerdings nicht vorgesorgt zu haben, kann sich die Bayern Führung auf die Fahne schreiben.

Wenn er gehen möchte, dann sollte man ihn auch lassen. Mehr Aufwang in die Verlängerung von Gnabry stecken und ihn vorne reinstellen. Einen 1:1 Ersatz der bezahlbar ist, gibt es in der Situation nicht. Gravenberch endlich fix machen und den vernünftig einbauen, Wanner mehr Einsatzzeit geben. Großes Risiko geht man so nicht. Meister werden wir, in der CL sind die Chancen auch so nicht schlechter geworden. City, Real und Liverpool werden nicht schlechter…

Lewandowski ist ein absoluter Musterprofi und einer der besten Stürmer der Welt.
Im Unterschied zu Müller kann er sich aussuchen ob er wechselt oder nicht.
Natürlich hat er ein hohes Gehalt, aber wenn man bedenkt, dass sogar Sane zw 15 und 20 Mio verdient, sind seine 23 mehr als ok.
Wenn ich zu entscheiden hätte, würde ich mit ihm auch 2 Jahre verlängern. Ist ein gewisses Risiko, aber es ist auch eins wenn er weg ist.

Ist nicht leicht für ihn, wahrscheinlich ist der Geldbeutel noch zu leicht und TSCHÜÜSS