Transfers

Bericht: Barça will Lewandowski um jeden Preis verpflichten

Robert Lewandowski
Foto: IMAGO

Robert Lewandowski wurde in den vergangenen Wochen intensiv mit einem Wechsel zum FC Barcelona in Verbindung gebracht. Spanischen Medienberichten zufolge steht der 33-jährige ganz weit oben auf der Wunschliste der Katalanen. Vor allem Barça-Präsident Joan Laporta ist ein großer Fan des FIFA-Weltfußballers und möchte diesen unbedingt verpflichten.



Der Lewandowski-Poker geht in die heiße Phase. Der Pole hat am vergangenen Wochenende angekündigt, dass es bald zu einem Treffen zwischen den Bayern und seinem Berater Pini Zahavi kommen wird. Dem Vernehmen nach soll das Gespräch noch diese Woche stattfinden. Im Anschluss könnte bereits Klarheit herrschen ob und wie es mit dem Top-Torjäger kommenden Sommer an der Isar weitergeht. Auch wenn die Bayern den Vertrag mit dem Angreifer verlängern möchten, scheint man nicht bereit zu sein ein zu hohes finanzielles Risiko einzugehen.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge beschäftigt sich Lewandowski mittlerweile ernsthaft mit einem Bayern-Abschied. Sollte es zu keiner Verlängerung kommen, möchte der Stürmer die Münchner im Sommer verlassen. Mit dem FC Barcelona steht bereits ein Abnehmer parat.

Laporta forciert schnellen Lewandowski-Transfer

Wie der Barça-nahe Sportjournalist Gerard Romero berichtet, möchte Joan Laporta Lewandowski „um jeden Preis verpflichten“. Laut Romero können sich Lewandowski und seine Familie sehr gut vorstellen in Barcelona zu leben.

Entscheidend wird jedoch sein, ob sich die Katalanen den polnischen Stürmer überhaupt leisten können. Die Schmerzgrenze der Bayern in Sachen Ablöse soll bei 40 Mio. Euro liegen, viel Geld für einen Klub der knapp 1,3 Mrd. Euro Schulden hat. Auch beim Gehalt muss Barcelona tief in die Tasche greifen. Gerüchten zufolge fordert Lewandowski für seinen letzten großen Vertrag ein Jahressalär in Höhe von 30 Mio. Euro.

In München ist man nicht bereit diese Summe aufzurufen. Laut der „BILD“ bieten die Bayern Lewandowski eine Verlängerung bis 2024 an zu gleichbleibenden Konditionen an.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
36 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Um jeden Preis? Für 100 mio können sie ihn haben! Vielleicht auch 90

.

Last edited 2 Monate zuvor by Sebafian

Um jeden Preis 😂😳👈
Ab in die dritte Liga mit Euch! Und nimmt Lewandowski gleich mit!!

Ich bin mir ziemlich sicher, daß man versucht ,München unter Druck zu setzen. Diesmal kann er sich mit seinen Berater noch so skurrile Geschichten ausdenken.
Kahn wird ihm ein freundliches Gesicht und seinen bis 23 laufenden Vertrag zeigen.

Kann sich Bayern aber nicht wirklich leisten, auf die Ablöse zu verzichten.

Barca hat kein Geld um Ablöse zu bezahlen
Bayern kann sich leisten Lewandowski auch 2023 Ablösefrei gehen zu lassen,
Bald ist ja die Arena wieder ausverkauft und dann kommt genug Kohle rein😉

Unter Druck setzten lassen wird sich Bayern bestimmt nicht!

Die wollen ihn doch nur kaufen um den Bayern einen reinzupinnen .welcher großer Star ist bei Barca groß geblieben ? Coutinho? Griezman ? Dembele? Top Spieler die alle kaputt gegangen sind … Barcelona soll erst einmal seine Schulden bezahlen bevor sie Geld für weitere Personalien bezahlen … scheiß Fußball heute zu Tage …nur noch Geld Geld Geld gierig … Wo bleibt da die Freude an seinem Hobby?

Coutinho? Griezman? Dembele? Sind oder waren doch keine großen Stars, super Fußballer keine Frage aber nicht viel mehr… Barca hat viele Stars hervor gebracht, Puyol, Koeman, Sergi, Guardiola, Laudrup, Ronaldo, Messi, Xavi, Cruyff…
Bayerns Problem ist, die Bundesliga ist langweilig und für große Starts sportlich (und finanziell) vielleicht etwas uninteressanter als in England oder Spanien. Ich als Bayernfan würde verstehen wenn Lewandowski noch in einer anderen stärkeren Liga spielen will. Er hat in der BL und mit Bayern schließlich schon alles gewonnen. ..
Und wieso soll er seinem Hobby / Beruf nicht in einer stärkeren Liga nachgehen und sich hier beweisen!?!
Financial Failplay hin oder her aber natürlich ist es krank mit diesen Schulden über solche Ablösen und solche Gehälter zu diskutieren

Junge du hast ja gar kein Ahnung von Fußball…
Spanien soll stärker sein als Bundesliga ? Außer Barca und real gibt es keine Mannschaft die gut ist…und jetzt wo Barca am Arsch ist nur noch real
In Deutschland gibt es mehr Teams die stark sind nach England kommt Deutschland mit den stärksten Teams…guckst du Fußballs seit heute oder gestern ?
Nur Weil Spanien mehr Geld zahlt und pleite gehen heißt noch lange nicht des ihre Liga stärker ist…
Einfach mal Augen offen halten und gucken wer die letzen Jahren oben war Eurocup Champions-League Spanien oder Deutschland…

Häh Spanien hat doch Barca, Real, Atletico und Sevilla und Deutschland hat nur Bayern weil bei Dortmund sieht man was los ist…

…Besserwisser… du hast eine spezielle Art von Humor und schreibst voll beissender Ironie. Um dich irgendwo als Komiker zu sehen, würde ich ein wenig was ausgeben. Wenn selbst der 7. der spanischen Liga über 180 Min. die bessere Mannschaft ist, als der DEUTSCHE Primus, sagt das schon viel über dein Fachwissen aus. Ich habe mich als Schweizer auch über den Sieg der Eintracht über Barca gefreut. Aber alleine das von dir nicht mal erwähnte Sevilla oder Villareal haben zuletzt 5!!! die Euroleague gewonnen, das Bayern mehrfach an ATLETICO, REAL oder Villareal und Barca gescheitert ist, verschweigen wir jetzt mal grosszügig. Da ich den deutschen Fussball auch liebe, nehme ich jetzt mal die FLOSKEL als Entschuldigung zu Hilfe: Liebe macht blind. Von den Titeln der Spanier mit der Nationalmannschaft reden wir gar nicht erst. Erwache lieber Jungspund.

¨¨

Du guckst wohl erst seid gestern fussball einfach peinlich dein Kommentar.

Da hast du absolut Recht!
Diese Freude ist spätestens da verloren gegangen, als diese Oligarchen (die gerade so bissl unter Druck stehen) und die Scheichs und sonstige Knallköpfe sich irgendwelche Fussballclubs als Spielzeug heraussuchen und sich gegenseitig auszustechen versuchen!
Ich freue mich jedes Jahr drauf, wenn diese Flöte von Paris SG wieder alles zam kauft, was Rang und Namen hat für 100e Mio, die mit Geld zu schüttet und am Ende fliegen die wieder früh raus….ein Festtag für mich…!
Aber Mal ehrlich…..wenn ich das Geld in Arsch geblasen gekriegt bekomm, würd ich a nimmer so schnell rennen….🤔😋🤣🤣

Warum spielte wohl Messi solange dort, hört endlich auf Ihr Bayern auf andere zu schimpfen, verarbeitet erst mal eure peinliche Niederlage gegen den spanischen Amatuer Club auf…peinlicher geht’s nicht….

Naja.. peinlich waren eher die letzten Niederlagen von Barca GG Bayern

Joey Blanke
Das einzige peinliche hier, ist dein Kommentar.
Du hast anscheinend das Spiel nicht gesehen?
Villarreal hat sich im Turnier gesteigert, die sind heiß und spielen als Team.
Genau gegen solche eine Mannschaft auszuscheiden, sollte keine Peinlichkeit sein 😉
Es sollte eher zum Nachdenken veranlassen wo der Teamgeist bzw. Spirit vom FCB gefehlt hat.

Du redest von peinlichen Niederlagen?
Dann ist also Juve nun auch peinlich?
Oder Dortmund, nachdem sie gegen SL verloren haben?
Und und und…..

Genau solche Spiele, zeichnen de.nFußball zum Glück noch aus.
Auf wenn diese nur noch wenig sind….

Der FC Bayern München hat großen Anteil daran das wir in der Jahreswertung gut da stehen. Welcher Fan bist du denn? Bestimmt irgend so ein Amateurverein😂😂😂

Lieber Fan eines kleinen Amateurvereins als Erfolgsfan dieses ungeliebten Konzerns! Und das mit der Jahreswertung ist ja alles Humbug, alles aufgebläht! Früher hat der Meister Europapokal gespielt, und jetzt? Alles Geldmacherei!

Dass die überhaupt noch Fußballspielen dürfen, ist immer Sinne der sportlichen Fairness der blanke Hohn!

To big to fall

Reisende soll man nicht aufhalten, Selbstgeffälligkeit und Geldgier die Tugend des heutigen Fussball.

Ich kann diesen Mist langsam echt nimmer hören!
Da gibt ein Zahavi gerade wieder Vollgas, um das allerletzte was möglich ist an Kohle für sich und Lewandowski herauszupressen.
Man kennt ihn ja ….
Das natürlich ausgerechnet der größte Pleiteclub der Welt Ziel sein soll, mutet schon ein wenig seltsam…
Aber die korrupte UEFA macht gegen die ja eh nix…daher können die gerne a noch 5 Mrd Schulden machen, ohne das was passiert.
Hey, wie wär’s wenn die Messi abpumpen ..?
Auf dem seinem Konto dürfte 1 Mrd ihrer Schulden doch liegen….🤔😋😀

Naive Frage: Wie ist es möglich , dass ein Club mit fast 1.5 Milliarden Schulden einen Lewi sich um jeden Preis krallen will, derweil die Bayern mit immer noch über 300 Mio. alleine auf dem Festgeldkonto, seinem Topstar nicht mehr anbieten kann oder will? Kann es sein, dass der eine Club sich vollends kaputt macht und der andere sich die Vormachtsstellung, welche man mit schlechter Transferpolitik seit 2020 eingebüsst hat, statt auszubauen einfach preis gibt? Aber sind wir doch mal ehrlich, seit den 1970er Jahren und den eigenen wie Kaiser Franz, Meier, Breitner, Rummenigge und Co. und den Ribery, Robben und Lewandowsky und anderen, welche in München erst zu Stars wurden, kamen die absoluten fertigen Weltstars nie nach München. Kein CR7, kein Messi, früher kein Zidane, kein VanBasten, kein Maradona und und und… Da hätte der FCBayern auch mal was riskieren können und sich international mit noch breiterer Brust positionieren können. Ach was ich bin ein Träumer, Bayern ist auch so Top. Aber bei etwas bleibe ich dabei, seit 2020 und dem Weggang von Coutinho, Perisic, James, Tiago, Alaba und Co. wurde der Kader leider schwächer. Und Geld war und ist wirklich genug da. Es soll keiner sagen, das in diesem Bereich gut gearbeitet wurde.

Ziemlicher Schwachsinn in netten Worten verpackt. Erstens : Bayern ist kein Zirkus – Verein und hatte an Deinen genannten „Superstars“ zu keinem Zeitpunkt Interesse. Wenn Uli sagt „Fussball ist keine One – Man – Show“, dann dürfte klar sein, was er gemeint hat und es bezog sich nicht allein auf LvG. Deine 300 Millionen – welcher Eimer hat Dir das denn geflüstert? Von selbst kann einem solch ein Blödsinn wohl kaum einfallen.

Lieber Bernd, obwohl diese Runde klar an mich ging und ich im Gegensatz zu dir, nicht so hochstehendes wie „ziemlicher Schwachsinn“ und „Blödsinn“ von mir gebe, weiss man sehr wohl, dass Bayern immer wieder an absoluten Topshots wie z.B: Maradona (weiss nicht ob du den noch kannstest?) und Ibrahimovic dran war, doch die Gelder sassen anders wo lockerer. Hättest du meinen ganzen Text gelesen, hättest du bemerkt, dass nicht alles ganz so ernst gemeint ist und ich die finanzielle Strategie der Bayern grössenteils für absolut richtig halten. Aber meine Grundaussagen sind richtig: a)die absoluten Topstars des Weltfussball kamen nie nach München und b) wurde die Mannschaft in den letzten zwei Jahren nominell klar schwächer. Jetzt kannst du mir sagen, was an diesen Aussagen falsch sein soll? Und die Zahl von über 300 Mio.entstammt nicht meiner Fantasie, sondern wird immer wieder auch von sehr namhaften Kennern um den FCB herum kolportiert. Und vergiss eines nicht und das weiss auch und vor allem der Geschäftsmann Hoeness: wenn man in Topstars investiert, steigen die merchandising Einnahmen enorm, neue Sponsoren steigen ein und ein Verein wird plötzlich auch im asiatischen, südamerikanischen oder afrikanischen Markt interessant und über die Möglichkeit darüber auch international mehr Titel zu holen und eine Topadresse für die Zukuft zu bleiben, müssen wir nicht diskutieren.
Machen wir uns nichts vor: kommen irgendwann die MESSI’S der neuen Generation, werden diese auch weiterhin eher nach Madrid, Barcelona, England oder gar nach Turin wechseln. Bayern hat immer vom starken Gerippe gelebt, bis man mit Lewandowsky sich wieder auf Topstufe heben konnte. Bei allem Respekt: aber mit den Lell, Otll, Sarr und Co dieser Welt, gewinnst du keine Championsleague.

Glaubt mir liebe Fans: wird Lewi gehen gelassen und nicht verkauft (ich finde, dass jetzt 40-60 Mio besser wären, als 2023 gar keine Einahme) und/oder es keine Systemumstellung gibt, wird Bayern kein Sieganwärter in der Championsleague mehr sein. Denn ausser Haaland ist keiner auf dem Markt mit Topniveau. Oder man macht eine Systemumstellung und man spielt wie Liverpool mit mehreren Stürmern und holt Spieler wie Nkunku und Dibala. Die Runde im Doppelpass meinte, dass dann auch die Deutsche Meisterschaft wieder spannend wird. Tatsache ist nämlich, dass 2-3 Mannschaften in der BULI in Sachen Kadertiefe, bereits jetzt besser aufgestellt sind. Und soll mir keiner Sagen, dass Real, Barca oder Liverpool mit einem Stadion das um mehr als 25.000 Plätze kleiner ist als die Allianzarena, mehr Geld zur Verfügung haben als der FCB. Jetzt muss Hasan auch ohne Kalle zeigen was er kann, denn ausser Davies, kommen mir nur Panikkäufe in den Sinn. Bei Havertz wollte man keine 75Mio ausgeben, aber bei einem Hernandez 80 Mio dann schon? Bin mal gespannt. Lieber Uli Hoeness, fleissig sein wie Hasan ist gut und recht, aber ob der gute auch rein vom Intelekt das Zeug mitbringt um bei Bayern eine solche Rolle zu spielen? Behaupte mal ohne Hoeness wäre der fleissige Bosnier höchstens Scout. Ansonsten hätten Leute wie Matthäus, Klose, Lahm und Co. ganz andere Rollen bei den Bayern inne. Das Spezi Kahn oder Hainer (auch von Hoeness Gnaden eingesetzt) den Hasan in Frage stellen, wird kaum passieren. Der Vetternwirtschaft sei Dank, wobei dass nicht nur bei Bayern vorkommt und irgendwo auch normal ist. Wo ist eigentlich Urbayer Eberl in den Ferien?

Einen Scheiß ist klar, wenn die Gespräche getätigt sind, wie es diesen Sommer mit Lewandowski beim FC Bayern weiter geht. Die „übereinstimmenden Medien“ – das sind die, die sich den ganzen Stuss ausdenken und FCBINSIDE schreibt den Stuss anschließend ab – sollten sich mal nen Fernseher kaufen. Salihamidzic hat gesagt, das Lewandowski 2022 beim FC Bayern München bleibt und Bumms. Dann schauen wir nächstes Jahr weiter, wer ihn dann mit fast 35 Jahren noch haben möchte. Der FC Bayern wird NICHT einknicken, außer, die Ablöse wäre DERMAßEN attraktiv, das man nicht widerstehen kann und wenns dann wirtschaftlich unvernünftig würde. Dann wären alle Gesichter gewahrt. Und Tschüß. Lewandowski war NIE ein Teamplayer, wie Goretzka, Kimmich, Müller und dergleichen. Ein Stinkstiefel, dem Euros wichtiger als seine Zlotis waren und ausschließlich DAMIT gehalten werden konnte. Der FC Bayern ist ihm völlig egal. Hamann hat Sonntag genau das richtige gesagt.

Seichte Bernd, dass der Lewa ein Pole ist, wird er nicht zum Sklaven von einem Hasan S., auf den Kopf gefallen ist er auch nicht. Sollte es nicht friedlich auseinander gehen, gibt es ein Artikel 17 des FIFA Rechts, der dem Spieler erlaubt sein Vertrag aufzulösen. Bei solchen „freundlichen“ Fans würde ich auch ganz weit weg laufen. Hoffe, dass der FCB kein abschreckendes Beispiel für zukünftige Weltklasse Spieler wird und gibt dem Lewa eine Freigabe, mit einem guten Abschied.

… nochmals eine Replik an denjenigen, der so wunderbar mit netten und sympathischen Wörtern um sich schmeisst. Bringe mir einen sogenannten „SÖLDNER“, welcher 8-9 Jahre als Söldner beim gleichen Club bleibt, praktisch jedes Jahr die Torjägerkanone holt, fast nie verletzt ist (wenn er mal nicht dabei ist, hat Bayern Mühe), eine dermassen professionelle Einstellung mitbringt und lieber Fitness-Fotos postet als über goldene Steaks, FRISEUR-Besuche oder die neueste Jacke schreibt. Zudem hat uns Lewa viele Titel geschenkt. Nenne mir einen Profi. welcher nicht mehr Geld will oder seine Titel vergoldet haben will. Ich finds auch nicht so toll, aber so läuft die Ego-Gesellschaft. Ich bin auch ein Fussballromantiker, aber dass waren die Fans und Verantwortlichen in Hamburg, Bremen, Schalke und Kaiserslautern auch. Genau wegen Könnern wie LEWI unc Co. gehen die Leute ins Stadion und geben Sponsoren diese Gelder aus. Erwache, lieber Bernd oder drücke dich wenigstens ein wenig zivilisierter aus. Lieben Gruss aus des Schweiz: kein Modefan sondern einer seit 1981!

ja, gönnt ihm den letzten großen Wurf;
nehmt die 60 Mios, behaltet dafür aber Gnabry;
wir haben genug starke Spieler und können zur Not auch mit einem etwas schwächeren Stürmer erfolgreich sein.
ein unzufriedener Lewa bringt dem Verein auch nicht wirklich was.
lasst ihn gehen, seine Uhr läuft eh schon ab….

Verstehe die Diskussionen überhaupt nicht. Er hat noch einen Vertrag bis 2023. Dann bleibt er halt noch 1 Jahr bei uns und kann dann nächstes Jahr im Juli, mit fast 35 wechseln sollte dann noch ein Verein das wollen. Glaube das ist dein Problem was er hat.

Man sollte jetzt im Sommer für Lewy eine fette Ablöse generieren (er hat ja sowieso keine lust mehr in München)und könnte einen Umbruch einleiten…..
Mit Chupo ist auch kein ganz blinder noch da,und der Markt gibt auch noch was günstigeres her als diesen sauteuren haarland

Reisende soll man ziehen lassen und zum FC.B bekannt hat er sich in der Zeit hier nie richtig. Jeden Sommer dasselbe Theater. Ein anderer Stürmer macht vielleicht nur 20 Buden, legt aber noch weitere auf. Also bye bye

Last edited 2 Monate zuvor by Thomas Müter

Barca will bestimmt wieder eine Ratenzahlung vereinbaren 😂😂

Lewandowski ist nicht der beste soll er doch gehen. Bayern soll sich nicht erpressen lassen