FC Bayern News

Bericht: Barcelona träumt von einem Hernandez-Transfer

Lucas Hernandez
Foto: Getty Images

Bayern-Abwehrspieler Lucas Hernandez wird immer wieder mit einem vorzeitigen Abschied vom FC Bayern in Verbindung gebracht. Neben Real Madrid scheint der Franzose auch beim FC Barcelona ganz weit oben auf der Wunschliste zu stehen.



Seit knapp drei Jahren spielt Lucas Hernandez mittlerweile beim FC Bayern. Der Rekord-Transfer der Münchner wechselte im Sommer 2019 für 80 Mio. Euro von Atletico Madrid zum FCB und hat seitdem viele Höhen und Tiefen an der Isar erlebt. Der 26-jährige Innenverteidiger steht regelmäßig in der Kritik und wird immer wieder mit einem vorzeitigen Abschied in Verbindung gebracht. Wie die spanische „SPORT“ berichtet, „träumt der FC Barcelona von einer Verpflichtung des französischen Weltmeisters“. Laut dem Blatt möchte Barça im Sommer die Defensive personell verstärken und sucht einen flexiblen Abwehrspieler wie Hernandez.

Hernandez fühlt sich wohl in München

Nach „SPORT“-Informationen beschäftigen sich die Katalanen schon seit geraumer Zeit mit dem Franzosen. Dennoch rechnet man sich keine allzu großen Chancen aus. Grund: Hernandez ist vertraglich noch bis 2024 an den Rekordmeister gebunden und kostet dementsprechend viel Geld. Sein aktueller Marktwert wird auf 50 Mio. Euro taxiert, für diese Summe werden die Münchner ihren Stammspieler aber sicherlich nicht ziehen lassen. Laut dem Blatt hat Barcelona mit Frenkie de Jong jedoch einen Spieler, der unter Umständen das Interesse der Bayern wecken könnte. Der Niederländer wird schon seit geraumer Zeit mit dem FCB in Verbindung gebracht und könnte „Teil eines Transfers“ werden.

Unabhängig von der Frage der Ablöse und dem vermeintlichen Interesse an de Jong, wollen die Bayern Hernandez nicht abgeben. Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat sich in der Vergangenheit immer wieder schützend vor den Innenverteidiger gestellt und betont, dass man in München absolut zufrieden mit ihm und seinen Leistungen ist.

Auch Hernandez selbst hat erst vor kurzem öffentlich betont, dass er sich in München wohl fühlt und den Klub nicht vorzeitig zu verlassen: „Als ich mich entschied, hier fünf Jahre zu unterschreiben, hatte das einen Grund. Ich möchte jetzt zunächst einmal diese fünf Jahre erfüllen.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Kann Hernandez verstehen. Bei dem Gehalt würde ich auch nicht wechseln.

Außerdem hat er sein Spiel stabilisiert. Wenn es mit seinen Nebenspielern klappt, kann er zu einem Stabilisationsfaktor erster Klasse werden.

Hoffentlich kommt es fdann nicht auch zu einem Wechselzirkus erster Klasse.

Die Berater bekommen ja auch den Kragen nicht voll.

Sein Berater hatte vor kurzem gesagt: „Lucas geht es in München sehr gut, er ist glücklich und kommt mit allen super aus – mit dem Trainer, mit seinen Mitspielern, aber auch mit den Verantwortlichen. Der FC Bayern ist einer der besten Vereine der Welt!“

Wieviel verdient er denn? Die Bandbreite, die ich schon gelesen habe, geht von 13 Mio. bis 18 Mio..

Nur weil der Greenkeeper das mutmaßt.🙏

Pleiterona scheint es auf Bayern abgesehen zu haben

niemals bekommen sie unser verteidigunsmonster, unser bollwerk.

Hernandez wird jetzt ein ganz Großer.

Du meinst den Mittelklasseverteidiger, der das Gehaltsniveau gesprengt hat und der keine Spieleröffnung kann?

Du meinst Alaba bei Real?

Trauma der Katelanen ist ja riesig und kompensiert ihr Ego. Haben Schulden und wollen Stammspieler abwerben, die sie eh nicht bezahlen können.😱🤔😭😭😭😭😭

80 Mio – und weg damit!!!

Unseren aktuellen zweikampfstärksten Spieler verkaufen niemals

Zweikampfstark ist er, aber sehe ihn wenn nur als linken Verteidiger für ’ne 3er Kette. Als einer von 2 IV in ’ner Viererkette ist er leider zu schlecht im Spielaufbau, mangelhaftes Stellungsspiel & ist einen Tick zu klein, um seine durchaus vorhandene Sprungkraft im Kopfball gegen größere Gegner gewinnbringend einzusetzen. Und da ich hoffe, so wahr der Fussball Gott will, dass wir nur hin und wieder mal mit der ungeliebten 3er Kette spielen, sehe ich es auf Dauer echt schwer ihn irgendwie ins Stammpersonal unterzubringen. Bei Pavard sehe ich es übrigens ähnlich, nur auf der anderen Seite.

Hernandez würde ich sofort verkaufen, wenn der Preis stimmt. Der ist niemals 80 Mio und das hohe Gehalt wert, womit eine Menge Unruhe gestiftet. Wo war er denn beim entscheidenden 1:1 gegen Villareal? Verletzt, wie so oft. Er ist nur ein guter Zweikämpfer, aber kein kompletter Innenverteidiger (Aufbauspiel und Kopfballspiel schlecht!). Für den Preis erwartet man einen kompletten Weltklasse Innenverteidiger. Ich erinnere,, Van Dyk hat auch ca. 80 Mio gekostet und der ist es wirklich wert, aber bestimmt nicht Hernandez.

wo er war !? war ausgewechselt worden und prompt war da die Lücke !

Ja, und warum wurde er ausgewechselt? Weil er mal wieder verletzt war! Wie so oft. Für 80 Mio erwarte ich einen IV, der absolut Weltklasse ist und das Team nicht im Stich lässt, wenn es darauf ankommt. Van Dyk hat 80 Mio gekostet und mir fällt kein weiterer IV ein, welcher mehr gekostet hat. Hernandez ist ein guter Zweikämpfer, aber dann fällt mir nichts mehr ein, was an dem Weltklasse sein soll: Schlechtes Aufbauspiel, kommunikativ kein Abwehrchef, verletzungsanfällig,kein gutes Kopfballspiel, keine körperliche Präsenz, etc. Sorry, für 80 Mio, wo man damals noch den Alaba auf der gleichen Position hatte, und dann sorgt er noch für Unruhe mit seinem Gehalt, was für einen Abwehrspieler exorbitant ist.

Träumen ist erlaubt.