Bundesliga

Meister-Kater beim FC Bayern: Lustloser FCB verliert deutlich mit 1:3 gegen Mainz

Robert Lewandowski
Foto: IMAGO

Der FC Bayern hat am 32. Spieltag in der Fußball Bundesliga eine Auswärtspleite kassiert. Julian Nagelsmann und sein Team mussten sich mit 1:3 beim 1. FSV Mainz 05 geschlagen geben.



Nach dem 3:1-Erfolg gegen Borussia Dortmund und dem vorzeitigen Gewinn der Deutschen Meisterschaft vor einer Woche, ist die Siegesserie der Bayern in der Bundesliga gerissen. Nach fünf Siegen in Folge, verlor der FCB am Samstagnachmittag mit 1:3 beim 1. FSV Mainz 05.

Mit Blick auf die Leistung der Bayern und vor allem auf die Torschuss-Statistik geht die Niederlage vollkommen in Ordnung. Die Bayern haben gerade einmal vier Schüsse zu Stande bekommen, nur einen davon auf das Tor der 05er. Mainz hingegen kam auf 27 (!) Abschlüsse, sieben davon auf den Kasten.

Nagelsmann überrascht mit seiner Startelf

Julian Nagelsmann hatte bereits auf der gestrigen Spieltags-PK betont, dass er einigen Reservisten und Nachwuchsspielern in den verbliebenen drei Liga-Spielen mehr Einsatzzeiten gewähren möchte und der 34-Jährige ließ seinen Worten auch Taten folgen. Im Vergleich zum Top-Spiel gegen den BVB vor einer Woche, nahm dieser Veränderungen an seiner ersten Elf vor: Ulreich, Süle, Sabitzer und Choupo-Moting ersetzen Neuer, Upamecano, Müller und Coman.

Mainz schockt die Bayern früh, Lewandowski verkürzt

Die Bayern erwischten keinen guten Start in die Partie und wären beinahe nach zwei Minuten bereits in Rückstand geraten, als Burkardt einen Abschluss aus spitzem Winkel an die Unterkante der Latte setzte. Auch in der 11. Minute hatten die Münchner Glück, als Hack nach einer Ecke per Kopf erneut die Latte traf. Sechs Minuten später tauchte wieder gefährlich im Strafraum der Münchner auf, scheiterte aus kurzer Distanz aber an Ulreich. Knapp 60 Sekunden später war es dann aber so weit: Nach einem verunglückten Abschlag von Ulreich landete der Ball bei Burkardt, der die Gastgeber mit einem Flachschuss aus 15 Metern mit 1:0 in Führung brachte.

Auch im Anschluss blieb Mainz die spielbestimmende Mannschaft und hatte deutlich mehr Spielanteile. In der 27. erhöhte Niakhate auf 2:0. Nach einer Hereingabe von Aaron wurde der Ball von Stach per Kopf verlängert und der 05er Kapitän hatte keine Mühe den Ball ins leere Tor einzuschieben.

Der zweite Gegentreffer war wir eine Art Weckruf für die Bayern. In der 30. traf Choupo-Moting, nach einer Hereingabe, per Kopf den Außenpfosten. In der 33. war der Kameruner erneut im Fokus, diesmal jedoch als Vorlagengeber für Robert Lewandowski, der mit einem präzisen Drehschuss aus knapp elf Metern auf 1:2 verkürzte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Barreiro sorgt für die Vorentscheidung

Nach der Pause brachte Nagelsmann mit Jamal Musiala und Leroy Sane für Goretzka und Sabitzer zwei frische Kräfte. In der 49. hätte Lewandowski beinahe den 2:2-Ausgleich erzielt., Hack rettete aber in höchster Not. Gerade als es so aussah, als würden die Bayern mehr Zugriff auf die Partie erhalten, schockte Barreiro die Münchner in der 57. erneut und erhöhte auf 3:1.

Die Rheinhessen ließen trotz der komfortablen Führung nicht locker. Burkardt hatte in der 61. die große Chance aus zehn Metern auf 4:1 zu stellen. In der 71. setzte Onisiwo aus knapp 18 Metern den Ball an den Querbalken. Am Ende blieb es „nur“ beim 1:3 und der verdienten Niederlage für den FCB.

Für die Bayern geht es am 8. Mai weiter, dann bestreiten die Münchner gegen den VfB Stuttgart ihr letztes Heimspiel der Saison und erhalten die Meisterschale in der heimischen Allianz Arena.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
51 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Seit dem Winter ist eine negative Entwicklung festzustellen. Bis dahin hatte Bayern im über Jahre perfektionierten System gespielt und war auch in diesem Jahr wieder durch die CL-Vorrunde spaziert.
Dann fing Nagelsmann – völlig ohne Not – mit seinen permanenten Systemänderungen an:
Mal Dreierkette mal Viererkette; Lewandowski irgendetwas zwischen Ballschlepper im Mittelfeld, Halbaußen und Mittelstürmer; die Außenpositionen werden nicht mehr doppelt besetzt, stattdessen nimmt man sich offensiv in der Mitte die Luft zum Atmen.
Ich habe den Eindruck Nagelsmann will Bayern auf Biegen und Brechen neu erfinden.

Zunehmend fallen enorme Schwächen bei Dingen auf, die bis vor einigen Monaten über Jahren hinweg perfektioniert waren und im Training immer und immer geübt wurden:
–         Mannschaftsübergreifend fallen seit Wochen zunehmend technische Schwächen in der Ballannahme, in der Ballmitnahme und in der Passschärfe auf.
–         Es sind kaum noch Automatismen und einstudierte Spielzüge zu erkennen.
–         Die Raumaufteilung in Defensive und Offensive ist suboptimal, das offensive Flügelspiel wird immer mehr vernachlässigt, dafür drängt alles in die Mitte.
–         Zunehmend werden Bälle einfach nur noch von hinten rausgeprügelt, Flanken aus dem Halbfeld haben Einzug in Spiel gefunden, Direktspiel oder Überlaufen findet kaum noch statt.

In diesem Zusammenhang ist wahrscheinlich auch die in den Medien immer häufiger thematisierte Unzufriedenheit von Spielern mit dem Training zu sehen.

Was für ohne Not??Er hat erst umgestellt als Davies verletzt war.Und was sollte er denn bitte machen?Richards ist für Stamm nicht gut genug und Hernadez haben wir dringend in der Innneverteidigung gebraucht.Wenn der Trainer nicht für jede Position einen gescheiden Ersatz hat und die Mannschaft zu oft lustlos spielt und zu viele Spieler ihre Diva Phasen haben wie zum Beispiel Sane oder Gnabry kann der Trainer wenig machen!

Ich würde sagen Du Vollpfosten übernimmst den Job. Spieler wie Sane, Gnabry, Ulreich, Sabitzer, Choupo Dingedong haben es nicht verdient das Bayern Trikot zu tragen. Weg damit.

Junge junge Junge, du bist ja echt der härteste unter der Sonne. Überlege die ganze Zeit, wie alt du sein könntest. Kannst du auch mal schreiben ohne zu beleidigen? Oder gibt es dein geistiger Horizont nicht her? Vielleicht ist dein Intellekt ja auch nicht soweit ausgeprägt, um sich normal zu artikulieren. Das schlimme ist, dass ich dir recht gebe, und auch sage, dass Gnabry und Sane gerne gehen dürften.

…nowak und M.Big: ihr seid ja zwei ganz lustige. sorry, aber meister gush hat in vielem recht. nach der verletzung von davies hat hernandez rechter verteidiger spielen müssen und eher selten iv. wir haben ja nur zwei rechte aussenverteidiger. zudem ist gnabry der mit abstand zweitbeste torschütze im team. schliesslich war sabitzer ein star von rb und ein sehr wichtiger mann im öfb. vielleicht kann man sich auch mal als staff gedanken machen, warum gewisse leute nicht die leistung bringen. ebenso wie nianzou. eine uralte fussball weissheit von mir besagt: AUF DER RESERVEBANK KANN MAN SCHLECHT GUT SPIELEN. schon mal versucht?

Freut mich, doch zum Lachen zu bringen. Dann schaue mal, gegen welche Mannschaften Gnabry getroffen hat. Und zu Sane, sage ich lieber auch. Wenn du auf so lustlos Auftritte stehst, bitte schön, ich nicht. Und ich denke, eine Menge anderer Fans auch nicht. Und was du da noch geschrieben hast, habe ich mich dazu nicht geäußert. Mein Dialog, galt Nowak. Vielleicht nochmal richtig lesen😉

Ich stimme Dir voll zu. Besonders sieht man das bei Lewandowski, der inzwischen mehr Mittelraumspieler ist als Angreifer und was mich immer noch wundert, immer noch stabile Leistung bringt, was ich von allen anderen Spielern nicht wirklich sagen kann (mit Ausnahme von Neuer). Ohne Not werden Spieler wie Gnabry oder Müller oder oder als Mittelstürmer eingesetzt und Lewandowski läuft irgendwo auf den Seiten und verbraucht nur Körner, die ihm vielleicht dann vorne fehlen. Und Gnabry, Müller oder oder als Mittelstürmer wissen selten, was sie mit dem Ball da anfangen sollen… sie hauen in die Bude und schauen ob passt oder nicht – so was kann ich auch. Die Chancen/Torequote ist erschreckend. Man kann es beim Goal. com ansehen. Lewandowski braucht 2,5 gute Chancen um Tor zu erzielen, die anderen Ersatzangreifer ca. 7 um ein Tor zu erzielen. Ich mag Nagelsmann, aber liest er Statistiken? Die sagen manchmal auch etwas Wichtiges.

Last edited 2 Monate zuvor by art

@Randy Gush

Die aktuellen Probleme prima auf den Punkt gebracht.
Das ist eine gefährliche Mischung, die sich da zusammenbraut.
Ich fürchte, die kommende Saison wird schwierig.

Sowas von schlecht! Wenn Süle so auch beim BVB verteidigt na dann viel Spaß damit Dortmund! Über Sane fange ich lieber erst gar nicht an!

Ha, er wird besser sein als das was beim BVB heute verteidigt hat. Besser wie Pavard und Hernandez ist er allemal

Sah heute allerdings nicht so aus.

Am Ende war es doch in Mainz wie schon in Salzburg, wie schon in Bochum, wie schon in Villareal:
Hätten auch 5, 6 oder sogar 7 Gegentore sein können.

Muss jetzt also jetzt auch niemand kommen und sagen „Die Luft war halt draußen, weil sie schon Meister sind.“

Dem stimme ich dir voll und ganz zu. Sehe das heutige Spiel auch nicht unbedingt als Ausnahme. Natürlich fehlt etwas die Anspannung nach einem frühzeitigem Titelgewinn, aber so ein Auftritt wie heute darf dir in der Form nicht passieren. Dann kannst du auch die U19 schicken.
Irgendwas scheint in der Mannschaft nicht mehr zu stimmen. Man kann nur mutmaßen ob es

Grüppchenbildung in der Mannschaft ( Die Älteren, der „Kimmich – Clan, die Franzosenclique, die Spieler ohne Chance, etc),

Unzufriedenheit über die taktische Marschroute,

Themen von aussen (Verlängerungstheater um Lewandowski, Gnabry, Süle,…, Süles BVB Wechsel & viele Themen mehr muss man ja leider sagen),

Vakuum in der Hierarchie nach Abgänge wie Alaba & Boateng, welche beide eine gewichtige Rolle in der Mannschaftsführung inne hatten. Grade Alaba hatte eine tragende Rolle als Kit zwischen den oben angesprochenen Gruppen

oder die am Ende ein Stück weit fehlende Mentalität & Qualität in der Truppe ist. Spieler wie Richards,Sarr, Roca aber auch leider Choupo, Sabitzer oder Sane(Einstellung) , ein Dauerverletzter Tolisso.. Sie alle heben die Qualität schon alleine im Training nicht gerade an. Dies wäre die Verantwortung des Vorstands. Da kommt jedoch nur die allseits beliebte „Wir haben Corona, wir haben kein Geld, wir müssen vorsichtig sein, diese ganzen gierigen Spieler, keiner gönnt uns, 13,14 Topspieler, bla bla blubb – Ich kann es nicht mehr hören Herr Salihamidzic & Herr Kahn , Luft holen, … – Platte.“ Ganz ehrlich, mir fallen spontan 10 bessere & bezahlbare Linksverteidiger ein als Omar Richards. Und da muss ich nicht bis nach .. wo hat der vorher noch gespielt?..egal, irgendwo nach England fahren.

Wahrscheinlich ist es eine gefährliche Mischung aus allem. Also, es wartet Arbeit.
Pack ma’s.

Last edited 2 Monate zuvor by Renso

B elf? Weil Sabizer und Choupo und Ulle gespielt haben? Ihr seid ja lustig. Da von einer B elf zu sprechen, ist jawohl mehr als lachhaft. Packt für Gnabry und Sane die Koffer. Schönes Tor von Lewandowski, aber trotzdem würde ich zu den Konditionen nicht verlängern.
Wird Zeit für frischen Wind in der Mannschaft.

👍 so passt es besser😉

Desolat im Wesentlichen. Höhepunkt war die Pyros der Schickeria und die schöne Kombination zum 1:2. Völlig unverständlich warum Nagelsmann Ulreich und Süle aufstellt, dazu Sabitzer, alle werden im nächsten Jahr sicher oder höchstwahrscheinlich keine Rolle spielen, dafür sitzen Nianzou und Musiala auf der Bank, der Coach passt sich dem Niveau des Vorstands an

Treffend analysiert!

Erbärmlicher Auftritt. Wenns dumm läuft gibt es ne Mörderklatsche. Aber wenn wundert es, der Trainer hat ja unter der Woche die Saison mehr oder weniger beendet. Die Saison ist aber noch nicht vorbei.

Da hätte mal besser der Feuerwehrkommandat die Aufstellung gemacht anstatt Nagelsman

Die Fans erwarten schon, dass die Saison ordentlich zu Ende gespielt wird.

Das war wirklich sehr enttäuschend.

Bis jetzt habe ich den Trainer immer gelobt und verteidigt.
Aber er macht es einem immer schwerer……

Dem kann man sich nur anschließen. Ich habe das Gefühl das die Spieler schon gegen Nagelmann spielen. Die Auftritte werden immer schlechter. Anscheinend herrscht Unzufriedenheit in der Mannschaft.

Was für ein blutleerer Auftritt, eine Frechheit!
Sane und Gnabry verkaufen. Das ist ja nicht mehr zu ertragen. Die passen sich der Außendarstellung des Vorstandes an.

Weg mit dem Trainer

Wenn würdest den du holen? Bin auch von Nagelsmann nicht überzeugt. Aber ich sehe keine Alternative

Holla die Waldfee, es geht weiter bergab. Freu mich auf die nächste Saison, wird endlich wieder auch vorne spannend. Die Gruppenphase CL wird auch interessanter, mal sehen ob sie das 8tel-Finale schaffen. So gesehen muss der deutsche Fussball Brazzo und Nagelsmann danken. Bayern kann sich jetzt auch wieder mit einem 15mio-Transfer verstärken.

Wenn es das erste Spiel dieser Art gewesen waere, so what und sogar verständlich. Bochum und Co lassen gruessen. Ein engagierter, laufstarker und geschlossener Auftritt des Gegners reicht immer. Ob die Fuehrung die Ursache der diversen Probleme erkennt, erkennen will und loesen kann, bleibt abzuwarten. Wenn Nagelsmann keine Mannschaft zusammenbringt, die als Mannschaft auftritt, wird es schwierig. Seine Spielphilosophie beruht offenbar auf “ Einzelleistungen“ mit der Hoffnung, die Herren sind „gut drauf“. Waehrend Guardiola sogar Grealish auf die Bank setzt, spielt oder besser „fummelt“ jeder Muenchner fuer sich, um erwartungsgemaess frueher oder spaeter in der Abwehr, die nicht allzuviel investieren muss, hängen zu bleiben. Kombinationen und Passspiel, von wem auch ?, nebst Torchancen nach wie vor Fehlanzeige und „hinten“ das Uebliche. Man darf gespannt sein.

Die Saison ist ja nun fast vorbei und man kann sagen, dass mit Ausnahme von Mousiala (der aber aufgrund seines überragenden Talents ein Selbstläufer ist) wirklich kein einziger Spieler unter Nagelsmann besser geworden ist. Die meisten sogar erkennbar schlechter.
Bei aller persönlichen Sympathie für Nagelsmann: Das kann in diesem extremen Ausmaß absolut kein Zufall mehr sein.

Der Unterschied zur freiwilligen Feuerwehr besteht darin dass die ihr Amt gewissenhaft ausüben

AUFWACHEN BAYERN !!! Das Klima ist total vergiftet !!! Schuld daran ist BRAZZO ! Wenn man nicht schnell und konsequent handelt werden wir die nächsten Jahre unser WATERLOO erleben !!!
Und mit LEWY müssen wir rasch verlängern !!!

Warum soll jetzt wieder „BRAZZO“ schuld sein?!

Nicht immer alles aufSané oder Gnabry schieben schuld sind Trainer und Vorstände die müssen mal was investieren und nicht immer auf alt bewährtes setzen Lewi ist alt Müller so gut wie er ist alt Süle noch nie richtig überzeugt man sollte mal darüber nachdenken

Das hat doch nicht mit alter oder junger Spieler zu tun, wenn es flächendeckend kein erkennbares System mehr gibt, plötzlich eklatante technische Schwächen auftreten und keinerlei Automatismen und einstudierte Spielzüge mehr da sind.

Nicht immer noch diese beiden in Schutz nehmen. Natürlich hat auch der Vorstand seine Mitschuld an dieser Situation. Aber von Spielern die 17-20 Mio verlangen und verdienen, erwarte ich einfach viel mehr. Im Moment, passt im Moment überhaupt nichts im Verein.

Kurz und Knapp

Waldmeister und kein dt. Meister

Es fehlt mittlerweile einfach ein klar defensiv denkender 6er siehe Rodri,Casemiro,Fabinho,Kante,Busquets wir hatten immer einen Garant der die Defensive zusammengehalten hat , Martinez , Demichelis, Vidal …..wenn wir uns dort nicht verbessern werden wir diese Defensive Anfälligkeit nicht weg bekommen ….also Brazzo …

Erbärmlich was sich heute einige erlaubt haben. Aber noch schlimmer ist der Zustand der gesamten Mannschaft. Da hat ja fast keiner einen Plan. Wir waren bei fast allen Angriffen der Mainzer in Überzahl und trotzdem standen die Mainzer meilenweit allein vorm Tor frei. Da wollen einige mehr Wertschätzung, mehr Geld usw. usw. und das waren die größtenNieten heute, RL mal ausgenommen, der spielte mehr Linksaußen🙈.

5 Niederlagen in einer Saison sind nicht gerade Bayern-Like 🧐. Die Dominanz von einst scheint weg. Speziell Kimmich wirkt derzeit völlig überspielt. Er, der das Herzstück ist, ist derzeit meilenweit von seiner Bestform entfernt. Das heutige Spiel hat mal wieder gezeigt, das A: die Einstellung in gewissen Spielen nicht stimmt und B: der zweite Anzug nicht passt. Was ist außerdem nur mit einigen Spielern wie Sane, Süle, Gnabry, Pavard und auch Choupo los??? Auch Ulreich wirkte heute wenig meisterlich. Bayern braucht dringend frisches Blut für die kommende Saison und erfolgreiche Ziele. Wie das finanziell umsetzbar ist ???? wird man sehen müssen. Ich würde Lewi und auch Gnabry verkaufen und entsprechenden Ersatz holen. Bei Sane muss es in der kommenden Saison auch mal durchgehend knallen. Er muss endlich beständig werden und als Lestungs- und Führungsspieler voran gehen. Choupo würde ich bei einem entsprechenden Angebot auch abgeben. Ebenso Rocca . Auch bei Pavard bin ich mir nicht sicher, ob er ein Ersatz für Süle in der Innenverteidigung ist. Tolisso geht wohl. Bei ihm passt es einfach nicht in Bezug Beständigkeit seiner Gesundheit. Er ist einfach zu Verletzungsanfällig. Sonst ist er ein geiler Spieler, der den Unterschied machen kann. Eigentlich bräuchte der Kader fast auf jeder Position frisches Blut und eine gleichwertige Alternative für Spieler der ersten 11 wie: Neuer – Davies, Hernandez, Upamecano, Mazraoui (wenn er denn endlich unterschreibt) – Kimmich, Goretzka – Coman, Musiala, Müller – Lewandowski
Mit Wanner, Nianzou, Stanisic, Tillmann, Vidovic gibt es vielversprechende Talente. Dazu eventuell noch Zirkzee für den Sturm. Bei Sabitzer bin ich mir auch nicht so sicher, ob er Bayern-Niveau hat. Ebenso O. Richards. Für Bayern-Ansprüche ist der Kader einfach zu dünn besetzt und auch in der Breite nicht Wettbewerbsfähig. Wo es national noch reicht, weil sich die anderen immer selbst ein Bein stellen, wird es international so nicht reichen.

Heute waren viele Spieler einfach richtig schwach, keine Dynamik, viele technische Fehler, schläfrig etc. Gnabry viel extrem negativ auf, genauso wie Süle oder auch Sane.

Warum lässt man Süle überhaupt noch spielen, wenn man einen Nianzou auf der Bank hat? Für mich vollkommen unverständlich!

So ein Grottengekicke gibt’s immer, wenn die Motivation und Ernsthaftigkeit fehlt. Das war und ist das Hauptproblem in einigen Spielen diese Saison gewesen und nicht die Kader Qualität oder Taktik.

Wieso spielen sogar in so einem Spiel Nianzou und Musiala nur ein paar Minuten und Roca mal wieder GAR NICHT?

Lustlos! Gnabry, Lewandowski, Sane verkaufen!

Blamable Niederlagen gegen Gladbach, Bochum, Villarreal und jetzt Mainz. Man verliert echt die Lust, sich dieses Gegurke weiter anzusehen. Nagelsmann wurde für zig Millionen von Leipzig gekauft und bringt nicht annähernd die Leistung von Hansi Flick. Dazu kamen auch aus Leipzig Upemacano und Sabitzer, die auch beide ihre Ablösesumme nicht wert sind. Das unter Brazzo Sühle, nach Alaba und Boateng, als 3 Abwehrnationalspieler ohne Ablöse geht, ist einmalig bei den Bayern. Hätte Dormund nicht so viele Spiele vergeigt, wären die „Nagelsmänner“ auch kein Meister geworden. Wäre jetzt die nächste Mitgliederversammlung, dann müssten sich etliche Verantwortliche warm anziehen.

Lustloser Auftritt, aber von fehlender Wertschätzung sprechen!! Sauerei!

Die Körpersprache bei Sane ist eine Frechheit. In der Hinrunde hat er sich noch den Arsch aufgerissen, um aus seinem formtief zu kommen. Jetzt ist das alles wieder wie weg geblasen. Talent alleine reicht nicht. Das hat Guardiola ja auch kritisiert. Ich glaube langsam nicht mehr das er das noch kapieren wird

Den Fans gegen über die mit gereist sind war die Leistung einfach gesagt eine Frechheit, wenn man sich überlegt was manche Leistungsträger denken was ihnen zusteht ohne Worte

Nagelsmann hou eindelijk op met het permanente wisselen van het systeem. Lijkt alsof je niet wilt winnen…

Genau!

Hieß es nicht das die jungen mehr Einsatzzeit bekommen sollen? Waren das jetzt die jungen??

Na, wieder mal mit Dreierkette verloren? Müsste nicht irgendwann mal jemandem (vorzugsweise in Trainerverantwortung) klar werden, dass dies bei Bayern einfach nicht funktioniert?

Warum wird ein System gewechselt obwohl es funktioniert hat?
Man kann das mit einem neuen Geschäftsführer in Unternehmen vergleichen.
Wird nichts verändert und alles so umgesetzt wie es auch der Vorgänger getan hat, dann ist das negativ. Es ist auch dann negativ, wenn es weiterhin erfolgreich ist.
Man bekommt dann Sätze zu hören, wie:
Der macht alles genau so, das kann ja jeder.
Man erkennt seine Handschrift nicht.
Es findet keine Weiterentwicklung statt.
Immer das selbe System, wir sind zu ausrechenbar.

Auch der Trainer selbst hat das Ziel etwas zu verbessern. Etwas besser machen, kann man nur, wenn man etwas verändert. Und in den Vertragsverhandlungen hat der Trainer bestimmt auch gesagt, was er besser machen will. Da steht er dann gegenüber der Vereinsführung im Wort.
Es ist also etwas komplizierter als man denken könnte.
Von daher kann ich Nagelsmann schon verstehen.