Bundesliga

Nur 2:2-Unentschieden: Stuttgart spielt den Party-Crasher bei Bayerns Meistersause!

FC Bayern
Foto: Getty Images

Der FC Bayern ist am 33. Spieltag in der Fußball Bundesliga nicht über ein Remis hinausgekommen. Die Münchner spielten am Sonntagabend, im letzten Heimspiel der Saison, 2:2-Unentschieden gegen den VfB Stuttgart.



Nach der 1:3-Pleite gegen Mainz 05 vor knapp einer Woche, ist die erhoffte Reaktion der Bayern ausgeblieben. Im Südschlager gegen den VfB Stuttgart trennten sich Julian Nagelsmann und sein Team nur 2:2-Unentschieden gegen die abstiegsbedrohten Schwaben.

Nagelsmann setzt auf seine beste Elf

Nagelsmann hat bereits vor dem Spiel betont, dass er seine bestmögliche Elf spielen lässt und anders als gegen Mainz auf Experimente verzichten wird. Im Vergleich zum Auswärtsspiel gegen die 05er hat Julian Nagelsmann fünf Veränderungen vorgenommen: Statt Ulreich, Süle, Hernandez, Sabitzer und Choupo-Moting (alle Bank) durften Neuer, Nianzou, Upamecano, Müller und Coman beginnen.

Leroy Sane (krank) und Jamal Musiala (nach Infekt noch nicht spielfit) standen nicht zur Verfügung. Dafür feierte Corentin Tolisso nach wochenlanger Pause sein Kader-Comeback.

Tomas schockt die Bayern früh, Mavropanos und Müller drehen das Spiel

Thomas Müller
Foto: IMAGO

Die Bayern erwischten keinen guten Start in die Partie und lagen bereits nach acht Minuten mit 0:1 in Rückstand. Tiago Tomas brachte den VfB mit einem wuchtigen Distanzschuss aus knapp 16 Metern in Führung.

Der FCB zeigte sich aber keinesfalls geschockt und drängte auf direkt auf den Ausgleich. Thomas Müller traf in der 11. Minute nach einem Seitfallzieher die Latte. Nur zwei Minuten später kam Leon Goretzka aus fünf Metern vollkommen frei zum Abschluss, setzte den Ball aber deutlich neben das Tor.

In der 23. hatten die Bayern Glück, als Marmoush alleine auf Manuel Neuer zulief, den Ball aus spitzem Winkel jedoch knapp am Tor vorbeischob. Auf der Gegenseite entschärfte VfB-Keeper Florian Müller mit einer tollen Reaktion einen Kopfball von seinem Namensvetter auf der Linie.

Die Münchner blieben im Nachgang am Drücker und kamen in der 35. zum verdienten Ausgleich: Nach einem schönen Solo und Abschluss von Gnabry, versuchte Mavropanos den Ball auf der Linie noch zu klären und lenkte diesen dabei ins eigene Tor. Kurz vor der Pause (43.) drehte Müller, mit seiner dritten Großchance der Partie, das Spiel und brachte den FCB mit 2:1 in Front. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Kalajdzic bringt den VfB zurück ins Spiel, Coman fliegt vom Platz

Sasa Kalajdzic
Foto: IMAGO

Nach dem Seitenwechsel ging es munter weiter. In der 51. hatte Müller die große Gelegenheit die Bayern mit 3:1 in Front zu bringen, sein Abschluss aus kurzer Distanz landete jedoch nur am Pfosten. Knapp 60 Sekunden klingelte es plötzlich auf der anderen Seite. Nach einer Hereingabe von Borna Sosa glich Sasa Kalajdzic per Kopf zum 2:2 aus. Kurz danach hätte der Österreicher Stuttgart erneut in Führung bringen können, der Stürmer scheiterte jedoch im Eins-zu-Eins-Duell an Manuel Neuer.

Mitte der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen den beiden Teams. Lewandowski traf in der 76. erneut die Querlatte. In der 82. scheiterte der Pole am starken Müller im Tor der Gäste. Kurz zuvor entschärfte Neuer eine gute Gelegenheit von Förster und bewahrte den FCB vor einem erneuten Rückstand.

Den Negativhöhepunkt der Partie setzte Kingsley Coman in der 95. Minute, als dieser nach einer Tätlichkeit gegen Mavropanos mit glatt Rot vom Platz flog. Am Ende blieb es beim 2:2-Unentschieden, was mit Blick auf die vielen Chancen der Stuttgarter durchaus ein gerechtes Ergebnis ist.

Die Bayern bestreiten kommenden Samstag ihr letztes Spiel der Saison und sind am 34. Spieltag zu Gast beim VfL Wolfsburg.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
39 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wieder ein grauenhaftes Spiel von Bayern.
Lewandowski und Kimmich seit Wochen kaum noch wiederzuerkennen: Keine Körperspannung, keine Antritte – nichts. Aber auch alle anderen seit Wochen völlig unter ihren Möglichkeiten.
Mal wieder Fehlpässe ohne Ende, Flügel offensiv permanent nicht besetzt, Abwehr völlig unstrukturiert, technische Fehler ohne Ende.
Und mittendrin Nagelsmann mit Laptop.
Und als Krönung veröffentlicht die Bild noch während des Spiels Fotos aus Mallorca-Bars von Brazzo. Ganz schlechtes Signal nach dem Ibiza Trip.

Dem kann ich nur zustimmen. Nach so einem Spiel würde ich mich fast schämen die Schale entgegen zu nehmen. Schlimm was aus unseren Bayern spielerisch geworden ist seit Flick weg ist.

Das sehe ich genauso, Kimmich wieder mal außer Form, für mich auch kein Leader, sondern viel zu überschätzt und Nagelsmann hilflos und ständig auf seinen Fingernägeln kauend, wo ist nur der tolle Fußball der Hinrunde geblieben?

Langsam reichts, was ist mit der Truppe los. Letztes Heimspiel gegen den Tabellen 16 ten. Ich habe nach diesem Spiel sofort ausgemacht, wer will nach so etwas feiern. Keine „mia san mia“ Einstellung gefunden. Warum nimmt er nianzou nicht früher raus? Ausserdem was will Nagelsmann mit diesem Spieler?? für internationale Aufgaben viel zu langsam. Beim ersten Tor sah sein Sprint wie Zeitlupe aus.
Es ist ja nicht so, dass Stuttgart über nacht auf einmal besser wird! Wir hätten nach dem 100 % igen Chancen sogar verlieren können. Langsam wird es zum fremdschämen mit dieser Truppe.

So ist es. Aber die „echten Fans“ ficht das Alles nicht an. Die Probleme und deren Ursachen sind mit den Händen zu greifen, die Verantwortlichen auch. Bei dem Elend auf dem Platz, laut Kahn eine Mannschaft, die zu den besten 3 in Europa gehoert, fallen tatsaechlich die technischen Probleme der Akteure besonders auf. Man kann es kaum glauben, dass hier nicht wenige Akteure auf dem Platz stehen, die noch unter Flick deutlich besser agierten. Wichtig ist, dass der Sohn des Sportvorstandes sich qualifiziert aeusserst, dass“ Nagi „Suele in erstaunlicher Weise fuer die Begegnungen des BVB mit den Bayern motiviert, etwas, was ihm bei seinen Akteuren nicht gelingt, dass er, banal formuliert, nicht einfach mal die Klappe halten kann und dass Herr Kahn schon wieder mit dem Gewinn der CL daherkommt. Schweigen und Handeln, die richtigen Entscheidungen treffen, schlicht und ergreifend seinen Job machen, waere fuer das „Management“ und den Trainer angesagt. Da geht ein Verein interessanten und spannenden Zeiten entgegen. Angeblich wartet Neuer darauf, wie der „neue CL – Sieger 2023“ personell aufgestellt wird. Man darf gespannt sein. Inzwischen naehert man sich der Talsohle bedenklich rasch. Aber man sieht es nur ohne „rote Brille“. Sind die Ibiza – Verantwortlichen eigentlich “ nur“ sehr dumm oder ist das Absicht? Da braeuchte es dringend einen, der diesen Verein wieder auf Kurs und das Management zur Vernunft bringt, besser allerdings gleich hinauswirft, bevor es zu spaet ist.

Ich frag mich auch, wie man bei so einem großen Verein ständig so naiv agieren kann.

Viele Dinge die dort gemacht werden, weiß man mit etwas Lebenserfahrung entsprechend einzuschätzen. Da braucht man kein Management-Genie sein.

Warum kommt z.B. keiner auf die Idee, diese Ibiza Reise einfach um simple 14 Tage zu verschieben? Dann wäre alles in bester Ordnung und es gäbe überhaupt keine Diskussion.

Die Bayern brauchen neue Impulse ich glaub das hat man diese Saison deutlich gesehen! Neue Spieler bzw ein echter Konkurrenzkampf würde Bayern wieder richtig gut tun. Es braucht insgesamt wieder mehr Reibung!

Wir gehen schweren Zeiten entgegen.

,,,Das fürchte ich auch.
Mein Eindruck, ist dass alles das was Flick in Rekordzeit verbessert hatte (um nicht zu sagen perfektioniert) von Nagelsmann in Rekordzeit wieder auf Kovac-Niveau gebracht wird.

Da sind keinerlei Spielzüge mehr zu sehen, die Raumaufteilung ist eine Katastrophe (als wenn das Spielfeld links und recht jeweils 5 Meter verkleinert worden wäre), es gibt kein Direktspiel mehr, kein Überlaufen. Völlig unattraktiver Fussball!

So sieht es aus. Stimme vollkommen zu.

Lewandowski war ein Geist .
Zudem merkt man einfach immer mehr das wir einen iv brauchen . Unbedingt .

Ich kann mich nicht dran erinnern, dass Lewandowski und Kimmich schon mal so viele wirklich richtig miese Spiele hintereinander gemacht haben wie zuletzt. Grade die beiden brennen doch sonst immer vor Ehrgeiz.

Nicht nur Lewi, alle Note4
Das ist ein Trauerspiel, Got sei dank ist jetzt etwas Ruhe denn das kann man sich nicht mer anschauen.

Der war im Geiste schon in Spanien, nur ohne Verletzungen dort ankommen.

Ganz normal.
Ging mir auch immer so, wenn ich am Wochenende Party gemacht habe, war ich Montags nie richtig fit auf der Arbeit 😆

„Wer saufen kann, der kann auch arbeiten!“ 😉

Ja Chef! 🤣

Wer immer noch in der Belle Etage glaubt mit dieser Abwehr und dieser Organisation auch nur geringste Chance in der CL zu haben, der gehört in die Geschlossene!
Wir sind Lichtjahre entfernt!

Ich bin vor allem über Nianzou bin ich völlig entsetzt, bei ihm ist ja nicht die kleinste Weiterentwicklung festzustellen.
Ich verstehe einfach nicht, warum praktisch jeder Spieler unter Nagelsmann signifikant schlechter geworden ist.

Muss ich Dir leider Recht geben. War wirklich peinlich und das im letzten Heimspiel. Wenn ich dann höre das die Spieler Gagen fordern im 20 Mio Bereich fällt einem bei diesen Leistungen nichts mehr ein.

Was werdet ihr noch heulen!! Ich sage nur Süle und schlotterbeck!!! Dortmund lacht sich kaputt!! Dann Mal viel Spaß nächste Saison!!

Bin seid 1966 Bayernmitglied mit Dauerkarte , aber was heute gegen Stuttgart abging geht garnicht ;( Bin 72 Jahre und hab selbst über 20 Jahre gespielt 🙁 Vielleicht die ganzen Franzosen verkauft werden 🙂 Pavard , Upamecano , geht garnicht 🙁

Dem stimme ich zu. Für das was in der Abwehr passiert gibt es keine Erklärung. Egal wer da aufläuft, unter aller Sau. Bis auf Davies alle erschreckend langsam, so wird das nächstes Jahr ein böses Erwachen geben.

Das komische ist nur, daß Pavard unter Flick und in der Nationalmannschaft Klasse Spiele gemacht hat. Upa war in Leipzig um Galaxien stärker als bei uns. Liegt es vielleicht doch am „System“ von Nagelsmann (welches System?).

Hoffe nur nachdem was die letzten Wochen abgeht , wir kommen nächste Saison unter die ersten vier 🙁 Neue Spielen brauchen wir 🙁

Lewandowski hat keinen Bock mehr 🙁 Verkaufen damit noch Kohle reinkommt 🙁 Und Gnabry gleich mit 🙁 Aber Hasan und Olli sollten auch mal über Neuzugänge reden 🙁

Dem kann ich mich nur anschließen. Ich würde mich schämen nach so einem Spiel die Schale entgegen zu nehmen. Traurig was in spielerischer Hinsicht aus unseren Bayern geworden ist seit Flick weg ist!

In der momentanen Truppe stimmt gar nichts mehr.
Keine Spannung und keine Gier.
Es kommen schwere Zeiten.😡😥😡😥.
In der nächsten Saison bezahlt man für die gemachten Fehler. Und glaubt mir,es wurden welche gemacht.

Unglaublich schwache Leistung. Wer glaubt, dass dieses Team und unsbesondere diese Abwehr (namentlich Nianzou) höheren Ansprüchen gerecht wird, der wir nächste Saison komplett auf die Schnauze fallen.

Wir brauchen neben Mazroui dringend eine Kaderauffrischung mit TOPLEUTEN.
Innenverteidiger, 6er, Flügel, Stürmer

Und bitte unbedingt von Roca, Sabitzer, Sarr und vor allem diesem Nianzou trennen. Allesamt verkaufen. Lewy und Gnabry auch.
Dann bitte zielgerichtet und hochwertig einkaufen.

Realität wird leider anders aussehen. Superbrazzo wird drei Gurken von der Resterampe kaufen und was vom CL Sieg stammeln.

P.S. Nianzou ist ein noch schlechterer Abwehrspieler als Brazzo Sportvorstand ist. Ist eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit, aber es ist so.

Last edited 1 Monat zuvor by Martin Hagemann

Wir müssen uns bei allen Bielefeld-Fans und bei allen Hertha-Fans entschuldigen für diese katastrophale Leistung.
Hätte nie gedacht, dass ich mich mal für eine Meisterelf der Bayern schäme.
Aber für diese ist das der Fall.

Man muss sich nach diesem Spiel auch fragen, ob der Trainer die Mannschaft überhaupt noch erreicht.

Den Titel haben wir einer starken Vorrunde zu verdanken und der Schwäche der Konkurrenz.
Wenn du mit dieser Defensive Deutscher Meister wirst, dann Gute Nacht Bundesliga.

Habe aber meine Zweifel, ob das nächste Saison noch einmal klappt.

Diese Defensive ist nicht Bayern-like. Das genügt nicht den Ansprüchen des FC Bayern.
Und es genügt erst nicht für CL-Ambitionen.

In der Mannschaft stimmt es nicht. Das ist schon seit Wochen zu sehen.

Zur „Leistung“ heute passt der unnötige Ausraster von Coman und die verdiente Rote Karte.

Es muss dringend was passieren. Sonst gehen wir schweren Zeiten entgegen und können froh sein, wenn wir uns nächste Saison überhaupt für die CL qualifizieren.

Man muss den Trainer in die Pflicht nehmen nach so einer katastrophalen Rückrunde.
Aber auch die Verantwortlichen in der Chefetage.
Bei Upamecano kann man nicht mehr mit „Eingewöhnungszeit“ argumentieren.
RBL und Bayern trennen Welten.
Und für die Bayern ist Upamecano ganz offensichtlich nicht gut genug.
Und man kann nicht glauben, mit angeblichen „Talenten“ (Nyanzou) die Defensiv-Probleme lösen zu können.
Da muss man halt mal wieder ordentlich Geld in die Hand nehmen und einige Hochkaräter kaufen!
Ansonten droht derNiedergang.

Der Herr nyanzou ist doch in dutzende Kommentare hoch gelobt worden,mit Hinweis was brauchen wir Süle!! Herzlichen Glückwunsch Dortmund!! Und dann auch noch schlotterbeck!!Eure Führungsriege hat wirklich keine Ahnung!! Ein neutraler Beobachter!!

Reden wir genau in einem Jahr noch einmal darüber, dann sehen wir, wie die beiden in Dortmund eingeschlagen haben.

Dass diese Saison zu Ende ist, sollte jetzt auch der letzte Mensch mitbekommen haben.
Jetzt gilt es sofort in den „nächste Saison Modus“ wechseln und den Finger in die Wunde legen.

Jetzt gehören in den nächsten Wochen Nägel mit Köpfen gemacht und die entsprechenden Transfers gemacht werden. Hierbei soll es keine gedanklichen Limitierungen geben, jeder Spieler und Verantwortliche MUSS hinterfragt werden. Jetzt liegt es am Verein selbst, ob man in der nächsten Saison national und international konkurrenzfähig ist.

Auf geht´s! 😉

Defensiv desolat, dazu charakterloses Hängenlassen. Nianzou spielt auch nicht auf dem Niveau das wir brauchen, weg mit ihm, bringt nix, keine weitere Geduld.

Ich schätze UH außerordentlich, dich gegen Ende seiner aktiven Zeit sls Vorstand scheinen ihn Fortune und Instinkt verlassen zu haben: Kovac, Salihamidzic, Kahn. Kovac war bakd weg, die beiden anderen verfügen von ihrer Persönlichkeit und ihren Fähigkeiten her nicht über das den FCB ausmacht: Wärme und Leidenschaft, fachliche und soziale Kompetenz. Spätestens zum Ende der nächsten Saison wird das Krachen nicht mehr zu überhören sein. Und wer dann mit dem Finger auf Nagelsmann zeigt, dem möge die Hand verdorren!

Nicht zu vergessen diese Dunkelgestalt von Hainer! Nicht annähernd FCB Niveau!

Naja wenn man sieht das Qatar Airways auf den Trikot Ärmel steht dann weiß ich auch nicht

Grauenhaft. Eine Galerie von international erfahrenen Spielern, aber völlig aus der Spur. Und ein Trainer, der nichts auf der Pfanne hat.
Absolute Enttäuschung nach dem Spiel. Zum ersten Mal seit Jahren direkt in den ICE und nachhause.

Schamt’s Eich