Transfers

Noussair Mazraoui bestätigt Wechsel zu seinem „Traumverein“ FC Bayern

Noussair Mazraoui
Foto: IMAGO

Noussair Mazraoui wechselt im Sommer von Ajax Amsterdam zum FC Bayern. Sowohl die Münchner als auch der Spieler haben den Transfer am Mittwoch bestätigt. Der Marokkaner hat sich erstmals öffentlich dazu geäußert.



Ajax Amsterdam hat sich am Mittwochabend mit einem 5:0-Heimerfolg gegen den SC Heerenveen vorzeitig die Meisterschaft in der niederländischen Eredivisie gesichert. Für Noussair Mazraoui war es das letzte Heimspiel im Ajax-Trikot, der 24-jährige Rechtsverteidiger verlässt seinen Jugenklub und wechselt zum deutschen Rekordmeister.

„Es ist vollbracht“

Nach dem Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic am Nachmittag den bevorstehenden Wechsel bereits bestätigt hat, äußerte sich der Marokkaner nach dem Titelgewinn mit Ajax selbst dazu: „Ja, Sie können endlich sagen: Herzlichen Glückwunsch. Es ist vollbracht. Ich habe gewartet, bis wir den Titel geholt haben, um es zu verkünden. Nach Ajax ist Bayern mein Traumverein.

Mazraoui, der 16 Jahre in Amsterdam gespielt hat, wurde von den Ajax-Fans bei seiner Auswechslung nach knapp einer Stunde mit Standing Ovations verabschiedet.

Der Außenverteidiger gilt als Wunschspieler von Julian Nagelsmann. Die Bayern haben sich im Wettbuhlen um den Abwehrspieler unter anderem gegen den FC Barcelona, Manchester United, den AC Milan und Borussia Dortmund durchgesetzt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Herzlich willkommen beim FC Bayern München. Viel Erfolg Gesundheit und Titel.

Guter Transfer. Hoffen wir er kann die Erwartungen erfüllen.

Wow. Hassan hat einen Transfer geschafft. Eine Runde Applaus 👏 👏 👏. Nächste Saison geht er für die Hälfte wieder.

Für welche Hälfte? „Ablösefrei“!

Was stimmt denn mit dir nicht?! 😉

Anerkennung muss man sich hart erarbeiten, Hater gibt es umsonst, ist aber auch eine Form der Anerkennung und Wertschätzung, sonst würde BRAZZO hier nicht jeden Tag einen Shitstorm nach dem anderen Kassieren, egal zu welchem Thema 😂🤣.

Ablösefrei aber egal haha

Wieviel ist eigentlich die Hälfte von Ablösefrei 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

Solche Leute wie dich braucht man wirklich nicht als Fan

Angeblich hat aber doch Nagelsmann ihn im Gespräch überzeugt. Nix Brazzo, frage mich sowieso, wann endlich auch der Verein merkt, dass der uns runterwirtschaftet.

Als Kind in Bayernwäsche geschlafen, ist klar

Ne, den Schlafanzug hat er erst nach dem Nagelsmann-Anruf gekauft 🙂

Guter Transfer, welcher hoffentlich endlich die Baustelle rechts hinten schließt!
Jetzt noch Gravenberch und Laimer für die Zentrale und einen „lautstarken“ Innenverteidiger.

Sollte Gnabry wirklich im Sommer gehen, dann braucht man auch einen weiteren Flügel.
Oder man verpflichtet links hinten z.B.: Sosa und schiebt Davies auf seine ursprüngliche Lieblingsposition auf die Flügel.

Dann noch 1-2 junge aus dem Nachwuchs nach oben ziehen und der Kader wäre deutlich stärker als in den letzten beiden Jahren.

🕺

Prima, endlich ein offensiv starker RAV.
Davis als LAV und in der Mitte Upa, Hern, Pav und Nin. Pav und Hern sind dann die Backups für die AV. So kann sich die Abwehr auch endlich einspielen. Verrausgesetzt Nagelsmann wechselt nicht wieder von 3er auf 4er hin und her. Ich glaube dann haben wir am Ende eine starke Abwehr. Da wird dann keiner mehr Süle nach weinen, da hatte die Einstellung leider oft nicht gepasst.

Komisch wenn es Überzeugungsarbeit von Nagelsmann gebraucht hat (wie im anderen Bericht erwähnt), wenn es sein Traumverein ist.🤔

Herzlich Willkommen.
Einer, der offenbar unbedingt zu uns wollte.
Das kommt auch noch vor.

Und Glückwunsch an „Brazzo“ zum gelungenen Transfer.

Ach, weil ich gestern bei einem anderen Artikel zum Thema („Done…“) von einem hier verbal Haue bekommen habe, weil ich Mazaroui mit Bouna Sarr verglichen habe: Ich finde, man kann den Vergleich durchaus machen.
Mazzaroui ist nicht aktueller marokkanischer Nationalspieler.
Ob er für uns wirklich eine Verstärkung ist– was ich hoffe– das wird sich kommende Saison zeigen.
Und Bouna Sarr habe ich beim Afrika-Cup gesehen. Da hat für den Senegal– das den Titel holte– sehr gute Spiele gemacht.
Der Junge kann also mehr, als er bei uns geeigt hat.
Keine Ahnung, warum es bei uns nicht funktioniert hat.

Guter Transfer auch weil ablösefrei. Der Spieler scheint sich mit dem FCB vollstens zu identifizieren. Obwohl Pavard dann wohl auf IV wechseln dürfte, sollte nach dem Abgang von Niklas Süle noch ein „fertiger“ erfahrener neuer IV schnellstens herbei. Nianzou dürfte erstmal 2-3 Jahre ausgeliehen werden für mehr Spielpraxis, um sich so weiter zu entwickeln. Er hat bislang bei seinen sporadischen Einsätzen bei weitem nicht das Niveau gezeigt, was es vor allem für internationale Spiele benötigt.

Super Bayern, nächstes Talent das auf eurer Bank verschmort!