FC Bayern News

Wechselverbot für Lewandowski bröckelt: Bayern beschäftigt sich mit einem Verkauf im Sommer!

Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge möchte Robert Lewandowski den FC Bayern im Sommer verlassen. Die Verantwortlichen an der Säbener Straße haben einen Verkauf zuletzt kategorisch ausgeschlossen – bisher. Aktuellen Meldungen zufolge bröckelt das Wechselverbot für den FIFA-Weltfußballer.



„Ich schließe es definitiv aus, dass Lewandowski den Verein im Sommer verlässt“, mit dieser Klartext-Ansage hat Sportvorstand Hasan Salihamidzic zuletzt deutlich gemacht, dass die Bayern ihren Top-Torjäger nicht vorzeitig abgeben möchten. Wie die „BILD“ berichtet, kommen die Bayern-Bosse mittlerweile jedoch ins Grübeln, ob man an diesem harten „Nein“ festhalten kann bzw. möchte.

Lewandowski-Frust nimmt (spürbar) zu

Laut der Boulevard Zeitung ist Lewandowski immer mehr gefrustet. Demnach soll der Stürmer sichtlich genervt sein von seiner aktuellen Situation beim FCB. Auch der sportlichen Führung und den Mitspielern ist dies bereits aufgefallen. Nach „BILD“-Informationen stellen sich viele im Klub derzeit die Frage, ob es Sinn macht Lewandowski gegen seinen Willen bis 2023 zu halten. Grund: Man befürchtet, dass die angespannte Situation in der kommenden Saison für unnötige Unruhe sorgen könnte.

Auch wenn der polnische Nationalspieler rein sportlich betrachtet, nach wie vor einen immens hohen Wert für den FCB hat, hätte der frühzeitige „Umbruch im Sturm“ auch gewisse Vorteile. Bisher ist das Offensiv-Spiel der Bayern voll und ganz auf den Polen zugeschnitten. Ohne Lewandowski hätten auch die Flügelstürmer mehr Möglichkeiten sich zu entfalten und mehr Torgefahr auszustrahlen.

„Wir werden Gespräche führen“

Wie die „BILD“ erfahren haben will, schließt man einen Lewandowski-Verkauf ab einem Top-Angebot von etwa 35 bis 40 Millionen Euro nicht mehr kategorisch aus. Dem Vernehmen nach wäre der FC Barcelona bereit diese Summe zu zahlen.

Auffällig: Als Salihamidzic zuletzt auf die Zukunft des Polen angesprochen wurde, reagierte dieser deutlich zurückhaltender als im April: „Wie ich schon gesagt habe, wir werden Gespräche führen.“

Das größte Problem was die Bayern-Bosse umtreibt ist die Frage wer Lewandowski ersetzen soll. Auch wenn die Münchner mit zahlreichen Spielern (Patrick Schick, Darwin Nunez, Romelu Lukaku) in Verbindung gebracht werden. Kaum jemand wird vermutlich auf Anhieb das Lewandowski-Niveau mit 40-50 Toren pro Saison erreichen. Zudem: Alle verfügbaren Optionen im Sommer sind teuer. Heißt im Klartext: Die Bayern müssten von ihrem Sparkurs abweichen um einen Lewy-Nachfolger zu verpflichten.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
60 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Als ab…ein Radikalschnitt ist von Nöten. Dieser Sommer wird der wichtigste seit den letzten 6-7 Jahren.

Seh ich genauso ich finde Bayern sollte jetzt in eine neue Ära gehen und dann halt Lewy gehen lassen. Man wird wieder einen Top Torjäger finden und weiter Erfolg haben! Ich persönlich finde nur das des Team mal aufgefrischt gehört und mehr Konkurrenzkampf herrschen sollte.

Er hat es Verdient zu gehen Leva wird auch nicht Jünger

Fakt ist, Lewa möchte noch einmal einen richtig fetten Vertrag, dazu noch in Spanien; ist doch legitim;
die Bayern möchten die Wünsche des Polen nicht erfüllen, dann muss man Verständnis aufbringen für den Spieler;
wenn man will und nicht unbedingt die besten und teuersten Stürmer will, dann findet sich auch was – Haller wäre so einer;
ich erinnere mich nich gut an Mandzukic( hoffe, das schreibt sich so🙄); der war auch kein Lewa und dennoch hat man mit ihm die CL gewonnen🤷🏽‍♂️; Haller ist ein ähnlicher Spieler🤔

Ich könnte ko…. wenn ich immer lese: Er hat es sich verdient… er ist Angestellter des FC Bayern, und Lewi hat ja nicht ehrenamtlich Tore geschossen, ich denke, er hat dafür sehr gutes Geld erhalten!
und wenn er unbedingt weg will, soll er nen Verein bringen, der eine angemessene Ablöse bezahlt, und nicht lächerliche 35 Mio!!!

Ich sehe es genau so, dass es keinen Sinn macht, Lewi gegen seinen Willen zu halten.

Man sollte sich aber im Club eher fragen, warum es überhaupt so weit kommen musste?

So leid es mir tut. Aber man merkt bei Bayern einfach, dass Anfänger am Werk sind.
Ich bin seit über 25 Jahren inzwischen selbstständig.
Als ich mich mit Anfang 20 selbstständig gemacht habe, habe ich auch den Fehler gemacht, wichtige oder unangenehme Gespräche zu schieben.
Das Ergebnis war immer, dass sich die Lage dadurch nie verbessert, meistens aber verschlechtert hat.

Bei Bayern werden genau solche Anfängerfehler am laufenden Band gemacht.
Wie z.B. einen neuen Spieler verpflichten und dem viel mehr Geld als den schon jahrelang vorhandenen zu bezahlen. Oder eben die Vertragsverhandlungen von Alaba, Süle und jetzt Lewandowski zu verschleppen.

Scheinbar lernt man aber auch nicht aus den Fehlern der Vergangenheit, sondern macht sie immer wieder.

Irgendwann muss man doch einfach auch mal sehen, dass Brazzo nicht der richtige Mann für den Job ist.

Dieser Beitrag ist exakt und total Klasse vormuliert. Auch Glück musste weichen, die Spieler klagen über geringe Wertschätzung,welche man sicherlich nicht an den Millionen fest Mädchen kann. Neue Spieler sagen ab, warum, weil sie miterleben, wenn ein Alaba geht,wegen mangelnder Wertschätzung, wenn ein super Tiago gehen gelassen wurde, das spricht sich rum. Lewandowski war all die Jahre die Tiermaschine, nichts in der Welt wäre wichtiger als ehrliche Dankbarkeit von Seiten des Vereines. Lieber seine Vorderungen zu erfüllen mit einen Vertrag bis 2025, das gilt ebenso für den besten Torwart Manuel Neuer. Auch Die sein Weggang,wegen mangelnder Wertschätzung, wo ist der FCB unter neuen Vorstand nur hin geraten. Traurig!

So ein Quatsch. Neue Spieler, sagen bestimmt nicht ab, weil ein Alaba nach Madrid gewechselt ist, oder ein Süle jetzt nach Dortmund. Jeder Spieler würde zu Bayern Wechsel, wenn sie dort 30Mio im Jahr verdienen könnten. Das können aber halt nur die Scheich Clubs im Moment. Darum wechselt ein Halaand auch nach City und nicht zu den Bayern. Geld regiert dieses Geschäft und nichts anderes. Es gibt vielleicht eine Handvoll Spielern, denen das finanzielle nicht so wichtig ist.

Verkaufen und ab 50 Mio. über Nunez nachdenken. Wir brauchen frischen Wind.

Nunez ein echtes Schnäppchen. Nur 150 Millionen festgeschriebene Ablösesumme!

Wie lange dieser unfähig Typ so weiter machen. Sind die im Vorstand denn alle blind.

Scheinbar haben nur Leute im Internet den Durchblick, für die Hilfsverben ein Fremdwort sind.

Mal ganz ehrlich rein sportlich macht es Null Sinn für Lewa zu wechseln.,mit Bayern kann und hat er alles gewonnen.Aber egal wie es ausgeht ich bin ihm dankbar.

In den entscheidenden Spielen habe ich Lewandowsky nie so glänzen sehen, wie Benzema, der im Gegensatz zu Lewa auch ein Auge für seine Mitspieler hat. Noch insgesamt 3 Jahre Vertrag mit 27 Millionen Gehalt? Da gibt es sicher Alternativen, bei denen die Bälle vom Stürmer auch mal auf den besser positionierten Mitspieler abgegeben werden.

Früher oder später muss sich Bayern eh Gedanken über einen Nachfolger machen. Wenn Lewy wirklich seinen Wechselwunsch äußern sollte, wäre es meiner Meinung nach ein großer Fehler ihn im Sommer nicht für 30-40Mio zu verkaufen. Er hat bei uns alles gewonnen und gefühlt alle möglichen Rekorde gebrochen. Er hat sich am Ende seiner Karriere so einen Wechsel verdient. Mal ganz abgesehen davon, dass er auch nicht jünger wird.

Es gibt genug Spieler die das gleiche Potential besitzen, welches Lewy hatte, als er zu Bayern gewechselt ist. Man darf nich davon ausgehen, einen so kompletten und fertigen Spieler als Nachfolger verpflichen zu können. Natürlich würden uns viele garantierte Tore fehlen, aber ich sehe hier auch eine Chance auf eine offensive Neuausrichtung, welche früh genug eingeleitet werden könnte.

Angenommen Lewy und Gnabry werden den Vertrag nicht verlängern, könnte in beiden Fällen eine ordentliche Ablösesumme erzielt werden, welche für neue, hungrige Spieler investiert werden könnte.

Last edited 1 Monat zuvor by Fleno

Torschützenkönig seit Jahren, sogar auch in der Champions-League, Weltfussballer und dann für 35-40 Millionen verkaufen. Da zweifle ich gewaltig am Verstand. Wenn Haaland für 70 Millionen verkauft wird, der noch gar nichts gewonnen hat und obendrein im Gegensatz zu Lewi andauernd verletzt war.

Gut und sachlich geschrieben…und realistisch, statt „Tradition mit Füssen getreten“ etc, was ich schon gelesen habe! Danke!

DAS ist das Ergebnis von Ignoranz und Arroganz!
Man hat ihn hängen lassen wo er verlängern wollte im Herbst! Man hat rumgeeiert und ihn genasführt und noch Sprüche geklopft!
Man hat geglaubt Haaland zu bekommen was wohl die größte Lachnummer war! Solche Spieler kommen nicht mehr zum FCB! Und wer das noch glaubt gehört in die Geschlossene!
Und dann macht man – wie kolportiert- wohl ein Angebot, was er als Frechheit empfindet!

Was erwartet man da denn noch?
Lewandowski hat es nicht nötig sich anzubiedern; er bekommt anderswo einen ganz anderen Vertrag!

@John

Sorry, aber das ist der größte Blödsinn den ich jemals zu Lewis Abgang gelesen habe.

Ganz einfache Frage: Was wäre denn ein Robert Lewandowski heute,ohne den FC.Bayern?
Du bist ein Fan, dessen Meinung ich akzeptiere, aber auch du hebst Lewandowski so in den Himmel, als wenn er ein Messias wäre. Das ist und war er aber nicht. Und das wird er auch nie sein. Lass uns einfach nächstes Jahr weiter reden und sehen, wie viele Tore er dann bei seinen neuen Verein machen wird. Nur solch eine Unterstützung wie er sie beim FC Bayern bekam, wird er nirgendwo bekommen. Er ist ein Söldner und es ist das beste, dass er geht.

Was wäre denn ein Robert Lewandowski heute, ohne den FC.Bayern? Wer glaubt das Lewandowski wenn nicht bei Bayern z. B. bei Bochum oder Paderborn gespielt hätte lebt an der Realität vorbei. Dann wäre er vielleicht schon lange in der PL oder in Spanien und hätte dort evtl den ballon d’or (angeblich sein Traum) erhalten. Da diese Ligen ohne Zweifel (berechtigterweise) international des höhere Ansehen genießen. Einer der Hauptgründe dass er gar nicht bleiben will ist m. E. ein gutes Verhältnis zu Flick und aktuell dass der Kader insbesondere mit der Leitung nicht im Zustand zu sein scheint international ganz vorne anzukommen.

So ein Müll was hier geschrieben wird!!! Lewy ein Söldner …. manche haben den Verstand eines …. egal

Zu Haaland kann man nur froh sein das er nicht kommt. Haaland ist kein Spieler der zum FCB paßt.

Ohne Lewi gibt es nächsten Jahre keine Titel.

So wie in der Zeit vor Lewandowski? 😉

Der BVB ist schon jetzt besser aufgestellt als der FCB, wenn Lewy geht 🙃 BVB wird Meister und FCB wird nix holen, mit den Vorgesetzten 😉

Beim Thema Levi muss ich unseren Sportvorstand mal in Schutz nehmen. Auch wenn ich Brazzo selber sehr kritisch sehe und seine Transfers als nicht professionell und Bayern-tauglich ansehe, so ist das Lewandowski-Thema doch ein jährlich wiederkehrendes Gejammer.

Ich kann mich seit seinem Bayern-Wechsel kaum an einen Sommer OHNE Theater erinnern.
Dem Spieler wurde in 8-Jahren, 4x das Gehalt aufgebessert, seine z.T. lustlosen Auftritte 2017-2019 habe ich nicht vergessen.

Ich habe hierzu eine klare Meinung: es gibt einen „Markt“ für einen Weltfußballer, wenn dieser bezahlt wird (ich rede hier mal von mind. 40 Mio) dann bitte ab und tschüs. Ich erwarte bei aller Qualität auch mal ein Stück „HERZBLUT“ für diesen Verein, das sehe ich bei diesem Spieler leider sehr selten und das tut mir als Fan weh.
Er hat mit Bayern ALLES erreicht was es zu gewinnen gibt, auch seine persönlichen Trophäen und trotzdem ist jedes Jahr Theater.

Ich wünsche mir Bayern- Spieler, die unser Trikot mit stolz und Freude tragen, denn ich als Fan tue das auch!

Genauso ist es. Bei allem Respekt was RL hier gezeigt hat, aber er war und ist ein Egoist. Der hatte für den BVB genauso so viel oder wenig übrig wie für uns. Den interessiert nur die Marke RL und das ist legitim.
Es ist aber auch legitim, wenn wir mindestens 60 Millionen Ablöse verlangen. Wir brauchen ja einen gleichwertigen Ersatz. Vielleicht nicht den gleichen Spielertyp, aber gleiche Qualität kostet eben. Auch wenns manchen schwer fällt zu glauben, jeder ist zu ersetzen.

Egal ob man als Fan für oder gegen einen Wechsel ist:

Wenn der Sportdirektor öffentlich im TV einen Wechsel zu 100% ausschließt – wie vor wenigen Wochen geschehen – und trotzdem einem Wechsel sehr offen gegenübersteht, ist für mich die völlige Unglaubwürdigkeit der betreffenden Personen sehr nachdrücklich bewiesen.

Für mich ist es zudem unbegreiflich, dass in diesem Kontext permanent Lewandowski aufgrund von Behauptungen Dritter an den Pranger gestellt wird (niemand von uns bisher ein Wort von ihm selbst oder seinem Berater zum Wechselthema in der Öffentlichkeit hat).

Solange genug Ablöse für Haller reinkommt, darf er gerne gehen und seinem Ballon dor Traum in Spanien nachjagen.

Ich bin genau der gleichen Meinung. Lewandowski weg und Haller holen.
Soll er doch in Barcelona glücklich werden. Er wird schon sehen was los ist wenn das Spiel nicht nur auf ihn zugeschnitten ist.
Nur denke ich dass unser Sportvorstand stehen auch wieder verschläft.

Haller haben sie auch verschlafen. Wenn man schon Lewandowski hinhalten will wegen Haaland der überhaupt nicht zu Bayern passt. Aber den Haller können wir ja dann für 120 Millionen in 2 Jahren bei Dortmund kaufen.

Haller wird eher in Doofmund landen. Wir kaufen dann wieder B-Ware zum XXL Preis

Aus England’s 2ter Liga 😂😂😂

Reisende soll man nicht aufhalten – Lewandowski wird auch nicht jünger – Jedes Jahr dasselbe Theater mit ihm – Und in punkto SportVorstand MUSS etwas passieren – Der und „Der der die Eier sucht“, bekleckern sich mMn nicht gerade mit Ruhm – Am Tegernsee verspürt man angeblich schon leichte Erschütterungen der Macht…

Verkaufen! Kein bock mehr auf ihn 60mio. Wenn Barca das bezahlen kann sofort weg!
Dafür einen Typen wie Mandzukic holen sowas ist mir viel mehr wert als so einen Typen. In den sehr wichtigen spielen hat war er nicht da. Es gehört auch dazu wenn es nicht so läuft nach hinten zu arbeiten und zu kämpfen und die Mannschaft mitzureißen so wie Benzema er ist quasi Spielmacher und stürmer er lebt für die Mannschaft. Lewandowski ist für mich zu überbewertet er ist gut aber nicht der beste bei weitem nicht.
Aber die Führung vom FCB ist auch nur von witzfiguren besetzt.

Was soll Lewy auch denken, wenn bis zum Schluß auf Haaland (bei 350Mill Paket) gehofft wird und einem der 3 besten Stürmer auf der Welt 2 Mill ? mehr verweigert wird. Sollen ihn in Frieden ziehen lassen, vernünftige Ablöse kassieren und einen Neuanfang (Nunez) starten.

Inwischen denke ich auch, frischer Wind wäre für den FC Bayern von Vorteil. Außerdem glaube ich, das man ihn durchaus nahezu 1zu1 ersetzen kann, durch die Kandidaten, die im Umlauf sind. Denn Lewa ist unzufrieden und Nagelsmann möchte eine andere Spieleise, insofern ist ein lauffreudiger Stürmer mit Tempo vielleicht sogar gut für die Entwicklung der Mannschaft!

Kalaydic wäre top, da er technisch stark ist und mega kopfballstark

Ich schließe mich dem auch. Jemanden gegen den Willen halten zu wollen, ist nicht sinnvoll. Ich gehe davon aus, dass man für Lewandowski noch eine gute Ablösesumme bekommen kann. Den Rest kann man aus dem Verkauf von Hollywoodstar und Discokönig, Herrn von Sahne, hinzufügen. Dieser ist bei Bayern so überflüssig, wie ein Kropf.

Sieht mann es von der Wirtschaftlichen seit , dann muss mann ihn für 30 bis 40 Millionen verkaufen bei einer Restlaufzeit von einem Jahr.
Und nicht zu vergessen, mann spart noch über 20 Millionen Gehalt ein.
Ob ein Lewandowski nächste Saison mit Frust 40 Tore schießt wage ich zu bezweifeln.
Es gibt genug Spieler beim FCB die sehr Torgefährlich sind und bei einem verkaufen von Lewy zum Zuge kommen würden.
Da das Spiel ja voll auf Lewy abgestimmt war bzw ist.

Natürlich können wir hier alle klug daherreden , wir müssen ja keine Entscheidungen treffen.

Warten wir es mal ab.

Brazzo hat es einfach nicht verstanden dass die Zeiten in denen Spieler darum gebettelt haben zum FC Bayern zu kommen vorbei sind. Sie können jetzt überall gutes Geld verdienen. Bei Süle hat Brazzo gesagt dass das nötige Kleingeld gefehlt hat (der BVB hat das und Bayern kann es sich nicht leisten?), Gnabry lehnt 17-19 Mio ab! Es hat den Anschein als ob bei Bayern das familiäre weg ist. Braucht mir doch keiner erzählen das Gnabry seine Kumpels verlässt weil er woanders 1€ mehr verdient. Ich glaube, der Hasan hat so den Realitätssinn verloren das es ihn früher oder später nicht nur seine Ehefrau sondern auch seinen Job gekostet hat.

Gnabry will weg, weil er keine Aussenbahn (inkl. Defensiv) mehr spielen will. Er sieht sich eher Zentral.

Haaland vor 2 Jahren dem BVB überlassen und jetzt noch Lewi für lächerliche 35-40Millionen zu verkaufen. Na denn gute Nacht.

Wenn Lewy unbedingt weg will, dann sollte man Ihm auch keine Steine in den Weg legen, dafür hat er zuviel für den FCB geleistet. Wenn dann noch 40 Mio abfallen um so besser. Sollen sich dann um G. Jesus kümmern und da Gnabry weiter mittig spielen will, vielleicht unterschreibt er ja dann, wenn Lewy geht. Ansonsten auch weg damit.

Eins möchte ich dazu bemerken. Wir haben einen Musiala, der das Potenzial eines Messi hat. Damit eine Meisterschaft nach der anderen gewonnen wird, sind unsere Talente auf der Bank verkümmert. Wer nicht gleich auf absolutem Topniveau spielt, hat bei den Bayern keine Chance. Aber wie soll das gehen? Mann schaue sich doch mal die Situation an, wenn ein Topspieler länger verletzt war. Spielt der dann gleich wie ein junger Gott? Wird den neuen Talenten seitens unserer Topspieler unter die Arme gegriffen, oder spielen sie dann die beleidigte Leberwurst, wenn sie ausgewechselt werden. Nur Müller ist da eine Ausnahme, siehe Meisterschale Feier, wie Müller gerade die Bankdrücker mitgenommen hat. Würden die Talente mehr Chancen bekommen, könnten wir wahrscheinlich die Meisterschaft für 1 – 2 Jahre abschreiben, aber bei dem wie die allgemeine Presse und Sonstige Kommentargeber dann draufhauen werden, weiss ich nicht wer so ein dickes Fell von den Verantwortlichen hat.

Musiala = Messi …. :-))))))) alter Schwede, hier sind Granaten am Start

Ich habe niemanden Beleidigt, danke dass meine Kommentare gelöscht worden sind.

Geht mir auch so

Als hij echt weg wil laat hem dan gaan en haal de veel jongere Darwin Nunez.

Verkaufen verkaufen verkaufen!!!
Es gibt genügend gute Stürmer …
40 Mio und 30 Mio Gehalt sparen !!!

70 Millionen für so einen alternden Star bekommt man nicht alle Tage

Ja ich würde Lewa auch schnell verkaufen. Als Ersatz wäre Terodde zu haben.🤣

Ihr habt doch noch den in seinem eigenen Universum lebenden Gnabry (20 Mio echt jetzt) und den super motivierten Sane. Gute Nacht wenn der Müller mal nicht mehr da ist. 😆😂🤣

Krank.

ewige müßige utopische Diskussionen mit lauter nicht stemmbaren unbekannten Variablen

„ Kaum jemand wird vermutlich auf Anhieb das Lewandowski-Niveau mit 40-50 Toren pro Saison erreichen.“
Auch Lewandowski selbst hatte nicht auf Anhieb das Lewandowski-Niveau… das macht keinen Sinn. Müssen wir halt einen neuen entwickeln. Wer bei Bayern stürmt, erzielt immer Tore. Nunez oder Jovic wären sicher zu bekommen und motiviert. Geld ist auch kein Argument, denn davon hat Bayern garantiert genug. Es ist nur clever, das nicht an die große Glocke zu hängen. Denn wenn die anderen glauben, man hängt voll, dann rufen sie direkt höhere Preise und Gehälter aus. Deshalb ist es schlau, so zu tun, als hätte man durch Corona kein Geld.

Also Leut wenn ich als normal nüchtern denkender Mensch es Theater um Lewa seh werd mer schlecht bei eura Kommentare.Glaubt ihr dass er und sei Fraa die professionell arbeitn,net sehn wie’s z.b.enMessi oder Ronaldo erganga is wos sie nu geleist ham beim neua Verein a Schattn gegenüber der letztn Saison in ihrm Lieblings-oder Stammclub des is nur noch a Getue,um nu die a oder andre Million rauszeholn

Es werden bei auslaufenden Verträgen-Vertragsgespräche zu lange gewartet, dies bringt beim Spieler und Unruhe in der Mannschaft. Lewi will sehr wahrscheinlich nicht mehr, hilft nur Ersatz-Umbau-Sportmanager Brazzo schläft, ist auch nicht -beliebt? Gott sei Dank übernimmt dies bald ein Anderer.Man. Neuer drängt auch andere Spieler,bevor er seinen Vertrag unterschreibt.
Also, wenn bei Lewi nichts mehr geht gut verkaufen-Schick holen, wäre der beste Ersatz!

Lewi ist einer der besten Stürmer der Welt er hat einen großen Anteil an den Erfolgen des Fc Bayern, er hat aber die Titel nicht alleine gewonnen sondern die Mannschaft das sollte man auch bedenken er ist nicht eins zu eins zu ersetzen man sollte jetzt einen jungen hungrigen Spieler das Vertrauen geben!!

Wir haben Lewi eine Menge zu verdanken. Wenn er gehen will, sollte man ihm keine Steine in den Weg legen.

Mir geht diese Sprüche auf die Nerven. Das Leben ist keine Einbahnstrasse.

  1. Lewandowski hat den FC Bayern nichts zu verdanken?
  2. Wenn es ihm nichts um das Geld geht. Wieso verzichtet er nicht auf etwas Gehalt um eine angemessene Ablöse für den FCB zu erzielen?
  3. Barca ist dafür bekannt sehr gut Ihre Verbindlichkeiten zu bedienen. Wer garantiert Euch, dass der FC Bayern überhaupt die Ablöse bekommt?
  4. Der FC Bayern darf sich nach Haaland erkundigen oder mit ihm verhandeln, aber Lewandowski kam all die Jahre mit Wechseln nach Madrid, Barcelona usw. an. Das ist einfach nur lächerlich.
  5. Es sein allen Fans, die den nicht so breiten Kader beklagen, hier gesagt, aufgrund der fehlenden Einnahmen durch Corona muss mal auch mal einen Euro einsparen.
  6. Wie viel Wertschätzung hat Lewandowski den Bayern entgegen gebracht ausser seiner sportlichen Leistung?

Ich persönlich halte es für legitim, dass Lewandowski den Verein verlassen will. Vorzeitig geht es nur, wenn es für beide Parteien passt. Ansonsten is es genauso legtim auf die Erfüllung seines Vertrages zu bestehen.

Egal was auch auch immer passiert, es gibt immer die Klugscheißer, die hinterher wissen wie es besser gewesen wäre.