Transfers

Einigung mit Ajax steht bevor: Bayern bessert sein Angebot für Ryan Gravenberch nach!

Ryan Gravenberch
Foto: IMAGO

Nach dem erfolgreichen Transfer von Noussair Mazraoui, arbeitet der FC Bayern mit Hochdruck an der Verpflichtung von dessen Teamkollegen Ryan Gravenberch. Die Verhandlungen zwischen Ajax und dem FCB verliefen zuletzt sehr schleppend. Aktuellen Meldungen zufolge haben die Bayern ihr Angebot für den 19-jährigen Niederländer erhöht.



Folgt nach Mazraoui der nächste Sommer-Transfer der Bayern? Wie der Ajax-Insider Mike Verweij berichtet, hat der FCB sein Angebot für den Youngster nachgebessert. Demnach hat man die Ablöse in der Summe zwar nicht erhöht, dafür aber die Verteilung. Laut Verweij bietet man nun 18 Millionen Euro als Fixbetrag und fünf Millionen Euro in Form von Bonuszahlungen. Besonders interessant: Die Münchner haben Amsterdam zudem 7,5 Prozent bei einem Weiterverkauf des niederländischen Nationalspielers angeboten.

Einigung wird in Kürze erwartet

Mit dem Spieler selbst sind sich die Bayern schon seit Wochen einig. Das 19-jährige Top-Talent könnte beim FCB die Nachfolge von Corentin Tolisso antreten, der den Klub aller Voraussicht nach im Sommer verlassen wird. Wie Verweij erfahren haben will, wird eine Einigung in „Kürze erwartet.“

Bei Ajax hat man kaum noch Zweifel, dass Gravenberch den Klub im Sommer verlässt. Amsterdam hat sich am Mittwoch vorzeitig die Meisterschaft in den Niederlanden gesichert. Ajax-Profi Kenneth Taylor hat im Anschluss Gravenberch für den eigenen Klub-Sender „Ajax TV“ interview. Dabei „verkündete“ dieser indirekt den Wechsel zum deutschen Rekordmeister, als er Gravenberch zum Transfer gratulierte: „Leider wird er uns verlassen, aber das hat er sich auch verdient. Wir wünschen die ganz viel Glück beim FC Bayern“, betonte dieser vor laufenden Kameras.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Brazzo regelt🙈😖

Guter Schachzug mit den 7,5% bei Weiterverkauf. Damit bleibt die Ablöse bei 23 Mio, denn wie wir alle wissen, verkauft der FC Bayern keine Spieler, er lässt sie ablösefrei ziehen.

und wenn wir ihn dann doch verkauften ( also für Geld) müsste er schon 93Mio kosten, damit Ajax die 30 Mio voll bekommt, die sie heute aufgerufen haben… Die 7.5 % wären also ein guter Schachzug, der kein großes Risiko birgt.
Wäre toll, wenn es dadurch klappt…

Hätte jemand vor 2 Jahren gesagt ‚wir holen unsere Top Transfers von Ajax‘ wäre er komplett ausgelacht worden 🙄

Muß daran erinnern, das damals Mati dè Light als Neuzugang verhandelt wurde, von Ajax.Ist etwas mehr als 2 Jahre her.Gelacht hat damals keiner,weil auch ein starker Spieler.War aber zu teuer, ist für 80 Mio. zu Juve. Frankie de Jong,auch von Ajax,wollte Bayern auch gern haben,weil auch damals sehr großes Talent.Hat auch meines Wissens niemand drüber gelacht.Ist für 75 Mio. zu Barca.
Ajax ist schon seit vielen Jahren,sogar Jahrzehnten für seine starke und vorbildliche Nachwuchsarbeit sehr bekannt,was kein Geheimniss ist.
Die meisten Spieler von Ajax,Niederlande gingen eben halt meistens in den letzten Jahrzehnten nach Italien, Spanien und England. Deutsche Vereine hatten da meist recht geringe Möglichkeiten Spieler zu verpflichten….

Wenn man keine Ahnung hat – sicherlich.

Glückwunsch Bayern Gravenberch ist ein sehr guter Spieler

Ajax blieb doch keine andere Wahl ihn jetzt zu verkaufen, er wollte nur zum FCB finde ich persönlich super das ein Spieler unbedingt zu seinen Wunsch Verein will obwohl er bestimmt besser Angebote hatte. Hoffe das der Transfer bald verkündet wird von Bayern jetzt noch Timber als IV holen und vielleicht noch einen RF Ajax hat ja einen guten. Im Sturm wird bei einen Lewi Abschied die Suche schwieriger werden. Bitte keinen Haller oder Schick.

Kimmich, Goretzka, Musiala, Wanner, Gravenberch, Laimer, Roca, Tolisso, Sabitzer
9 Mann, wenn dann Gravenberch und Laimer kommen. Tolisso, Roca und Sabitzer sollen ja gehen (die Betonung liegt auf „sollen“).
9 Mann!!! für ein 3-er oder 4-er Mittelfeld???

Egal wer kommt, Meckern, Meckern. Erst einmal abwarten…