FC Bayern News

Paul Pogba zum FC Bayern? Darum ist der Weltmeister kein Thema in München

Paul Pogba
Foto: Getty Images

Der FC Bayern wurde diese Woche mit einer Verpflichtung von Paul Pogba in Verbindung gebracht. So meldete die „Gazzetta dello Sport“ am Montag, der deutsche Rekordmeister hätte bereits ein Angebot für den Franzosen abgegeben. Ein Transfer zum FC Bayern ist jedoch sehr unwahrscheinlich und dies liegt an zwei konkreten Gründen.



Die Verpflichtung von Pogba wäre zweifelsfrei ein echter „Statement-Transfer“. Der 29-jährige Weltmeister ist ein international erfahrener Spieler und wäre sicherlich eine ad-hoc-Verstärkung für die Münchner. Laut „Sport BILD“-Reporter Tobias Altschäffl passt dieser aber nicht in das Anforderungsprofil der Bayern: „Paul Pogba ist beim FC Bayern kein Thema. Es gab auch kein Angebot für den Spieler.“

Demnach sucht Bayern-Coach Julian Nagelsmann andere Spielertypen: „Er will „Pressingmaschinen“ wie Ryan Gravenberch und möglicherweise Leipzigs Konrad Laimer, aber nicht Pogba“, betonte Altschäffl im Podcast „Bayern Insider“. Während sich der Wechsel von Gravenberch auf der Zielgeraden befindet, bemühen sich de Münchner parallel intensiv um RB-Profi Laimer.

„Die Bayern kommen nicht an das Gehalt von Paul ran“

Ein weiterer Grund, der gegen Pogba spricht, sind seine Gehaltsforderungen. Mino Raiola, Pogbas inzwischen verstorbener Berater, machte Ende des vergangenen Jahres klar, dass die Bayern nicht bereit sind, sich einen Spieler wie Pogba zu leisten: „Das ist nicht möglich, weil die Mentalität der Deutschen eine andere ist. Sie können und wollen diese hohen Gehälter nicht zahlen. Der einzige deutsche Verein, der das könnte, ist Bayern München. Aber selbst die kommen nicht an das Gehalt von Paul ran.“

Englischen Medienberichten zufolge ist Juventus Turin derzeit der Top-Favorit auf eine Verpflichtung im Sommer. Damit würde Pogba an seine alte Wirkungsstätte zurückkehren. Der Franzose stand bereits zwischen 2012 bis 2016 beim italienischen Rekordmeister unter Vertrag.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

bevor Pogba kommt, gehts in die Europa League

In Südamerika gibt es genug Supertalente (Argentinien, Brasilien)
Warum schauen sich die Scouts von Bayern da nicht mal um??? Warum immer Real M. Barcelona oder den Vereinen auf der Insel immer den Vortritt lassen?
Siehe z.B Vinicius Junior oder Rodrygo
oder einst Spieler wie Neymar, (Ronaldo oder Ronaldinho damalige Spieler) verpflichten. Es wäre schön wenn die Bayern mal wieder Spieler verpflichten würden die die Fans begeistern wie einst Robbery. Jetzt haben wir nur noch Müller. Das waren bzw sind Spieler die mal was ausgewöhnliches machen und den Verein auch nach vorne bringen bzw. gebracht haben

Reisekosten zu teuer der Verein kann sich doch nichts mehr leisten. Gebe dir mit Müller recht ist der einzige Sympathie Figur in München noch. Alles nur noch faule überbewertet und überbezahlte Kerle die unser Trikot tragen.

Als Leroy im Herbst aufgegeigt hat, haben doch ALLE gejubelt?!

1. Ist die sprachbarriere ne ganz andere als, in Deutschland. Spanisch ist da leichter. Zudem können viele Brasilianer spanisch. Daher geht der Übergang leichter. 2. Ist die Lebensweise auch ähnlicher als bei den deutschen. Daher ist es schwierig für ein 18 jährigen in Deutschland sofort Fuß zu fassen. Da muss er schon etwas gereift sein. Wűrde man da ein 24. Finden wäre das ne andere Sache. Die Frage ist dann aber wieso er bis dahin nicht in Europa schon war. Daher ist es schwierig und selten.
Einzig hätte ich damals Everton es zugetraut. Aber mittlerweile ist er bei Benfica und außensstürmer brauchen wir nicht mehr dringend.

Überschätzte Diva, Brazzo soll nach Frankreich fahren und David ST, Kamara ZDM und Denayer IV verpflichten dann wären drei Baustellen fertig und 2 sind auch noch Ablösefrei. Brazzo braucht auch garnicht mehr zurück fahren den will sowieso keiner in München mehr sehen.

Einer muss ja Unkosten und Reisekosten produzieren.
Der andere verschanzt sich sowieso nur im Büro.
Den siehst und hörst fast gar ned.
Nur wenns anders nimma geht, gibt’s ein kleines schwammiges Statement, mit dem keiner was anfangen kann.
Ist vielleicht auch besser so.

Der wäre das Ende…. Nein…. Noch so eine Diva….
Haben eh schon ein paar, welche diese Art perfekt zelebrieren und es auch täglich zur Schau stellen.
Außerdem ist er nicht zwingend als Laufwunder bekannt.
Passt ned…

Bayern braucht hungrige Spieler und keine satten!

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.