Transfers

Lewandowski-Nachfolger: Bayern beschäftigt sich mit Atletico-Star Joao Felix!

Joao Felix
Foto: IMAGO

Auf der Suche nach einem Nachfolger für Robert Lewandowski wird der FC Bayern derzeit mit zahlreichen Spielern in Verbindung gebracht. Die Münchner scheinen durchaus gewillt zu sein einen absoluten Top-Star an die Isar zu locken. Jüngsten Meldungen zufolge hat man auch Joao Felix von Atletico Madrid im Visier.



Die Bayern werden nahezu täglich mit neuen Spielern in Verbindung gebracht. Dies liegt vor allem daran, dass Robert Lewandowski seinen Abschied vom Rekordmeister angekündigt hat und auch hinter der sportlichen Zukunft von Serge Gnabry ein großes Fragezeichen steht.

Vor allem die Suche nach einem Lewandowski-Nachfolger gestaltet sich alles andere als einfach. Mit Sasa Kalajdzic vom VfB Stuttgart hat der FCB eine „kleine Lösung“ im Blickfeld. Auch Sebastien Haller von Ajax Amsterdam wäre sicherlich keine Statement-Transfer, auf den viele Bayern-Fans hoffen. In diese Kategorie fällt jedoch Joao Felix von Atletico Madrid.

Kann sich Bayern den „goldenen Jungen“ leisten?

Wie „Sky Sports UK“ berichtet, haben die Bayern den 22-jährigen Portugiesen als möglichen Lewandowski-Erben auf dem Radar. Felix ist ein anderer Spielertypen wie Lewandowski und agiert häufiger als hängende Spitze. Der Youngster glänzt vor allem durch seine Schnelligkeit, Kreativität, Technik und Dribblings. Felix ist zudem flexibel einsatzbar und kann auch als Flügelspieler eingesetzt werden. Dies würde das Offensivspiel der Bayern noch variabler gestalten.

Mit Blick auf die reinen Zahlen, kann Felix jedoch nicht im Ansatz mit Lewandowski mithalten. In der laufenden Saison kommt Felix auf zehn Tore und sechs Vorlagen in 34 Spielen.

Das vermutlich größte Problem dürften jedoch die finanziellen Rahmenbedingungen eines möglichen Transfers sein. Felix ist noch bis 2026 an Atletico Madrid gebunden. Die Rojiblancos haben 2019 knapp 130 Millionen Euro an Benfica Lissabon gezahlt um sich den „goldenen Junge“ zu sicher, wie Felix in seiner portugiesischen Heimat genannt wird. Sein aktueller Marktwert wird von Transfermarkt auf 70 Millionen Euro taxiert. Für diese Summe wird Atletico den Spieler aber sicherlich nicht ziehen lassen. Zumal es bis dato keiner Anzeichen dafür gibt, dass dieser überhaupt verfügbar wäre im Sommer.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
21 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Völlig überschätzt!

Leistungsdaten in der Primera Division:
Diese Saison 8 Tore, letzte Saison 7 Tore – bei den wenigen Toren sind sogar noch Elfmeter dabei

@Randy Gush

Mit dein deiner Einschätzung dürftest du richtig liegen.
Aber auch dieser Spieler dürfte unser Transfer- Budget überstrapazieren.

Jetzt wird’s echt Vogelwild…! Ich schreibe es jetzt nochmal…., ich würde unbedingt und unabhängig von Lewandowski, Moukoko vom BVB holen! Bevor es ein anderer Club tut. Real soll bereits interessiert sein! Aber die haben ja eh keine Ahnung….

Der ist viel zu jung der braucht noch 2-3 Jahre. Der ist ja fast dauerverletzt

Ja, jeden Tag gibt es eine neue Wasserstandmeldung, wen Bayern verpflichten will. Aber eine Verpflichtung von Moukoko hat etwas. Der Bursche ist abgeklärt vor dem Tor und hat schon jetzt ein gutes Auge für seine Nebenleute. Dann noch Kalajdzic holen und dann sind die Bayern gar nicht so schlecht aufgestellt. Aber ob die Dortmunder Moukoko an die Bayern abgeben darf schon bezweifelt werden.

Le meilleur remplaçant pour Lewandowski serait Nkunku. Il est très très rapide et surtout extrêmement bon devant le but. Nous garderions Gnabry en 9.
Ce sera une équipe de feu et extrêmement forte en attaque.
Si je devait prendre un joueur en plus j’ajouterai David Raum.

Last edited 1 Monat zuvor by MAHIR

Oui, tres bien!
Mais, qui va paiera le 75 M de Nkunku?

Falk sagt: Jeder Stürmer der aktuell nicht bei 3 auf dem Baum ist, wird aktuell von Bayern kontaktiert.

Scheint wohl mal wieder etwas Panik in München ausgebrochen zu sein.

🤣🤣 Wie wäre es mit „Jeder Spieler, der aktuell nicht bei 3 auf dem Baum ist, wird derzeit mit Bayern in Verbindung gebracht…?“, aber warum denken, wenn die Fake-News-Presse es für uns tut

Bei Atletico bis jetzt ein sehr, sehr teures Missverständnis und jetzt solle Bayern diesen Spieler für über 100 Millionen Euro an Ablöse holen?! Ganz bestimmt … 😉

Alles Unsinn mehr fällt mir zu diesen Meldungen nicht mehr ein die Bayern können doch im Konzert der Großen gar nicht mehr mitspielen jedenfalls laut Aussage der bestimmenden Clowns in München hätten vielleicht mal den ein oder anderen Vertrag rechtzeitig verlängern sollen aber mir san ja cool 😎 laut Aussage Brazzo und verhauen es dann der Clown muss weg und Eberl her .

Du hast Ahnung😅

Holt man Terodde 😂😂😂

Und Selke

Kann sich ja nur noch um Stunden handeln bis es heißt: Bericht: FC Bayern offenbar in Gesprächen mit Kylian Mbappe

Davon steht in der spanischen Fußball Presse kein Wort. Weiss der Kuckuck, wo das herkommt.

Der Brazzo kauft halt gern bei Atletico ein. 😂

Warum braucht man denn einen Nachfolger?
Also wenn sie Lewandowski nach dem „Machtwort“ von Kahn doch gehen lassen, nimmt den Vorstand keiner mehr ernst.

Was für Spieler hier immer genannt werden ich warte ab bis die Transferperiode an fängt dann wird man sehen wer kommt wir als Fans haben sowieso keine Entscheidungs Kraft wer geht oder kommt. Das machen Leute die keine Ahnung haben und sich jeder Woche neue scheisse einfallen lassen.

Wer kommt auf so einen Scheiss? Setzt sich in Atletico nicht annähernd durch. Leistungsdaten sind diesbezüglich von Choupo besser. Er ist nicht annährend-insbesondere körperlich-der spielertyp , den man auch auf der entsprechenden Entwicklungsstufe bräuchte. Dieser Artikel ist soooo unfassbar dumm. Das macht einen sprachlos …

Herr nagelsmann, Sie machen es sich zu einfach, geben Sie dem eigenen Nachwuchs auf dieser Position eine Chance
Wenn nicht, dann können Sie demnächst das Campus schließen, dort wird dann kein jugendspieler mehr seine Zelte aufschlagen
Warum auch, man bekommt eh keine Chance
So schauts aus