FC Bayern News

Bericht: Bayern geht nur bei einer Verlängerung mit Gnabry in die neue Saison

Serge Gnabry
Foto: IMAGO

Beim FC Bayern läuft die Kaderplanung für die neue Saison auf Hochtouren. Neben den vielen Fragezeichen rund um Robert Lewandowski und dessen Zukunft an der Isar, gibt es auch bei Serge Gnabry bisher keine Klarheit. Aktuellen Medienberichten zufolge wollen die Bayern-Bosse zeitnah eine Entscheidung wie es mit dem 26-Jährigen im Sommer weitergeht.



Während sich Lewandowski am vergangenen Samstag öffentlich dazu bekannt hat, dass er die Bayern im Sommer verlassen möchte, gibt es bei Gnabry bisher noch keine wirkliche Tendenz. Dem Vernehmen nach hat der Flügelstürmer das jüngste Angebot des Rekordmeisters abgelehnt. Die finanziellen Rahmenbedingungen sollen dabei nicht ausschlaggebend gewesen sein. Passend betonte FCB-Präsident Herber Hainer, dass es bei Gnabry „noch ein paar Meinungsverschiedenheiten“ gäbe, die man ausräumen muss. Hainer wollte im „SPORT1“-Doppelpass am gestrigen Sonntag nicht näher darauf eingehen, erklärte aber, dass man weiterhin an eine Vertragsverlängerung glaubt und an dieser auch arbeitet.

Bayern wird nicht ewig auf Gnabry warten

Zuletzt machten Meldungen die Runde, wonach der 26-Jährige die nötige Wertschätzung seitens der Führungsriege vermisst. Gnabry möchte sich Zeit lassen und ist Zweifel bereits erst nach der WM 2022 eine finale Entscheidung zutreffen, wo er künftig spielt.

Laut dem „kicker“ schließen die Bayern solch ein Szenario aus. Wie das Fachblatt erfahren haben will, wird man mit Gnabry nur in die neue Saison gehen, sollte es zu einer Verlängerung kommen. Bleibt diese im Sommer aus, wird man einen Verkauf forcieren.

Die Münchner wurden in den vergangenen Tagen bereits mit zahlreichen Flügelstürmern in Verbindung gebracht. Hierzu gehören unter anderem Sadio Mane und Ousmane Dembele. Beide sollen beim FCB auf dem Zettel stehen und gelten als potenzielle Gnabry-Nachfolger.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
45 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Richtig so👍🏻

Und wenn er nicht unterschreibt?

Wo spielt er dann? Oder darf er dann nicht mehr ins Stadion? Wird er vom Training ausgeschlossen?

Viel Spaß, sollte Dembelé kommen. Wenn der weg möchte, dann verzweifeln alle.

Es wird immer offensichtlicher, JN treibt einen Keil nach dem anderen in die Mannschaft, um seine Pläne zu realisieren.

Außer Lewy haben nur noch wenige Selbstbewusstsein. Die meisten laufen wie aufgescheuchte Hühner über den Platz.

Vermutlich hat JN mit Zähne knirschen einer Verlängerung von Thomas Müller zugestimmt, sonst hätten ihn die Fans aus dem Stadion gepfiffen.

Eigentlich sollten alle, die weg wollen oder schon weg sind mal ehrlich ihre Meinung sagen.

Leider wird es keiner machen, denn sie wollen ihren Beruf weiter ausüben.

Gegen Depressionen helfen Therapeuten.

Ein Spieler,der in der heutigen Zeit ein 19 Millionen-Angebot ablehnt,sollte man sofort vom Hof jagen.

Richtig

So wie Kahn wohl auf die Erfüllung des Vertrags von Lewandowski besteht, kann Gnabry auch auf die Erfüllung seines Vertrages bestehen und nächstes Jahr ablösefrei gehen.
So einfach verkaufen geht nicht, er ist ja kein Sklave, sondern Angestellter mit Vertrag.

Dann würde ich ihn die nächste Saison komplett auf die Tribüne setzen. Dann kann er sich auch die WM abschminken. Irgendwann ist es auch mal gut, dass die Spieler ständig den Verein erpressen.

In einigen Punkten verstehe ich Gnabry absolut. Es ist ja absurd wie lange die für das Angebot gebraucht haben. Bei Coman war man sofort bereit zu zahlen. Und jetzt kommt mir keiner mit Conan ist besser. Seine Statistiken sind schlechter als bei Gnabry. Außerdem ist er zu oft verletzt. Die Bayern haben jede Relation und jedes Gefühl für Hierarchie verloren. Schlechte Transferpolitik. Schlechtes Management. Die eigenen Spieler die schwer zu ersetzen sind werden vom Hof gejagt. Wenn lewy geht müssen sie Gnabry halten. Und über dembele nachzudenken ist ja schon frech. Nachdem was der bei Dortmund abgezogen hat.

Gebe dir in allen Punkten recht

Hainer hat doch gestern erst selber im Doppelpass gesagt, dass er es gewohnt ist, dass Leute ihren Vertrag erfüllen.
Jetzt will Gnabry das machen und es ist auch wieder nicht gut? 🤷‍♂️🤣

Da haste nu auch wieder Recht 🤷🏼‍♂️

Tja, Gnabry hat einen Vertrag und wenn er auf Erfüllung pocht, können die Bayern genau so wenig machen, wie umgekehrt Robert Lewandowski!

Tja und was ist mit Sane‘ los? Da kommen noch einige Probleme auf die Bayern zi

Die Dumm – Disliker haben kein einziges Argument für ihren Dumm – Dislike in der Tasche. Erbärmlich. Selbstverständlich hast Du Recht.

Wer bestimmt denn das?
Wenn er den Vertrag komplett erfüllt, geht da gar nichts! Dann geht es weiter in die Saison 22/23 MIT Gnabry!
Und wenn die sich auf den Kopf stellen und mit dem Hintern Fliegen fangen!

Aber man kann ihn auf die Tribüne setzen, dann ist seine Karriere vorbei, ein 26 -jähriger,der 1 Jahr kein Spiel macht ist weg vom Fenster,das wird er sich sicher auch überlegen

Er überlegt schon seit Monaten und kommt nicht auf den Trichter und wenn es dann schiefgeht, wird es heißen: Brazzo hat’s verbockt!

Noch so eine Saison und Gnabry wird noch nicht mal ablösefrei bei seinem Freund Alaba unterkommen.

Noch so eine Saison, mit 22 torbeteilungen in 34 buli spielen, fände ich nicht schlecht, vllt ein paar mehr, wenn er mehr im Zentrum spielt, weil lewa nicht mehr da ist 😜

Danke! Ich dachte ich bin der einzige der das so sieht. Ich weiß nicht warum sich alle so auf ihn einschießen. Zahlen lügen nicht. Super Spieler, muss aber noch etwas konstanter werden. Zentral wird er so schnell keine Chance bekommen. Müller spielt immer und ist nie verletzt und Musiala gibt es ja auch noch

Genau noch so eine Saison in der er als einziger Flügelspieler der Bayern über 10 bl Tore macht. Er ist der Konstante der drei Flügelspieler. In allen Bayern Saison über 10 bl Tore. 2019/20 der zweitbeste Spieler der Bayern in der Cl wenn’s drauf ankam. Coman ist einfach zu verletzungsanfällig und bringt zu wenig zählbares. Sane ist zu wechselhaft. Sie brauchen gnabry

Bla, bla, bla, dafür gibt es Verträge, wie Herr Hainer im Fall Lewandowski richtig bemerkte. Das gilt auch für die Spielerseite. Wenn Gnabry das aussitzen will, kann ihn niemand zwingen.

Die Spieler sagen immer, daß sie keine Wertschätzung bekommen!!!!

Aber was macht Cnabry, er muss auch mal schätzen, das ihm Bayern jedes Jahr sehr viele Millionen an Gehalt zahlt..

Das machen andere Vereine auch.

Ich glaube auch, er geht ins letzte Jahr um dann ablösefrei wechseln zu können. Das sind genau die Kollegen, die von fehlenden Wertschätzung labern, pünktlich jeden Monat ihr Gehalt bekommen und dann beim Verein einen finanziellen Supergau verursachen um ihren Geldbeutel noch voller zu stopfen. Wo bitte höre ich da was von Wertschätzung gegenüber dem Arbeitgeber ?

Ist das denn bei dem Arbeitgeber eines Normalverbrauchers ebenso? Also ich kenne wenige die mit ihrem Gehalt zu 100 % zufrieden sind und noch dazu Lobeshymnen auf ihren Arbeitgeber singen.

Leider hat sich der FC Bayern mit all der Fehlkommunikation intern selbst in solche Situationen gebracht. Man hält immer noch völlig unsinnigerweise und naiv an dem Motto „FC Bayern ist ein Käuferverein und kein Verkäuferverein“ fest. Kann sich der FC Bayern nur nicht erlauben, denn dann ermöglichst Du es eben, dass Spieler machen, was sie wollen. Und da sind die Spieler beim FCB noch sehr handzahm. In anderen Vereinen wird gestreikt bis zum gehtnichtmehr. Dass Lewy nach gefühlt 900 Toren und zig Jahren BL mal was anderes sehen will, hätte man wissen können und das zeigt das naive Wirtschaften und die fehlende Professionalität im Verein. Da muss es mal wieder richtig knallen, damit es voran geht.

Herzugehen und den Fans zu verklickern, dass man in Zeiten von Corona kein Geld hat und sparen muss, dann aber jede Möglichkeit, Geld an Verkäufen zu verdienen, ganz bewusst auslässt, ist halt Schwachsinn. Das geht eigentlich so, seitdem Salihamidzic da ist, der extrem unprofessionell und überfordert wirkt. Kahn hätte man deutlich offensiver erwartet, er wirkt eher wie ein stiller Teilhaber. Und die großen (manchmal auch nervigen) Chefs Hoeneß und Rummenigge gibts halt in der Form nicht mehr. Solche bräuchte es nun aber. Das Triple wurde nur gewonnen, weil die sonstige Elite aus Europa mal außer Form war und die Umstände (Geisterspiele) es zugelassen haben. Unter normalen Bedingungen ist Bayern derzeit leider nicht konkurrenzfähig. Weder vom Spielerischen noch von der Führung, Emotionalität und Geschlossenheit. Da muss einiges her! Es braucht Emotionen auf dem Platz und entsprechende Typen, die als Einheit funktionieren. Das Gefühl habe ich aktuell nicht. Nagelsmann hat es nicht einfach, hat sich die Situation aber auch so ausgesucht. Mit der amateurhaften Vereinsführung seine Karriere beim ersten großen Verein zu beginnen, ist nicht einfach. Er wird alleine gelassen, weil Brazzo und Kahn keine Lust haben, in die Offensive zu gehen. Ob Nagelsmann jetzt aber überhaupt der perfekte Trainer is, darf auch bezweifelt werden. Leipzig is nicht Bayern und gewonnen hat er da auch nix.

Solch ein dummes Geschwätze

Komplett Kappes. Die Mannschaft soll auch ganz gut gekickt haben. Also – hab ich mal gehört.
Und das die anderen Teilnehmer keine Lust hatten und mit Zuschauern und überhaupt alles ganz anders gelaufen wäre – erzähl das Deinem Friseur.

Sorry, aber JN ist für mich der größte Fehler seit Kovac. Ein Laptop und Systemcoach, der beim FCB nichts reißen wird. Meister werden ist beim FCB Pflicht, selbst der DFB-Pokal ist ne schöne Beigabe. Auch der PEP (Guardiola) ist an der CL gescheitert. Und das nicht nur bei uns !! Flick und Heynkes hatten das Vertrauen der Spieler, weil sie dort spielen durften, wo sie am besten waren. 3er, 4er, 5er Kette, egal – am Computer wird das Spiel auf dem Rasen vielleicht ui 10 % entschieden. Fussballspieler sind keine Schachfiguren Herr Nagelsmann !

Super. Kommentar! Nicht vergessen, der Mann hat 25 Millionen Euro gekostet!!! Ergebniss: Deutscher Meister,das währen auch viele anderen geworden

Es geht abwärts mit dem FCB ,wenn nicht mal langsam Klarheit herscht. Entweder man will verlängern oder nicht,wenn nicht verkaufen.Bei den vielen Mio.die die verdienen, iss das doch Wertschätzung genug.

Richtig, es geht abwärts mit den Bayern. Das Duo Kahn – Salihamicic wird dafür sorgen.

Es ist doch völlig legitim, daß ein Spieler seinen Vertrag erfüllt und dann seine Optionen prüft. Alle wünschen sich Vertragstreue, und wenn die da ist,ist es auch nicht recht. Es gibt keine Pflicht zur Vertragsverlängerung oder zum vorzeitigen Abgang, damit ein Verein noch Ablöse generieren kann. Das gilt umso mehr für den FC Bayern, wo immer gesagt wird “ man sei kein Verkaufsverein!“ Klubs die das von sich sagen, müssen ihre Einnahmen eben anders erwirtschaften!

Würde mich nicht wundern das die Spieler mit Salihamdzic einfach nicht klarkommen und einfach keinen Bock mehr haben.
Das würde auch den Leistungsabfall von Sanè, Kimmich , Gnabry und noch einigen erklären ….
Natürlich nur meine persönliche Meinung …

Vertrag ist Vertrag, daran sollten sich alle Parteien halten. Wenn es eine einvernehmliche Lösung gibt, dann ist alles gut. Aber ihn andernfalls auf die Bank zu verbannen wäre unseriös und unfair. Gnarby hat sich nichts zu Schulden kommen lassen und es ist sein gutes Recht bzw. auch seine Pflicht seinen Vertrag zu erfüllen. Dafür werden Verträge geschlossen !

Geld schießt keine Tore es ist genug davon da lewy muss bleiben

Blödes gelaber 30 oder 40 mio das ist doch in der portokasse

Dembele…. Ja ne ist klar.
Wenn unser Hasan den wirklich kauft dann zweifle ich echt an Bayern.
Der passt weder von seiner Einstellung noch von seinen Gehaltsvorstellung (ähm sorry meine natürlich Wertschätzung vom Verein aus) zu den Bayern.

Weg mit dem Geldgeier.. Und seinen Salon Del. a Haare sollte er gleich Mitnehmen.. Unglaublich der Typ..

Das ist Profi Fussball , da gewinnt man und verliert man mal👍

Die Herren schauen alle nur auf sich selber.Scheissen sich um den Verein nichts. Ich kann im Berufsleben auch nicht nur auf mich schauen. Meine Firma zahlt mich gut und muss ich das tun was mir angeschafft wird.Schuld bei den Bayern ist aber auch die oberen Herren, da diese total unqualifiziert sind.

Das sorgsam austarierte Gehaltsgefüge wurde durch die Verpflichtung von Sane komplett gesprengt. Damit hat alles angefangen. Und die Spieler reden untereinander!!!!!

Der Vorteil scheint zu sein. Der FC. Bayern hat wohl unermesslich Kohle, und liebt das Zietat. „Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern“ oder „Was juckt es eine deutsche Eiche wenn sich eine S.u daran schabt“ Na ja der FCB und seine helfers Helfer machen dies schon. Am Ende is alles wie es ist, Oder zerbricht ein Krug auch mal!