FC Bayern News

Kimmich übt Selbstkritik auf der Meisterfeier: „Es muss sich einiges ändern“

Joshua Kimmich
Foto: IMAGO

Der FC Bayern hat sich am gestrigen Sonntag mit der Meisterfeier am Marienplatz offiziell von der Saison 2021/22 und seinen Fans verabschiedet. Auch wenn die Stimmung ausgelassen war, blickte Joshua Kimmich mit gemischten Gefühlen auf die abgelaufene Spielzeit zurück.



Bei strahlendem Sonnenschein und vor knapp 10.000 Bayern-Fans haben die FCB-Stars am Sonntag den zehnten Meistertitel in Folge gefeiert. Auch wenn sich die Bayern-Stars auf den wohlverdienten Urlaub freuen, wurmte es viele nach wie vor, dass die Münchner ihre Saison schon so früh beendet haben und man in keinem Endspiel steht.

Joshua Kimmich zeigte sich selbst auf der Meisterfeier kritisch mit Blick auf die abgelaufene Saison: „Wir haben eine ganz ordentliche Hinrunde gespielt, sind dann überhaupt nicht gut aus der Winterpause gekommen, hatten einige Spieler, die gefehlt haben. Wir sind nie richtig in den Rhythmus gekommen“, erklärte dieser gegenüber dem „BR“.

„Wir waren nicht nah dran“

Der 27-Jährige wollte nichts schönreden und machte deutlich, dass die Bayern in dieser Saison vor allem in der Champions League weit weg waren vom Titelrennen: „Wir waren nicht nah dran. Es war nicht knapp in dieser Saison. Wir müssen lernen und verstehen, dass es nicht reicht, wenn wir nicht hundert Prozent geben.“

Der Mittelfeld-Boss der Bayern beklagte vor allem die mentale Einstellung der Münchner: „Es muss sich einiges ändern. Es ist einfach nicht genug, wenn wir nicht jeden Tag an unsere Grenzen gehen.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dann sollte Herr Kimmich aber auch mal mehr als 50% zeigen. Der Junge kann es viel besser und viel giftiger spielen..

Sich selbst kritisch zu hinterfragen, ist aber schonmal ein guter Anfang.

Er hat natürlich mit allem Recht was er sagt.

Allerdings war er selbst einer der Spieler, die in der Rückrunde am weitesten unter seinen Möglichkeiten gespielt hat.

deshalb sagt er ja wir und nicht ihr

…hat er ja nicht ausgeschlossen 🙄

Das hat er schon vor zwei Wochen zugegeben.

„Wir müssen lernen und verstehen, dass es nicht reicht, wenn wir nicht hundert Prozent geben.“

Genau das habt ihr die letzten Saisonspiele nochmals eindrucksvoll bestätigt. Von Reaktion zeigen, die Nagelsmann vor gut 2 Monaten versprochen hat, ist bis heute nichts eingetreten.

Als zukünftiger Kapitän, Rädelsführer und sogenannter Aggressiv-Leader erwartet ich von einem Herrn Kimmich auch mehr wie ständig nur Kommentare und Worte.

Stell sich mal einer vor in einer Firma würden seit Monaten fast alle Mitarbeiter weit unter Leistungsniveau agieren. Aber als gut situierter Fußball-Millionar und Neuzeit-Gladiator wird das alles verziehen.

Kimmich war nach seiner „Corona-Pause“ irgendwann vollkommen überspielt und hätte dringend 2-3 Spiele Pause benötigt. Allerdings hat es diese Saison einfach zu viele Ausfälle (Corona, Verletzungen, etc.) gegeben.

Hoffentlich kann er sich zumindest 2 Wochen nach den Länderspielen und der Saisonvorbereitung etwas erholen um zu alter Stärke zurückzufinden.

Hatte in dieser Zeit doch genug Pause gehabt. Der ganze Impf Zirkus um ihn hat ihn Mental belastet und das hat man gemerkt auf dem Spielfeld. So schlecht wie in dieser Saison war er noch nie. Hoffe das er nächste Saison wieder zur alten Stärke zurückkehrt.

Das Synonym für diese Kritik ist unser Hollywoodstar und Partykönig , Herr von Sahne, der nie Bock auf Leistung hat und dadurch die Motivation den anderen raubt. Das muss ein Brazzo erkennen und handeln, sonst sprechen wir in der nächsten Saison wieder über das gleiche Thema.

Sane ist ein Gute Laune Spieler, ja. Aber es ist halt auch der J9b des Trainers das hinzubekommen. Wenn es nur darum geht, 11 Leute auszuwählen und dann 90min auf einem Tablett Pokémon zu schauen, dann braucht du keinen Trainer.

Viele Spieler waren zu Beginn, und während der Rückrunde mit Corona infiziert. Vielleicht sind die Nachwirkungen dieser Infektion ein Grund für die doch sehr mäßigen Leistungen in der Rückrunde.

Ich habe das Geld, dass Kimmich nach Corona nicht mehr aus den Startlochern gekommen ist. Möglicherweise hat ihn Corona härter getroffen als wir alle denken und er kann nicht mehr besser spielen. Mal sehen ob sich das nochmal ändert oder ob ihn Corona die Karriere kostet.

Kimmich ist schon 27J und immer noch ein „Talent“ mit sog. ups and downs..🙄🙄

Es muss sich einiges ändern, lewandowski für 40 Millionen nach Barcelona und mit dem Geld Sebastian haller verpflichten wäre mal eine sinnvolle Maßnahme . Der i