FC Bayern News

„Wir sind auf der Zielgeraden“ – Neuer-Verlängerung beim FC Bayern steht kurz bevor

Manuel Neuer
Foto: Getty Images

Während Robert Lewandowski eine Verlängerung beim FC Bayern ausschließt und auch die Zukunft von Serge Gnabry beim Rekordmeister weiterhin offen ist, scheinen die Münchner bei Manuel Neuer deutlich weiter zu sein. Laut Sportvorstand Hasan Salihamidzic befindet sich die Verlängerung mit dem FCB-Kapitän auf der Zielgeraden.



In den vergangenen Tagen machten Meldungen die Runde, wonach Neuer mit seiner Verlängerung beim FC Bayern zögert. Demnach fordert der 36-Jährige einen neuen Vertrag bis 2025. Die Münchner hingegen bieten dem Torhüter nur einen neuen Arbeitsvertrag bis 2024 an.

„Wir sind auf einem sehr guten Weg“

Laut Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic läuft alles nach Plan. Demnach steht man kurz vor einer Verlängerung mit Neuer: „Da sind wir optimistisch. Der Manuel ist ein ganz wichtiger Spieler in der Mannschaft und ein Schlüssel zum Erfolg. Ich bitte da noch um ein wenig Geduld, aber da sind wir auf einem sehr guten Weg. Ich bin optimistisch, dass er in den nächsten Jahren bei uns spielen wird. Wir sind auf der Zielgeraden.“

Neuer wäre nach Thomas Müller der zweite Leistungsträger der seinen Vertrag vorzeitig beim Rekordmeister verlängert. Müller hat Anfang Mai seinen bis 2023 laufenden Vertrag bis 2024 ausgeweitet.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Neuer ist einfach zu alt, Nübel ins Tor und fertig. Wenn er das nicht akzeptiert kann er bitte gehen.

Super Idee…🤪 Nuebel als Fliegenfänger ins Bayern-tor….!! Der würde ja vor dem Wechsel scho von Schalke rasiert und nimmer eingesetzt, nachdem der einen Bock nach dem anderen geschossen hat….!!

Was bin ich froh! Den besten Stürmer der Welt lässt man ziehen, wenigstens behält man den wohl besten Torhüter aller Zeiten. Wie meinte mein Nachbar hier in der Schweiz, Bayern ohne den Polen und den Manuel (wie hiess es doch bei den tollen und fachmännischen Fans:“wir wollen keinen Neuer(n)“) sei international nur noch Mittelmass und würde in der BULI grosse Mühe bekommen. Danke MANU! Und hört jetzt bitte auf mit diesem naiven Totschlag Argument:
„der Club ist grösser als jeder Spieler“, denn dank solchen Spielern wird ein CLUB erst zum Mythos. Natürlich wird es auch danach erfolgreich weitergehen. Aber solche Qualitätsverluste kann man nicht 1:1 ersetzen. Wer was anderes behauptet ist ein Romantiker und zu was das führen kann, erlebte man in Bremen, Hamburg, Kaiserslautern oder auf Schalke.

Nur das der FCB NIE wieder absteigen wird

Ich war auch skeptisch, als man Neuer von Schalke holte.
Inzwischen muss man absolut sagen, das er sich 1. Zum besten Torhüter aller Zeiten entwickelt hat und sich 2. Zu einer Identifikationsfigur!
Klar geht es immer um Geld und auch um die Zukunft nach Fussball.
Im Gegensatz zu Lewy identifiziert er sich jedoch mit dem Verein!
Jeder weiss das Bayern bewährte Spieler nach der Karriere einbindet und dadurch sich für die Zukunft rüstet.