FC Bayern News

Zahavi kontert Salihamidzic: „Bayern wollte Lewandowski durch Haaland ersetzen!“

Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

Robert Lewandowski möchte den FC Bayern im Sommer verlassen und drängt auf einen Wechsel zum FC Barcelona. Die Münchner hingegen wollen ihren Top-Torjäger nicht ziehen lassen und verweisen auf dessen laufenden Vertrag bis 2023. Nun hat sich erstmals dessen Berater Pini Zahavi zu Wort gemeldet und die Bayern scharf attackiert. Zudem enthüllte dieser pikante Details rund um Erling Haaland und die Münchner.



Knapp 1,5 Jahre nach dem Vertragszoff mit David Alaba droht den Bayern auch bei Robert Lewandowski eine öffentliche Schlammschlacht und erneut steht Spielerberater Pini Zahavi im Fokus. Der 78-Jährige hat auf die Anfeindungen von FCB-Sportvorstand Hasan Salihamidzic reagiert und zum Gegenschlag gegen die Münchner ausgeholt.

Während Salihamidzic am heutigen Sonntag im „SPORT1“-Doppelpass öffentlich betont hat, dass die Bayern Lewandowski ein konkretes Angebot unterbreitet haben, dementiert Zahavi dies: „Nein, es gab kein solches Angebot“, erklärte dieser gegenüber der „BILD“.

„Lewandowski fühlt sich seit Monaten nicht respektiert“

Der Bosnier ätzte zudem gegen Zahavi und betonte, dass dieser Lewandowski „den Kopf verdrehen würde“. Auch dies verneinte der Israeli deutlich: „Er möchte den FC Bayern in diesem Sommer verlassen. Niemandem geht es hier ums Geld, weder Robert noch mir. Er fühlt sich seit Monaten von den Verantwortlichen nicht respektiert, das ist die Wahrheit. Der FC Bayern hat nicht den Spieler Lewandowski verloren, sondern den Menschen Robert. Für Robert Lewandowski ist der FC Bayern Geschichte.“

Besonders pikant: Laut Zahavi haben die Bayern seit Monaten daran gearbeitet Lewandowski durch Erling Haaland zu ersetzen: „Robert ist ein sehr intelligenter Mensch, nicht nur der beste Stürmer auf der Welt. Er weiß ganz genau, was um ihn herum passiert und was der FC Bayern geplant hatte. Robert wusste also die ganze Zeit, dass Bayern ihn durch Haaland ersetzen wollte. Der Vater von Erling hat es ihm sogar bestätigt, sagte ihm vor einiger Zeit in einem persönlichen Gespräch: ‚Zu 50 Prozent kommt mein Sohn zum FC Bayern.‘ Die Fußballwelt ist groß, aber es gibt keine Geheimnisse…“

Bayern lehnte Vertragsverlängerung im Herbst 2021 ab

Laut Zahavi waren die Bayern-Verantwortlichen im Herbst des vergangenen Jahres durchaus bereit Lewandowski für 120 Millionen Euro zu verkaufen. Demnach lehnten Oliver Kahn & Co. damals eine vorzeitige Verlängerung ab und legten eine Schmerzgrenze für einen Transfer im Sommer fest: „Ich habe ihnen gesagt: ‚Was haltet ihr von einer Vertragsverlängerung mit Robert?‘ Die Antwort: Stille. Kein Ja, kein Nein, kein Vielleicht, einfach nichts. Daraufhin habe ich dann gegen Ende des Meetings gesagt: ‚Wenn es so ist, dann verkauft ihn doch im nächsten Sommer.‘ Die Antwort: ‚Wir wollen ihn eigentlich nicht verkaufen, aber wenn du uns ein Angebot über 120 Millionen Euro bringst, dann können wir reden.‘ Also ungefähr die Summe, die eine Haaland-Verpflichtung im Sommer gekostet hätte inklusive aller Honorare.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
76 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Immer diese geldgierigen Berater mit ihren geldgierigen Klienten, welche den Hals nicht vollbekommen können! Nein, Danke!

Herr Zahavi ist ja nun schon länger als großer „Geschichtenerzähler “ bekannt….es wird wohl von beiden Seiten nicht ganz die Wahrheit gesagt. Trotz allem wird Lewy unvergessen bleiben in München auch wenn er nie mit dem Herzen Bayernspieler war. Wie schon mal gesagt, Lewy ist und bleibt einer der Fußballer die diesen Job machen um möglichst viel Kohle abzugreifen. Das will wohl jeder, aber irgendwann ist auch mal gut!!! Also lasst ihn im Sommer gehen. Ein Unruheherd weniger…..

Genau das ist auch meine Meinung.
Aber das was dieser Zahavi veranstaltet, passt langsam auf keine Kuhhaut mehr drauf.
Kürzlich ist ja einer der gleichen Innung mit den selben Gebaren abgetreten, der sich gar damit gebrüstet hat, dass er dann erst n guten Job gemacht hat, wenn ihn alle hassen….prima, auch ne Einstellung.
Zahavi ist der gleiche und man sollte mit so einem keine Geschäfte mehr machen.
Auch in einem solchen Geschäft kommt es auf Respekt an und das nicht nur einseitig.
Wertschätzung…..ich kann dieses Wort nicht mehr hören und schlage es für das Unwort des Jahres 2022 vor!
Apropos….haalands Papi ist der gleiche Piranha wie Zahavi und seit langen bekannt daß er Sohnemann nach England lassen will….klar, weil’s da die größte „Wertschätzung“ gibt….🤪
Langsam regt einen das alles nur noch auf!

Lewy hat sich zu 100 % mit Bayern München identifiziert, und war mit vollem Herzen dabei! Natürlich hat sich der Vorstand mit der Personalie Haaland beschäftigt, und Herrn Zahavi wurde das logischerweise gesteckt. Der Rest sind Empfindlichkeiten – jeder würde genauso reagieren wie es Lewy jetzt tut. Der Mann ist immer noch besser als Haaland dem wiederum gehört die Zukunft. Weißt Du wenn hinter Deinem Rücken verhandelt wird dann zieht man Konsequenzen- das nennt man Vertrauensbruch. Meine Meinung ist zudem, dass man Brazzo freistellen sollte, und dafür Eberl installieren sollte. Der versteht was vom Geschäft!

Über brazzo müssen wir uns net unterhalten und darüber das Eberl die bessere Option wäre.
Obwohl es da ja in Gladbach a zuletzt geknutscht hat…
Nichtsdestotrotz hat sich Lewy nie zu 100 Prozent mit Bayern identifiziert!
Bei Zahavi muss man net von „herrn“ sprechen….
Das ist, wie raiola auch, ein Vogel der ner auf provit aus ist…..und das in diesen Regionen…
Herzlichen Glückwunsch Fussball …das sind die Totengräber davon….und Vereine wie PSG….aber a das letzte Hemd hat keine Taschen, gell Raiola???

Auch hier…Brazzo hat sich wieder mal verzockt. Wie lange soll das noch so weitergehen?!

Danke dass du uns an deinem Insiderwissen über die Strategien des Sportvorstands teilhaben lässt!

Warum haben wohl Gerland, Klose, Süle und jetzt noch Lewi? die Bayern verlassen.Sind mit Einem Schweigegelübde abgefunden worden. Danke Hasan

Das war doch nur Zufall. genauso wie es nur Zufall ist das alle deutschsprachig sind und einen besondere Wertschätzung genossen haben. Verdienter Weise weil die Leute den deutschen Fußball weitergebracht haben. Ich bin weiß Gott kein Feind von Salihamdciz auch kein Bosnier Feind, nein, ich bin selber Kroate und kann mir gut vorstellen, das wenn man ihn selber damit mal konfrontiert, das er sich wohl Gedanken darüber machen würde. Wem es auch noch nicht aufgefallen ist findet Salihamidciz nicht immer die treffenden Worte. Kenne das auch von meiner Mutter die über 40 Jahre in Deutschland lebt. Man darf es ihnen auch nicht übel nehmen. Man sollte sich aber Gedanken machen ob das der Richtige Posten für ihn ist, so leid es mir auch tut.

Auch wenn ich sicher kein riesen Brazzo-Fan bin muss ich trotzdem sagen dass ich von Zahavi nichts halte und ihm sicher noch weniger glaube als jedem anderen Menschen auf dieser Welt.
Wenn er als Topberater am ersten Meeting fragt wie es mit einer Verlängerung aussieht und er keine Antwort bekommt und es deshalb scheitert dann war der Wille zu verlängern sicher riesen groß.
Beim ersten Gespräch mit Barca hat er sicher alle Details ausgehandelt bekommen die zu einem Vertrag nötig sind.🧐
Und hörts mir auf mit dem Schmarrn dass unserer Verantwortlichen Robert nicht ständig Zucker in A… geblasen haben. Bei jedem Spiel wurde an den Mikros gefaselt dass Lewy der Weltbeste ist und dass ihn niemand hergeben will…
Habe nie gehört dass der FCB der beste Verein ist und dass er nirgendwo sonst kicken will. Wieso hat er sich überhaupt Zahavi zugelegt vor ein paar Jahren?

das stimmt auch wieder – kann man durchaus so sehen!

Bayern wird immer schwächer..

Das nennt man Pech gehabt selbst schuld wenn ihr ein unfähigen Sportvorstand rein tut er hat nur ein guten Transfer gemacht und zwar alphonso Davies Sane mittelmäßig seit er da ist bin ich auch kein Bayern Fan mehr sondern nur noch FC Ingolstadt 04

Wie lange ??? Solange Patron Uli seine Hand über ihn hält !!!

Falsch alles richtig gemacht wir sind froh das die BvB Hackfresse NICHT kommt !
👌👌👌👌👌

Diesen Kommentar finde ich selbst als FC bayern-Fan unterste Schublade.
Ich finde sowas hat hier nichts zu suchen!.
So ein Mist gehört von der FCBInside-Seite gesperrt!

Wieso? Der Haaland ist doch erst 21 und hat das Zeug zu einem Weltstar. Wenn der bei den Bayern trainieren würde würdest du in 2 Jahren das selbe nicht mehr behaupten. Da könnte dich ein 23 jähriger LKW überfahren 💪. Was ich damit sagen will ist das der Junge verdammt stark wird. Dazu hat er auch noch das nötige Selbstbewußtsein das zum Beispiel unser hoffnungsträger Sane braucht. Man muss ihn nicht hassen genauso wie man die Dortmunder nicht hassen muss um gegen sie zu gewinnen.

Meinst du die Arroganz, die Haaland an den Tag legt?! Dann stimm ich dir zu!
Aber ist zu oft verletzt und wird deshalb nie ne wirkliche Rolle spielen.
Gab schomal vor kurzem n Norweger, ders gleich mit real probiert hat….was ist geworden……,??!

Diesen Berater würde ich grundsätzlich gar nichts glauben. Die Tatsache, dass er ein konkretes Angebot zur Verlängerung bestreitet, zeigt, welches Spiel er spielt. Das ist nämlich hochgradig unglaubwürdig. Daher kann auch seinen anderen Aussagen nicht vertraut werden. Es scheint als dass er Lewandowski schon länger in diese Richtung manipuliert hat, um einen Wechsel zu ermöglichen, wo er ordentlich verdienen kann.

niemand von uns Fans kann sagen, was da wirklich wahr bzw. unwahr ist, wir saßen ja nicht mit am Tisch.
Eines aber glaube ich ihm, Hasan hat versucht, Lewi durch Haaland zu ersetzen und ist dabei auf die Nase gefallen; jetzt ist natürlich das Geschrei groß, da es z. Zt. keinen gleichwertigen Ersatz für lau gibt.
ja, das glaube ich..,

Ich auch!!!!!

Ja das wird so gewesen sein. Und das war doch von Vereinsseite auch richtig gedacht!
Natürlich müssen die sich Gedanken darüber machen, was kommt nach Lewandowski?
Und dann kommt man sehr schnell auf Haaland. Hätten sie es clever gemacht hätten sie bereits 2021 ein Jahr verlängert rund hätten über einen Berater selbst versucht Lewandowski anzubieten, wenn es mit Haaland klappt. Notfalls hätten beide halt für Bayern gespielt. Beide haben total unterschiedliche Stärken und Laufwege. Es hätte auch mit beiden sicher funktioniert.
Vielleicht hätte man das Lewandowski halt dann auch rechtzeitig sagen müssen…He Robert wir hatten eine gute Zeit, aber wir müssen an die Zukunft denken. Besorg einen Verein der anständig zahlt, dann machen wir einen sauberen Cut. Lieber offen ehrlich und direkt als hinten rum – das holt nämlich jetzt ALLE ein.

@Phil
Und warum bist du dir da so sicher?

Nur einmal gesetztenfalls dass Zahavis Aussage stimmen wuerde, wie wuerdest du dann ueber die Situation und Verfahrensweise der Herren Kahn/Salihamidzic denken?

Also ich glaube Pini Zahavi und das bestaetigt sich schon allein durch die diversen Treffen zwischen Brazzo und Zahavi, unter anderem bei Brazzo zu Hause. Hallo? Was soll immer dieses blinde Vertrauen zu Oli und Hasan, die in all der ganzen Zeit in der Oeffentlichkeit nicht die Wahrheit gesagt und die Fans belogen haben?

Das kam aber erst auf, als Haaland sich gegen den FC Bayern entschied.
Die Herren Brazzo und Kahn spielten nie mit offenen Karten und machten das Werben um Haaland zu ihrem Geheimprojekt.

Der FC.Bayern hat sich einfach mit Haaland verzockt und will das jetzt nicht eingestehen. Kahn und Brazzo sind die Schuldigen und nicht Robert Lewandowski und Pini Zahavi.

Wolfgang, das ist ganz einfache Logik. Nehmen wir mal an, das stimmte genau so, dass Brazzo Lewa mit Haaland ersetzen wollte. Nachdem der Wechsel von Haaland zu City längst bekannt war, gab es noch Treffen zwischen Zahavi und Brazzo. Ist es da wirklich glaubwürdig, dass es kein konkretes Angebot seitens der Bayern gab? Wenn man Haaland nicht bekommen konnte, ist es doch logisch, dass man versucht, Lewa zu halten? Ergo gab es mit Sicherheit ein konkretes Angebot. Und dennoch behauptet dieser Berater, das hätte es nicht gegeben. Das ist, wie schon gesagt, vollkommen unglaubwürdig. Der Mann wollte von Anfang an einen Wechsel organisieren, weil man dabei als Berater mehr verdient.
Deshalb muss man davon ausgehen, dass er die Geschichte mit dem Haaland schlicht aufgegriffen und etwas abgewandelt hat, um nicht als Böser dazustehen. Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht (außer man ist naiv).

Gebt dem Piranha doch einfach ein paar Millionen zum fressen. Dann ist er ruhig 😂😂 Was für ein Theater! Ganz ehrlich: Dann soll Lewandowski gehen. Aber Bitteschön mit einer schönen Ablösesumme. Ich trauere keinem Spieler nach, der ja anscheinend schon im März mit dem Verein angeschlossen hat. So hat er dann auch gespielt…

Ich seh das genauso. Seit Brazzo u Oli Schlüsselrollen bzw die Verantwortung haben läuft nix mehr wie man’s gwohnt is bei den Bayern! Man hört von allen Seiten die Spieler sind unzufrieden. Früher wollte jeder zu Bayern und bleiben, heute wollen die Spieler weg od gar nicht erst zum FC Bayern!
Da stimmt doch was net🤔🤨

Nein das stimmt aber man sich auch nicht so dermaßen auf den Schlips getreten fühlen. Diese Mannschaft steht und fällt mit Lewi da läuft alles aus einem Guss. Leider grenzt sich Lewandowski schon seit der deutschen Meister Feier von der Mannschaft ab. Seit die Herren Neuer und Müller ihren Vertrag erhalten haben.

Ich sage es jetzt zum dritten Mal wenn Robert wirklich fort will und ihm es auf jeden Fall nicht ums Geld geht dann soll er doch auf die gebotenen 32 Millionen von Barcelona von sich aus von den 30 Millionen wo er mehr verdient in Barcelona 20 Millionen auf das Angebot von Barcelona legen wenn es ihm nicht ums Geld geht dann würde der FC Bayern ihn sogar mit ihrem Privatjet nach Spanien fliegen

Also falls hier irgendjemand noch auf Nkunku gehofft hat, das wird denke ich eher nicht passieren

Wenn nur die hälfte stimmt spiegelt das wieder mal das kollektive Unvermögen des Management wieder. Ein einziges Trauerspiel

widerspiegeln

Also ist doch klar das man nach einem Nachfolger sucht verstehe die Aufregeung von Zahavi 0. Er weiß doch wie das so in diesem Geschäft läuft

Aber doch nicht wenn man den besten Stürmer der Welt hat und dieser signalisiert das er gerne verlängern möchte

Wie lange muss man sich diesen unfähigen Praktikanten vom Balkan noch geben?
Einfach unfassbar wie dieses Trojanische Pferd dem Verein schadet.

Also ich fand die Aussagen von Hassan heute im Doppelpass ehrlich und klar. Ich glaube ihm auch, dass es ein Angebot gab an den Herrn Zahavi. Und ich glaube auch, dass die Wertschätzung da ist, auch wenn sie wohl anders aussieht als bei Hoeneß und Rummenigge; aber ist das nicht normal, dass Menschen verschieden sind, weil Kahn und Brazzo andere Typen sind als die Vorgänger?
Ist es denn nicht auch legitim für einen Topverein wie Bayern München, dass man sich mit einem Nachfolger beschäftigt? Lewi wird 34, natürlich ist er topfit, aber auch hier muss man sich mit einem neuen Mann beschäftigen. Dass die Bayern 120 Mille aufgerufen haben letztes Jahr, ist doch eine klare Wertschätzung für Lewandowski, oder sehe ich das falsch? Dass sie das Angebot abgelehnt haben, Vertragsgespräche zu führen, ist doch klar nach Bayerndevise (Regeln mit 30+ Spielern).
Ich bin der Meinung, dass Zahavi hier ein paar Unwahrheiten erzählt, mit 78 Jahren kann er damit wohl auch sehr gut leben.

HAHAHAHA…Bayern hat ihn nicht respektiert🤣🤣🤣…Es geht keinem der beiden ums Geld🤣🤣🤣…schon dort aufgehört zu lesen. Wie kann man seine Karriere nur in die Hände von so einem Typen legen??? Aber Hauptsache der Brazzo ist schuld🤣…weg mit jedem der nicht bleiben will, scheißegal wie der Name ist!!!

Bevor es noch schmutziger wird, sollte Bayern ihn jetzt gehen lassen und die Ablöse mitnehmen. Das Tischtuch ist mehr als nur zerschnitten.

Wahrheit ist irgendwo in der Mitte. Es ist legitim Haarland abzuklopfen ob er zu FCB kommt. Das macht Zahavis ja für Lewa auch. Das Bayern erst Mal sich orientiert auch. Seit Jahren machen die erst mündlich Verträge, die dann später fixiert werden. Lewi muss auch FCB respektieren, dass dieser einen 10 Jahr jüngeren ausloten versucht. Er jagt den Balon der Or Ehre nach statt für immer sich beim FCB zu verewigen, in dem er Müller komplett überholt. Schade und gut für VW Gerd🤔🥰

Brazzo muss ich dringend mal hinterfragen, wieso Zahavi überhaupt der Berater der Spieler geworden ist.

Sowohl Alaba, als auch Lewi hatten alle mal andere Berater.

Erst als Brazzo Sportdirektor geworden ist, sind die zu Zahavi gewechselt.

Wie kommts?

Du laberst einen Mist…..die haben sich den Berater für den maximalen Profit geholt….Kimmich , Goretzka sind doch gute Gegenbeispiele.

Hias der Hetzer….wie unzufrieden muss man mit seinem Leben sein hier ständig zu zündeln…

@Tom

Die Aussage von Hias ist gar nicht einmal so abwegig. Vielleicht solltest du mal etwas toleranter sein. Man muss ja nicht immer gleich einer Meinung sein, doch man sollte zumindest die notwendige Fairness und Toleranz bewahren. Also was mich betrifft, so
bin ich mit „Hias“ oftmals auf gleicher Wellenlaenge. Es ist absolut falsch, das „Hias“ ein Hetzer ist und er mit seinen Posts hier ständig nur zündelt. Warum nimmst du dir dieses Recht heraus, ihn derart zu beleidigen.

Robert Lewandowski hätte schon 2017 einer der bestverdienenden Fußballer der Welt werden können. Er wäre im Falle eines Wechsels nach China dort auf ein Jahresgehalt von 45 Millionen Euro gekommen. Die Chinesen wären seinerseits zudem auch bereit gewesen, für Lewandowski eine Ablöse von 200 bis 250 Millionen Euro zu bezahlen. Zu dieser Zeit hatte Robert Lewandowski noch seinen früheren Berater Cezary Kucharski. In jedem Fall hätte Robert Lewandowski schon damals in Asien mehr verdienen können als wie Carlos Tevez. Doch Robert wollte beim FC.Bayern bleiben, da er mit dem FC.Bayern noch große Ziele hatte.

Ich glaube, im Juli 2017 kam Hasan Salihamidzic als Sportdirektor zum FC.Bayern und schon nach nach relativ kurzer Zeit stieß Brazzo bei mir mit einem nach Größenwahn abzeichneten Satz negativ in Erscheinung, als er 2018, also schon nach einem Jahr als Sportdirektor erklärte, dass er in seiner kurzen Zeit mehr bewegt habe, als alle bisherigen Vorgänger in ihrer gesamten Amtszeit beim FC Bayern erreicht haben. Das spiegelt genau das selbe Bild wieder, als wie es Brazzo auch heute noch tut. Er ist Größenwahnsinnig und überschätzt sich und seine Leistungen viel zu sehr.

Im Juli 2020 wurde er dann zum Sportvorstand befördert. Jeder weiß, dass Brazzo von Uli Hoeneß und auch vereinsintern gestützt wird. Seit seines größenwahnsinnigen Statements stand Brazzo bei mir in Ungnade und ich verfolgte sein Tun und Handeln auf Schritt und Tritt. Ich muss aber auch dazu sagen und will ganz ehrlich sein, dass ich schon immer von Matthias Sammer mehr überzeugt und begeistert war, als wie von Brazzo. Das ist für mich ein Unterschied wie zwischen Tag und Nacht. Was hat Brazzo bisher schon großartiges geleistet? Oder fragen wir einmal anders, was hat er schon so großartiges geleistet, was seine sehr hohes Jahresgehalt gerechtfertigten würde? In meinen Augen ist er ein Reinfall und zwar ein totaler Reinfall.

Robert Lewandowski wechselte dann 2018 seinen Berater Cezary Kucharski und nahm sich Pini Zahavi als neuen Berater. Ich denke, es ist voellig legitim, dass ein Sportler in seiner aktiven Zeit das Bestmögliche für sich herauszuholen versucht. Ja, auch ich bin kein großer Fan von Pini Zahavi, aber sind wir doch einmal ehrlich, Pini Zahavi macht einen verdammt guten Job, auch wenn wir es in unseren Augen nicht so sehen wollen und er sich mit all seiner Verhaltensweise unbeliebt machte. Und das war das gleiche mit dem Berater Herrn Mino Raiola. Das sind beide zwei Berater, die die Gemüter erhitzen bzw. erhitzten und sich dadurch unbeliebt machten, indem sie von den Vereinen immer mehr Geld forderten und die Vereine bis an deren absolute Grenzen zu bringen. Sicherlich für „Normalsterbliche“ und „Otto Normalverbraucher“ wie wir es sind unverständlich, doch im Grunde genommen auch sehr wohl verständlich. Und wenn es nicht Vereine geben würde, die diese wahnsinnigen Summen bezahlen würden, so hätten solche Berater nicht diese Monopolstellung und Macht, als wie sie ein Pini Zahavi hat oder Mino Raiola hatte.

Um nochmal auf das Posting von „Hias“ zurückzukommen. Ja es stimmt, dass so manche Spieler erst zu Pini Zahavi wechselten, seit Brazzo beim FC. Bayern im Amt ist. Doch an was liegt das wohl? Ja, auch ich war bei diesen Vertragsgesprächen nicht dabei, doch es muss für Jedermann ersichtlich sein, dass Brazzo seit seiner Anstellung beim FC.Bayern als Sportdirektor’Sportvorstand eine Art und Verhaltensweise angenommen hat, welche er früher als Spieler nicht hatte. Und ja, ich bin felsenfest überzeugt davon, dass, sofern ein Karl Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß heute noch im Amt wären, dass sowohl ein Alaba und auch Robert Lewandowski ihre Verträge frühzeitig verlängert hätten.
Ich kann mir bildlich gut vorstellen, wie Brazzo mit den Spielern an einen Tisch sitzt und durch sein hochnäsiges, arrogantes und seinem sich selbst unterschätzenden Verhaltens den Ton angibt und damit so Spieler wie Alaba, Süle, Lewandowski und so manch andere dann in eine Lage zu bringen versucht, was die Spieler aber nicht akzeptieren. Nach dem Motto, „Wenn mir ein Brazzo so kommt, dann gehe ich halt woanders hin, wo mir meine Wünsche erfüllt werden“. Und um in eine bessere und erfolgversprechende Position zu gelangen, wählen und/oder wechseln so manch Spieler auch Berater wie einen Pini Zahavi oder Mino Raiola. Also ich erkenne absolut nichts verwerfliches daran. Ich bin jedoch der Meinung, dass dann aber jeder Spieler die Provisionen für ihre Berater selbst und aus eigener Tasche bezahlen muss. Und nicht der Verein.
Ja, auch ich bin überzeugt davon, dass Hasan Salihamidzic dafür verantwortlich ist, dass Spieler wie Alaba, Süle und Lewandowski beim FC. Bayern nicht verlängert haben und dass es auch an Hasan Salihamidzic liegt, warum plötzlich immer mehr Spieler nicht mehr zum FC.Bayern wechseln wollen. Ich frage mich ernsthaft, was will der FC.Bayern noch alles Salihamidzic verzeihen und dulden? Und sofern Hasan Salihamidzic dann doch mal seines Postens frühzeitig enthoben werden sollte, kassiert er auch noch eine fürstliche Abfindung für all den ganzen Scheiss was er hinterlassen hat. Man bedenke, dass all seine Wunschspieler wie es z.B. ein Michael Cuisance (8 Millionen Euro Ablöse), Fiete Arp (3 Millionen Euro Ablöse und 5 Millionen Euro Jahresgehalt) oder Bouna Sarr (9 Millionen Euro Ablöse) und auch viele andere Spieler allesamt beim FC.Bayern gescheitert sind.
All das hat ein Hasan Salihamidzic verbockt. Und dann stellen sich die Herren Uli Hoeneß, Herbert Hainer und Oliver Kahn in der Öffentlichkeit hin und loben in überschwänglichen Tönen die Arbeit und Leistungen ihres Sportvorstandes. Gerade der Uli Hoeneß sollte sich einmal zurück erinnern, für was weit weniger er früher Spieler, Trainer und Vorstaende aus dem Verein gejagt hat. Und heute? Heute streckt Uli Hoeneß fuer seine Marionette und seinen leibeigenen Hof-Lakai Brazzo seine schützenden Haende aus und verteidigt ihn, als wäre Uli die Mutter Theresa.
Ich vermisse von unseren ehemaligen Super Dream-Duo nur noch eine Person und das ist Karl Heinz Ruemmenigge. Uli Hoeneß sollte die Klappe halten und am Tegernsee bleiben.

Ablöse kassieren und ihn gehen lassen! Sorry aber mich nervt dieser Berater nur noch. Lewandowski hingegen sollte aufpassen, dass er sich sein gutes Standing bei den Fans nicht verspielt. Denn so dumm wie manche Berater glauben sind diese auch nicht.

Ich denke mal, dass man Lewys Berater mit dem Namen Pinocchio taufen sollte.
Der ist von Geldgier und Geiz zerfressen.
Nur gut, dass das letzte Hemd keine Taschen hat und Zahavi auch nichts mitnehmen kann.
Das mit Haaland könnte evtl stimmen.
Wenn ja, dann haben sich die zwei schlauen wieder einmal gehörig verzockt.
Was ja im moment ins Gesamtbild und zu der Außendarstellung passen würde.
Ehrlich gesagt, nochmals das persönliche Gespräch mit Lewy suchen und
offen und ehrlich Karten auf den Tisch legen.
Das ist der einzig zielführende Weg für ein so hoffe ich gutes Ende.

Uii. Der Piranha hat zurückgeschlagen.
Es ist doch völlig legitim, dass man sich um Haaland bemüht hat und eben auch als Ersatz für Lewandowski.

Und was soll Brazzo und die anderen Verantwortlichen sagen, ja wir können uns vorstellen, Lewi abzugeben, um evlt noch weniger als die lachhaften 32 Mio zu erhalten?

Sofern noch eine angemessene Summe angeboten wird, wird man ihn ab 40-42 Mio ziehen lassen, so hoffe ich.

Lewi hat unbeschreibliches für den Verein geleistet, aber es ist jetzt der perfekte Zeitpunkt sich zu trennen.
Ehrlich gesagt, auch wenn er neben Benzema der beste Stürmer ist, war er zu selten in großen Spielen präsent.

Wer hätte jemals gedacht , dass es ohne Robben und Ribery geht und es ging. man wurde sogar Champions League Sieger.

Ich gehe davon aus, dass davon JEDES WORT der Wahrheit entspricht.

Was hat das eine mit dem anderen zu tun. Nichts. Was hat der überhaupt zu melden oder Preis zu geben….das die Menschheit sowas duldet stößt bei mir auf absolutes Unverständnis. Für mich gehört der ins Gefängnis.

Ja das passt genau ins Bild, Salihamidzic und Kahn wollten immer Haaland.

Lieber ein Ende mit Schrecken…ich kann es nicht mehr ertragen. Wertschätzung…verkauft ihn! Ende aus. Die Summe muss allerdings hoch sein, sonst könnte man ihn auch 1 Jahr auf die Tribüne setzen.

Zunächst lässt sich Brazzo von der Chelsea-Russin Granowskaja vorführen und jetzt noch mehrfach von ein bald 80jährigen Piranha. Irgendwann reicht die Schutzhand vom Tegernsee nicht mehr und Lügen haben bekanntlich immer noch kurze Beine. Ich hoffe jetzt einfach mal, dass das für die an und für sich tollen Sportler Hasan und Oli nicht im Debakel endet.

BLÖDSINN weil dieser Transfer nicht finanzierbar allein Berater und Papa Haaland wollen je 20 Millionen das hätte Bayern niemals gemacht !!!
👍👏👌

Dann aber aus einer Anfrage gleich ein bemühen zu machen. Na besten Dank. Das gibt gehörig Zoff in der Familie.

Ja und, was ist daran verwerflich wenn Bayern sich um Haaland bemüht? Ach und Lewi fühlt sich deshalb nicht respektiert?! Hat er vergessen, dass er durch Bayern auch die Champions league gewonnen hat oder hat er die allein gewonnen? Fussball ist ein Mannschaftssport und der einzelne ist nie wichtiger als die Mannschaft und deshalb hat Paris bis jetzt eben nicht die champions league gewonnen.

Ich finde es absolut bodenlos, wie immer nur auf Brazzo eingehackt wird, obwohl immer alle Personen im Vorstand die Entscheidungen treffen. Die meisten Leute bringen wahrscheinlich ihr eigenes Leben nicht auf die Reihe und denken, dass alles wie in einem Manager Spiel abläuft. Mit euch als Manager wäre der Verein schon längst. Klar hat er nicht alles richtig gemacht, aber wenn man jedes Jahr einen Kader hat, der mit den ganzen Scheich Klubs und deutliche finanziellen Einschränkungen um die CL mitspielen kann, hat man auch nicht allzu viel falsch gemacht!

Man kann von Zahavi denken was man möchte, dass er auf die Brazzo Aussagen aus dem Doppelpass reagieren würde war klar. Aber so viele Einzelheiten und Details denkt sich doch keiner aus. Offen gesagt, Zahavi ist für mich mittlerweile deutlich glaubwürdiger als unser Sportvorstand.
Es ist schwer vorstellbar wie Brazzo weiterhin im Amt bleiben soll, er ist für mich vollkommen verbrannt. Standing innerhalb der Mannschaft soll nicht gut sein, dann die ganzen Geschichten mit den Vertragsverlängerungen. Solche permanenten Unruhen gab es in diesem Verein noch nie. Wie soll das denn so weitergehen? Denke auch das sich immer mehr Fans mit diesem Verein so nicht mehr identifizieren können. Der Image Schaden ist imens, das wird der Verein auch mittelfristig auf dem Bankkonto spüren.

@Dr.Ball
Sehr richtig was du hier schreibst. Genau das ist es. Du sprichst mir aus der Seele.

Aber irgendwie verstehe ich all die vielen jungen Fans, die voller Ehrfurcht und huldigend vor ihren FC.Bayern niederknien und alles positiv und durch ihre rosarote Brille sehen. Ganz egal was der Verein auch sagt, macht und ganz egal was der Verein seinen Fans auch vorgaukelt. Denn ich war in meinen jungen Jahren nicht anders.

Ich habe vor zwei Wochen meine seit 1967 bestehende Mitgliedschaft beim FC.Bayern nach mittlerweile über 55 Jahren aufgekündigt. Nicht weil ich kein Fan des FC.Bayern mehr bin, nein, weil ich dem FC.Bayern damit aufzeigen wollte, was ich von dem Verein mittlerweile halte. Der FC.Bayern ist nicht mehr mein Verein, den ich ein Leben lang unterstützt, über alles geliebt und verehrt habe. Ich habe Schule geschwänzt, in meiner Firma blau und später auch krank gemacht, hatte das ganze Geld was ich immer in meinem Nebenjob verdient habe, fast gänzlich für den FC. Bayern ausgegeben. Ich habe in jungen Jahren stets mein Girokonto überzogen, nur um bei Auswärtsspielen mitfahren zu können. Ich habe Dinge gesagt, die mir heute sehr leid tun, nur um vor meinen Freunden, meiner Familie und Gott und der Welt meinen FC.Bayern zu verteidigen. Ja ich war ein wirklich großer Fan und mir war nichts wichtiger als der FC.Bayern. Ja, auch ich war einmal so dumm und naiv und habe gesungen „Uli Hoeneß wir lieben dich“ und all die ganzen Chorgesänge des Fanclubs der Südkurve in der Parkstraße.

Heute lache ich aber über meine Dummheit. Und warum? Weil sich im Wandel der Zeit die Dinge und meine Ansichten geändert haben. Und weil es keinen Anstand, keine Moral und auch all diese Dinge die beim FC. Bayern früher immer hochgehalten, nach außen hin gelebt und wichtig erschienen, nicht mehr existieren. Diese Zeit wird beim FC. Bayern auch nie mehr kommen.

Natürlich werde ich auch weiterhin dem FC. Bayern immer nur das Beste wünschen und auch weiterhin alle ihre Spiele verfolgen. Doch ich lasse mir es nicht nehmen, weder von so jungen verbohrten Fans“ die den FC.Bayern eh nur aus dem Kicker Magazin, aus dem TV und von Heimspielen her kennen, und auch erst recht nicht von der derzeitigen, unqualifizierten und vertrottelten Fuehrungs- und Vorstandsetage, das ich mich für diesen Verein verbiegen muss, ihn weiterhin verehren zu müssen und weiterhin so wohlgesonnen sein muss, wie ich es früher einmal war. Ich glaube schon lange nicht mehr das, was die Führungsetage des FC. Bayern in der Öffentlichkeit, im TV und in den Medien von sich gibt und den Fans vorgaukelt. Erst recht nicht, was ein Uli Hoeness sagt. Ich bin somit jeglicher Kritikwahl frei und muss mich auch keinen Dreck mehr darum scheren oder ärgern, wenn der FC.Bayern wieder mal verliert oder sich in der Öffentlichkeit lächerlich macht.

Ich lebe heute mit meinen 60 Jahren in einem wunderschönen Land, wo andere Menschen 2-3 Wochen im Jahr Urlaub machen. Ich habe 365 Tage im Jahr Sommer bei Temperaturen um die 33-38 Grad, kann täglich im kristallklaren blauen Wasser schwimmen, habe 3 Häuser und meine 3 Schäferhunde um mich rum. Ich habe eine wunderschöne junge Frau mit 31 Jahren und bin glücklich mit meinem jetzigen Leben, wo der FC. Bayern nicht mehr die erste Geige fuer mich spielt. Tja, wer hätte das einmal gedacht, dass gerade ich über meinen FC. Bayern einmal so schreibe. Aber ich bin mir sicher, dass auch so manch anderer Fan irgendwann zu einem Umdenken kommt und nicht nur ein „Uli Uli…. wir lieben Dich“ bis an sein Lebensende trällern wird.

Ich bedanke mich bei allen Lesern und das wird es von meiner Seite hier auch gewesen sein.
Macht es gut und lasst den FC.Bayern nicht untergehen. Servus!

Ja und was ist daran verwerflich, dass. man sich um Haaland bemüht hat ? Deshalb fühlt sich Lewandowski nicht respektiert? Drehen jetzt alle durch? Hat Lewi vergessen, dass er mit Bayern die Champions League gewonnen hat oder hat er die allein gewonnen ? Fussball ist immer noch ein Mannschaftssport und die Mannschaft ist wichtiger als einzelne Spieler. Deshalb hat ja auch Paris bis jetzt die Champions League eben nicht gewonnen. Muss der FC Bayern also jetzt jeden einzelnen Spieler fragen wenn Sie kaufen dürfen? Vielleicht fühlt sich ja auch bald ein kimmich oder Goretzka nicht respektiert weil man jetzt Gravenberch holt? Langsam reichts mit solchen Kindereien.

Das schlimmste ist: kahn und brazzo sind so ungeschickt dass ich als Fan nahezu jedes Gerüchte mir gar vorstellen könnte. Die beiden stehen für nichts. Keine Philosophie. Keine Klarheit.

Ich wünsche mir einen Vorstand, in dem ich als Fan sehe, wofür er steht.

Hört auf, wer hätte gedacht das Coman verlängert kommt schon nicht immer alles schlecht sehen

Ps: hatte nie das Gefühl das lewa für Bayern lebt noch nie !

Mario Gomez ist auch bei Bayern Torschützenkönig geworden und das unter Robbery die auch Tore geschossen haben.

Lewa cl nicht wichtige Tore geschossen und die Bundesliga Tore bitte Gomez Niveau nicht größer machen als sie sind

Wenn er so unwichtig ist, dann muss man ihn in Ruhe gehen lassen. Die Ablöse ist auch egal, wenn ein unwichtiger, kostspieliger Spieler geht. Ironie off.

Bei Thiago alaba ging es auch irgendwie,
Klar das Bayern auch erstmal nach Ersatz sucht und es nicht öffentlich tut.

Das man als 33 jährige jetzt auf sein Status und nicht einmal bisschen auf denn Verein guckt ist schon traurig nachdem man beim Klub immer gesetzt war.

Ich glaube der Erfolg steigt ihm bisschen über denn Kopf.

Glaube selbst ein 0815 Stürmer kommt bei Bayern auf ü20 Tore von daher keep Smiling wenn lewa weg ist

Ich hab ja auch so meine Probleme mit Sportvorstand Brazzo. Aber bevor ich diesem Halsabschneider Zahavi glaube, dann doch eher dem Hasan

Kann die ganze scheiße nicht mehr hören. Fühlt sich nicht Wertgeschätzt. Puh, da kommt mir die Galle hoch. Briefmarke drauf und weg mit Lewandowski

Die größten geldgeier einschließlich deren Trainer kommen doch aus England, deswegen interessiert mich diese Liga in keinster Weise, dieses Land macht den fussball kaputt

Er hat noch ein Jahr Vertrag, Punkt. Ganz entspannt aussitzen die Nummer, sollen sie doch Theater machen , ab 1.9. geht’s weiter. Dann hat man ein Jahr Zeit für die Nachfolge. Dann müsste Barca schon 60-70mio hinlegen ,dass werden sie nicht machen. Der arme Robert , man hat ihn nur 23 Stunden am Tag Wertgeschätzt und sich eine Stunde legitimen weise mit einem Nachfolger beschäftigt, was man als Verein ja machen muss. AUßERDEM wollte Robert fast jedes jahr weg. Wo war seine Wertschätzung….Schade, trotz der Leistung wird er nie den Status eines Riberys, Robbens, Schweinis usw. haben, weil er ein unnahbarer eiskalter Typ ist, als torjäger top, als Mensch niemals eine Bayern Legende….

Seit einfach ehrlich, hasan hats wieder verbockt

Ich möchte nur mal wissen, wer von den beiden Parteien lügt.

Es ist doch einfach nur noch lachhaft was da alles abgeht. Am Ende werden alle Beteiligten als Verlierer dastehen und unglaubwürdig wirken.

Und Lewandowski wollte Bayern vor Jahren durch Real ersetzen!
Was ein Schmieriger Typ dieser Berater ist!
Bayern sollte standhaft bleiben und schon jetzt einen Nachfolger suchen;)
Das Barca diese Show mit abzieht ist unterste Schublade!!!

Last edited 1 Monat zuvor by Vla

Ich lache mich kaputt …😂, wenn diese Menschenhändler die Verantwortung und Tricks hin- und her verschieben… und dazu dann auch noch eine Mischung aus vermuteter und tatsächlicher Presse…!

Lewi hat bei Bayern ALLES erreicht was weltweit nur eine Handvoll Spieler erreicht haben…und wenn es um Rekordanzahl geht… sowieso eh nur er…!

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass er nochmal auf Rekordsuche ist…halt nur bei einem anderen Verein…!
Sein „Berater“ hilft ihm natürlich dabei um daran erheblich mitzuverdienen…und das geht in der Bundesliga sicherlich nicht…, weil der Fussball da ein gemeinschaftliches Wirtschaftssystem ist und nicht ein von Oligarchen gespieltes Monopoly…!

Der FC Bayern arbeitet auf einer wirtschaftlichen und sozialen Basis…und das muss auch so beibehalten werden…!
Berater sehen den Fussball und ihre Spieler als weltweites Produkt, denn wo und wie sollen die denn sonst ihren Unterhalt verdienen…außer wie mit Anwerbung/Verkäufer…!

Wer oder was? – das ist mir mittlerweile sowas von scheissegal! Bin froh, wenn diese Causa Lewandowski endlich beendet ist! Jetzt wird angefangen, öffentlich schmutzige Wäsche zu waschen.
Was ist in den letzten Jahren nur mit dem FC Bayern passiert? Ich muss weit zurückdenken, wann mal intern und öffentlich solch eine Unruhe beim FC Bayern geherrscht hat – zu Zeiten des FC Hollywood. Wir sind wieder soweit, dass Spieler lieber heute als morgen den Verein verlassen wollen, bzw.gar nicht erst zum FC Bayern kommen.
Für mich sind das alles hausgemachte Probleme:
Nach dem Abgang von KHR und UH ( wobei der immer noch seine Strippen zieht) werden 3 !!! wichtige Posten mit absoluten Anfängern besetzt!
Herbert Hainer – was befähigt diesen Mann, Präsident des FC Bayern zu werden? Der war Vorstandsvorsitzender bei adidas….Richtig, einzig und allein seine Nähe zu Uli Hoeness……
Oliver Kahn – ebenfalls ein Neuling und so emotionslos wie ein toter Fisch! Umgibt sich mit einem Heer von Beratern, von denen wahrscheinlich kein Einziger auch nur den kleinsten Bezug zum FC Bayern hat. Habe bei OK immer den Eindruck, als ginge ihn das Ganze gar nichts an.
Brazzo – das schwächste Glied in der Kette. Vom Sportdirektor zum Sportvorstand „befördert“ – an sich schon der absolute Witz. Katastrophale Aussendarstellung, nimmt sich meiner Meinung nach viel zu wichtig und hat ganz offensichtlich massive Probleme im zwischenmenschlichen Bereich…
Hainer, Kahn und Brazzo – das passt nicht!!!
Ich warte nur noch auf den ganz grossen Knall – den es MUSS bald was passieren!

@Red Angel

Wie immer ein TOp Statement von dir!!! Danke.

Wenigstens einer von wenigen der sich hier traut und dazu steht, seine ehrliche Meinung zu schreiben. Und nicht wie so manche, die immer nur alles schoenreden und „Uli Hoeness, wir lieben dich“ rufen.

Wenn ich dieses Theater sehe, lache ich mich tot. Als FCB würde ich in der Kausa Lewa die Füsse hochlegen und wie schon geschehen auf Vertragserfüllung pochen. Die Spielchen vom Berater und Medien würde ich nicht mitmachen. Die sollen den Markt in aller Ruhe sondieren, in ein paar Wochen die Verpflichtung von Nunez und ggf. einen Ersatz für Gnarby bekanntgeben und dann in die neue Saison gehen. In dem Theaterstück kann sich nur noch Lewa und der Berater lächerlich machen…..

Die Bayern sollten das Thema beenden, so oder so, Und dann muss Ruhe sein.

Ach was, man sucht sich Ersatz für einen absehbaren Abgang? Crazy

Also ungefähr die Summe, die eine Haaland-Verpflichtung im Sommer gekostet hätte inklusive aller Honorare.
Eher ein Drittel davon.