Transfers

Bericht: Bayern rechnet mit keiner schnellen Einigung im Mane-Transferpoker

Sadio Mane
Foto: Getty Images

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge befindet sich der FC Bayern in der Pole Position im Wettbuhlen um Sadio Mane. Demnach haben sich die Münchner mit dem 30-Jährigen bereits auf einen 3-Jahresvertrag verständigt. Die Gespräche mit dem FC Liverpool hingegen drohen jedoch viel Zeit in Anspruch zu nehmen.



Der Wechsel von Noussair Mazraoui zum FC Bayern hat sich lange gezogen. Wochenlang wurden die Münchner mit dem Marokkaner in Verbindung gebracht, bevor der Deal unter Dach und Fach war. Auch bei Ryan Gravenberch lieferte sich der FCB einen Ablösepoker mit Ajax Amsterdam – mit Happy End. Der Niederländer steht unmittelbar vor einem Wechsel zum Rekordmeister.

Wie der „kicker“ berichtet, werden die Bayern-Bosse auch bei Sadio Mane länger brauchen als es derzeit wirkt.

Bayern und Liverpool liegen bei der Ablöse (noch) weit voneinander entfernt

Laut dem Fachblatt wird es keinen „schnellen Deal“ zwischen dem FCB und den Reds geben. Demnach wird es noch etwas länger dauern, als es derzeit wirkt. Der „kicker“ beruft sich dabei auf Klub-intern Informationen.

Während die Bayern mit Mane bereits eine Einigung erzielt haben sollen, werden die Transferverhandlungen mit Liverpool deutlich schwieriger. Der Hauptgrund dafür dürfte vor allem die Ablöse seine. Englischen Meidenberichten zufolge fordert der LFC 50 Millionen Euro. Den Bayern hingegen schwebt ein Betrag von 30-40 Millionen Euro vor.

Dem Vernehmen nach sitzen beide Klubs seit Dienstag am Verhandlungstisch und arbeiten an einem Deal.

Ein weiterer Punkt, der gegen eine schnelle Einigung spricht: Liverpool will einen Ersatz für Mane verpflichten, sollte es zu einem Abschied im Sommer kommen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Natürlich wird das noch lange dauern. Mit der nicht geringen Wahrscheinlichkeit, dass das Ding noch platzt. Weil eben unser supersupertoller Sportvorstand am werkeln ist.

Warum legst du denn nicht die fehlenden 10 Millionen drauf? Immer diese super schlau möchtegern Ersatz Sportvorstände hier 😂😂😂

Wahrscheinlich selbst die größten Verlierer im Leben 😜

Ein Mane Transfer wäre wirklich gut, allerdings verstehe ich die große Euphorie deswegen nicht. Mane wird 31 Jahre alt und hat in England pro Jahr im Schnitt 15 Tore gemacht.
Habe in den letzten 3 Jahren viele Liverpool Spiele gesehen: Man sollte sich sehr davor hüten zu glauben, das mit ihm ein absoluter Mega-Spieler kommt.
Das sieht man auch daran, dass sich Liverpool nicht wirklich mit Nachdruck um eine Vertragsverlängerung bemüht hat und er selbst mit einem Gehalt um die 15 Mio zufrieden ist.

Ahnung von Fußball hast du nicht.

Richtig! Sollen so weiter machen und ewig warten bis du dir zum Schluss nur noch den Abfall kaufen kannst wo niemand will.

Servus,
das stimmt so nicht!
Wieviel Tore schießen Gnabry, Sane und Coman?
Gruß

Naja man muss halt auch bedenken das er in der Englischen Liga spielt und somit Welten voraus im Gegensatz zu der Bundesliga

Ich finde den Mane Transfer Semi.

Man muss eben bedenken, dass der Spieler schon 31 wird und es so gut wie keine Widerverkaufswert mehr geben wird in 3 Jahren.

Daher nimmt man für einen Flügelspieler mal wieder sehr viel Geld in die Hand, anstatt es in die wacklige Defensive zu stecken.

Und? Hat Real nicht mit vielen über 30 jährigen die Cl gewonnen.
Der Wiederverkaufswert ist ja auch irrelevant, weil man ihn nicht wieder verkaufen will.

Genau, die Rentnertruppe von Real hat die hochgelobten Ballzauberer von Kloppo mal wieder schön auf´s Glatteis geführt. Alter schützt vor Leistung nicht.
Erinnert euch an die Mega Glücksfall Xabi Alonso.

Es gibt nur gute und schlechte Spieler

Naja die letzten Jahre wurde man auch mit knapp 23 Toren Torschützenkönig in England. Es ist ein härteres Spiel dort und 15 Tore würden hier locker 20 oder mehr bedeuten.

Er ist ein Söldner, natürlich wird er kommen.
Der FCB kann es sich leisten sein Gehalt um 50 % zu erhöhen.
Sonst gibt es keinen Grund für den Wechsel, ist identisch mit Gnabry.
Ich denke, die Liverpool Fans denken ähnlich über ihn als die FCB Fans über Gnabry.
Liverpool wird einen guten Preis erzielen, die wissen, daß Brazzo ihn holen Muss.

Man blamierst du dich.

Der Spielt seit 8 Jahren für Liverpool und bringt dort immer Leistung, von einem Söldner kann man da echt nicht sprechen. Und warum sollte er bei Bayern nicht an die 20 Millionen verdienen, das verdient bei Bayern gefühlt jeder. Er kann locker noch 3-4 Jahre top Leistung bringen.

Das war auch ein wenig ironisch gemeint.
Ich finde es auch gut und ganz normal wenn er wechselt.
Aber ich finde es eben auch normal wenn ein Spieler den FCB verlassen will.
Aber dann ist er sofort Geldgierig und ein Söldner

Nur mit dem Unterschied, dass Mane auf Geld verzichtet. Bei PSG würde er deutlich mehr bekommen.

Ich muss ehrlich sagen, ich bin aktuell ein wenig geschockt über die Außendarstellung des FCB. Es wird alles nach außen an die Presse getragen, Transfers sowie Vertragsverlängerungen werden im vorhinein in der Öffentlichkeit diskutiert, Spieler in ein schlechtes Licht gesetzt usw.. Ich frage mich die ganze Zeit was will der FCB mit Mane?Warum Gnarby verkaufen? Letzte Woche sollte er nicht verkauft werden, sondern zum Konkurrenzkampf beitragen. Da passt die Strategie hinten und vorne nicht. Da scheint jmd. aktuell ein wenig überfordert zu sein.