FC Bayern News

Hainer rechtfertigt FCB-Interesse an Haaland: „Lewy kennt die Abläufe im Profi-Fußball“

Erling Haaland
Foto: IMAGO

Robert Lewandowski möchte den FC Bayern im Sommer verlassen. Ein Grund, warum der Pole seine Zukunft nicht mehr in München sieht ist unter anderem das intensive Werben der Bayern um Erling Haaland. Laut FCB-Präsident Herbert Hainer war dies jedoch ein ganz normaler Vorgang.



Laut Lewandowski-Berater Pini Zahavi haben die Bayern schon seit geraumer Zeit die Idee gehabt, den FIFA-Weltfußballer durch Haaland zu ersetzen. Aus Sicht der Spielerseite war dies der Hauptgrund, warum sich die Münchner bei der Vertragsverlängerung mit Lewandowski so viel Zeit gelassen haben.

Hainer sieht nichts verwerfliches an Bayerns Werben um Haaland

Während die Lewandowski-Seite das Werben um Haaland als „mangelnde Wertschätzung gegenüber dem Polen gewertet haben, ist dies für Bayern-Präsident Herbert Hainer ein ganz normaler Vorgang: „Sowohl Herr Zahavi als auch Robert kennen die Abläufe im Profifußball gut genug“, erklärte dieser im Gespräch mit der „BILD“.

Dem Vernehmen nach hat der FCB bis zum Schluss um den Norweger gekämpft. Der 21-Jährige hat sich am Ende jedoch für einen Wechsel zu Manchester City entschieden.

Lewandowski selbst hat vergangene Woche betont, dass nach den Geschehnissen in den letzten Monaten eine weitere Zusammenarbeit mit dem Rekordmeister nicht mehr möglich sei.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
58 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Flick, Gerland, Alaba, Boateng, Süle, Gnabry, Lewi, Tolisso.

Alle wurden vom Verein nicht gut behandelt.
Es wird Zeit, nicht immer auf die Spieler oder Trainer zu zeigen, sondern die Ursache für diese Unzufriedenheit zu entfernen.

und Klose

Ach die zig Millionen, mit denen sich die Herren ihre Villen und Luxuskarossen leisten können, sind nicht Wertschätzung genug. Was wollen die noch, einen Blumenstrauß jeden Sonntag und ne Dankeskarte.

Wo würden diese Personen nicht gut behandelt?

Glaubst Du etwa an auch nur ein winziges Stück Selbstkritik von diesen Arroganzen?
Es sind immer die ach so bösen Berater, die Piranhas! die die willenlosen Spieler vom „besten Platz der Welt „weglosen wollen!
Es gibt keinen Verein in den Top 10 Europas ( warst recht nicht in den Top 4 ( wozu der FCB nicht mehr gehört) der soviel Top Spieler in 2 Jahren verloren hat!
Warum wohl?!
Wie geht zB Real mit BENZEMA um? Sie tragen ihn auf Händen und kommunizieren offen, mit wem man verhandelt im Sturm!
Und warum gehen Top Leute aus England nach Barca oder PSG anstatt zum FCB?
Das sind wohl auch die bösen Berater die sie wie Sklaven dort hin verkaufen!

Grimms Märchen beruhen auf 100% mehr Wahrheit als diese Statements dieser Führungs-Clique

Danke für die Stimme der Vernunft. Seit wann darf der Arbeitgeber mich verar… und ich ihn nicht? Im normalen leben würde jeder wie RL handeln.

Vergesse mal nicht, dass Lewandowski nur einen Zeitvertrag hat. Frage mal Leute im normalen Leben, wann diese über eine eventuelle Verlängerung Bescheid bekommen. Wenn die Glück haben, eine Woche vor Vertrags Ende. Also was redest du da?

Wenn sie das hinnehmen…

„Es gibt keinen Verein in den Top 10 Europas ( warst recht nicht in den Top 4 ( wozu der FCB nicht mehr gehört) der soviel Top Spieler in 2 Jahren verloren hat!
Warum wohl?!“

Perfekt auf den Punkt gebracht!
Es sind so viele Spieler und Trainer die nicht mehr glücklich sind bei Bayern, dass es absolut kein Zufall sein kann.

Schade das wir Fans so wenig Macht haben damit Brazzo endlich gehen muss?
Die drei Nieten schützen sich gegenseitig, allen drei fehlen Eier! Gruß Reinhard

@Gruber Done

Alle Genannten wurden während ihrer Zeit beim FC Bayern blendend bezahlt.

— „Die Wertschätzung steht jeden Monat auf dem Gehaltszettel“ (KHR)

Das ist wohl eben nicht alles.

Bei Bayern muss es zwischenmenschlich sehr schlecht laufen.

Die Spieler kommen sich verarscht vor und gehen deswegen auf die Barrikaden.

Ich habe das Gefühl, dass man ziemlich „hinterfotzig“, um es auf bayrisch zu beschreiben, mit den Spielern umgeht.
Ich glaube kaum, dass ein Lewi so reagiert, nur weil er mitkriegt, dass der FC Bayern sich mit Haaland beschäftigt hat. Da muss schon mehr vorgefallen sein, warum der jetzt so beleidigt ist.
Ich kann mir gut vorstellen, dass man ihn hingehalten hat, mit igendwelchen Ausreden, ihm aber nicht die Wahrheit gesagt hat, dass man sich um Haaland bemüht.

In der Öffentlichkeit wurde immer kommuniziert, das Paket Haaland sei nicht zu finanzieren…..es passt einfach vieles nicht mehr, seit der Balkanstotterer Sportvorstand ist. Sehr zum Leidwesen des gesamten Vereins. Kann einfach nicht angehen, das so viele Spieler weg wollen.

der Balkanstotterer“.. unterste Schublade!

unglaublich!

Wenn ich solch gequirlte scheiss höre echt ihr schiebt immer alles auf Brazzo etc
Fakt ist Lewa 34 haaland 21 also hat Bayern die Pflicht sich darum zu kümmern
Spieler haben eine wohlfuehloase schaffen kicken 1,5 Std am Tag und reißen das Maul auf hört endlich mit den Vorwürfen gegen Brazzo etc auf und schaltet mal euer Gehirn ein alaba unverschämte Forderungen Boateng 34 zu alt Flick wollte Nationaltrainer werden und warf Bayern vor keine 200 Millionen für havertzt werner etc auszugeben
Mann Mann unfassbar was manche hier schreiben

Was hat Gehaltszettel mit Wertschätzung zu tun? Als Arbeitnehmer verkaufe ich meine Arbeit, meine Zeit, manchmal meine Gesundheit. Dafür werde ich nach Marktwert, (nicht Wertschätzung), bezahlt, mehr oder weniger. Vertrauen, Kommunikation, Verständnis für die andere Seite betrachte ich als Wertschätzung. Das, scheint so, hat man bei FCB wegrationalisiert. Das es anders geht zeigt Real Madrid, der dem 36-jährigen Modric, im Nov.2021, den Vertrag bis 23 verlängert hat. Geschadet hat das nicht.

Es gibt in der freien Wirtschaft viele Arbeitnehmer, die eine Firma wechseln, weil ihnen das Betriebsklima nicht mehr gefällt.

Bei Bayern scheint gerade das gleiche zu passieren.
Geld ist nun mal nicht alles.

@Döner Grube: Du brauchst einfach nur Aufmerksamkeit, du hast nichts sinniges zu erzählen

Gerland finde ich auch sehr schade. Ich frage mich schon warum er, der Bayern im Herzen trägt, auf seine alten Jahre das weite gesucht hat. Solche Leute sind viel wichtiger als sie auf den ersten Blick wirken. Ohne ihn wäre Müller z.b. in jungen Jahren nach Hoffenheim verkauft worden

Bayern sollte sich Jonathan Burkhardt ganz genau anschauen,
Der Junge gefällt mir,
Ich sage nicht das er schon diese Saison kommen soll aber in ein oder zwei Jahren kann es wirklich soweit sein!

Also ich schätze wie bestimmt jeder Andere auch , die Fussballerischen Qualitäten von Lewy, aber da fehlt mir ein wenig das Verständnis. Ich halte das Werben um Haaland für legitim. Wenn mein Chef, weil ich z.B. 2 Jahre vor der Rente bin , einen adäquaten Ersatz für meine Position sucht, höre ich auch nicht beleidigt auf.
Das ist halt eine Grundlegend verkehrte haltung und zeigt leider Egoismus pur….schade…das schmälert leider sein Ansehen

Heiner hat absolut Recht. Lewandowski nutzt das nur als Alibi um sein verletztes Ego zu streicheln.😱😭😭😭

Das ist Bullshit.
Wertschätzung bedeutet Offenheit, dh ich sage dem Spieler wieich plane, dh das ich Verhandlungen aufschiebe bis ich Klarheit bei Haaland habe.
Die Bayern haben jedoch Hintenrum verhandelt und nach Außen so getan als wäre Haaland sowieso nicht darstellbar.
Wenn Hainer eine Spur von Plan hätte wäre ihm klar gewesen das Salihamidzic diesen Deal sowieso nicht hinbekommt bzw die AG die vorhandenen Mittel dafür nicht bereitstellt. Problem ist das Hainer die Inkompetenz in den eigenen Reihen nicht erkennt, es reicht halt nicht für die A Transfers.

So ein Quatsch. Dein Chef, wird einen Teufel tun und dich in seine Pläne für die Zukunft einweihen. Er ist ein Angestellter wie jeder andere auch. Was sollen die Herrschaften denn machen? Ihm jeden Tag sagen , wie toll und unverzichtbar er für Bayern ist? Jeder ist ersetzbar.

Wo arbeitest du denn, wenn der Chef nicht sagt was die Pläne sind. Da bist du ja ne richtig arme Sau und dein Chef schätzt deine Fähigkeiten ja sehr 😂😂😂

Meine Güte, dafür muss sich Herbert Hainer doch nicht rechtfertigen.
Lewa schiebt das Thema „Werben m Haaland“ doch nur vor.
Er will halt nicht mehr für die Bayern spielen. So einfach ist das.
Wenn der Club klug ist, dann verkauft er ihn.
Dann ist endlich wieder Ruhe im Verein und in der Mannschaft.
Ein Nachfolger wird sich finden.
Der FC Bayern hat sich noch nie von einem Spieler abhängig gemacht.
Er sollte sich auch nicht von Lewa abhängig machen.

Es ist durchaus moeglich, dass Lewandowski nur einen Vorwand braucht, seinen auch schon mal frueher bekannten Versuch zum Wechsel zu „begründen“. Die Frage, die Herr Hainer vielleicht nicht versteht, ist nicht, dass der Verein zukunftsorientiert agiert, sondern wie offen und stilmaessig die „Dinge gehandelt“ werden. Da Lewandowski nicht der einzige Fall ist, die Nichtverlaengerung bei Boateng, im Flugzeug vor einem wichtigen Spiel, durch Herrn Brazzo vor der versammelten Mannschaft wurde ja seinerzeit kolportiert, die ueberaus „geschickten“ Begleittoene durch den Patriarchen sind bekannt, in denen der Umgang mit einer Personalie zweifelhaft ist, sollte Herr Hainer der Kompetenz im solchen, auch durchaus ökonomisch interessanten Faellen, seine Aufmerksamkeit zuwenden. Noch geht es um Menschen in einer Mannschaft, die sich vermutlich auch untereinander oder qua Berater mehr austauschen, als es Herrn Brazzo recht ist Man kann sich auch einiges denken, muss aber klugerweise nicht alles infantil hinausplaerren. Und Herr Hainer sollte die entgangenen Transfererloese, nichts anderes als „Wertverluste“, bei denen mitunter auch Ursachen vom „Management“ gesetzt wurden, nicht relativieren. Als Exunternehmer sollten ihm Unternehmenskapital und Werte bekannt sein. Die „Verschleuderung“ ist ebensowenig eine Loesung wie die Reduktion durch manche sehr fragwürdige „Auesserungen“ des Patriarchen ueber dieses „Kapital“, dessen Befindlichkeit man nicht aendern kann, das man aber auch nicht unbedingt durch eigene Dummheiten triggern muss.

Genug über Lewi geredet, genug gerechtfertigt. Ist gar nicht nötig. Wenn sich hier jemand zu rechtfertigen hat, dann sind das Lewandowski und sein schmieriger Berater. Die schei*en auf den Verein, das ist die Wahrheit. Und deshalb kommt Barcelona entweder mit einem absurd hohen Angebot um die Ecke oder der Typ kann sich ein Jahr lang auf der Tribüne sonnen und bei der Amateurmannschaft fit halten. Wir schulden Lewandowski überhaupt nichts.

Er hat doch nur öffentlich gesagt dass er nicht mehr bei Bayern spielen will. Warum reagiert Ihr alle so über? Er hat nicht eure Mutter beleidigt, er hat niemanden beleidigt.

Wenn man noch Vertrag hat, kann man sich nicht hinstellen und sagen, sein Kapitel bei Bayern sei vorbei – als könnte er das alleine bestimmen. Das ist extrem respektlos. Deshalb muss hier ein klares Zeichen gesetzt werden, sonst kann es Nachahmer anstiften.

Ich muss jetzt mal etwas dazu schreiben.
Bayern hat im Hintergrund mit Haaland verhandelt, wenn sie ihn bekommen hätte was hätten sie dann mit Lewy gemacht……. VERKAUFT…..
Jetzt kommt ihr klugen Leute??

Und wenn er dann gesagt hätte er lässt sich nicht verkaufen weil er Vertrag hat bis 2023 dann hätte auch niemand was machen können. Genau so wie er eigentlich nichts machen kann.
Das hat wenig mit klug sein zu tun…

Eigentlich keines Kommentares würdig wenn man sieht liest und hört wie sich ein Arbeitnemer gegenüber seinen Arbeitgeber verhält. Dies ist anscheinend nur Möglich wenn man bereits 100 Millionenen und mehr auf seinen Konto hat. Zum Thema Wertschätzung: von wem er die wohl bekommen hat? Und noch ne kleine Anmerkung. Stand Herr Lewandowski immer alleine auf dem Spielfeld?

Wie verhält er sich denn? Er hat, außer öffentlich zuzugeben dass er wechseln will, nichts gemacht

Wer mit Piranhas antanzt um den letzten Euro aus dem Verein rauszupressen, darf sich nicht wundern, wenn von Vereinsseite ebenfalls nur kühle Interessenspolitik betrieben und nur an den Verein gedacht wird. Gefälligkeiten werden nicht verteilt Lewy. Du bist bald zu alt, natürlich muss der FCB sicht rechtzeitig um Ersatz kümmern. Hast viele Tore geschossen, dafür wurdest du fürstlich entlohnt. Danke. Das ist Wertschätzung genug.

Genau so ist es. Wenn in der Bundesliga ein starker Spieler oder ein deutscher Nationalspieler in der Bundesliga oder anderswo angeboten wird, ist es das gute Recht des FC Bayern, sich nach diesem Spieler zu erkundigen. In den meisten Fällen wird dieser Spieler dann automatisch mit Bayern in Verbindung gebracht.
Lewandowski soll jetzt nicht das mögliche Interesse des FCB an Haaland als Grund für seinen Wechselwunsch nach Spanien vorbringen. Er will sich, wie damals in Dortmund, mit allen Tricks aus dem Vertrag rausstehlen. Nur soll er dabei bedenken, dass er damals Mitte 20 war und nächstes Jahr Mitte 30 ist.

Das ist einfach ein inkompetent geführter Verein.. Es ist nicht mal brazzo.. Der heiner sollte auch weg… Der Verein hinkt bei allem hinterher.. haaland war immer utopisch… das Gehalt kann ein Bundesligist und nicht mal ein Spanier nicht stemmen.. perez will nicht umsonst die super League.. weil auch die Spanier mit La Liga nicht genug generieren.. man sollte sich heute eher um hernandez kümmern und mit ihm verlängern.. nächstes Jahr geht er in die letzte Saison.. ein neues 80 mit grab

Bei Hernandez haben sie doch noch ewig Zeit🤣🤣Ich würde den Kollegen für 45-50 Mio verkaufen,falls es überhaupt Interessenten gibt.Er ist meiner Meinung nach zu teuer und verdient zu viel,13-17 Mio oder mehr? .Da ich die Verträge nicht kenne und nur ein Fernsehfußballer bin ,ist das natürlich Spekulation.Aber 80 Mio plus ein Supergehalt für jemanden auszugeben, der als Abwehrchef nicht geeignet ist und in der Spieleröffnung max durchschnittlich ist,ist ein Fehleinkauf.Außerdem ist er nicht immer der Handlungsschnellste.Im Atletico System war er als Kämpfer am richtigen Platz,bei Bayern ist er falsch,wie damals bei Benatia.Der war bei AS Rom super,weil die defensiv ausgerichtet waren.Im offensiven Guardiola System war er überfordert.

Ich war immer ein großer Fan von Lewy, aber zurzeit geht mir das alles auf die Nerven von ihm. Bayern soll ihn ziehen lassen und dann kann er ja wieder Europa League spielen mit Barcelona.

Hainer ist ein Arsch!
Nichts Verwerfliches………!
Natürlich nicht!
Man kann sich interessieren und verhandeln wie man lustig ist mit Haaland!
ABER
Man läßt nicht einen seiner besten Spieler 7 Monate UND NUR AUFGRUND DESSEN hängen, gibt keine Antwort auf Verlängerung, weder Ja, noch nein, noch vielleicht!
HÄTTE es mit Haaland geklappt, wäre man sehr interessiert gewesen, Lewa los zu werden!
Offen und ehrlich mit seinem Spieler umzugehen, das will diese hinterfotzige Truppe nicht!

Darüber spricht man ja nicht!
UND GENAUS DAS ist es, warum Lewa menschlich nichts mehr mit dem Pack zu tun haben will und ER das Kapitel FCB abgehakt hat!
Klar kann man ihn zwingen seinen Vertrag zu erfüllen………….

Geanu so ist es.

Mich wundert es, warum es soviele Minuse gibt, wenn man das ausspricht.

Merken die Leute nicht, was los ist beim FC Bayern?

Man hat 19/20 alle Spiele der CL gewonnen und ganz Europa dominiert.

Dann hat Brazzo Flick und einige Leistungsträger vergrault.
Das Ergebnis nur 2 Jahre später ist die Höchte Pokalpleite in der Vereinsgeschichte und das 1/4 Final aus gegen den 7. der spanischen Liga.

Bin gespannt, was noch alles passieren muss, bis die Leute endlich wach werden.

Ich halte den FCB für arrogant. Mir san mir und der Rest ist nichts wert. Lewi hat recht er wurde hingehalten.

Außer Gerland weint ein richtiger bayernfan keine Tränen nach .Diese Söldner unglaublich. Flick hatte ein sehr gutes Jahr und sehr erfolgreich doch dann wollte er Spieler für ca.240 Mill.. Gottseidank hat der AR gut und wirtschaftlich gehandelt und diese Provokationen vom flick nicht nachgegeben.Wieviel seiner Verträge hat flick erfüllt??

Der Cef muss sich vor seinen Angestellten rechtfertigen ?! 🤔

Da läuft etwas total in die
falsche Richtung !!!
👎🤨👎

Diese Äußerung erklärt warum Brazzo seinen Job immer noch hat. Wenn die Vorgesetzten ebenfalls nicht verstehen was zwischenmenschlich schief läuft, wie sollen sie dann verstehen was Brazzo falsch macht?

Man sollte eher den Vertrag von hernandez im Auge behalten

Hält sich Robert Lewandowski eigentlich selbst für nicht gut genug, um gegen – oder NEBEN – Erling Haarland zu bestehen?

Warum werde ich von der Diskussion ausgeschlossen?

Prinzipiell wird niemand ausgeschlossen. Bei Beleidigungen oder einem zu scharfen Ton behalten wir uns jedoch vor Kommentare zu filtern. Wir appellieren an einen freundlichen Umgang, trotz dem Fakt, dass die Themen rund um den Verein derzeit sehr emotional sind. Wir freuen uns dennoch über jeden konstruktiven Kommentar und Diskussionen unter den Fans. Dabei sollte aber klar sein: Jeder hat seine eigene Meinung die es zu respektieren gilt. Danke!

Es heisst, jede Organisation hat die Chefs, die sie verdient. Wir verdienen also Brazzo und Kahn und Hainer.

Sorry Leute. wer nicht checkt wie katastrophal die Stimmung ist, der sollte mal Mitarbeiter befragen.

Die sagen alle (ausser Marketing 🤣🤣) das der Verein intern völlig verloren ist und man die Chefs weder sieht noch mitbekommt was geplant ist.

an alle die ihr immer schreihen ‚geld ist ja Wertschätzung genug‘ dann heisst das ihr arbeitet egal wo, Hauptsache Kohle? da tut ihr mir sehr leid. das Geld bekommst du überall. warum nicht dann dahin wo auch die Stimmung gut ist.

Nicht vergessen die Untersuchung der Staatsanwaltschaft zum „Verdacht des Vorenthaltens, der Veruntreuung von Arbeitsentgelt“ bei den Jugendtrainern. Die haben wirklich geringe „Wertschätzung“ erfahren.

Wenn Lewi weg will, bitte sehr. 60 Millionen, 40 von Barca und 20 von ihm selbst. Und Tschüss, weg mit diesem Egoisten.

Als Zahavi letztes Jahr höchstpersönlich um die Welt jettete und Lewandowski u.a. in Madrid, Barcelona und England anbot, zeigte der FCB keinerlei Reaktion, im Gegenteil, man streichelte und schätzte Robert weiterhin über den grünen Klee, jetzt soll das Werben um Haaland umgekehrt unsäglich gewesen sein, und wir haben dadurch den Menschen Robert verloren?

Last edited 29 Tage zuvor by Brazzo4Ever!

Bloß weg mit ihm,das wußte doch jeder das Haarlamd mit Bayern in Kontakt stand, und das ist doch normal wenn ein lewy 35 ist . Also ich verstehe es nicht das er so ein Wind macht einfach für gutes Geld verkaufen oder Tribüne fertig

Also Echt jetzt, das ständige gewinsel der Brazzo Phobiker nervt nur noch Gewaltig.
Immer daselbe Geseiere wie schlecht der Verein Spieler, Trainer und Betreuer die letzten Jahre Behandelt hat.
Meist kommt dann noch in vielen Kommentaren der Standard Satz woanders ist alles Besser, Bessere Transfers, Bessere Kommunikation, und ich muss es leider Schreiben mehr Wertschätzung
Aber trotzdem wurde der FC Bayern in den Jahren seitdem Brazzo, Kahn, und Hainer am Ruder sind Meister und holten auch jede Menge andere Titel seitdem.
Der Verein besteht nicht nur aus dem Trainer und Mannschaft, und schlechter wurde die Mannschaft auch nicht, nur älter, und eben viele Spieler meiner Meinung nach auch Satter und Bequemer.

Was die vielen schlechten Transfers von Brazz betrifft, da muss man auch mal sagen es war früher doch nicht besser oders anders bei Uli Hoeness.
Diese Mär ist ja fast nicht zu glauben, aber anscheinend sind hier einige besonders junge Bayern Fans unterwegs die sich doch mal mit der Vergangenheit beschäftigen sollten bevor sie da ständig herum nölen.
Nur einige Namen mal hier zur Erinnerung, angefangen bei Del Haye, über McInally, Mihailovic, Kostadinow, Papin, Bernardo, Mazinho, Ekström, Sternkopf, Schlaudraff, Donovan, Thiam, Sutter, Rau, Wiesinger, Sigurvinson, Valencia, Deissler,Podolski, Jansen, Sosa, dos Santos, Karimi, Hashemian, Ali Daei, Frings, Borowski, Sforza, Herzog, Pranjic, Braafheid, Breno……. da gibts noch viel mehr die der Uli Hoeness geholt hat.
Also da hat der Brazzo noch einige Kugeln frei die er verballern kann, und geschadet hat es früher nicht, und wird es auch künftig nicht.
Das bei 5-6 No Name Transfers meist nur mal 1 Einschlägt ist doch nicht neu, immerhin ist mit Davies einer dabei der mehr als Eingschlagen hat.

Flick wollte zum DFB, er konnte als Trainer genausowenig wie seine Vorgänger beliebig Wunschtransfers durchsetzen, das konnten auch Gardiola, Hitzfeld und Latteck nur bis zu einem gewissen Punkt.

Gerland ging in seinen wohlverdienten Ruhestand, oder soll er bis 80 weiter machen?

Alaba wollte weg, genauso wie Kroos Jahre vorher zu Real Madrid, und wurde dort mit Goldenem Handschlag Empfangen.

Übrigens möchte ich da auch mal an Lucio erinnern, der bei Van Gaal weg Verkauft wurde, und dann mit Inter Champiognsligue Gewinner wurde gegen die Bayern damals.
Wenn so was der Brazzo gemacht hätte oweh oweh………..

Boatengs Zenit war überschritten, seine Einstellung als Profi hatten über die letzten Jahre mehrmals gewaltige Dellen, wem Privataktivitäten wichtiger sind als sein Tägliches Brot muss halt irgendwann gehen. Auch wenn er am Ende nochmal Leistung brachte, fragt mal in Lyon nach was sie von ihm halten.

Süle war keine grosse nummer als er von Hoffenheim kam, beim Fc Bayern bekam er eine Chance sich zu Bewähren, war allerdings auch lange Verletzt.
Das er da offenbar in der Rehabilitationszeit öfters ein Gewichtsproblem hatte wird offt unterschlagen.
Ich kann nur den Dortmundern raten alle US Fastfood Läden regelmässig zu kontrollieren, das erste Jahr wird sich Süle sicher ins Zeug legen.
Sollte mal wieder eine längere Verletzung folgen, was ich Ihm nicht Wünsche, dann fürchte ich wird wohl so mancher Big Mäc aus Dortmund verschwinden.
Das Süle wichtiger Leistungsträger, oder gar Stütze der FC Bayern Abwehr war kann ich jedenfalls nicht erkennen.

Gnabry will meiner Meinung nach weg, und zwar genauso wie sein Busenfreund Alaba nach Ablauf seines Vertrages beim FC Bayern.
Er hat auch gewiss schon positive Signale aus Madrid diesbezüglich, wird das aber natürlich niemals jetzt kund tun.
Im Winkt Ebenfalls wie Alaba der Goldene Handschlag, und stellen wir doch einfach mal Fest das Ablösefreie Spieler bei Real Madrid extrem gut verdienen können.
(Zwar nicht so viel wie Mpappe verdient hätte, aber mehr als beim FC Bayern ist doch wohl klar).

Lewandowski ist ein Egoman und eine Diva, das war er von Anfang an.
Die ganze Mannschaft und auch das System wurden meist auf Ihn zugeschnitten.
(Sieht man mal von Gardiola ab)
Lewandowski kackt doch im Grunde auf seine Mitspieler, die ihm über die Jahre egal wie ihre Namen waren, immer Fleissig zugearbeitet haben.
Ihm als Mannschaft so ermöglichten zum Weltfussballer und Top Torjäger zu werden.
Die Mittelstürmer beim FC Bayern hatten immer schon einen besonders hohen Stellenwert.
(Ähnlich wie die Torwart Position)
Alle die Kamen, mussten Liefern, und meist gingen Sie wieder, oder wurden Ausgetauscht durch jüngere Nachfolger.
Ausser Müller, und Dieter Hoeness, war das bei allen im Grunde so.
Auf Wohlfahrt folgte, Mc Inally, Labbadia, Ekström, Valencia, Elber, Makay, Gomez, Mandzukiz, und eben Lewandowski.
Aber eben nur dieser übermass gepamperte Herr macht jetzt auf Heulboje weil der Verein die Frechheit bessen hat sich mit einem jüngeren Nachfolger, der jetzt auf dem Markt war, zu beschäftigen.
Natürlich kann er den Wunsch äussern zu Wechseln, aber nicht so wie er, und sein sauberer Berater es Taten und auch weiterhin Tun.

Tolisso ist ein Feiner Spieler, bei dem man sehen konnte das er viel Potential besitzt, wenn er Verletzungsfrei war.
Leider war er so häufig Verletzt das es verständlich ist das der Verein einfach mal einen Vertrag auslaufen lässt.
Erinnert sich eigentlich noch jemand an Sebastian Deissler ?

Auch hat der Verein ja Kommuniziert, das er durchaus bereit wäre ihn weiter zu Beschäftigen wenn er Probleme hätte einen neuen Verein zu finden.
Allerdings nur mit einem Leistungsbezogenen Kotrakt.
Aus der Presse ist ja deutlich zu Lesen gewesen, das er statt dessen sogar gerne sein Gehalt bei den Bayern quasi Verdoppeln wollte.
Da er ja keine Ablöse kostet, kann er ja jetzt diese Gehaltsforderung bei seinem möglichen neuen Verein durchsetzen.
Man darf gespannt sein ob das jemand Bezahlen wird!

Klose, man Leute fangt doch nicht das Erbsenzählen an, als ob wir Wüßten was da nicht alles noch im Hintergrund läuft.
Auf alle Fälle wird Herr Klose nicht am Hungertuch nagen, oder allein auf einer Insel leben.

Sorry wenn ich so viel hier ab lasse, aber war einfach mal nötig bei den Träumern die hier andauernd meinen sie könnten ein Wirtschaftsunternehmen mit Hunderten von Millionen Umsatz im Jahr besser führen, bzw. wüssten wer es besser führen könnte.

Ein Max Eberl der in Gladbach hin warf weil er Burn Out hatte, sollte doch gar kein Thema sein.

Wenn Brazzo sich weiterhin so durch beisst dann ist er genau der Richtige, weiss Einzustecken, aber auch auszuteilen.
Es steht ihm als Sport Manager absolut zu, einen Berater zu Kritisieren, wenn dieser so tut als wenn der Verein das zu machen hätte was er möchte.

Punkt.

Echt sehr schade das man nicht mehr als einmal den Kommentar liken kann.
Absolut super und auf den Punkt🙏🏻👍😊

Auf Grund eines 3 Jahresvertrag hat er mehr Geld bekommen, erfüllt er ihn nicht, muss er zurückzahlen, fertig.