FC Bayern News

„Die Stimmung ist total gekippt“ – Macht ein Lewandowski-Verbleib überhaupt noch Sinn?

Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

Robert Lewandowski bleibt dabei. Auch wenn der 33-jährige Pole unter der Woche im Interview mit der „BILD“ zurückgerudert ist, möchte der Stürmer den FC Bayern im Sommer unbedingt verlassen. Die Verantwortlichen in München beharren jedoch weiterhin auf einen Verbleib. Die Frage ist jedoch: Macht dies überhaupt noch Sinn?



„Ich will den FC Bayern nur noch verlassen. Respekt und Loyalität sind wichtiger als Arbeit“, betonte der polnische Superstar am Montag im Podcast mit „OnetSport“. Lewandowski hat den (öffentlichen) Druck in den vergangenen Tagen deutlich erhöht, nur um wenige Tage später gegenüber der „BILD“ zu erklären, dass er „keinen Wechsel erzwingen möchte“.

Mit Blick auf die aktuelle Stimmungslage an der Säbener Straße macht ein Verbleib des FIFA-Weltfußballers nur noch aus sportlicher Sicht Sinn. Bei den Bayern-Fans hat sich Lewandowski binnen weniger Wochen vom einstigen Publikumsliebling zur Persona non grata entwickelt.

„Ich glaube, dass das nicht mehr zu retten ist“

Aus Sicht von „Sky“-Reporter und Bayern-Kenner Florian Plettenberg macht ein Verbleib des Top-Torjägers beim Rekordmeister wenig Sinn: „Ich glaube, dass das nicht mehr zu retten ist. Ich habe vielfach in die Kommentare auf Social Media und in Foren hineingelesen. Das Ganze hat den Fans schon zugesetzt. Würde er morgen auflaufen, würde er sich einem enormen ‚Buh‘-Konzert aussetzen müssen. Er ist dabei, sich dieses Lebenswerk, das er bei Bayern aufgebaut hat, selbst einzureißen.“

Laut dem Kommunikationsexperten Michael Cramer wird Lewandowski jedoch weiterhin den Weg über die Öffentlichkeit gehen, weil er faktisch keine andere Option hat: „Er kann sein Ziel nur über mediales Hochkochen erreichen. Vertrag ist Vertrag, wenn die Bayern stur bleiben. Deshalb wählt er den öffentlichen Weg und bringt Unruhe herein“, betonte dieser gegenüber „Sky“.

Cramer ist sicher, dass hinter den Aussagen von Lewandowski ein taktisches Kalkül steckt: „Er dreht immer weiter an der Schraube, bis die Bayern so genervt sind, dass sie sagen: ‚Dann lassen wir ihn halt gehen, Hauptsache wir haben Ruhe.‘ Das ist perfides Kalkül, weil er keine andere Hoffnung hat.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
80 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ich kann den Namen nicht mehr hören, weg mit ihn der penner u. Söldner

Der Penner und Söldner war 8 Jahre Titelgarant für den FC Bayern. Anstatt ihm dankbar zu sein, verbaut man ihm die Möglichkeit nochmal woanders zu spielen. Ganz traurig FC Bayern. Erst nach Haarland Schielen und dann Theater machen, wenn sich Lewandowski umschaut. Ich wünsche mir für Lewandowski das er das aussitzt und nächstes Jahr ablösefrei geht.

Was ich mir für dich wünsche verkneif ich mir mal lieber

Und das macht er mit Bayern München!
Ich würde ihn niemals verkaufen“ nicht weil er sportlich nicht zu ersetzen ist“
Ich bin nämlich sicher das die Truppe ohne ihn besser funktioniert;)
Aber was im Moment im Fußball passiert kann ich will ich nicht mehr tolerieren,
Es muss eine Veränderung her!
Und Bayern ist ein Klub der das kann,
Sie müssen eine Veränderung herbeiführen damit der Fussball wieder den Leuten“Fans“
Gehört, und zwar weltweit!
Ich habe nichts dagegen wenn die Jungs gutes Geld verdienen, aber das nimmt mittlerweile Ausmaße an die einfach nichts mehr mit dem zu tun hat was auf der Welt passiert und das muss einfach ein Ende haben.

Last edited 21 Tage zuvor by Vla

Und wie Du damit recht hast, und genau Du bist derjenige der das ganze noch unterstützt, mit deinem Beitrag zum Bezahltv, ich bin konsequent und habe vor 5 Jahren dieses TV verlassen, nix mehr pay TV, aber auch nix mehr in der Kneipe, zum plaudern und ein Bierchen ja, aber die Kiste interessiert mich nicht mehr
Denk mal darüber nach, woher die Gelder vorwiegend kommen, genau von denen die es bezahlen

Kann das nur unterschreiben. Gestern in der Stammkneipe gerade über dieses Thema diskutiert. Aber erstaunlicherweise juckt es viele nicht mehr. Gerade die Älteren, jahrzehntelange Fans entfernen sich immer mehr von ihren Clubs. Weil der Fußball sich immer mehr von ihnen entfernt. Kein schöner Trend, der sich da abzeichnet. Bayern sollte da wirklich mal die Vorreiterrolle übernehmen und die Handbremse ziehen und ein Zeichen setzen.

Es wird zwar teuer und unpopulär, aber 1 Jahr Tribüne für Herrn FC Robert wär ein super Zeichen!!!
Oder, wie ich es hier schon mal gelesen habe, 8 Stunden Training und ab in die 2. Mannschaft. Seine Gemüse-Anna wird ihn schon am Leben erhalten und wir haben ein Top Aärzteteam. Er ernährt sich verkehrt rum, also kann er es auch so bei uns sportlich bekommen.

Last edited 20 Tage zuvor by Caddy

Du sprichst über den Verein, der gerade das Gehalt von Mane verdoppelt und einem Ajax Spieler fast soviel bezahlt, wie Salah bei Liverpool bekommt

Und genau deswegen muss er den Vertrag erfüllen, ohne wenn und aber.

Die Bayern müssen wenig bis gar nichts tuen. Lewi bekommt seine Mios bis 2023. Wenn er die Bayern „ohne Gesicht“ verlässt, dann ist er neben seiner krassen Karriere bei den Bayern nur ein weiterer Geld und publicity geiler Frührentner…

Da frage ich mich ernsthaft, welche „Fans“ da befragt wurden.
Ich habe doch lieber den besten Spieler der Welt im Kader, als einen „Sportdirektor“, der nach dem erfolgreichsten Trainer der Bayerngeschichte nun auch den besten Stürmer durch sein tölpelhaftes Verhalten vergrault.🙄

Tölpelhaftes Verhalten ist aber noch nett ausgedrückt finde ich. Der ist als Sportvorstand genauso qualifiziert wie ich als Balletttänzer. Nämlich gar nicht.

Nun – wir wollen hier ja auch nur vernünftige Kommentare lesen und nicht Deinen unqualifizierten Schrott.

Was bringt der beste Spieler, wenn der Teamgeist schlecht ist?

Genau so ist es.

Man schafft es tatsächlich sowohl den besten Trainer, als den besten Spieler zu vergraulen.

Aber der Pate vom Tegernsee gibt weiterhin seinen Schutz.

GENAU SO IST ES !!!!! Brazzo war es, der mit seiner Zockerei das ganze angerichtet hat !
Brazzo hat das ganze Betriebsklima bei unserem Club vergiftet !!! Haben das schon alle hier vergessen ? Läßt man diesen unfähigen Typen weiter wirken, dann richtet er unseren FC Bayern zugrunde !!!
Und noch etwas ! Ich habe den Eindruck, dass hier auf diesem Forum gezielt Stimmung gegen LEWY gemacht wird ! Das finde ich eine absolute Sauerei !!! Macht euch bitte mal Gedanken, welche Aussenwirkung das hat !? Welcher Spieler oder Trainer wird denn zukünftig zu uns wollen ??? Wenn er damit rechnen muß so behandelt zu werden !
Einen 6-Titel-Trainer und einen Weltfussballer so vom Hof zu ekeln ist schon einer fantastische Leistung ! BRAVO BRAZZO !!!!!!!

Sorry aber bei Glick muß ich Dir widersprechen..seid klar war das Löw aufhört hat das Theater doch angefangen. Brazzo oist bestimmt bei Bayern überfordert, aber ihm alkwy kn die Schuhe zu schieben finde ich nicht ok.
Noch eins und das dolle man nicht vergessen..so einen Manager wie Hoeneß wird es so schnell nicht mehr geben, wen jemand meint das das Nahtlos übergeht, der hat keine Ahnung vom Profifußball.

Man darf das hier nicht schreiben, dass Brazzo Schuld ist.

Sonst gibts Minuse 🤣

Viele haben noch die rosa Brille auf, die tatsächlich meinen, die Spieler und Trainer sind diejenigen, die sich nicht korrekt verhalten. 🤣

Scheiß auf Minusse, oder Schorsch?? Da nehm ich lieber die treudoofe, blinde Vereinsbrille ab und sage die Wahrheit.

Die Bayern haben denke ich zwei Optionen – 12 Monate Dauerstress wegen ihm oder man gibt ihn für 40 Mille ab und steckt das Geld in Kalajdzic plus Mane. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Bayern-Bosse auf 12 Monate Stunk Lust haben…

Wieso gibt es Stunk ??? Die Fronten sind doch geklärt ! Er geht nach der nächsten Saison und alles ist klar ! Warum sollte es dann noch Stunk geben ?

Es ergibt keinen Sinn mehr. Das Thema nervt nur noch, selbst die hartnäckigsten Fans haben einfach keine Lust mehr auf ihn und das Theater. Das Gerede von Vertragserfüllung ist doch nur noch, um wenigstens eine möglichst hohe Ablöse heraus zu bekommen, ernsthaft halten will Lewy doch keiner. Klar, dass man das aus wirtschaftlichen Gründen nicht zugeben kann. Letztlich ist auch egal wohin er geht, Hauptsache die Kohle stimmt für ihn da, vom Ballon d’Or kann er ja gerne träumen, aber solange Messi bei PSG ist und Benzema bei Real hat Lewy ohnehin keine Chance, egal ob er nun bei Barca, PSG oder Dudelange landet. Das sollte er mal erkennen. Also Schluss jetzt mit der Nummer und Ruhe. War schön bis vor kurzem Robert, aber nun hast du auch die treuesten Fans verprellt.

Lieber wird mein FCB nächste Saison ohne Lewandowski nicht Meister als
einen Egomanen ertragen zu müssen, der meinen Lieblingsclub so verachtet.

Ab auf die Tribüne mit ihm. Dann kann er sich ein Jahr geistig auf seinen Wechsel vorbereiten.
Er sollte aber nicht mit der Mannschaft trainieren.

Er kann doch mit den Bayern-Amateuren trainieren um sich fit zu halten …

Ich liebe die Postings. Somit Abstmmung. Wir schicken ihn auf die Tribüne. Robert trainiert täglich Golf, um vom Gelaber von Brazzo runterzukommen und sich über Nagelsmann lustig zu machen, wie er die fehlenden Tore kompensieren möchte.

Wer weiß, vielleicht hat dann auch Brazzo / Kahn / Hainer und Co. Experten viel RECHT, dass man dazu zwingen soll. Ich bin dafür, denn die 25 Mio kann man nicht leichter verdienen, als auf der Bank.

Lewandowski for Bankpräsident.. und er kann sich tag täglich köstlich armüsieren, über die Unfähgkeit der FC Bosse, die doch Recht behielten. Schließlich wollen Sie ihn nicht gehen.

Bitte tut mir den Gefallen.. und lasst ihn auf der Bank in der Nase …. sieht bestimmt genauso interessant wie beim Jogi Löw, der es mal vorführte.. Und wir hätten den nächsten Skandal, über Lewas Benehmen. Ich liebe diese Diskussion.

Lewa dein Held, und du bist voll daneben.

Tja das Kalkül kann allerdings auch nach hinten los gehn. Nämlich dann wenn der Verein ein Zeichen setzen will, bzw. ein Exempel an ihm statuiert.
Dann sitzt er eben seine letzte Saison auf der Bank, oder Tribüne, auch das ist dem FC Bayern durchaus zuzutrauen nachdem was er sich Verbal Erlaubt hat.
Der Berthold Effekt kann da schnell eintreten, liegt an ihm selbst wenn er so weiter macht.
Also ich bin nicht Genervt, und würde es durchaus begrüssen dem Schnappatmer und seinem Geierberater eins Auszuwischen.
Und dem Toxischen Pleiteklub von der Costa Brava sollte man auch mal ordentlich was Verbraten damit ihnen die Lust vergeht.

Einen Auftritt in der ausverkauften Arena würde ich ihm noch „gönnen“. Pfeifkonzert bei jedem Ballkontakt. Und dann für 40
Mios ab über die Wupper…

MAN SOLLTE LEWANDOSKI FREI GEBEN BIN DAFÜR

Er muss gehen.

Genau, geh dahin wo der pfeffer wächst.
Er war schon immer ein Nörgler und Unruhe Stifter. Den geht’s immer nur um Kohle und auf den rücken anderer um Erfolge. Die Mannschaft hat ihn noch nie interessiert

Leute, unsere FC Bayern Verantwortlichen haben ihm etwas vorgemacht, nach dem Motto „wir setzen voll auf dich“. Wir planen mit dir und haben an Haaland kein Interesse.

Also wenn mein Arbeitgeber so agiert hätte, wäre ich auch dementsprechend enttäuscht und hätte Wechselgedanken.

Trotzdem finde ich sein Verhalten in der Öffentlichkeit überhaupt nicht gut. Er scheint tatsächlich schlecht beraten zu sein. Sein Berater hat eine Taktik um auch selbst daran zu verdienen.

Vergessen wir nicht, dass es für die Medien ein gefundenes Fressen ist. Sie nutzen das Thema um Schlagzeilen rauszuhauen.

Ihr könnt doch nicht alles direkt glauben was veröffentlicht wird.

Haaland sollte kommen und Lewandowski wurde nur warm gehalten für den Fall der Fälle.

Der größte Fehler mit Haaland war das man ihn nicht schon von Salzburg geholt hat.Für Lewandowski hätte man damals noch 3 stellige Millionen Summe bekommen.Aber diese treue geschwaffel seitens der Bayern ,man sieht was dabei raus kommt.

Was willst Du erwarten, die haben eine Scoutabteilung mit der Qualität Kreisklasse, und sehen nichts, während andere sich Talente angeln
Und der sportvorstand und Aufsichtsrat machen es sich bequem und kaufen dann irgendwann genau solche Spieler für teures Geld,
Bauen ein Campus für 70 Millionen und keiner fährt hin
Unmöglich

Robert will nach so vielen Jahren endlich bei einem Topklub spielen. Verständlich. Mehr als dass sogar

🤦‍♂️

Wenn die Bayern noch einen Ass im Ärmel haben sollten, werden sie Lewy gehen lassen. Nur falls alles unter Dach und Fach ist, sonst bleibt er wohl, lt. Aussagen der Verantwortlichen des FCB.

Unbedingt verkaufen ☝🏼- hoffe die Vereinsführung sieht das endlich mal ein 🤨

dumm….. dümmer…… Lewandowski

Ich bin immer noch entschieden für die Tribüne. Das ist für den FC Bayern perspektivisch günstiger als eine Millionenablöse. Denn wenn sie den jetzt verkaufen, dann zeigt das allen Spielern für die Zukunft, dass man in der Tat sein Kapitel beim FCB einseitig für beendet erklären kann, obwohl man noch Vertrag hat. Und in so eine Situation dürfen wir uns nicht begeben. Das ist Zeckenniveau und entspricht nicht dem Selbstverständnis des FCB. Stellt Lewandowski kalt, die Rückendeckung der Fans hättet ihr sicher. Da muss ich acuh dem Sky Reporter widersprechen: Lewandowski ist nicht dabei, sich das Lebenswerk bei Bayern selbst einzureißen, sondern er hat es längst eingerissen. Versöhnung und Vergebung ausgeschlossen.

Das ist doch Käse. Man sollte sich um eine vernünftige Lösung bemühen, die beide Seiten zufriedenstellt.
Immer diese neurotische Rechthaberei und sich auf die Hinterbeine stellen! Sowas machen nur Kleinkinder.
Man merkt halt leider, wie infantil viele Fußballfans sind.

Da PSG eh nicht weiß, wohin mit dem vielen Geld, sollte man hier nochmal Kasse machen.
Das Buhlen um Haaland war dilettantisch. Selbst wenn sie ihn bekommen hätten, hätte sich das kaum ausgezahlt. Tolle Torquote, aber zu wenig Spiele.
Dass man einen Nachfolger sucht, ist hingegen zwingend! Wären die Verantwortlichen nicht mit Blindheit geschlagen, hätten sie für 17 Milliönchen Julián Álvarez an Land gezogen.

ich bleib dabei: wenn er noch ein bisschen an dieser “Schraube“ dreht, dann bricht sie ab und dann kann der FCB gar nicht mehr anders, als an ihm ein Exempel zu statuieren, um nicht von allen Spielern künftig in Vertragssachen erpressbar zu werden.

1 Jahr zweite Mannschaft, ich glaube damit sind alle Fans zufrieden und alle Spieler unter Vertrag gewarnt.

Last edited 21 Tage zuvor by Thorsten Zimmermann

„Ich will den FC Bayern nur noch verlassen. Respekt und Loyalität sind wichtiger als Arbeit“, betonte der polnische Superstar am Montag im Podcast mit „OnetSport“. Lewandowski hat den (öffentlichen) Druck in den vergangenen Tagen deutlich erhöht, nur um wenige Tage später gegenüber der „BILD“ zu erklären, dass er „keinen Wechsel erzwingen möchte“.

Man könnte meinen Ihr denkt dass er vor dem Bild Interview gedroht hätte den Wechsel zu erzwingen. Hat er aber nicht.

Der Plan wird wohl aufgehen. Wie soll er bei Bayern nochmal auflaufen. Beide Seiten haben schon genug Glaubwürdigkeit verloren. Es geht nur noch um eine angemessene Ablösesumme. Also Tschüss und ab.

Sorry, aber Publikumsliebling war Lewandowski nie, seine Tore waren es.

Ganz schwierige Entscheidung:
Eigentlich kannst Du ihn den Fans nicht mehr zumuten. Auf der anderen Seite ist das genau der Plan von Lewandowski. So will er seinen Weggang erzwingen.
Auffällig, dass Barcelona sein erstes Angebot noch nicht nachgelegt hat. Das Vorgehen ist untereinander zwischen Lewandowski, seinem Manager und Barcelona genau abgestimmt.

Sieht ganz so aus. Da darf sich Bayern nicht auf der Nase rumtanzen lassen.
Entweder für 40 Mio nach Barcelona, oder für 500 Mio nach Paris, oder aber Vertrag in München zu Ende arbeiten.
Bei Arbeitsverweigerung gibt’s 50% Gehaltskürzung…

Bayern hat sich das selber eingebrockt.

Man hat quasi darum gebettelt, dass es so kommt, indem man alle Ratschläge, endlich mit Lewi zu reden ignoriert hat.

Man scheitert an der eigenen Arroganz!!!

Watt’n Quatsch!

Für dieses Desaster tragen nur der überhebliche, empathiebefreite Herr Kahn, und sein beschränkt fähiger Kollege Salihamidzic die Verantwortung. Sie zerstören das über jahrzehnte aufgebaute „Mia san mia“, spalten die Fans und die Tradition des freundlichen, familiären Umgangs des Vereins mit den Spielern und Ex-Spielern.

U.H. und Rummenigge haben sich in den beiden schwer getäuscht. Wenn sie das Erbe der glorreichen letzten Jahrzehnte, i h r Erbe, nicht völlig vernichtet sehen wollen, müssen sie bald, Lewy hin, Rücktritt von den Ämtern her, das Ruder herumreissen. Sonst wird es den FCB, wie wir ihn bisher kannten und liebten, am Ende der nächsten Saison nicht mehr geben.

Jaaaas, so ist es. Guter Kommentar. Leider aber gibt es noch viel zu viele von den vereinsblibden Lemmingen, die alles nur rosarot sehen und schönreden.

Genau so ist es!!!!

Noch ordentlich Abkassieren+vom Hof Jagen. Alles andere macht für mich koan Sinn,weil er seinen Kredit
durch sein Verhalten bei uns Fans verspielt hat. Mia San Mia.

Ich Frage mich was sind daß für Charakter ?So was will noch ausgezeichnet werden .Vertrag erfüllen und rausschmeißen.

Nüchtern betrachtet stehen erst mal Gehalt und Ablöse im Falle eines Wechsels im Sommer NULL Einnahmen im nächsten Jahr gegenüber. Sportlich stellt sich die Frage, ob er in der nächsten Saison der Mannschaft und dem Verein wieder 25 bis 35 Tore sichert. Bringt das soviel Mehrwert mit sich (z.B. Halbfinale CL). Emotional gesehen stehen die Aussagen des Vorstandes im Raum und dem Geheule von Lewy gegenüber. Als Außenstehender kannst nur noch mit dem Kopf schütteln. In vielen Unternehmen werden wechselwillige Mitarbeiter bis zur Auflösung frei gestellt, um Gefahren vorzubeugen. Meine Meinung: Dann kommt halt der Umbruch im Sturm ein Jahr früher … mittelfristig ist das eh nicht zu vermeiden.

Genau deswegen (perfides Kalkül) darf man jetzt nicht nachgeben. Gibt man jetzt nach, weil man a) noch Ablöse bekommt und b) Ruhe im Verein möchte, öffnet man die Pandora Büchse und auf Jahre hinaus wird man mit immer weiteren Theatern konfrontiert. Der FCB hat nur noch die Wahl ihn zu behalten und auf die Tribüne zu setzen, auch um ihn vor den Fans zu schützen und so bekäme man auch irgendwann Ruhe.

Es sind nur wenige Bayern „Fans“, die derart unfair und hasserfüllt über Lewy wie in diesem Forum.
Eine veröffentliche Umfrage bei den Fanclubs zeigt ein ganz anderes Bild.
Auch die sind nicht von Lewys Verhalten begeistert, aber haben auch Verständnis.
Stimmungen bei Fans schwanken sehr schnell, ich will nur an den Wechsel von Neuer erinnern.

Bin echt zwiegespalten. Einerseits hat er Vertrag, also setzt den Mann auf die Tribüne, um mal ein Exempel zu statuieren.
Andererseits verstehe ich ihn irgendwie auch, der wird sich schon etwas verarscht vorkommen. Und er wird auch sehen, wie schlecht der Verein geführt wird und dass dadurch der Kader immer schwächer wird.
Blöde Situation für beide Parteien.
Hoffe, er wird für ne gute Summe verkauft, und man rüstet den Kader aber mal richtig auf. Problem: Brazzo ist federführend, und die letzten Jahre haben ja gezeigt, dass das, wie fast alles andere auch, nicht seine Stärke ist.

Ich habe noch nie soviel dummes Geschwätz gelesen
Hier gibt’s nur eins
Möglichst guten Ertrag erzielen und im Doppelpack ,lewa und gnabry, so schnell wie möglich fort
Mit Geldgeiern braucht sich kein Verein zu beschäftigen
Außerdem sollten die Herren auf dieser Plattform ihre pay tv Verträge sofort kündigen, damit alles wieder auf Normal runtergefahren wird
Ihr unterstützt doch mit eurem pay Beitrag den ganzen Scheiss
Und dann hier die große Klappe auspacken

Für einen „Kommunikations – Experten“ verhält man sich also „stur“, wenn man auf einen rechtsgültigen Vertrag verweist. So muss man das auch erstmal sehen.

Lässt man RL jetzt auf diese Art und Weise ziehen wird es über Jahre riesen Probleme mit weiteren Spielern geben. Gehaltsforderungen jenseits von Gut und Böse werden an der Tagesordnung sein, ständig werden Spieler wegen „mangelnder Wertschätzung“ auf die Tränendrüse drücken oder „auf der Suche nach neuen Herausforderungen“ sein.
Lässt man RL nicht gehen setzt man einen haufen Geld in den Sand, hat vermutlich miese Stimmung in der Manschaft und ständig Ärger mit ner egomanen Diva.
Ich möchte diese Entscheidung nicht treffen müssen………

Das nennt man ein Dilemma.
Früher war der FCB europäische Spitze. Da musste man keine Angst haben, dass irgendwelche durchgeknallten Krösusse doppelte Gehälter oder wahnwitzige Handgelder anbieten könnten.
Das hat sich nun mal durch die tonnenweisen Geldmengen von außen fundamental geändert. Eine korrupte UEFA wird dagegen nicht vorgehen.

Das Damoklesschwert, dass jemand mit unverschämten Millionen weggelockt wird, schwebt dauerhaft über dem Verein. Daran trägt Brazzo wahrlich keine Schuld, auch wenn er sonst viele Fehler macht.

Die Goldene Ära, wo Bayernspieler zu sein das höchste der Gefühle war, ist endgültig vorbei. Findet euch damit ab!

Wo bleibt denn ein angemessenes Angebot von Barcelona für Lewandowski?

Unter 40 Millionen Euro Sofortzahlung + Bonus wird es keine Vertragsauflösung seitens der Bayern geben. Will Barcelona ihn etwa gar nicht mehr?!

Stimmt, es werden nur Kommentare veröffentlicht die einer Prüfung standhalten, könnten ja unangenehme Meinungen vertreten werde, auch das ist Pressefreiheit

Als großer Fan unseres Clubs bin ich total enttäuscht von seinem Verhalten.

Das sich Spieler bei solchen Jahresgehältern noch über gewisse Dinge ärgern, ist absolut lächerlich. Was hat denn der Robert erwartet? Natürlich muss schleunigst nach einem Ersatz für die Zukunft geschaut werden und bis jetzt hat er fast nie in den allen entscheidenden Spielen in der CL geliefert.

Diese Berater gehören auch endlich aus der Branche geschmissen. Denen geht es nur um die 30 Mio Handgeld die Sie für dumme Kommentare für B*ld und Co abgeben um ordentlich Stimmung zu machen.

Oli, Herbert, Hasan – setzt den Robert auf die Bank. Dann gilt Anwesenheitspflicht und lasst ihn ja keine Minute spielen.

Irgendwann reicht es einfach mal.
Dann wissen alle, dass diese faulen Tricks nicht mit dem FC Bayern München zu machen sind.

Basta!

Der hat das Erbe von Gerd Müller nicht verdient. Das ist ein Fußballspieler fuer die Statistik aber keiner fuer die Geschichtsbücher.
Das Erbe von Gerd Müller, das er mit 41 Bundesliga-Toren in einer Saison antreten wollte, steht ihm nicht mehr zu – er hat das Müller-Erbe endgültig verspielt.
In seinem Wahn, dass nicht mehr gut sein darf, was acht Jahre lang bestens war, Rekorde und Reputation inklusive, dreht Lewandowski völlig durch. Er verlacht die Fans des FC Bayern.
Geh dahin wo der Pf….. wächst.

Es macht keinen Sinn mehr.
Das Thema Lewa würde die komplette kommende Saison belasten.

Das letzte Jahr auf die Tribüne,auch wenn’s finanziell weh tut. Nur wenn andere potenzielle Streikprofi s klare Kante sehen,kann man dem vorbeugen. Zu Brazzo brauch man nix mehr sagen….zu viel falsch gemacht….Gehaltsgefüge gesprengt….. Vertragsverlängerungen verkackt….etc

Ich kann mich noch erinnern, dass Menschenhandel irgendwann verboten wurde und sogar rechtlich nachverfolgt wurde/wird…
Warum sich im Fussballer-Handel die Organisation für Menschenrechte nicht langsam einmischt im Vertragspoker ist und war mir schon immer ein Rätsel…

Achja…der Mensch war halt schon immer auch ein Handelsprodukt wenn es um Leistung geht und er nicht als eigener Geschäftsmann/Geschäft im System gebucht ist…

Die Welt wird wahrscheinlich erst wieder normal wenn die Geschäftsidee ohne Geschäft stattfindet…

Die rachedurstigen „Fans“, die dem Lewy nach einer ganzen Dekade, an dessen unglaublichem Lauf er wesentlich mitgewirkt hat, nun die Pest an den Hals wünschen, diese „Fans“ sagen hier viel mehr über ihren eigenen Charakter aus, als über den von Lewy!
Wer die Verantwortung von Kahn und Brazzo ausblenden, nur eine Seite sehen kann und für die Reaktion Lewandowskys kein Verständnis hat, ok, der ist empört und darf es sein. Aber Empörung und Ärger sind das eine, Wut und Haß etwas ganz anderes. Es geht immer noch um Sport (und Unterhaltung).

Zum anderen: Ja, man kann Lewy auf die Tribüne setzen. Bzw. es versuchen. Denn das wäre für ihn eine existentielle Bedrohung und die dann völlig logische Konsequenz wäre dann, daß er den berüchtigten, noch nie angewandten FIFA-Paragraphen 6 zieht, der es ihm ermöglicht, durch Zahlung seines restlichen Gehalts an den Verein ablösefrei zu wechseln. Das wäre ein Dammbruch, auch international. Und es fiele auf den Verein zurück, den die Wahrnehmung wird sein (und meiner Meinung nach völlig zurecht): Ohne triftigen Grund tut ein Spieler so etwas nicht. Und das ausgerechnet beim FC Bayern?? Das kommt bei den Spielern in aller Welt an wie Donnerhall und wird den Ruf des FCB katastrophal beschädigen, gerade auch bei den guten. Die werden sich in Zukunft dreimal überlegen, ob sie bei einem Verein anheuern, der einen seiner Besten ever zu solchen Maßnahmen zwingt.
Und für die, denen ihre Rache wichtiger ist als Lewy oder der FCB: Es ist wahrscheinlich, daß nicht einmal der Verlust eines Jahresgehalts bei Lewandowsky zu Buche schlägt, wenn der Verein es ihm ersetzt, anstatt eine Ablöse zu zahlen – winwin. Verloren hätte der FCB, wir alle.

Was seid ihr nur für Fans, ich kann nur noch den Kopf schütteln, keine Sekunde länger mit den beiden

Es ist Süddeutsche Arbeitsrecht was hier Gültigkeit hat.
Werder unser FCB noch
einer von euch Fan’s steht über diese.
Angebliche Moral oder Individuell Haltungen sind für die Tonne.
Auch der Verein mit den Bösen sollt verstehen das ihre Aussagen dumm sind Kahn, Brazzo und ganz zu schweigen vom CEO.
Aber gut so ist e eben.
Nur wenn ein Angestellter nicht mehr will dann will er nicht mehr.
Macht weiter so aber es wird immer bedeutungslosen.

Ein Verbleib von Lewy , macht keinen Sinn mehr , nur noch beschämend !
Auf die Tribüne setzen zu teuer !
Er ekelt sich halt weg !
Weg mit ihm !
Seine Ekeltaktik hin oder her !
Passt nicht mehr zu Bayern !

Bayern soll und muss ihn verkaufen , das hier wieder Ruhe einkehrt !
Jetzt noch die Ablöse von 45 /50 mill. Kassieren und tschau !
Bayern hatte auch ohne Lewandovsi erfolgreiche Zeiten !
Und , er ist ja nicht mehr der jüngste !
Jetzt Übergangsjahr einlegen , einen guten Mittelstürmer holen .( Haller , Jovic )
Scouting Abteilung aktivieren und verbessern, hier ist Dortmund seit Jahren um Nasenlänge vorne !
Und wo auch immer einen Top Mittelstürmer entdecken , bevor andere den aus der Wundertüte zaubern .

Word!!!!

Für mich ist dieses Individuum das Allerletzte was es gibt, der hat keinen Charakter, keinen Respekt!
Er ist es nicht würdig weiter mit dem FC Bayern München in Beziehung gebracht zu werden!

Er wird bald lernen, dass es gut war damals nicht zu Real gewechselt zu sein. Gegen diese Vereine ist der FCB die reinste Wohlfühloase. Wenn er meint er wird da mit offenen Armen empfangen, dann ist er ein Träumer. Bei Barca müssen Leistungsträger Gehaltskürzungen hinnehmen, damit er kommen kann und dazu noch sattes Gehalt bekommt. Viel Spaß in der Kabine. Bei PSG nimmt ihn auch keiner Ernst. Bitte das Kapitel beenden, damit die Planungen vorangetrieben werden können. Danke!

Wenn’s nix Neues zu vermelden gibt, wird die Lewandowskisoße aufgewärmt. Damit müssen wir leben.
Ich mache jetzt aber mal ein Fass auf: Anstatt dem unerschwinglichen Haaland hinterherzurennen und nun Lewa in der Bayernkabine einsperren zu wollen, hätte man mit offenen Augen durch die Welt gehen und preisgünstige und dabei doch hochbegabte Goalgetter scouten können.
Nicht Darwin Núñez – zu teuer. Gilt genauso für Lukaku. Oder Kane. Oder Osimhen.

Nein, ich spreche von Julián Álvarez von River Plate. Den hat sich City für 17 Mio gefischt. Siebzehn! Ein Schnäpple…
ManCity schwimmt im Geld und sondiert doch optimal und effizient. Der FC Bayern muss sparen und ist zu doof, Talente zu entdecken. Stattdessen werden etablierte Namen jenseits der Hundert-Millionen Grenze gescannt. Wie einfallslos!

Habt ihr niemanden, der das ganze Jahr in Lateinamerika Fußballspiele der Topligen anschaut? Gebt mir ein bescheidenes Gehalt, dann lass ich mich dort nieder und erledige das für euch. Solcherart spart ihr jährlich zw. 100 und 300 Millionen.

Mein Vorschlag: Bietet Lewa den Scheichs von PSG für 500 Millionen an! Die wissen eh nicht, wohin mit ihren Petrodollars.