Transfers

Lewandowski-Transfer steht auf der Kippe: „Brauchen 500 Mio. Euro, um Barça zu retten“

Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

Robert Lewandowski möchte den FC Bayern im Sommer unbedingt in Richtung FC Barcelona verlassen. Das Problem: Barça kann sich den FIFA-Weltfußballer überhaupt nicht leisten. Laut dem Finanzchef der Katalanen benötigt der Klub 500 Millionen Euro, um sich finanziell über Wasser zu halten.



In den vergangenen Wochen gab es zahlreiche Gerüchte und Spekulationen rund um den FC Barcelona und dessen wirtschaftliche Lage. Dem Vernehmen nach steht der Verein (mal wieder) vor dem wirtschaftlichen Kollaps. Nun hat sich Vizepräsident und Finanzchef Eduard Romeu erstmals ausführlich zu der aktuelle Lage geäußert und dabei bestätigt, dass Barça dringend frisches Kapitel benötigt.

„Das ist es, was wir brauchen, um Barca zu retten“

Im Gespräch mit der spanischen „SPORT“ äußerte sich Romeu wie folgt zu finanziellen Situationen der Katalanen: „Ich habe es schon einmal gesagt: Wenn mir jemand 500 Millionen Euro geben will…Das ist es, was wir brauchen, um Barca zu retten. Die Zahl, die den größten Schaden anrichtet, ist das Ungleichgewicht der Vermögenswerte. Das negative Kapital von 500 Millionen Euro. Wenn wir nichts unternehmen, könnten wir in dieser Saison 150 Millionen Euro an Verlusten einfahren.“

Laut Romeu arbeitet der Klub mit Hochdruck an entsprechenden Lösungen: „Es ist immer noch kritisch, aber der Vorteil im Vergleich zu vor einem Jahr ist, dass wir wissen, wo wir stehen und dass wir das Problem erkannt haben. Wir wissen, was das Drama ist.“

Laporta beschwichtigt Lewandowski-Seite

Laut Spaniens Liga-Boss Javier Tebas muss Barcelona zunächst Spieler verkaufen, bevor man im Sommer neue verpflichtet. Präsident Joan Laporta hat bereits angekündigt, dass man bereit ist dies zu tun. Vor allem der Verkauf von Frenkie de Jong soll bis zu 100 Millionen Euro in die klammen Kassen spülen.

Bedingt durch die angespannte finanzielle Lage droht auch der Transfer von Robert Lewandowski zum FC Barcelona zu platzen. Wie „SPORT1“ berichtet, halten die Katalanen aber weiterhin an dem Polen fest. Demnach hat Laporta Lewy-Berater Pini Zahavi versichert, dass man handlungsfähig sei, sollte der Stürmer eine Freigabe vom FC Bayern erhalten.

Gerüchten zufolge hat Lewandowski bereits einen Plan B parat. Sollte der Wechsel nach Barcelona tatsächlich ins Wasser fallen, wäre der Top-Torjäger bereit sich Paris Saint-Germain anzuschließen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Das ist der Fußballwitz dieses Jahres.
Wie will Barcelona denn einfach so 1/2 Milliarde aus dem Ärmel schütteln um weiter bestehen zu können ? Entweder haben die total unverantwortliche Vabanque-Spieler als Vereinsführung oder sie haben eine Lizenz zum Geld drucken oder sie verkaufen ihre halbe Mannschaft. Ich kann mir nichts vorstellen. Denn so etwas wären 5 Lewandowskyi s nicht wert. Ich würde sagen Lewandowski hat sich mit kräftiger Hilfe seines Beraters gleichzeitig zwischen alle Stühle und mitten in die Nesseln gesetzt. Und es ist doch schon seit Jahren bekannt, das die sehr große finanzielle Probleme hatten und immer noch haben..

Möglicherweise hat sich Lewandowski verpokert. Kann sich ja mal bei Süle erkundigen, was man in einem solchen Fall machen kann.

Make my Day, nicht das mich das Überraschen würde, aber ist doch Einfach nur noch Drollig dieser Pleiteverein.
Irgendwie denkt man ja immer das die wohl eine Aussenstelle der EZB Notendruckerei im Stadionkeller betreiben, wie sonst geht das so lange Gut.
Aber ist doch kein Wunder wenn ein Verein Geführt wird in Art eines Schneeball Systems, wären die nicht in Spanien, wäre der Komplette Vorstand bereits wegen Insolvenzverschleppung im Knast.
Denn wär nichts Verkauft, bzw. keine Einnahmen hat, kann keine Schulden Tilgen und schon gar nicht Herrn Lewandowski Verpflichten und seinem Geier Berater Dicke Profission rüber reichen.
Es passt doch das die Tage auch ein Salah Gerücht gestreut wurde, Barca an ihm Interesse hätte nächstes Jahr.
Also ich Frage mich Echt in welcher Welt die dort unter Leben, aber klar wir Dummen zahlen ja auch für die Schulden anderer Südlicher Euroländer, da ist es doch Logisch auch für die Schulden deren Maroden Fussballvereine aufzukommen, während unsere Vereine ständig scharf Kalkulierend Wirtschaften.
Den Sarkasmus konnte ich mir jetzt echt nicht Verkneifen !

Naja, real Madrid bekam ja auch mehrere hundert Millionen vom Staat geschenkt bei der bankenpleite vor einigen Jahren.in Jeder anderen Liga wären die zwangsabgestiegen. Und das verdient!
Das läuft hier leider so.

Echt doof gelaufen, wenn man alles auf eine Karte setzt und das Ganze dann wie ein Kartenhaus zusammenzubrechen droht.
Noch dööfer gelaufen, wenn man dann noch die Hand, die einen über Jahre so hervorragend genährt hat, seit Wochen anp…

irgendwie aber auch amüsant. Ich würde mich freuen Herrn Lewandowski beim ersten Heimspiel der neuen Saison den Empfang in der Arena zu bereiten, den er sich verdient hat.

😂😂😂😂

Verzockt. Und dass Barca das Problem erkannt hat, muss stark bezweifelt werden. Vielleicht haben sie jetzt die Zahlen auf dem Tisch. An der selbstzerstörerischen Mentalität hat sich in Barca offensichtlich gar nichts geändert. Warum sonst versuchen sie jeden Cent zusammenzukratzen, um einen 34 jährigen Lewandowski zu kaufen? Die haben gar nichts gelernt.

Ich habe den FC Barcelona zu Guardiolas Zeiten sehr gemocht.
Mittlerweile verachte ich den Club sogar noch mehr, als Real, aber natürlich beileibe nicht so, wie PSG und RB.

Mit den schlappen 500 mio kann doch der RL aushelfen…

Wird Zeit, daß sie den Jonglierverein einstampfen!!!!

Wie peinlich für Lewandowski, sich von seinem Berater vor einen Karren spannen zu lassen für einen Verein der ihn gar nicht bezahlen kann. Hochmut kommt vor dem Fall.

Und das soll jetzt aus dem allgemeinen eu pott bezahlt werden, nur weil die nationale soanische Liga alles toleriert, ich glaub ihr spinnt
Ablaufen lassen, ganz klar

Brauchen 500 Millionen dann mal weniger in die eigene Tasche stecken und nicht Million für Spieler ausgeben wie Griezmann, Dembele und so weiter die diese Summen nicht Wert sind. 100 Millionen für de Jong lächerlich total überschätzter Spieler. Und zu Lewandowski erst Real dann Braca und jetzt Paris würde mal zum Artz gehen und den Kopf untersuchen lassen da ist was locker drin.

Die haben nix in die eigene Taschen gesteckt. Aber wenn man jeden Deppen für irrsinnige summen kauft, und dann auch noch eine Null zuviel gegenüber des angemessenen Gehalts macht, dann darf man sich nicht wundern.
Zudem fehlen die verkaufszahlen beim Messi Trikot. Die sollten zwangsabsteigen und ein paar Jahre in der kreisklasse gegen la pineda spielen.

In 4 Wochen ist die Kohle da.
Entweder aus irgendeinem katarischen Fond, oder die Regierung hilft, wie schon einige male bei Real, mit einer dubiosen Bürgschaft.
In Lautern würde man sagen: „Die Region darf nicht sterben!“😂😂😂

Also ich meine das überhaupt nicht böse, aber bevor ihr hier solche Kommis schreibt, würde ich mich an eurer Stelle eher um einen Kurs für Rechtschreibung kümmern. Der FC Barcelona hat ohne Fragen finanzielle Schwierigkeiten. Das ist Fakt. Das kommt wohl aus der letzten Präsidentschaft. Euer Stil ist daher auch verständlich, aber eure Rechtschreibung gleicht in dem Fall eurer Fachkenntnis im Fußball. Insofern Lewa nicht der neue Superstar in Barcelona wird, wird er zu PSG wechseln und sich damit einem Verein anschließen, der es absolut nicht verdient hat sämtliche Weltfußballer unter Vertrag zu nehmen. Auch wenn Kalle den Präsi von PSG über den Klee gelobt hat, darf dieser und das gesamte Konzept von PSG kritischer hinterfragt werden als ein überschuldeter Traditionsklub. Zu erwähnen wäre da zB die Bedrohung eines Schiedsrichters ohne rechtliche Folgen.
Daher viel Spaß weiterhin bei euren stumpfen und sinnlosen Kommentaren, ihr vertretet das Bundesland Bayern mit Stolz.
LG

Also hier die Leute anzumachen und ihre Fachkopentenz in Fußball mit deren Rechtschreibung gleichzusetzen, ist nicht gerade eine intelligenten Aussage.

Es soll Menschen geben die sich täglich auf die eigene Schulter klopfen und sich selbst beweihräuchern.

Die legen sich dann auf der eigenen Schleimspur auf die Nase 🙃

Wird doch Mal wieder ne amerikanische Bank aufkommen um den Schundverein Mal wieder aus dem Dreck zu ziehen