FC Bayern News

Ungewisse Zukunft: Was passiert mit Bayern-Youngster Gabriel Vidovic im Sommer?

Gabriel Vidovic
Foto: IMAGO

Der FC Bayern besitzt mit Gabriel Vidovic ein weiteres Supertalent in seinen Reihen. Der Kroate könnte nach Jamal Musiala der nächste Spieler der FC Bayern Amateure werden, dem der Durchbruch in der ersten Mannschaft gelingt.



Cheftrainer Julian Nagelsmann will laut „SPORT1“-Informationen den 18-Jährigen in der Vorbereitung bei den Profis mittrainieren lassen und ihn besonders unter die Lupe nehmen. Mit 31 Torbeteiligungen in 30 Einsätzen empfiehl sich der Offensivspieler in der abgelaufenen Saison bei der U23 und verzeichnete gegen Saisonende drei Einsätze in der höchsten deutschen Spielklasse.

Verleihen die Bayern Vidovic ins Ausland?

Durch den anstehenden Transfer von Sadio Mane dürften sich die Einsatzchancen des Nachwuchsspielers jedoch nicht gerade erhöhen. Die Spielerseite besitzt die Sorge, dass Vidovic nicht genügend Einsatzzeiten erhält und seine Entwicklung stagniert.

Als mögliche Option, diese Stagnation zu verhindern, könnte ein Leihgeschäft dienen. Der FC Bayern präferiere eine Leihe in eine „Entwicklungsliga“. An erster Stelle sollen die Verantwortlichen an die belgische Jupiter Pro League und an die niederländische Eredivisie denken. Ein Wechsel zu Austria Klagenfurt, was österreichische Medien befeuerten, scheint keine Option zu sein.

Bei Joshua Zirkzee zahlte sich eine Leihe nach Belgien voll aus. Der Holländer erzielte für den RSC Anderlecht 23 Torbeteiligungen in 31 Spielen und darf sich nun bei seiner Rückkehr an die Säbener Straße Chancen ausrechnen. Auch Chris Richards gelang der Durchbruch mithilfe eines Leihgeschäftes bei der TSG Hoffenheim. Gut möglich, dass Gabriel Vidovic einen ähnlichen Weg gehen wird.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
32 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ehrlich gesagt … mir gefällt ganz und gar nicht, wie wir an der Schnittstelle Jugend agieren. Ich weiß nicht, ob die Statuten das hergeben würden … aber eine Art Kooperation mit einem Verein aus Österreich könnte hier helfen. Dieses andauernde Verleihen war zwar bei Alaba und Lahm ein Erfolgsmodell. Auf Dauer bringt es aus meiner Sicht aber viel zu große Reibungsverluste (wenn man das so schreiben darf … es handelt sich ja um Menschen).

Ich bin da voll und ganz bei Dir.
Idealerweise findet man einen Verein aus einer anderen Liga:
Holland, Belgien, Schweiz, Österreich und geht mit diesen eine Kooperation ein.

Die Vereine sollten eine ähnliche Philosophie/Spielsystem haben.

Wenn man dann Jugendspieler hat, bei denen es aktuell noch nicht ganz reicht für Spielzeit bei unserer ersten Mannschaft (auch aufgrund des Wettbewerbes), diese Spieler aber der zweiten Mannschaft entwachsen, dann könnte man diese für 2-Jahre verleihen.

Als Verein übernehmen wir die Gehälter der Spieler.
Bei erreichen einer gewissen Zahl an Einsatzzeiten (dabei zählen nur Spielminuten von größer 20 Min pro Spiel), wird dann bei vorzeitigem Ende einer Leihe oder nach der 2-Jährigen Leihe eine Summe X an den ausleihenden Verein gezahlt.

Somit hätte der ausleihende Verein ein Interesse daran den Spieler weiterzuentwickeln und wir würden so eine Art Ausbildungsgebühr zahlen.

Wenn ich dann als FCB für einen „fertigen“ Spieler, sagen wir 300k überweise, ist das immer noch eine Win-Win Situation.

und selbst wenn man dann sagt, ok 300k überweisen wir, aber es reicht nicht für den FCB, dann kann man den Spieler sicher immer noch mit einem kleinen + weiter verkaufen.

Nur deswegen ungewiss, weil er keine Chancen bekommt, 2 oder 3 mal jeweils 10 bis 20 Minuten reichen da keinesfalls, Herr nagelsmann

Genau so sehe ich das auch!!! Wenn der Nagelsmann so etwas nicht hin bekommt ist er nicht der RICHTIGE!!! Dann kann er mit seinen Leipzigern wieder zurück gehen!!!!!

Dir ist schon klar das wenn da Leute wie Mane, Coman, Gnabry und Sane zur Auswahl stehen, Plus evtl Müller und Musiala die die Pos auch spielen können, und es dann nach Leistung geht, es auch für ein Riesentalent wie Vidovvic eng wird. Und nur spielen lassen weil er jung und talentiert ist kann ja nicht wirklich ne Option sein.

Woher willst du das wissen dummquatscher

Da muss man leider zugeben das es Dortmund in der Beziehung Talenteförderung besser macht. Die lassen/ließen ihre Talente(Sancho,Reyna,Bellingham) auch spielen. Dieses Risiko,das ein Talent nicht in jedem Spiel funktionieren kann, muss man schon eingehen. Spiegelt sich ja auch nachher in der Ablöse wieder.

und es spiegelt sich an an der anzahl an gewonnen titeln. lässt nagelsmann konsequent 3 oder 4 talente spielen und wird dann am ende nur vierter, dann ist das geschrei auch wieder groß.

Es geht ja nicht darum, gleich 3 oder 4 Nachwuchsspieler von Beginn an zu bringen. Nur hätte man die letzten 10 Jahre deutlich mehr Jungs vom Campus spielen lassen können. Und dabei hatte man auch nicht eine Meisterschaft verspielt……
Das müsste aber die Vereinsführung klar kommunizieren, das man dem Nachwuchs die Chance gibt und diese auch Mal einen Fehler machen dürfen. Quasi den Druck von Spieler und Trainer nehmen.

Der FCB will Titel und nicht den Verkaufswert der Spieler erhöhen

Darum gewannen die ja auch die letzten Jahre nichts. Aber ich gebe dir recht. Da sind sie den Bayern Meilenweit enteilt. Es muss ein gesunder Mix aus jung und alt sein. Bei den hohen Personalkosten, ist es halt schwer, wenn man 1-2 Jahre nichts gewinnen sollte.

Dortmund hat das Geschäftsmodell junge Spieler zu holen, sie weiter zu Entwickeln und dann wieder Teuer zu verhökern.
Die meisten dieser jungen Spieler kämen ja gar nicht zu Dortmund wenn sie da nicht dementsprechende Verträge bekämen die ihnen einen Karriereschritt zu einem größeren Verein Garantieren.
Das bedeutet da werden vorher Ablösen festgeschrieben aber eben nicht in Höhen von Spanischen Phantasie Summen.
Dortmund ist nichts anderes als ein Durchlauferhitzer sonst nichts, die die da kommen gehen Relativ schnell auch wieder, weil Dortmund lediglich als Sprungbrett dient.
Im übrigen nenn doch auch mal die Spieler die in Dortmund gescheitert sind, das sind auch jede Menge junge Leute aus allen winkeln der Erde kamen und deren Namen schon wieder vergessen sind.
Im übrigen holt man so auch kaum Titel, Bayern hat eben ein andere Konzept uns ist 10 x Meister am Stück, da verzichte ich gern auf einen übertriebenen Jugenwahn .

Weil die auch nicht die Leistungsdichte haben und ihre Fans mit Platz 2 zufrieden sind. DAS ist bei uns ja dann schon anders. Da wird ja schon rumgejeult wenn es weniger als 6Pkt Vorsprung sind.(Spieltag 1-8 mal ausgenommen)

Choupo mouting darf im Kader rumgurken,aber so ein Edeltalent darf mitrainieren..ist der Nagelmann blind

Choupo hatt immer geliefert wenn er zum Einsatz kam
Ihm traue ich sogar zu lewa zu ersetzen wenn er regelmäßig spielt

Tja….. Leider leidiges Thema, welches schon fast nicht mehr kommentieren möchte.

@Ziya
Was sein Verständnis für die Talente angeht, ja, da ist Julian Nagelsmann 100pro blind. Aber er hat ja einen Blindenhund an der Seite und vertraut auch lieber so Spielern wie Leroy Sane und setzt auf seine angekündigten Samsung Tablets.

Verstehe auch nicht! Wie man einem Fussballopa ohne Not den Vertrag verlängert!!!! Aber bei dem Sportvorstand wundert mich nix mehr!!!! Lieber jungen mal mehr Chancen geben!!!

Geh nach Dortmund wenn es dir nicht passt, kannst dann zuschauen wenn der Fc Bayern das
11 x Meister hintereinander wird.

Der Opa ist genauso alt wie Lewandowski wo ihr alle ne Verlängerung gefordert habt.
Just sayin‘!

Kein Bayern Trainer kann es sich leisten, eine sportliche Delle zu riskieren, indem er die Jungen öfters spielen lässt. Bei dem Anspruchsniveau, das der Verein vorgibt, spielt der Trainer mit dem Feuer, wenn er
nicht die Besten spielen lässt, sondern auf Talententwicklung setzt. Man sieht daher immer ähnliche Aufstellungen, auch wenn einige Spieler gnadenlos überspielt sind. Man muss daher über eine Änderung der Statuten oder neue Wettbewerbsmöglichkeiten
nachdenken, um für die Spieler aus der zweiten Reihe außerhalb des Trainings Entwicklungsmöglichkeiten zu
bieten.
Eine weitere Möglichkeit wäre endlich ein ausbalanciertes Spielsystem, in dem jeder weiss, was zu tun ist.

Da würde ein Gespräch mit dem Vorstand richtig sein, ausserdem wie viele teuer eingekaufte Fussballer entpuppen sich als Fehlinvestitionen wie man zuletzt sehen konnte. Da kann man sicher dem Nachwuchs eine Chance geben, aber nicht nur für 10 Min.

Nagelsmann tut sich schwer, junge Spieler zu fördern und sie regelmäßig zu bringen. Wenn ich sehe, dass Musiala die meiste Zeit auf der Bank sitzt und Nagelsmann dann in der zweiten Halbzeit Sabitzer einwechselt, kann ich nur den Kopf schütteln.

Genau das ist der Punkt!!! Nagelsmann setzt auf seine Lieblinge!! Leipziger!!! Versaut den Nachwuchs, da ist er schneller weg als er schauen kann!! Hoffe ich jedenfalls, bevor die besten Nachwuchsspieler abhauen!!!

Zuerst sollte immer die stärkste Mannschaft beginnen, am besten wäre es ja wenn die Spiele dann schon entschieden wären , dann kann er die jungen bringen ohne Druck auszuüben. Klar ist das ein wunschgedanke…
Am meisten regt mich auf wenn er querbeet aufstellt, und dann bis zur 70. rumeiern lässt, um dann doch denn besseren zu bringen.

Mehr Einsatzzeiten geben , auch Mal von Beginn bringen .
Es gibt doch die berühmte Belastungssteuerung ! Hierzu könnte sich Stammpersonal auch Mal “ ausruhen „.
Die Jungs brauchen Spielzeit .
Ausleihen wäre andere Möglichkeit , aber nur zu Verein dort wo er auch spielen kann !
Hoffenheim , Stuttgart zum Beispiel .
Dort muss sich der Junge halt durchsetzen und sich für Bayern warmspielen !
Ja nicht verkaufen !

Nun ja man sollte mal realistisch sein . Die wenigen die zum Beispiel bei Marc Roca geschrieben haben er hätte zu wenig Chancen bekommen sind vermutlich die selben die noch vor gut einem Jahr sagten er war ein Fehleinkauf . die selben die sagen das junge Spieler zu wenig Chancen bekommen haben würden Nagelsmann zum Teufel schicken wollen , wenn man nicht Meister wird und in der Championsleague keine grosse Rolle spielt . Der Vergleich zu Dortmund ist auch sehr weit hergeholt . wie oft hat Reinier gespielt ? welche Chancen hat moukokou in manchen Zeiten bekommen ? sind Haarland und Bellingham nach dem wie Sie bereits in Österreich / England gespielt haben ,hier die idealen Beispiele für bessere Integration von Jugendspielern die bisher in Jugendmannschaften gespielt haben ? Ich finde vorsichtig ausgedrückt auch nicht alles gut was bei Bayern die letzten Jahre passiert ist , aber man sollte als Fan auch immer berücksichtigen weoch gute Rolle man als FC Bayern in den letzten Jahre in Europa gespielt hat trotz weniger Gelder im Vergleich zu England , Paris und Madrid und sicher auch Juventus .Natürlich bin ich auch kein Freund von dem was Hassan und Oliver da so treiben , aber erstens geht es schlechter wie man bei vielen Vereinen sieht und zweitens war das Gespann Uli und Kalle auch ein sehr gutes ,aber da wurde man auch nicht immer Meister und erst recht nicht immer championsleague Sieger 😉

Lieber Herr Nagelsmann,
liebe Führungsriege,

aufgrund mäßiger Einsatzzeiten, wird das angedachte Vorhaben, wie schon bei mehreren Talenten wieder einmal kräftig in die Hose gehen.
Manchmal können wir Fans Eure Gedankengänge leider nicht mehr nachvollziehen….. Warum… Ganz einfach. Unser Brazzo kauft einen Richards, Sarr, Arp uvm, welche keinen erkennbaren Mehrwert als so manche unserer Talente haben. Nur unsere Talente kosten keine Ablöse und vor allem kein üppiges Gehalt.
Mit wenig Spielzeit nimmt man Ihnen Engagement und Motivation, was letztendlich einen Wechsel dieser Talente beschleunigt.
Für was wurde überhaupt für viel Geld der Campus gebaut,…. doch bitte nur nicht, damit der FC. Bayern auch von einer eigenen Talentschmiede sprechen kann. Leute…. manchmal würde ich Eure Handhabung und Vorgehensweise als armselig und Planlos bezeichnen.
Warum betreibt man so einen Affenzirkus, wenn es im Grundsatz sowieso ned gewollt ist.
Ihr verbrennt sinnlos derart viel Kohle, dass man dies mit normal menschlichen Gedankengut nicht mehr nachvollziehen kann.
Permanent jammert ihr über die Schere zu den TV Geldern in England, anstatt selbst vernünftig und vor allem nachhaltig in die eigene Jugend zu investieren.
Alle 2 – 3 Jahre ein eigenes Talent erfolgreich heranführen und wir würden uns viele sinnlos verbrannte Mios sparen, welche wegen verfehlten Visionen in den Sand gesetzt werden. Müller, Schwein, Lahm und Musiala… Dies ist die Ausbeute der Jugendarbeit des FC. Bayern in den letzten gefühlt 20 Jahren….
Wenn ihr es sowieso ned verfolgt und vor allem nicht dahinter steht, dann hört wenigstens mit Eurem rumgejammere auf.

Der junge muss bei uns bleiben. Der ist goldwert und hat echt Potenzial. Würde ihn auf jeden fall höher als zirkee einschätzen und ihn einen profivertrag geben. Das könnte einer wie olic werden.

Es ist schade,daß die Talente keine Chance bekommen. Anscheinend kamen Nagelsmann,Brazzo schon mit 40 Jahre Berufserfafrung auf die Welt

Ich würde Vidovic auf jeden Fall verleihen. Zugleich würde ich Moukoko ins Auge fassen; evtl. gar für die Lewa-Nachfolge. Der ist schon weiter als Vidovic.
Zirkzee ist auch noch eine Option; allerdings vermute ich bei Moukoko mehr Potential.
Paul Wanner hat mit 16 schon U21 gespielt; der klopft bald an die Tür des Kaders. Hat man dann keine Verwendung, muss hier ebenfalls eine Leihe her.
Ich bin mir sicher, dass binnen drei bis fünf Jahren Moukoko und Wanner Stammkräfte in der A-Nationalelf sein werden. Vidovic könnte sich bei den „Feurigen“ Stanisic hinzugesellen.

Gute Idee, Spielpraxis in einer ausländischen Liga. Danach kann man dann weitersehen.