FC Bayern News

Nach Zoff um Sondertrikot: FC Bayern reagiert auf Wucherpreise im Internet

Foto: FC Bayern

Das neue Sondertrikot des FC Bayern, welches die Münchner im Rahmen ihrer zehnten Meisterschaft in Folge vor kurzem veröffentlicht haben, hat in den vergangenen Tagen für viel Aufsehen an der Isar gesorgt. Das limitierte Trikot ist restlos ausverkauft und wird derzeit von vielen FCB-Fans zu überteuerten Preisen auf Online-Plattformen wie eBay angeboten. Aktuellen Medienberichten zufolge reagieren die Bayern nun auf die Wucherpreise im Internet.



Das limitierte Sondertrikot war nur für Mitglieder des FC Bayern erhältlich und bereits wenige Minuten nach der Veröffentlichung restlos ausverkauft. Der Originalpreis lag bei knapp 90 Euro. Mittlerweile bieten Fans die Trikots teilweise für über 1.000 Euro im Internet an, was für viel Frust und Ärger unter den Anhängern des deutschen Rekordmeisters sorgt.

Die Bayern arbeiten an einer Neuauflage des Sondertrikots

Wie die „tz“ berichtet, reagiert der FC Bayern nun auf die aktuellen Geschehnisse. Laut dem Blatt arbeitet der FCB an einer Neuauflage des Sondertrikots. Heißt im Klartext: Das Sondertrikot wird bald wieder erhältlich sein für Vereinsmitglieder. In welcher Stückzahl und wann die Trikots wieder im Onlineshop zu kaufen sind ist jedoch offen. Durch die Neuauflage möchte man den Wucherpreisen im Internet entgegenwirken.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
27 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Super vielen vielen Dank liebe Leute vom FC Bayern perfekt

Natürlich sehr ärgerlich und ich verstehe den Frust! Ich als Nichtmitglied werde wohl auch nie eins bekommen 😅 Aber mal ehrlich: Ist diese Preisexplosion nicht einfach nur Teil vom Kapitalismus? Angebot und Nachfrage? Irgend einer muss ja das Geld hinlegen für die Shirts, sonst könnten sie ja nicht so viel verlangen…

Beide Perspektiven betrachten 🙂

Also ich finde es extrem Asozial

Da merkt man, dass nur Profis im Management von Bayern arbeiten.

Sorry, aber es handelt sich hier doch nicht um einen Lebenswichtigen Artikel. Wer also bereit (so bl*) ist, dafür 1.000€ hin zu legen, der hat sie doch eh nicht mehr alle und alle, die gerne ein Trikot ergattert hätten: das ist halt so bei einer limitierten Auflage… Man bekommt das Produkt halt nur, wenn man schnell und in diesem Fall ein Mitglied ist. Ich bin auch kein Mitglied und habe kein Trikot. Also sich darüber aufzuregen ist doch unnötig.

Es ist halt sehr sehr schwierig wenn es innerhalb von ein paar Minuten ausverkauft ist mich ärgert ja bloß das die Personen sich das Trikot kaufen nur aus dem Grund damit Kohle zu verdienen die sind eigentlich keinen deut besser wie ein Lewandowski und so weiter bloß sind das andere Dimensionen aber ich persönlich finde es wie gesagt nicht so toll dass sie sich so ein limitiertes Trikot bestellen wenn sie es gar nicht haben wollen das ist meine Meinung dazu vielleicht denke ich auch falsch !!!

Nein nicht die Stückzahl der Trikots ist das Verwerfliche, das Verwerfliche ist, dass es Individuen gibt die daraus horrenden profit schlagen wollen! Aber sind wir doch mal ehrlich, dieses Szenario erleben wir doch tagtäglich, es gibt kaum noch Menschen auf dieser Erde, die bereit sind anderen auch etwas zu gönnen und genau das ist auch gewollt!!!

1000 € für ein Trikot 🤔ausgeben und dann über steigende Preise oder Brazzos Managerfähigkeiten schimpfen…“Denk ich an Deutschland in der Nacht… „

Mengenbegrenzung von einem Trikot pro überprüfbarer Adresse, Person und Bankkonto wäre sicherlich sinnvoll gewesen. Denn wenn jemand 10, 20, 50 oder noch mehr Trikots bestellt, dann hat er nichts gutes vor Das sind sicherlich keine Bayern-Fans.
Für mich war klar das skrupellose „Schweinepriester“ es ausnutzen und das Jubiläumstrikot der Bayern in Mengen kaufen und überteuert weiterverkaufen würden. Dies hätte aber auch jedem in der FCB-Franchise-Verwaltung von vorne herein klar sein müssen.
Aber auch jeder der für über 1000€ sich ein Trikot kauft muss bescheuert sein.
Für die Verkäufer aber auch für die Käufer, die bereits überteuert gekauft haben wird es blöd wenn nun ein total anderes und deutlich unterscheidbares Trikot kommen würde. Dann ist das alte ja nicht mehr viel wert.
Und hier müssten die Bayern Entgegenkommen zeigen und nach Rücksendung der alten Trikots, der FCB-Rechnung, des Zahlungsnachweises an den FCB und einer Mengenbegrenzug umtauschen.

Die Menge war auf 1 begrenzt. 1 Trikot pro Mitglied.

Dann sollten sie vielleicht auch mal nach den Neuauflagen der Commodore- und Magirus-Deutz-Trikots auf eBay suchen, oder gar nach dem gelben Ausweichtrikot von ’93.

Warum wird das Trikot nicht für alle Bayern Fans angeboten ?

Weil die mehr Geld, als nur das Geld für das Trikot von dir haben wollen 😉

Irgendwie müssen Brazzos Fehleinkäufe ja auch wieder Gegenfinanziert werden 😂

Warum bist du kein Mitglied?

Was mich am meisten wundert vor ein paar Tagen wurde das Trikot hier total als hässlich betitelt und jetzt will auf einmal jeder das Trikot. Ich frage mich immer mehr welche Fans hier im Forum sind.

Auch ich habe das Trikot, und vor allem die Handhabung vom Verein kritisiert.
Aber mit Deiner Aussage und Feststellung hast Du allerdings vollkommen Recht.
Denke, dass ich mit fast 55 Jahren Treue gegenüber dem Verein weiß von was ich spreche.
Die Verantwortlichen unantastbar, weit weg von den Fans.
Perfekte Übertragung auf die Spieler….
Der Fan darf und muss vor allem, ohne zu meckern diesen Irrsinn mitfinanzieren und darf keinesfalls eine eigene Meinung haben bzw diese in irgendeiner Form kund tun.

Vor ein paar Tagen war noch gar nicht bekannt das es eine Sonderedition nur für Mitglieder gibt

Ich finds immer noch hässlich 🙈

Warum nur für Mitglieder als Bayern Fan würde ich das auch kaufen da bin ich sicherlich nicht alleine unter den Fans

Servus beinand,
anscheinend spielt Geld keine Rolle mehr.
Bin von der Aktion….. zusätzlich ein Trikot auf den Markt zu werfen und somit den Mitgliedern und Fans ein zweites Mal in die Tasche zu fassen und abzukassieren, sowieso ned sonderlich begeistert.
Auch von der Handhabung nur an Mitglieder (schaffen einer zwei Klassen Gemeinschaft) ned wirklich überzeugt.
Hat der Fan ohne Mitgliedsausweis wahrscheinlich einen niedrigeren Stellenwert…… Finde ich als Ganzes ned so gut.
Aber der Verein sagt immer……. UNSERE FANS…. Denke dass hier die Definition Mitglied /Fan… mit + ohne Ausweis klar zum Ausdruck kommt, wenn sich der normal sterbliche Fan sich dann das Trikot im Internet zu einem horrenden Preis erwerben darf.
Ist so wie es ist…..

Aber ich hätte da noch eine passende Idee, welche im übrigen zur Generation weiterer Gelder förderlich sein könnte…
Macht doch noch ein zusätzliches für den normalen Fan ohne Mitgliedsausweis….. Noch ne kleine Schippe obendrauf…. Dann für 130 Euro für alle in jedem Shop erhältlich.
Dann könnte man den mit wenig Wertschätzung gesegneten Fan auch halbwegs befrieden und nebenbei Kohle für aufwendige Kosten generieren.
Vorteil…….. Der Fan ohne Ausweis würde sich dann ggf 800 Euro sparen…. und hätte dann mit der 2b Lösung zumindest halbwegs ne Wertschätzung bekommen.

Wenn Ich echter Bayern Fan bin und ein Trikot übrig habe, warum auch immer, dann gebe Ich das doch für den gleichen Preis ab, wie Ich es gekauft habe und mache doch keinen Profit daran. Diese Leute sollten auf sämtliche Seiten des FC Bayern, für immer gesperrt werden!!
Habe fertig

Immer wieder das Gleiche,wer sowas noch zum überteuerten Preis kauft, ist selber schuld.
Die sogenannten Fans die sowas anbieten und damit Geld verdienen wollen, sollten auf sämtlichen Seiten des FC Bayern gesperrt werden und zur Strafe ,10 Jahre auf der Süd stehen von Doofmund😉

Auf der einen Seite beschweren sich Fans dass Bundesliga Trikots so schweineteuer sind ( also nicht nur die von den Bayern), auf der anderen Seite bezahlen die möglicherweise wirklich ein mehrfaches vom Original Preis….völlig verrückt. Jetzt wird hier diskutiert, ob der Bayern Vorstand eine 2 Klassen Gesellschaft anstrebt…..dass muss er nicht, da sorgen die EINGETRAGENEN MITGLIEDER schon selbst dafür.
Ich bin seit 1966 Bayern Fan, ich würde im Leben nicht auf die Idee kommen, für ein TShit (kein Verschreiber) dass in der Herstellung 8.50€ kostet, auch nur 50€ auszugeben. Jetzt explizit den Bayernvorstand damit zu belasten ist völlig daneben. Die machen eh‘ schon genug Schei*, da sollte man nicht blindwütig noch einen draufsetzen.

Leider wurde meine Botschaft….. Shirts nur für Mitglieder so glaube ich leider falsch verstanden.
Warum schaffe ich generell mit nur für Mitglieder…….. eine zwei Klassen Gesellschaft.
Der wo kein Mitglied ist, hat also keine Möglichkeit und muss dann im Internet horrende Preise dafür abdrücken.
Genau diesen Ansatz kritisiere ich hiermit im Sinne einfacher Fans wohl zurecht.
Ob der Vorstand, oder der auch zum Vorstand gehörende Marketing Chef ist hier zweitrangig.
Warum wird hier der einfache Fan Klassifiziert und wird zudem von dubiosen Mitgliedern, welche mit dem Verkauf Kasse machen möchten, zudem über den Tisch gezogen.
Und genau das ist meine Denke und Ansatz.
Nicht mehr und nicht weniger.

Finde ich gut mit der Neuauflage, als ich die Mail vom FCB bekam bin ich direkt online gegangen war aber schon ausverkauft

Mit der Neuauflage wird genau das gleiche passieren btw

wer will überhaupt so ein Trikot