FC Bayern News

Zidane-Insider enthüllt: Star-Trainer liebäugelt mit Bayern-Job!

Zinedine Zidane
Foto: Getty Images

Zinedine Zidane ist aktuell vereinslos und auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Während die Bayern mit Julian Nagelsmann scheinbar den Trainer für die Zukunft gefunden haben, liebäugelt die französische Legende offenbar mit einem Trainer-Job bei dem deutschen Rekordmeister.



Julian Nagelsmann ist in die Kaderplanungen des FC Bayern voll integriert und bereitet sich bereits auf die kommende Saison mit dem deutschen Meister vor. Dass der 34-Jährige fest im Sattel sitzt, ist dabei klar. Der deutsch-französische Journalist Alexis Menuge sorgt mit einem aktuellen Bericht nun jedoch für Aufsehen. Menuge hat einen guten Draht zum Biografen von Zinedine Zidane, Frederic Herme, und der kommt zu einer überraschenden Einschätzung.

Zidane hat den FC Bayern „als künftigen Arbeitgeber im Blick“

Hermel berichtet, dass für Zidanes kommenden Trainer-Job nur drei Vereine grundsätzlich infrage kommen. Zunächst sei dies Paris Saint-Germain, „weil er in seiner Heimat mit großen finanziellen Möglichkeiten die Qual der Wahl und viel Macht hätte, um die Mannschaft zu formen, genau wie er sie vorsieht.“ Des Weiteren soll Juventus Turin ganz oben auf der Liste stehen, „weil er dort nach wie vor sehr beliebt ist und er als Spieler wahnsinnig erfolgreich war.“

Letztendlich wäre der FC Bayern der dritte Klub, der für Zidane infrage käme. Hermel unterstreicht: „Schließlich hat er auch den FC Bayern als potenziellen künftigen Arbeitgeber im Blick. Dagegen käme die Premier League für ihn nicht infrage. Auf England hat er keine Lust.“ Dass es zeitnah zu einem Trainerwechsel bei den Münchnern kommt, ist aber ausgeschlossen. Nagelsmann verfügt an der Isar über einen Vertrag bis 2025 und gilt als junger, hungriger Trainer, der optimal zu den Bayern passt. Allerdings: Klubchef Oliver Kahn sagte 2018 als ZDF-Experte einst über Zidane: „Vom Anforderungsprofil her würde er perfekt zum FC Bayern passen“.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
49 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Das ist natürlich eine riesige Wertschätzung für den Fc Bayern.
Zidane hätte ich mir vor Nagi gewünscht.
Ein möglicher Abgang von Lewy würde Nagi nicht gerade helfen. Eine solche Tormaschine schnell zu ersetzen ist mega difficile.
MMn kommt der Job bei Bayern für den sehr jungen und bis dahin titellosen Nagi einfach zu früh. Wir werden sehen wie es sich entwickelt.
Bei Bayern hat man von dem spanischen Input ( Pep, Thiago, Alonso, Javi ) auf die französische ( Coman, Pavard, Hernandez, Upa, Nianzou ) umgestellt.
Und ein Coach Zizou bei uns wäre die logische Konsequenz.
Zizou kommt nur wenn er eine gute Chance sieht mit dem Team die CL zu gewinnen.

Die Wertschätzung muss in der Tat hoch sein und Zidane ist mir auch alleine deshalb schon sympathisch, weil er keine Lust auf England hat – da gibt es zwar viel Kohle, aber dafür mieses Wetter, mieses Essen und keinerlei Integrität (weshalb sich die ganzen englischen Clubs in der Hand ausländischer Investoren und Staaten befinden). Zudem war Zidane als Trainer bisher gefühlt so erfolgreich wie zuvor als Spieler und ein größeres Kompliment kann es, glaube ich, nicht gegeben. Trotzdem hoffe ich ehrlich gesagt auf eine lange Ära Nagelsmann. Der Mann hat so viel Potenzial und es ist einfach nur unglaublich beeindruckend, wie souverän und gut er jetzt schon ist.

Im Spätherbst ist die Stelle frei.

🤦‍♂️

Ich bin tatsächlich auch sehr gespannt, wie die nächste Saison verläuft.

Wenn Nagelsmann so weitermacht wie in der Rückrunde, dann wird das großes Hollywoodkino in München. 😁

Nagelsmann verfügt an der Isar über einen Vertrag bis 2025 und gilt als junger, hungriger Trainer, der optimal zu den Bayern passt.

Vertragslaufzeit: 30.06.2026

Wie kommt man eigentlich darauf, dass Nagelsmann optimal zu den Bayern passt?

  • Höchste Pokalniederlage der Vereinsgeschichte
  • von 4 K.O. Spielen in der CL gegen Salzburg und Villarreal nur eines gewonnen.
  • Platz 4 in der Rückrundentabelle.

Also ich hab da eher ganz große Zweifel daran, ob Nagelsmann der Richtige ist.

Ja, die Daten sind klar und eindeutig.
Man hat auch gesehen dass das ganze Konstrukt Nagelsmann an Goretzka hängt. Fällt er länger aus gibt es Probleme.Gegen Villareal war er gerade genesen und nicht auf Toplevel.
Nun ist die BL so schwach besetzt dass man selbst ohne Gore dann die notwendigen Punkte holt – bzw. die Clubs dahinter sind eben nicht Liverpool und lassen selbst gegen schwache Teams viele Punkte liegen.
Wo Bayern wirklich steht hat man dann gegen Salzburg + Villareal gesehen.
Gott sei Dank hat uns Kloppo mit seinem Team nicht so richtig verprügelt – falls wir gegen Villareal weiter gekommen wären hätte Liverpool uns zu 100 % die Grenzen aufgezeigt.
Mit Lewy macht man sich nun zusätzlich eine weitere Baustelle auf nachdem man dies mit dem Abgang von Süle bereits getan hat.
Mane ist nur dann ein Gewinn wenn ein motivierter Lewy gehalten werden kann und es dann keine Systemprobleme gibt.
Man hat ja schon in der letzten Saison gemerkt dass Lewy so gar nicht glücklich darüber ist wenn man mit 6 Offensiven volle Attacke reitet und sich gegenseitig auf den Füßen steht.

Ja lieber Schorsch da machst du aber Vergleiche und stellst Julian in Frage das war keine optimale Rückrunde unter schlechten Voraussetzungen Corona usw. Viele Langzeitverletzte das passiert nicht jedes Jahr. Und ich könnte wetten das wir Villareal nächste Saison schlagen und nicht noch einmal gegen sie ausscheiden. Ihr nehmt ein paar Spiele und stellt alles in Frage genau wie die Medien die immer etwas negatives finden und schreiben . Das Julian aber auch viele gute Spiele mit der Mannschaft abgeliefert hat wird nicht erwähnt es wird nur immer Das negative gesucht und ihr seit nur am meckern. Genau wie über Brszzo berichtet wurde ,wieviele Fans oder Hater wollten ihn wegjagen und entlassen , jetzt hat er Mane geholt und schon ist er genau bei denen die ihn wegjagen wollten auf einmal der beste und größte, ich glaube viele wissen gar nicht was sie wollen und schreiben irgendeinen Müll und verbreiten bewusst und willkürlich schlechte Stimmung , diejenigen können in meinen Augen keine wahren FC Bayern Fans sein. Sonst würdet ihr nicht so schlecht über den Verein schreiben.
Mia San Mia vorever
In erfolgreichen und nicht so erfolgreichen Zeiten

Mal völlig wertfrei:
a) Jung und hungrig sind 20.000 Trainer auf der Welt. Das ist kein ausreichendes Qualitätsmerkmal. Weder Heynckes, noch Hitzfeld noch Flick waren bei ihren mega erfolgreichen Engagements jung.
b) Ob Nagelsmann optimal zu Bayern passt muss er noch beweisen. Im ersten Jahr hat er zwar bewiesen, dass er medial optimal zu Bayern passt, sportlich (und darauf kommt es an) leider noch nicht. Dafür war CL, DFB-Pokal und Bundesliga-Rückrunde deutlich zu schwach.

Natürlich ist Zidane ein toller Trainer, auch wenn ich seinen Fussball bei Real eher als langweilig aber erfolgreich angesehen habe.
Nichtsdestotrotz, hat er nicht gestern irgendwo erklärt, es hat nichts damit zu tun, dass er keine Lust auf England hat, sondern dass er der Sprache nicht ganz mächtig ist & das für seine Arbeit als Trainer aber als essenziell ansieht?!
Also wenn er nicht in Zukunft vorhat deutsch zu pauken, was sicherlich zu den am schwersten zu erlernenden Sprachen gilt, wird das wohl auch in Zukunft nichts werden. C’est la vie.

Darf man ev. kurz einwenden:
Denke der FCB hat längst Kontakt mit Zidane aufgenommen.
Wenn Zizou kommt werden Manu, Müller + Lewy weg sein.
Alex Nübel kickt in FRA bei Monaco. Die Defensive besteht aus FRA ( Upa, Nianzou, Pavard, Hernandez ).
Kim + Gore müssen FRA pauken.
im OM kommt dann noch ein FRA sprechender Kicker.
Coman + Mane sprechen ebenfalls FRA.
Der Ersatz von Lewy sollte also ebenfalls FRA sprechen oder bereit sein es zu erlernen.
Sieht also sehr gut aus für eine zukünftige Verpflichtung von Zizou.
Amtssprache in der Bayernkabine dann FRA.
„Allez les rouges“

da sieht man, was man aus Spekulationen sich alles zusammenfabulieren kann

Ja, das hat er gesagt. Und jetzt wird deutlich, dass das nur eine nett gemeinte Ausrede für „ich habe einfach keinen Bock auf England“ ist. Er will die Engländer wohl nicht vor den Kopf stoßen, aber mit der Sprache hat das nichts zu tun. Das Wetter, das Essen oder die Engländer selbst – was auch immer, er will da einfach nicht hin.

Vielleicht liegt’s an dem Karnevalsprinzen in Downing Street Nr. 10 !

Zizou hat 1995 als aufstrebender Star mit Girondins Bordeaux gegen die Bayern mit Matthäus im UEFA-Cup verloren. Später hat er glaub 2x mit Real gegen uns als Coach gewonnen in der CL.
Es gibt also eine gemeinsame Geschichte.

Taktische Raffinesse à la Pep oder Tuchel ist nicht so sein Ding. Sein Fußball ist simpel und hängt immer von der jeweiligen Qualität auf dem Platz ab – wie bei Ancelotti.

Meine Prognose: So bald wird er nicht Trainer an der Isar.

100% agree!

Die Saison hat noch nicht angefangen, da wird schon über einen neuen Trainer diskutiert. Was ist das für eine Diskussionskultur? Wohl die selbe wie hinter Lewys Rücken sich um einen anderen Stürmer bemühen. Aber was will man erwarten von Leuten, die ihre hochschwangere Frau daheim sitzen haben und sich mit Barmädchen vergnügen.

Der Biograf von Zidane hat gesagt, dass dieser den FC Bayern als potenziellen Arbeitgeber im Auge hat. Da ist überhaupt nichts dabei. Der Rest entspringt nur Ihrer Fantasie. Vielleicht sollten Sie mit dem Kiffen aufhören….

@Udo
Schwangere Frau, Barmaedchen… habe ich da was versaeumt?
Bitte klär‘ mich doch mal auf. Klingt spannend zu sein:-) Danke.

Waow, was für ein Schmarrn

Wie reagiert man auf einen kritischen Beitrag, wenn der einem lächerlich vorkommt? Nun ja man schmunzelt oder lacht sogar. Die vielen Dislikes, böse Kommentare und Beleidigungen die ich bekomme verraten aber, dass ich kritische Punkte in eurem Unterbewusstsein treffe. Und zwar den Zweifel, ob ich nicht doch in Teilen zumindest Recht habe. Ihr werdet schnell wieder bei einem anderen Thema sein und meine Kritik vergessen. Aber die Zweifel sind in eurem Unterbewusstsein gesät. Und tauchen die Themen meiner Kritik irgendwo wieder auf, melden sich die Zweifel in eurem Unterbewusstsein. Und darum geht es, ihr sollt nachdenken und nicht alles nachplappern was euch die Mehrheit, Medien oder sonst wer erzählt. Dies gilt auch für die Welt außerhalb des FC Bayern. Ein Beispiel: Gerd Müller war viel mit Verein und Nationalelf unterwegs. Seine kleine Tochter, 3 J, fragte irgendwann mal die Mutter, wann denn der Onkel nochmal auf Besuch kommt, gemeint war ihr Vater. An Gerd hat das genagt und er entschied im Vorfeld der WM 74, dass nach der WM Schluss mit der Nationalelf ist, um mehr Zeit für seine Tochter zu haben. Deswegen, ich freue mich wenn ihr meine Kommentare lest.

Du solltest in die Politik gehen. Du wärst medial der bessere Scholz.

Hoffen wir für Julian das Beste.

Du solltest in die Politik gehen. Du wärst der bessere Scholz.

Sorry für das folgende und längere Posting. Aber mir liegt schon lange was am Herzen.
Wem es aber zu lange erscheint, null Probleme und nicht aufregen. Einfach nicht lesen.

Vorab aber erst etwas zu Udo.

@Udo
Genau! Du hast es auf den Punkt gebracht. Egal ob man über deine Postings schmunzelt oder lacht, all die vielen Dislikes, böse Kommentare und Beleidigungen die du oftmals bekommst, zeigen, dass du mit deinen Aussagen viele User in ihrem Unterbewusstsein triffst, weil du nicht
immer von der „ach so guten Scheinwelt“ schreibst, als wie es sich so viele Fans hier immer wünschen und schoenreden zu versuchen. Doch wer genau in sich geht und vor allem auch ehrlich zu sich selbst ist, der muss eingestehen, dass deine Zweifel sehr wohl berechtigt sind und in vielen Teilen der Wahrheit entsprechen. Ich möchte sogar soweit gehen indem ich sage, dass du in fast allen Punkten Recht hast. Wir kennen uns nicht, ich weiß nicht wie alt du bist und woher du kommst. Aber ich bin mit dir auf einer Wellenlänge. Und deshalb verteidige ich dich auch hier. Basta:-)

Daher lieber Udo, lass dich in deiner Meinung von niemanden beirren. Schreibe deine Postings so, wie du alles siehst und scheiß drauf, wenn man dich deswegen disliked.
Mich als deinen Fan hast du auf alle Fälle gewonnen.

Das hat aber nichts damit zu tun, dass deine Postings von den anderen Fans nicht für wahr gehalten werden, sondern vielmehr damit, dass diese Fans die von dir angesprochenen Punkte einfach nicht hören wollen und jegliche Kritik gegen den FC.Bayern kategorisch ablehnen und somit disliken. Diese denken einfach nicht so weit wie wir.

Nur mal als kleines Beispiel, was mich betrifft. Mir wurde von einem User geschrieben, dass wir „alten Leute“ verbittert rüberkommen und User so wie du und ich die Weisheit mit vollen Esslöffeln gefressen haben. Es wurde u.a. unterstellt, dass wir alles madig reden und dass hinter jeder Ecke Verschwörungen & doppelt erstellte Accounts wimmeln.

Dazu sage ich nur, wer nur etwas Grips im Hirn hat, der weiß sofort welcher Account hier ein Fake ist und wessen User(n) zugeordnet werden kann. Das ist absolut leicht zu erkennen.Was meinen persönlichen Freund hier angeht, dessen Namen ich aber nicht mehr in den Mund nehme und schreiben werde, könnte ich sofort 14 Nicks nennen, unter diesen Namen er hier schreibt und sich gegenseitig positiv bewertet und mit sich selbst unterhält. Wenn das aber die Admis hier dulden, so ist das auch ok für mich und kein Problem. Wenn er meint, dann soll er das tun. Dennoch bleibt er für mich weiterhin ein gehirnamputierter Stricher.

In dem Punkt was die mit „Esslöffeln gefressene Weisheit“ angeht, möchte ich nur sagen, dass auch ich nicht fehlerfrei bin und auch das eine oder andere Mal mit meinen ersten Meinungen falsch gelegen bin. Aber zumindest bin ich danach dazu gestanden und habe es dann hier auch öffentlich geschrieben und mich von meiner vorherigen Aussage distanziert. Jeder kann Fehler machen, absolut kein Problem. Nur man sollte eigene Fehler auch einsehen können und auch dazu stehen können. Nur das können leider nicht viele.

Was mich angeht, nein ich habe die Weisheit nicht mit dem Löffel gefressen. Nur durch meine langjährige Mitgliedschaft von 54 Jahren, habe ich schon vieles beim FC.Bayern erlebt. Gutes wie Böses und erfolgreiche Zeiten und absolutes Desaster. In all den Jahren war von Allem etwas dabei, wobei natürlich das Positive, das Schöne und die ganzen Erfolge das Negative in den Schatten stellte. All diese Erfahrungen, all diese ganzen Erlebnisse mit all der ganzen Historie kann man natürlich von so jungen Fans nicht erwarten. Keine Frage. Aber ich wehre mich dagegen, und das halt nicht immer in einem „Schmuseton „dass ich mir von so manchen „Jungspunds“ sagen lassen soll, dass man als „Alter“ keine Ahnung hätte, nur weil die Jung-Fraktion meint, ihr Fußball-Fachwissen durch FIFA und deren Playstations mit meiner/unserer Erfahrung kompensieren zu können. Und was den FC.Bayern betrifft, weitaus besser informiert sind. Da lach ich mich tot!!!

https://www.youtube.com/watch?v=CaoP4fxZJlI

Auch wird immer wieder unterstellt, dass man Brazzo immer nur kritisiert und ihn ungerecht behandelt. Dazu kann ich nur sagen, dass das nicht stimmt. Ich habe schon mehrmals hier geschrieben, dass ich Brazzo als Spieler mochte und ihn verehrt habe. Doch mittlerweile ist Brazzo auf einen Posten, den er bestimmt nicht wegen seine fachliche Qualifikation erreicht
hat. Sind wir doch einmal ehrlich zu uns, Brazzo hat diesen Posten nur durch Uli Hoeneß Hilfe bekommen. Warum und weshalb, das wissen wir alle bestens. Trotzdem muss sich Brazzo die Kritik gefallen lassen. Diese ist auch nicht an den Haaren herbeigezogen.

Ein User hat mir kürzlich auch geschrieben, dass ich doch jetzt Größe besitzen sollte, Brazzo ein Kompliment für seine hervorragende Arbeit seit Saisonende aussprechen und ich ihn dafür danken sollte. Nur das sehe ich überhaupt nicht so. Warum auch? Nur weil er jetzt der Sadio Mane Deal abgeschlossen hat und/oder den einen oder anderen Transfer bewerkstelligen konnte? Das ist schließlich sein Job und dafür wird er auch letztlich mehr als fürstlich bezahlt.

Nur durch den Sadio Mane Transfer machte meiner Meinung nach Brazzo seine bisherigen Fehleinkäufe, sein inkompetentes und unqualifiziertes Verhalten nicht wett. Und deshalb sehe ich auch keinen Grund, ihn dafür zu loben. Dafür hat mir Brazzo einfach viel zu viel Bockmist seit 2018 gebaut und auch unüberlegte und zu viele missglückte Transfers getätigt. Beispiele gefällig? Bouna Sarr (8 Millionen), Jann-Fiete Arp, Omar Richards, Alvaro Odriozola, Michael Cuisance (12 Millionen), Philippe Coutinho, Tanguy Nianzou und Marc Roca, Douglas Costa, Marcel Sabitzer (15 Millionen), Lucas Hernandez (80 Millionen) und Leroy Sane (50 Millionen). Aber auch Dayot Upamecano (43 Millionen) ueberzeugt mich absolut nicht. Nicht bei diesem Preis. Im Gegensatz war dann aber Brazzo der Spieler Ivan Perisic für eine feste Verpflichtung dagegen zu teuer, obwohl dieser immer eine sehr gute Leistung zeigte.

Und jetzt meint Brazzo plötzlich, dass einige dieser Spieler, die von ihm erst freudestrahlend und hochgelobt verpflichtet wurden, von heute auf morgen wieder verkauft werden sollen. Man bedenke aber, dass diese Spieler immerhin noch gültige Verträge haben. Ich sage, Brazzo hat erkannt, dass ihm der Arsch brennt und er in der Öffentlichkeit sehr stark kritisiert wird. Auch was Oliver Kahn betrifft. Und genau deshalb versuchten sie mit Gewalt Sadio Mane zum FC.Bayern zu holen. Koste was es wolle. Und dafür sollte ich plötzlich den Hut vor Brazzo oder Oliver Kahn ziehen und ihnen dafür etwa danken? Mit Sicherheit nicht.

Hat man denn vergessen, welche guten Spieler und langjährigen Leistungsträger ihre Verträge nicht mehr verlängert haben und lieber dem FC.Bayern deren Rücken kehrten? Oder hat man vergessen, dass wegen Brazzo so Trainer wie Hermann Gerland, Miroslav Klose, Hansi Flick und auch langjährige Mitarbeiter den FC.Bayern lieber verlassen haben, als weiterhin mit Brazzo als Sportvorstand ist, zu arbeiten? Hat man vergessen, dass letztlich Brazzo schuld daran ist, dass sich das mit Robert Lewandowski so entwickelt und hochgeschaukelt hat? Keine Sorge, ich bin kein Lewandowski Freund, aber die Wahrheit muss wohl erlaubt sein. Zumindest meine Meinung dazu muss erlaubt sein. Brazzo hat das alles mitzuverantworten. Er und Oliver Kahn. Beide und auch Uli Hoeneß haben die Fans und auch die Öffentlichkeit im Fall Erling Haaland lange Zeit immer nur hingehalten, belogen und verarscht. Man hat Haaland unbedingt haben wollen und deshalb hat man seinerseits mit Robert Lewandowski auch nicht verlängert, als dieser von sich aus auf den FC.Bayern zukam und seinen Vertrag verlängern wollte. Zeit und Möglichkeiten gab es im Vorfeld für eine Vertragsverlängerung genug dafür.

Doch Hasan Salihamidzic hat schlecht gepokert und setzte alles nur auf eine Karte und zwar auf Erling Haaland. Nur dieser zeigte dann Brazzo die „Arschkarte“.

Also mogelt euch mal nicht aus der Sache raus, dass die ganze Rumscheisserei nur an Robert Lewandowski liegt. Dieser zieht jetzt lediglich die Konsequenzen daraus. Und genau das ist der springende Punkt. Man hat ihn in der Vergangenheit immer hingehalten und verarscht. Und nur weil der FC.Bayern Erling Haaland nicht bekommen hat, wäre Robert Lewandowski plötzlich wieder gut genug. In diesem Punkt verstehe ich Robert Lewandowski sehr gut, auch wenn ich sein jetziges Verhalten nicht für angemessen halte und ihn diesbezüglich auch aufs schärfste kritisiere.

Aber wenn Oliver Kahn und Brazzo jetzt schreiben, dass sie sich schon sehr auf den ersten Trainingstag mit der Mannschaft und Robert Lewandowski freuen, dann ist das für mich nichts anderes als Heuchlerisch, nur um sich so gut als wie möglich aus der Affäre ziehen zu können. Oder glaubt etwa jemand, dass das Brazzo und Oliver Kahn vor wenigen Wochen bei ihren Treffen mit Erling Haaland und dessen Berater/Vater auch gesagt haben, dass der FC.Bayern
in der neuen Saison mit Robert Lewandowski plant und sich schon auf Robert Lewandowski bei Trainingsbeginn freuen? Mehr gibt es dazu von meiner Seite aus nicht zu sagen.

Wie verlogen ist Brazzo und Kahn eigentlich noch? Es gibt auch noch andere Punkte, was mir zur Zeit aufs Gemüt geht. Auf der einen Seite beharrt Oliver Kahn und Brazzo immer darauf, den Vertrag von Robert Lewandoswki unbedingt einzuhalten. Im Gegenzug interessiert es aber Brazzo und Kahn absolut nicht, andere Verträge von Spielern trotz deren Gültigkeit schon vorzeitig auflösen zu wollen. Das ist ein scheinheiliges Getue, paradox und nicht fair. Und genau das stört mich. Immer diese verdammte Scheinheiligkeit und Lügengeschichten. Warum konnte seinerseits der Vorstand nicht ehrlich sein und einfach frei heraus sagen, ja wir sind an Erling Haaland interessiert und wir versuchen unser bestes? Das wäre durchaus akzeptabel und ihr Recht gewesen.

Aber nein, da werden den Fans und der Öffentlichkeit Lügengeschichten aufgetischt und wenn die Kacke am dampfen und die Scheisse am brennen ist, versucht man dann mit allen Mitteln Alibi-Transfers einzutüten. Und dann wird wieder erwartet, dass man himmelhoch jauchzend über die Neuverpflichtungen von Brazzo und Oliver Kahn jubelt. Ich bin nun mal kein Fan den man damit besänftigen und zufrieden stellen kann. Und ich bin auch keiner dieser Fans, der jetzt deswegen gleich wieder von der 11. Meisterschaft in Folge und vom CL-Sieg 2022/2023 sprechen tut. Von dieser Sorte Fans gibt es genug andere hier. Aber all das andere Negative vergisst man dabei.

Ich habe es schon Anfang März geschrieben, dass auf den FC.Bayern eine ganz schwere Zeit zukommen wird, die es in dieser Konstellation so noch nie beim FC.Bayern gab. Und ich habe schon verdammt viele brenzlige Situationen erlebt, wo es nicht an der Tagesordnung lag, dass jedes Jahr zig Titel eingefahren wurden. Kann sich noch jemand hier daran erinnern, wo der FC.Bayern hochverschuldet war? Wo es noch keinen Sponsor gab und wo sich die Spieler noch ihre Fußballschuhe selbst putzen mussten? Ja, ich kann mich noch gut an diese Zeit erinnern. Und gerade deshalb bin ich so froh und stolz darauf, was aus dem FC.Bayern wurde. Und genau deshalb will nicht, dass dieses Fundament, was in all den ganzen Jahren seit dem Bundesligaaufstieg von deren Verantwortlichen und Spielern beim FC.Bayern mit viel Herzblut aufgebaut und mit Fleiß erarbeitet wurde, durch so Stümper kaputtgemacht wird. Doch leider Gottes sind momentan zu viele Stümper in der Führungsetage am Werk. Und hinzu kommt auch noch das Wort des „Allmächtigen vom Tegernsee“ hinzu, der einfach nicht loslassen kann und weiterhin auf seine Meinung beharrt.

Auch wenn das jetzt hier niemand hören will, aber solange Herr Uli Hoeneß seinen Einfluss bei Entscheidungen des FC.Bayern weiterhin geltend macht und diese Entscheidungen durch Uli Hoeneß immer noch beeinflusst werden, wird sich an der momentanen Situation beim FC.Bayern nichts ändern. Und solange der FC.Bayern von so Herren wie Herbert Hainer als Präsident, Oliver Kahn als Vorstandvorsitzender und Hasan Salihamidzic geführt wird, so lange werden die Probleme beim FC.Bayern nicht gelöst werden und Unruhe im Verein sein.

Man muss nicht meiner Meinung sein, man kann mich jetzt deswegen auch 100 Mal disliken, aber denkt einmal nach was wäre, wenn der FC.Bayern in den nächsten zwei Jahren nicht Deutscher Meister wird und sich auch nicht für die CL-Teilnahme qualifizieren sollte. Was wäre dann??? Denkt einmal darüber nach. Geht mal in euch und redet nicht immer alles schön. Wacht mal auf. Mir ist es absolut egal, wenn der FC.Bayern mal nicht Deutscher Meister wird oder in den nächsten Jahren auch nicht die CL gewinnt. Mir liegt jedoch der FC.Bayern am Herzen. Nur schade, dass der gesamte Vorstand, egal ob Hainer, Kahn und Brazzo nicht von den Mitgliedern gewählt oder abgewählt werden können. Und deshalb wird es auch weiterhin in der Vorstandsetage eine reine Spezl‘ Wirtschaft bleiben, so lange der „Allmächtige vom Tegernsee“ noch mitredet, denkt und lenkt.

Video: Aufstieg 1965: FC Bayern nach 8:0 in der Bundesliga!
https://www.youtube.com/watch?v=UOdzEDWTYLw

Ich bin bei „gehirnamputierter Stricher“ ausgestiegen. Und ja, ich habe deswegen ein dislike gegeben.

😂 🤣 👍

@Christoph Amend
Absolut kein Problem wegen deinem Dislike.

Nur schade dass du das ganze Posting nicht gelesen hast, denn da steht nur wahres drin. Habe mir viel Mühe damit gemacht. Aber vielleicht liest du das ja irgendwann doch noch. Würde mich freuen.

Beleidigungen mag ich auch nicht. Und die betreffenden Kommentare bekommen von mir selbst dann kein like, wenn ich inhaltlich mit ihnen übereinstimme.
Wenn mich ein Kommentar emotional antriggert, haue ich schon mal ein dislike raus, wofür ich mich dann aber oft gleich schäme und es zurücknehme.
Reine Meinungsäußerungen versuche ich grundsätzlich nicht abzuwerten.
Ein ganz emotionsloses dislike gebe ich hingegen bei Beiträgen, die ich für faktischen Unsinn halte bzw. weil dort irgendwelche haltlosen Behauptungen aufgestellt oder Menschen abgewertet oder beleidigt werden usw. Und das war bei Ihren Beiträgen nun schon wiederholt der Fall.
Mag sein, dass andere Leser durch Ihre Äußerungen getriggert werden – vielleicht auch einfach deshalb, weil sie in ihrem Leben schon zu viel Unsinn hören mussten und nicht, weil Sie Recht haben.

@Christoph Amend

Will hier mal etwas zu den immer wieder angesprochenen Beleidigungen sagen.

Ich gebe zu, dass auch ich hin und wieder einmal das eine oder andere Wort verwende, was vielleicht polarisiert oder andere Menschen gar als Beleidigung ansehen. Das mag durchaus sein. Aber diese Wörter wähle ich im entsprechenden Fall bewusst. Das hat aber rein gar nichts damit zu tun, dass ich dann dem mir Gegenüber damit beleidigen möchte. Denn wenn ich jemanden beleidigen möchte, dann würde ich ganz andere Worte wählen. Es liegt mir aber fern, jemanden in einem Forum zu beleidigen und ich bin auch niemand, der sich hinter zahlreichen Nicks versteckt.

Die Einhaltung der Rede- oder Sprach-Etiketten-Regeln muss aber von niemandem verbindlich ausgeführt und eingehalten werden. Eine gewählte Wortwahl ist auch nur für denjenigen verpflichtend, der eine Beziehung zu einem anderen Menschen aufbauen möchte. Die Sprachetikette schreibt zudem auch nur die gewünschte verbale Gestaltung typischer Kommunikationssituationen vor. Nichts anderes. Niemand von uns hat diese Regeln absichtlich erfunden, denn sie sind im Laufe der menschlichen Kommunikation über Jahrtausende entstanden.

Jede Etikette-Formel hat ihre Wurzeln, Funktionen und Varianten. Jedoch kann es aber sehr wohl vorkommen, dass man aufgrund einer bestimmten Situation und emotionalen Verhaltens durchaus auch mal Wörter wählt, die man auch in seinem tagtäglichen Alltag überall hört und auch von zig anderen Menschen immer wieder verwendet werden. Solche Sprachetiketten oder auch derartige Benimmregeln, die dann aber nicht immer von Allen gern gehört und/oder gelesen werden, sind aber absolut kein Zeichen dafür, dass man jemand beleidigen möchte oder dass es bei dem Autor um keinen wohlerzogenen und höflichen Menschen handelt.

Vergessen etwa all die ganzen Etiketten-Richter, welch Worte in unseren Fußballstadien verwendet und gerufen werden? Oder welche Worte man beim Militär, in der Lehrzeit oder im tagtäglichen Alltag hört und auch selbst wählt. Da nehme ich mich nicht aus. Unser Spieß oder unsere Ausbilder haben z.B. grundsätzlich alle ihre Rekruten oder Soldaten in den ersten Monaten mit „Schnulli“ oder „Stricher“ angesprochen. Und was für Wörter haben unsere Lehrer und Ausbilder uns immer an den Kopf geschmissen? Und all solche Worte haben mich auch immer in meinem Leben begleitet. So ein Forum wie hier ist auch kein Klosterschülerinnen Kirchenchor. Und was mich persönlich betrifft, so halte ich mich auch daran, was mir schon mein Vater gelehrt hat. Wer mir böses tut, mich schwach von der Seite anredet oder anmacht, der muss auch darauf gefasst sein, dass ich reagiere.

so sprach Dr. Udo Freud..

Wenn Jürgen Klopp in 4 – 5 Jahren immer noch nicht will. Warum nicht, wäre ne tolle Alternative. Aber Ich denke wir sollten erst mal hoffen das Nagelsman noch sehr erfolgreich wird und unseren Klub noch lange treu bleibt.

Das tut er mit Sicherheit NICHT! 🙄

BOAAAR Leute.., 🤦‍♂️

Wieso nicht?

Ich war schon als kleiner Bub Fan von Zinédine Zidane, als er noch Spieler war… Es gäbe eine Million Gründe, warum er nicht zu Bayern kommen wird, ich versuche, ein paar weniger zu erläutern – aber Achtung: das ist nur MEINE Meinung, sonst nichts.

1.
Spätestens seit dem Experiment mit Ancelotti und Pep, tun die Bayern gut daran, vornehmlich deutschsprachige Trainer zu verpflichten.

2.
Nagelsmann wurde gerade für 25 Millionen aus seinem Vertrag herausgekauft und hat für 5 Jahre unterschrieben, er ist ein sehr guter Entwickler, also genau die Antwort, die der FCB dringend auf die Marktinflation benötigt.

3.
Zizou liebäugelt damit, die „Tricolores“ nach der WM zu übernehmen, denn ich glaube fest daran, dass Didier Deschamps es wieder verkacken wird und spätestens dann wird Mbappé Amok laufen

4.
Zizou ist trotz seiner zahlreichen Erfolge der letzten Zeit eigentlich immer noch ein Greenhorn, er braucht finanziell sehr starke Strukturen, die ihm Erfolg garantieren, was derzeit beim FCB leider nicht der Fall ist, hier muss man auf die monetäre Fluktuation auf dem Markt mit „SEXYness“ und Kreativität reagieren. So viel Zeit hat Zizou nicht, und er wird sie auch nicht bekommen.

5. 
Und last but not least die Medien hierzulande. Der Druck, der hier auf den Trainern lastet, vor allem auf denen der Bayern, ist von unfassbarem Ausmaß, Zizou wird hier, nach einer kurzen Begrüßung, so unter die Lupe genommen, dass, selbst wenn er auf die Toilette geht, er nicht sicher ist, wo es landet. Das kann man im Kopf nicht aushalten

Es gibt noch 1000 andere (SUBJEKTIVE) Gründe, aber ich wollte ja kein Buch schreiben.

Vorsicht….. Worte vom Fussball Gott Messias und Heilsbringer….
Diese müssen Gewicht haben……
Er muss es wissen 😂😂😂

Alfred wir leben in einer Demokratie, darum versuch ab und zu positive Beiträge zu schreiben und lass die negative Hetze sein, jeder hat ein Recht auf eine Meinung und genau so ist es mein Recht, Hasan gut zu finden oder nicht, ist das zu viel verlangt?

Lieber Brazzo4Ever,
kennst Du den Spruch….. Man soll nicht mit Steinen werfen wenn man im Glashaus sitzt.
Wieviel und wie oft hast Du schon Leute, welche nur ihre Meinung kund tun wollten, mit….. Kein Brain, Doof, und und und beschimpft.
Diese Meinung vertrete nicht nur ich.
Und zudem beschwert Du Dich hier über meinen Kommentar….. Klingt ein wenig nach Mi Mi Mi….
Ich hoffe natürlich dass Du meine Botschaft verstanden hast und in Zukunft dahingehend ein wenig sensibler mit der Meinung anderer umgehst.
Ned mehr und ned weniger.
Für mich ist die Sache hiermit erledigt…
Denke bitte auch künftig dran, dass sich hier auch viele Jugendliche befinden, die sich gerne Kommentare unter der Gürtellinie gerne zu eigen machen.
Weiterhin viel Spaß….
Nehms sportlich….

🤝 alles klar 👍

@Alfred König
Ja, da hast du recht.
Worte vom Fußball Gott Messias und Heilsbringer…
Diese müssen Gewicht haben……
Er muss es wissen

Nur wer ist der Fußball Gott Messias. Ich sag‘ nur…

NOCH – NICHT – ZIZU … 🙂 …

Am besten GAR NICHT

Wenn ich ein guter Tainer sein will dann kämpfe ich um so einen Stürmer wie Lewa.Aber Nagelsmann……..

Zweifelsfrei einer der ganz Großen…
Doch man soll JN die Möglichkeit zum Neuaufbau geben. Im übrigen finde ich zum jetzigen Zeitpunkt eine Trainer Diskussion schon schräg und absolut unangebracht. Leute….. Zaubern kann auch ein Zidane, Pep, Mourinhio und Klopp ned. Kochen auch nur mit Wasser.
Man soll auch mal ein Stück Demut zeigen und den vorhandenen Richtwerkzeug zufrieden sein.
Denke, wir werden noch viel Freude an JN und dessen Arbeit haben.

So schaut’s mal aus!

This seat is taken. Bei Juve kann er viel bewirken. Am Ende geht er zu PSG.

Bayern hat einen jungen, agilen und gelernten Spitzentrainer. Für was braucht der FCB einen 50järigen Zidane der außer französisch, spanisch noch ein bisschen italienisch sprechen kann. Was will der beim deutschen Vielfachmeister. Und wie will der auch nur ein bisschen das „Mia San Mia“ Gefühl weitergeben ohne die deutsche Sprache zu sprechen.

Zu den momentanen Diskussionen sage ich nur eins. FC Hollywood live. Gott sei dank dass die FrauenEM in Kürze beginnt. Zum Thema Levy. Ich kann meinen Arbeitgeber auch ärgern wenn ich mich krank melde . Kommentar aus der Zeitung von Karl-heinz Rummenigge.
Toni Kroos hat alles richtig gemacht.
Der FC Bayern noch nicht alles falsch gemacht. Seit Toni Kroos noch einiges. Bei ihm ging es um 1 Million mehr Gehalt. Kevin de Bruyne war von Wolfsburg zu haben. Kai Harverts ließ man in die Premier League ziehen. Warum schlagen sie bei Florian Wirtz nicht zu.
Julian nagelsmann wollte schon immer zum FC Bayern. Können die Bayern Chefs das auch lesen. Das wäre wunderschön. 🙂