Transfers

Lewandowski-Poker nimmt Fahrt auf: Bayern und Barça stehen in Kontakt!

Robert Lewandowski
Foto: IMAGO

Der FC Barcelona drängt mit aller Macht auf eine Verpflichtung von Robert Lewandowski. Aktuellen Medienberichten zufolge haben die Katalanen am Dienstag ein neues Angebot für den FIFA-Weltfußballer abgegeben. Demnach steht der FC Bayern mittlerweile sogar in Kontakt zu Barça.



Das Bayern-Basta scheint endgültig zu bröckeln. In den vergangenen Tagen gab es bereits zahlreiche Meldungen rund um Robert Lewandowski und seine sportliche Zukunft beim FC Bayern. Mittlerweile deutet vieles darauf hin, dass diese nicht mehr in München liegen wird.

Wie die „BILD“ berichtet, haben die Bayern gestern ein neues Angebot vom FC Barcelona für den 33-jährigen Stürmer erhalten. Auch in Spanien und Polen machten entsprechende Berichte die Runde. Nur in Sachen Ablöse herrscht noch keine Einigkeit. Nach „BILD“-Informationen bietet Barça mittlerweile 40 Millionen Euro als fixe Ablöse und weitere fünf Millionen Euro in Form von Bonuszahlungen. Besonders interessant: Laut dem Blatt sind diese „leicht zu erreichen“. „SPORT1“ will erfahren haben, dass die Ablöse durch die variablen Zahlungen auf eine Summe im „hohen Vierziger-Bereich anwachsen“ kann. Die spanische „SPORT“ wiederum berichtet von Bonuszahlungen in Höhe von sieben Millionen Euro und einem Sockelbetrag von 40 Millionen Euro.

Bayern hat noch nicht reagiert

Laut „BILD“-Reporter Tobi Altschäffl haben die Bayern-Bosse noch nicht auf das jüngste Angebot aus Barcelona reagiert. Auch die ersten beiden Angeboten wurden von den Münchnern ignoriert. Dennoch nimmt der Lewandowski-Poker deutlich mehr Fahrt auf als in den letzten Wochen. Grund: Wie Altschäffl berichtet, standen die beiden Klubs kürzlich in Kontakt. Vieles deutet darauf hin, dass die Bayern ins Grübeln kommen und einen Verkauf von Lewandowski im Sommer nicht mehr kategorisch ausschließen.

Dem Vernehmen nach liegt die Schmerzgrenze der Bayern-Bosse bei 50 Millionen Euro. Ab dieser Summe wäre der Rekordmeister bereit sich an den Verhandlungstisch mit den Katalanen zu setzen. Dieser Punkt scheint nun erreicht zu sein. Auch der „kicker“ berichtet, dass das Wechselverbot der Münchner intern „längst aufgeweicht“.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

WEG mit LewanDOOFski. 😡

Vergiss mal nicht mein Bester, was wir ohne ihn die letzten Jahre gewesen wären. Sie solln ihn gehen lassen und fertig

er hat zwar viele Tore geschossen, aber die hat er nicht alleine erarbeitet.
Ohne Müller usw hätte er nie so viele Tore geschossen.
Und viele dieser Tore hätte auch ein (nicht abwertend gemeint) Zweitklassiger/Nachwuchs-Stürmer auch untergebracht, wenn die so wie ihm vorbereitet worden wäre.
man soll seine Leistung nicht schlecht reden, aber auch nicht überbewerten

Was wir ohne ihn gewesen wären?
5 Facher CL Sieger und Rekordmeister,
Und nach ihm wird es auch so weitergehen!
Bayern muss auch nicht dankbar sein oder verkaufen,
Sie entscheiden immer noch selbst!

Last edited 1 Monat zuvor by Vla

Was wäre Lewy ohne seine Mitspieler gewesen die im die Bälle perfekt zugespielt haben?Das Team hat ihn sogar die Elfer schiessen lassen damit er seine Torjägerkanone gewinnt!

nach so vielem wie er für uns getan hat sind solche Kommentare einfach nur unnötig es liegt an unserer eigenen Vereinsleitung mal den Umgang mit spielern wie Lewy oder alaba boateng etc. zu überdenken

Was bitte soll man da überdenken? Die Jungs verdienen Zig-Millionen, sie geniessen unzählige Privilegien und denen wird von vorne bis hinten der Ar… gepudert.
Ich kann mir auch nicht vorstellen daß sie von der Vereinsführung usw gemobbt oder beschimpft werden. Was also sollte man Deiner Meinung nach noch tun?

Wenn man für einen Spieler, der Ende der Saison 34 ist und dann sowieso ablösefrei wechseln würde, 45 – 50 Millionen Ablöse bekommt, dann sollte man zuschlagen. Denn wenn man noch das Gehalt mit einbezieht, würde Lewandowski sonst für das eine Jahr die Bayern netto 70-75 Millionen kosten. Das ist er bei aller Liebe dann doch nicht wert. Das Geld sollte Bayern lieber für einen guten Nachfolger investieren oder, falls kein adäquater Ersatz verfügbar ist, eventuell ein Jahr eine Übergangslösung suchen und dann im nächsten Jahr zuschlagen.

Absolut richtig….
Dann sind Trainer Qualitäten gefragt, welche den Abgang von Lewy bestmöglichst Kompensieren.
Dann muss man auch ein Stück weit Kreativ sein und den Abgang auf mehrere Schultern verteilen.
Zudem wegen der Ausrechenbarkeit erheblich besser.

Aber echt. Bin mittlerweile brutal genervt von dem Theater und kann es micht mehr hören!!!

Doofid

Sofort weg mit ihm. Die 40+ nehmen und dann ist Ruhe in der Mannschaft. Scheiß aufs Basta.

Sehr gut, weg damit. Aber bitte auch talentierten Ersatz holen. Bin kein Freund von einer falschen Neun.

Ich glaube er hat mit seinen Spüchen, die Ablöse nach oben getrieben hat.

endlicht, presst Barecelona wie eine Zitrone aus – urspruenglich war es 40 + Bonus, jetzt ist es eben 50 + Bonus – und die 50 bar auf die Kralle und nicht in Raten…..

50 als Sockel, vorher nicht.

Robert, viel Gluck und danke fur alles!

Ich würde zu gerne wissen, wer von denen, die gegen Lewy hetzen und ihn beleidigen, in der neuen Saison als erstes sagen “ den hätte der Lewy aber reingemacht“ . Achtet mal selber darauf in den nächsten Monaten. Ihr werdet euch dabei erwischen. Das hier artet ja schon in Rosenkrieg aus. Ihr müsst Lewy sehr geliebt haben.

Sportlich, menschlich nie….dafür hat er immer gesorgt….Sommer für Sommer….

Ich würde das Geld in Felix von Atlético investieren!!!

ist auch nur hängende Spitze
Hast Du dir seine Verletzungshistorie schon mal angeschaut( Muskel, Knöchel, Muskel…)

Bei 50 Mio zuschlagen und weg mit dem Geier
Sport.de bringt da interessante Positionsverschiebung ins Spiel, Gnabry dann zentraler Stürmer
Das Geld für Lewadoofski dann in einen IV und einer Pressingmaschine investieren
Zikrzee als 2. Stürmer halten
Choupo fällt dann leider durchs Raster

Geld nehmen , Arschtritt und weiter
Wenn man mal ein Polenspiel anschaut kommt nix von Lewy
ob er wohl die Anspiele in Barcelona bekommt?? Wohl kaum!
Alt und ich finde wenn dribbelt macht er das Spiel langsam!

Reisende soll man ziehen lassen.. Sie Bundesliga ist kein Sportverein sondern eine Kapitalgesellschaft. Spieler werden gekauft und wieder zu Kapital gemacht. Ein Lewandowski hat alle Rekorde des FC Bayern gebrochen. Hat dem Verein Abermillionen eingebracht.
Warum wird alles tot diskutiert. Uli Hoeneß hatte recht als er seinen Berater als Schuldigen und Piranha bezeichnete. Zerfleischt den , denn solche Sklavenhändler sind schuld an dem ganzen Szenario.
Lewandowski hat sich dem anvertraut. Er kam Ablösefrei ,wird mit 34 Jahren noch sehr teuer verkauft.
Alles richtig gemacht. Uli Hoeneß.

Barca bekommt 60 Millionen von Manu für de Jong , dann sollen sie davon 50 Millionen überweisen und Lewa kann rüber , die Boni können sie sich hinten reinschieben ! 🤑