Transfers

Lewandowski-Poker: Barça ist bereit sein Angebot auf 50 Millionen Euro zu erhöhen!

Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

Der FC Bayern hat das letzte Angebot des FC Barcelona für Robert Lewandowski in Höhe von 40 Millionen Euro abgelehnt. Aktuellen Medienberichten zufolge möchten die Katalanen nochmals nachlegen. Dem Vernehmen nach ist man diesmal bereit die Ablöseforderungen der Münchner zu erfüllen.



Zwei Angebote hat der FC Barcelona in den vergangenen Tagen für Robert Lewandowski abgegeben, beide wurden von den Bayern abgelehnt. Das letzte Angebot lag bei 40 Millionen Euro plus fünf Millionen Euro Bonuszahlungen. Auch wenn sich die beiden Klubs in Sachen Ablöse annähern, hat Barça die finanzielle Schmerzgrenze der Münchner noch nicht erreicht. Diese soll bei 50 Millionen Euro liegen.

In Spanien machen aktuell Meldungen die Runde, wonach Barcelona sein Angebot nochmals nachbessern wird und dieses Mal könnten die Bayern-Bosse tatsächlich ins Grübeln kommen.

Lewandowski bleibt das Transfer-Ziel Nummer ein

Wie der spanische Sportjournalist und Barça-Insider Gerard Romero berichtet, ist der Pole nach wie vor der absolute Wunschspieler von Barça-Coach Xavi. Laut Romero sind die Katalanen grundsätzlich bereit 50 Millionen Euro Ablöse zu zahlen. In seinem Twitch-Stream äußerte sich dieser wie folgt dazu: „Barça wird den Festpreis für Lewandowski bald noch etwas anheben. Der Club wird versuchen, insgesamt 50 Millionen Euro nicht zu überschreiten – und wenn doch, dann nur ein kleines bisschen. Barça ist klar, dass Lewandowski im Moment absolute Priorität hat.“

Erst gestern hat Barcelona mitgeteilt, dass man einen Teil seiner Fernsehrechte für mehr als 200 Millionen Euro erfolgreich verkauft. Dieser Deal erhöht den finanziellen Spielraum des Klubs deutlich.

Barça drängt auf eine zeitnahe Entscheidung, wie Romero erfahren haben will. Der Transfer soll idealerweise bereits kommende Woche finalisiert werden, so dass Lewandowski die US-Tour der Spanier mit antreten kann.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
74 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Und tschüss 😉

ES GIBT NUR EINEN GERD MÜLLER!

Und nur einen Lewandowski

Wenn man mal kurz träumen darf und gedanklich Fußball-Manager am PC spielt:

Lewandowski verkaufen. Nianzou verkaufen. Ein paar Millionen drauflegen und Matthijs de Ligt verpflichten.

Neuer
Mazraoui – de Ligt – Hernandez – Davies
Kimmich – Goretzka
Müller
Gnabry – Mane – Sané/Conan

Damit könnte man schon gut was reißen.

Sehr gut, stimme ich 100% zu mit dem neuen Abwehrspieler. Denn ohne einen Süle-Ersatz ist dies die Schwachstelle beim FCB in der neuen Saison. Da muss ein Topverteidiger her. Titel gewinnt man in der Regel in der Abwehr.

Immer dieser süle ,jahre lang wurde nur gemeckert ,über stolper Kalle und jetzt ist er der große Verlust!!!Ihr in Dortmund werdet schon sehen was der alles nicht kann !

Vor allem kann er nicht nein sagen wenn man ihm Fast Food auftischt

Süle war ja die Schwachstelle,hat er vor kurzem bei der DFB Elf gezeigt!!

Würde Stanisic einplanen. der hat noch viel Potenzial

Ich finde jetzt nicht das Bayern De Ligt holen sollte,
Upa ist einer Besten Verteidiger in der Bundesliga gewesen,
Es ist Nagelsmanns Aufgabe die Jungs fit zu machen.

Upas Jahr beim FC Bayern war doch nur Mittelmaß… mehr nicht!

Weil er Süles Fehler ausbügeln musste!!

So ein Käse ,er verliert leichtsinnig unkonzentriert den Ball und läuft dann hinterher und wenn alles passt legt er ihn auch noch im Strafraum um, weißt du wieviel Tore er verschuldet hat in einem Spiel sogar alle drei ,oiso verzählt net so an Leberkäs…. Schönes we

Mann sollte Upa ein wenig Zeit geben das wird schon

Du hast Recht, gewesen. Zu langsam und falls es noch nicht auf gefallen er klammert grundsätzlich. Er hat keinen Überblick , wenn er zurück läuft schläft er ein oder bleibt stehen. Upa muss noch sehr viel an sich arbeiten.
Vielleicht könnte Gravenberg in der Innenverteidigung spielen.

Mit Conan dem Barbaren im Team wären wir echt unschlagbar, bin mir nur nicht sicher ob er zu uns kommt.

😉

50 Mio. wären ein guter Deal.
Aber ob Matthijs de Ligt zu den Bayern geholt werden kann bezweifle ich sehr. Anscheinend ist Chelsea an ihm dran. Die werden viel Geld in die Hand nehmen, da sie ja die komplette Innenverteidigung verloren haben. Angeblich bieten sie bis zu 85 Mios. plus Timo Werner. Da würde Bayern der Schnabel sauber bleiben.

Hier werden User die eine differenzierte Sicht auf die Dinge beim FCB haben als „Deppen“ vom User Scholli beschimpft. Was machen die Admins? Sie könnten mal wenigstens solche User, die hier üble Beleidigungen vom Stapel lassen sperren. Aber die Diskussionskultur hier ist teilweise unterirdisch. Wie heiß es so schön, wer keine Argumente hat, wird halt beleidigend.

😪😪😪😪
Ok.
Depp ist nicht in Ordnung
Sorry

Es gibt immer andere Meinungen, und die darf man auch kritisieren, widerlegen, es sollte aber nie auf eine persönliche Ebene abdriften. Ich teile die Meinung im betreffenden Fall auch nicht, aber ich habe mal geschmunzelt, weil es wirklich wie eine Provokation anmutet. Kann man mit Ironie, Humor kontern oder einfach nur einem Lachsmiley. Ich finde so ein Chat ist ja zum Meinungsaustausch da, manches ist Quatsch, manches regt zum Nachdenken an, manches bestätigt. Wenn alle hier die selben Meinungen hätten, wäre es ja auch langweilig, dann bräuchte man den Chat nicht.

Tschüss und weg und danke für nichts.
Man sollte das jetzt endlich erledigen und die offenen Transfers eintüten, damit man endlich mal alle Jungs komplett zum Trainingsauftakt beisammen hat.

Sorry, das finde ich jetzt überzogen! Bei aller berechtigter Kritik an seinem momentanen Verhalten, so hat er doch 8 Jahre Top-Leistungen gebracht und erheblich zu den ganzen Erfolgen dieser Jahre beigetragen!

Hat er ,hat auch über 20 Millionen verdient,Wertschätzung genug?ich denke schon…

Das wäre Brazzos bester Deal

Richtig, für lau aus Dortmund geholt, jahrelang viele Tore geschossen und jetzt für fettes Geld ein Jahr vor Vertragsende an Barca verhökert. Gepokert bis zum Schluss.

Na geht doch, wo die das Geld hernehmen interessiert keinen letztlich, Cash auf den Tisch und die Diva bekommt Briefmarke auf den Arsch und ab nach Barcelona ohne Rücknahme.
Allerdings sollten die Leutchen aus Katalonien samt Spieler und Berater jetzt ganz Diplomatisch sein, wenn da jetzt einer wieder Patzig über die Presse Kläfft erhöht sich das wieder um 10 Mio, oder Bayern hat keine Lust, sind ja noch 2 Monate bis die Transferphase Endet und man hat doch noch sooo viel Zeit.

Und wenn es nicht reicht soll doch Lewa den Rest selber drauf legen wenn er unbedingt weg will

Wirklich du hast gar keine Ahnung

Na Hauptsache du hast Ahnung und den Durchblick beim Bedienen deiner Playstation

Und jetzt heißt es zuschlagen, 50 mio für einen Stürmer in seinem Alter.
Mane ist damit finanziert und es ist Geld da für einen potenten Nachfolger ala Jonathan David,

David niemand kannte ihn vor paar Tagen und jz aufeinmal greift ihn jeder auf

Bitte, bitte schickt ihn endlich weg!! 50 Mio nehmen und ab mit dem Vogel – keiner kann den mehr ertragen und die Wenigsten wollen ihn im Bayern-Trikot noch sehen

warum so eilig ,da geht finanziell noch viel mehr!!😰

Dem Vernehmen nach wollten sie doch nicht mehr erhöhen. Wessen Vernehmen ist denn jetzt das relevanteste?

Ob 40 oder 50 Mio, Hauptsache weg mit ihm.

Es geht um zuviel Geld für emotionale entwscheidungen. Nix Hauptsache weg. Die Spanier werden schön ihre 50 Mio zahlen müssen wenn sie ihn jetzt haben wollen. Ich gehe davon aus, dass dies auch so kommen wird.

Wenn das zutrifft kann man den Poker von den Bayern Verantwortlichen gar nicht hoch genug danken. Also Diel sofort eintüten und endlich wäre Ruhe für die neue Saison. Achso fehlt noch der Fall Gnabry verlängern und in die Mitte auflaufen lassen.

Er wird Safe nicht verlängern

Jetzt sollen sich die Bosse mal selbst hinterfragen,50 Millionen?, das ist nicht der FCB von früher. Pure Arroganz und Hochmut von den Obrigkeiten man kann den Verein auch an die Wand fahren, schämt euch !!!

Da gib ich dir recht Bruder

1) Medien behaupten, dass (ein Verein mit 1,4 Mrd Schulden!) angeblich ein Angebot über 50 Mio vorbereitet. Dieses Angebot liegt bis jetut nicht vor.

2) Mehrfach haben alle Verantwortlichen gesagt, sie erwarten den Spieler zum Trainingsauftakt. Keiner hat gesagt, man sei bereit den Spieler abzugeben.

Gegen den Wand fahren wäre eine zickigen Spieler, der alle 2-3 Jahre Wechselwünsche an den Tag legt und mit seinem Berater aus 18 22, aus 22 24 und aus 24 jetzt 26 Mio machen will – vor Ablauf seines Vertrags, auf dessen Ende 23 er selbst und nicht der Verein gepocht hat – für eine beliebige Summe abzugeben; weil der Spieler, sein Berater und sein potentiell neuer Verein (der lustigerweise nicht sein Traumverein Real Madrid ist) das so wollen.

Wünsch Dir was Spielchen funktionieren nicht bei laufenden Verträgern. Der arme, arme Herr L. würde es angesichts 24 Mio Gehalt verschmerzen müssen, wenn der Verein der dazu beigetragen hat ihm zum Weltfussballer werden zu lassen und mit der er den größten Vereinserfolg mit 6 Titeln in einer DSaison abgeräumt hat nun auf Vertragserfüllung bestehen würde.

Ansonsten scheint das klare Schmerzensgeld bei 50 Mio € zu liegen – cash und nicht in Raten bei nicht kreditwürdigen Vertragspartnern. So einfach ist das. Punkt.

Was gibts da zu hinterfragen?
Ein Spieler in dem Alter mit nur noch einem Jahr Vertrag. 50 Mios sind ein guter Preis!
Man könnte auch noch mehr aufrufen aber der Verein möchte RL ja
keine Steine in den Weg legen. Ich finds fair.

Nun machts endlich, damit ruhe einkehrt.

Muss man da studierter Wirtschaftsmanager sein? Nein! Sofort verkaufen und Gnabry gleich mit. Ich sags nochmal für die Kohle Mo Salah holen, Mane und Salah verstehen sich blind mit Coman links ist das die Überpower im Sturm.

Salah hat grad erst für 2 weitere Jahre verlängert also noch 3 Jahre beim FCL… und auch sonst frag ich mich was ihr bei euren transferwünschen alle für Kraut raucht als ob jeder Spieler mal eben zu haben ist… Hassan ist an den besten dran die man sich leisten kann! Was hier für Namen gefordert werden ohne die Situation der geforderten zu kennen ist echt witzig… oder ihr zockt halt echt alle zu viel Manager games ich bleibe lieber bei fifa ultimate da kann ich meine Spieler wenigstens auch spielen und nicht nur zahlen lesen lol

Wenn Fersehrechte der Zukunft verkauft werden, so ist das ein Vorgriff auf zukünftige Einnahmen! Es entstehen also weitere Schulden, die man versucht durch sportliche Erfolge zu kompensieren. Diese sportlichen Erfolge sollen durch Transfers wie Lewandowski, nicht durch Schuldenabbau, ermöglicht werden! Das FFP verkommt durch solch ungeahndete Vorgehensweisen immer mehr zu einer Lachnummer! Von klein auf bin ich Fussballfan, seit ein paar Jahren nimmt meine Begeisterung aber stetig ab! Hoffe, ich bin bald endgültig clean!

Last edited 1 Monat zuvor by Tom Meier

Financiell fair Play ist eh ein Muster ohne wert!!!

Sollten tatsächlich 50 Mio fix (zzgl event. X Boni) geboten werden, dann wäre das m.E. eine zufriedenstellende Summe und die Verantwortlichen sollten dem Verkauf zustimmen.

Offensiv sind die Bayern durch den Mane Transfer – auch ohne Lewandowski oder anderen klassischen MS – gut aufgestellt, hoffe dass die Transfererlöse daher eher bedarfsgerecht, also IV Führungsspieler – investiert würden als Copy+Paste einen beliebigen anderen 9er zu holen.

Leute die bankrotten Katalanen würden auch 70 Millionen zahlen. Warum also nicht ruhig abwarten. Ich bin sicher 60 Millionen plus ist drinn.

Ne.
50 Mio is in Ordnung.
Schnell weg mit dem

Ich frage mich seit Wochen und Monaten – ahnt der Typ eigentlich, was für massiven Schaden er seiner eigenen Bayern-Legende zugefügt hat? CL-Sieg, mit dem FCB(ayern) alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt, Bomber-Rekord gebrochen und dennoch denkt fast jeder Bayern-Fan in Wut und Zorn über ihn… ich glaube, das ist so fast noch nie bei Bayern passiert und möge es nie wieder passieren.

Kann ihm egal sein

Er hat nur in den Medien gesagt dass er wechseln will. Warum dieser Hass? Akzeptiert ihr keine Meinungsfreiheit?

Das sagt wohl eher einiges über die Bayern Fans. Es ist doch jedes Mal so, dass wenn ein Spieler den FC Bayern verlassen will, das geheule der Fans groß ist. Das gibt es so wirklich bei keinem anderen Verein.

Ich hoffe das fcb erst mit 60 mio plus boni dann ist gesamtpaket 70 mio insgesamt , danach sollte der geldgierige Lewandowski gehen. Für bayern ist ein top Deal weil ist nicht zu vergessen noch 25 mio ersparte lohnkosten .

Muss man da studierter Wirtschaftsmanager sein?Nein! Sofort verkaufen und Gnabry gleich mit mit der Kohle Mo Salah holen der versteht sich blind mit Mane,mit Coman links ist der Sturm eine Bank.

Bist du offenbar auch nicht weil sonst würdest du durchschauen, dass Gnabry doch nur genau das gleiche macht wie Bayern bei Lewandowski nämlich hoch pokern. Gnabry weiß, dass Bayern sich keinen Abgang von 2 Topstars im Sturm erlauben will deshalb wartet er bis Lewandowski sicher weg ist, der Verein grade viel Geld eingenommen hat und will dann seinen Teil vom Kuchen haben. In meinen Augen nur schlau von ihm. Fände nen starken IV übrigens sinnvoller als nen zusätzlichen Offensivspieler, evtl nen de Ligt von Juve holen. Das Geld hätte man durch nen Lewandowski Transfer und finanziell siehts bei Bayern ja sowieso nicht schlecht aus also warum eigentlich nicht?

Die 50 Mille nehmen und dem polnischen Söldner einen gewaltigen Tritt in den Allerwertesten.

Il faut vendre Hernandez, pavard rapidement avant qu’ils n’arrivent en fin de contrat. Et acheter David Raum. Gardons Gnabry en 9 et on sera au top du top

Ein weiterer Gegenbeweis zum Vorwurf00 in München läuft nichts, bzw. bzw. Kahn und Brazzo unternehmen nichts.
Genau das Gegenteil ist der Fall. Jedoch läuft alles ohne großes Getöse im Hintergrund, erstaunlich ruhig, gediegen, immer die Möglichkeiten des FCB im Auge d.h. ohne ein unkalkulierbares Vabanque-Spiel einzugehen. Alles andere würde mich auch wundern.
Die einzigen die nutz- und sinnlose „Erkenntnisse und Ergebnisse“ für die Bayern in die Welt setzen sind neben der Presse solche Experten wie „Loddar“, Watzke & Co oder diejenigen die im Vorfeld immer alles besser wissen und die dann am Ende angeblich genau das erwarteten wie es tatsächlich gekommen ist, egal was sie im Vorfeld vorhergesagt haben. Und natürlich solche nur im Eigeninteresse handelnde Typen wie Lewandowskis Manager Zahavi und der Pole selbst. Auch die Meldung das die Münchner ein Angebot für Laimer abgegeben haben kommt mit Sicherheit nicht aus München sondern aus Leipzig.
Das was und wie es bisher beim FCB lief ist keinesfalls Untätigkeit und Unfähigkeit wie es den Verantwortlichen der Bayern ständig und immer wieder vorgeworfen wird.
Ich würde eher sagen dass die meisten der BL von den Bayern noch einiges lernen könnten.

Für 50 Millionen kann neue Transfers getätigt werden.🙏🏻

Ich würde Andrea Belotti holen (28) wäre für fc Turin bzw in der Serie a in 270 spielen 106 Tore macht, sollte in einer topmannschaft doch locker seine 20/25 Tore machen und er wäre Ablösefrei. Also Risiko gering

Ich finde sie sollten ihn gehen lassen und dafür Jonathan David kaufen. Der ist gut

es. gibt schon noch ne ganze Reihe von Spielern die in Frage kämen!
David kostet mindestens 45 Mio. €uro Ist ne Stange Geld. Due Bayern hätten ihn 2 Jahre zuvor beriets für die Hälfte haben können. Er wurde schon öfters gehandelt – Hätte sie ihn 2020 (vorausschauend) für 27 Mio von AA Gent gekauft und dann 1 oder 2 Jahre verliehen,
würden sie diesen Stürmer günstig bereits im Zugriff auf ihren Kader haben.
Der FC Bayern macht viel zu wenig solcher Deals!

Hoffentlich lässt sich bayern von barcelona nicht einlullen. Das Angebot kann nur heißen 50+. Ich glaube barcelona wird irgendwas drehen um Geld zu sparen (45 + 6).
Trotz allem sitzt bayern am längeren Hebel und sollte sich nicht über den Tisch ziehen lassen.

Bayern ohne Lewy wird sich noch wundern.

Lewandowski ist einer, den es irgendwie in die Bundesliga verschlagen hat und jetzt weit, weit weg will. Der – anders als Gerd Müller nach seiner „Flucht“ in die USA – auch nie wieder zurückkehren wird. Er ist einer, von dem Fans wie der bekannte Blogger Christian Nandelstädt sagen: „Robert Lewandowski ist keiner von uns!“

So viele Tore, so viele Titel auch. Aber, und das ist Lewandowskis Problem, wer erinnert sich schon an einzelne Treffer? Wer erinnert sich an wichtige Treffer? An die, die Statik einer ganzen Saison veränderten oder an die, die nie wieder aus dem kollektiven Gedächtnis verschwinden? Gewiss, da sind die fünf Treffer in neun Minuten gegen den VfL Wolfsburg, aber sonst? Für Dortmund erzielte er einmal vier Treffer gegen Real Madrid. Damit kündigte er sich auf der ganz großen Bühne an, aber selbst an seine drei Tore für den BVB beim 5:2 im DFB-Pokalfinale 2012 gegen die Bayern erinnern sich die wenigsten.

er hat keine Robben Tore geschossen,
er hat keine Gerd Müller Tore geschossen
an die erinnert man sich

Lewandowski ist ein Statistikspieler aber nicht für die Geschichte des FC Bayern.

Danke Robert für null gekommen und mit fast 34 noch 50 Millionen gebracht das ist doch super und etike holen dann haben wir den neuen henry

50 Mio bei eine einjährigen vertragslaufzeit und einem missmütigen Lewandowski. Es wird höchste Zeit ihn nunmehr ziehen zu lassen. Ciao und Danke

Hallo,

ich würde in der Abwehr auf die bisherigen Spieler vertrauen.
Jetzt ist es eine junge Verteidigung , darf man nicht vergessen.
Lieber nächstes Jahr nochmal nachlegen.
Eigenes Personal fordern und fördern sonst sind bald wieder einige Spieler am grübeln ob sie ihren Vertrag auslaufen lassen oder nicht.

Vielleicht liegt Brazzo ja nochmal nach falls Lewandowski geht.
Es heißt erst mal abwarten was mit Gnabry passiert.
Ich würde dieses Jahr auch mehr auf Musiala bauen.

Mal sehen was so alles passiert, eine Saison ist lange.

Haben wir es endlich hinter uns?
Die feilschen ja wie in der medina in Marrakesch

Man kann ja angeblich frei diskutieren. Aber auch die Zeit des FC Bayerist n ist irgendwie abgelaufen. eDas müssen trotzvielem Geld und gutem Wirtschaften auch die hartgesottensten Bayernultras check en. Auch wenn er ein Ego ist, das muss man als Profi sein, hat er viel geleistet, lasst den Mensch in Ruhe. Bayern muß jetzt seinen Arsch bewegen um die Zukunft in Griff zu kriegen, da geht es nicht nur ums Geld.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.