Transfers

Unmut bei Barça wächst: Hat sich Pini Zahavi im Lewandowski-Poker verzockt?

Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

Drei Angebote hat der FC Barcelona bisher für Robert Lewandowski abgegeben, drei Mal kassierten die Katalanen eine Abfuhr vom FC Bayern. Aktuellen Medienberichten zufolge wächst der Unmut bei Barça, auch weil Lewandowski-Berater Pini Zahavi den Spaniern etwas anderes versprochen haben soll.



Wie „Sky“ am Freitag berichtet hat, lag das letzte Barcelona-Angebot für Lewandowski bei 40 Millionen Euro plus acht Millionen Euro in Form von Bonuszahlungen. Damit nähern sich die beiden Klubs im Transferpoker um den Polen immer näher an. Das Problem: Die Bayern fordern 50 Millionen Euro als fixe Ablöse und lehnen variable Zahlungen ab. Zudem muss die Summe per Einmalzahlung geleistet werden.

Hat Zahavi Barça falsche Versprechungen gemacht?

Wie der spanische Sportjournalist Alfredo Martínez vom Radiosender „Onda Cero“ berichtet, wächst der Unmut auf Seiten des FC Barcelona. Dies liegt vor allem daran, dass Lewandowski-Berater Pini Zahavi den Katalanen zugesagt haben soll, dass die Bayern ab einer Summe von 40 Millionen Euro Lewandowski ziehen lassen. Barça-Präsident Joan Laporta hat am Freitag angedeutet, dass man nicht bereit seit mehr als 40 Millionen Euro für den FIFA-Weltfußballer zu bezahlen.

Auch wenn es nach wie vor keine Einigung zwischen den beiden Klubs gibt, tut sich dennoch etwas „im Hintergrund“. Nach „Sky“-Informationen stehen die Bayern und Barcelona mittlerweile im direkten Kontakt. Demnach haben die Münchner, anders als zuvor, auf das letzte Angebot reagiert. Es handelt es sich jedoch lediglich um einen informellen Austausch und keine Verhandlungen. Laut „Sky“ halten die Bayern an ihrer Ablöseforderung fest. Heißt im Klartext: Erst ab einer Summe von 50 Millionen Euro ist der Rekordmeister bereit sich mit Barça an den Verhandlungstisch zu setzen.

Ob und wann Barcelona sein Angebot nochmals nachbessert ist offen. In Spanien machen Meldungen die Runde, dass man bereits an einer vierten Offerte bastelt. Die „BILD“ hingegen will erfahren haben, dass die Katalanen vorerst kein neues Angebot abgeben möchten.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
68 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wenn sich beide Vereine nicht Einigen können muss Robert Lewandowski beim FC Bayern bleiben 😱🫣

Ja,aber auf der Bank. Lewandowski und sein Superhirn Berater, die klare kante zeigen. So nicht

Genau meine Denke.
Der hat hier nichts mehr zu suchen.
Bayern 2, oder Tribünen Platz inkl. Anwrsenheitspflicht in der Arena.
Und für seinem Berater Pini Z. gibt’s noch die Pappnase gratis.
Würde gerne die Gesichter von Lewy Pini und der dubiosen Fraktion von Barca sehen.
Herrlich……. Des freut mich weit mehr, als zwei zusätzliche Urlaubstage.
Einfach Geil und Herrlich….
Die meinen doch glatt, unsere Führungsriege ist komplett blöd und sie können da rumeiern und wie aufn Bazar mit Eiern handeln.
Sorry lieber Pini…….. Erfolgreich sieht irgendwie anders aus.
Aber Du hast es ned anders verdient,weil Du ein Bayern Hasser bist.
Daher ein gut gemeinter Tipp……. Lasse Dich ja nicht mehr an der Säbener blicken, weil sie Dir ned mal mehr die Tür vom Abstellraum öffnen werden.
Das ist mal ne peinliche Nummer……. 😁😂😀

Hört auf mit dem BULLSHIT !!! Der einzig Schuldige an der Situation ist BRAZZO ! BRAZZO muss weg !!!

Geh schlafen Kollege!!!

Wieso Bank?

Ab auf die Tribüne im Stadion an der Grünwalderstraße.
Da spielen die Amateure!!!

Jawoll! Top-Reaktion des FCB!….nicht nachgeben, zeigt dem Piranha wo der Hammer hängt!

Der hat die jetzt schon mehrfach verarscht. Jetzt sitzt Bayern am längeren Hebel…

Laut Fabrizio Romano bietet Barca 65Millionen für Raphina und für Jules Kounde mit Boni so um die 60-70Millionen und die können für den aktuell 2. besten 9ner der Welt keine 50Millionen locker machen?😂

Der Piranha dachte, er könnte den FC Bayern vorführen. Stattdessen wurde ihm gezeigt, wer der Chef ist. Gute Arbeit bisher vom Vorstand.

Ich hoffe,der Vogel hat Lebenslanges Stadion Verbot beim FCB

Mal im Ernst: Meinst Du Zahavi interessiert es ob er Stadionverbot hat oder nicht???

Ja, interessiert ihn

Hoffentlich bleiben sie standhaft!!!
Wir brauchen Eier!!!

Mia san Mia

Da würde ich an Lewis Stelle sofort den Berater wechseln. Hans Meiser hat, glaube ich, noch Kapazitäten…😜

Ha Ha Ha Köstlicher Humor

Der Hans macht nur Tennis

DAS Thema ist in 10min erledigt 50 Millionen überweisen und gut !!! 🤑

An was wird man sich erinnern in ein paar Jahren??An entscheidene Toren, die hat es nicht gegeben, sondern nur sehr viele zugebenermasen, auch keine besonders spektakuläre!Wer hat die CL finals entschieden??Er hätte zu einer Legende werden können! Gerd Müller bleibt für immer unerreicht

Ja klar, der Kerl macht 50+ Tore im Jahr, taugt aber nichts. Sie haben voll den Durchblick 🙂

Was passiert denn, wenn der spanische Pleiteverein am 31.8. 50 Mio bietet? Dann hat man ein Problem.
Das heißt, man sollte eine Frist setzen. Am geeignesten erscheint mir hierfür der erste Spieltag oder eine Woche davor. Danach muss Planungssicherheit herrschen. 50+ Mio bis Ende Juli oder es gibt keinen Transfer.

Dass jetzt der „gute“ Pini auch mal kritisch beäugt wird, freut mich sehr. Schließlich muss man auch ihm und seinen Kollegen zeigen, dass sie mit dem FC Bayern nicht alles machen können.

warum sollte man da ein problem haben? gnabry, zirkzee, vidovic, wir haben genug optionen.

Das ist nicht euer Ernst, was Ihr so schlecht über Robert Lew. redet ,ich würde mir wünschen das er bleibt und mit Mane vorne ein super schnelles Stürme Duo spielt,wir würden Freude daran haben,weil das schon lange nicht mehr in Europa gab.Da bin ich mir sicher,.Seit Dankbar das er für den FC Bayern gespielt hat spielt,wo sonst hättet Ihr so Spiele sehen können.Mia san Mia

Fürs Betriebsklima ist es einfach ein Muss zu verkaufen. Den Typen will ja keiner mehr im Bayerntrikot sehen. Zudem das Geld, was dringend benötigt wird.
Aber: ich fände es auch ziemlich cool, wenn man ein Exempel am Polen und dieser Beraterratte statuieren würde. Trainieren mit der 2ten ja, spielen nein. Und nächstes Jahr will den keiner mehr. Hätte was, vor allem wäre es mal ein Statement.

Last edited 1 Monat zuvor by Martin Hagemann

Das ist eine tolle Idee von Dir: Bayern zahlt Lewandowski 66.000 Euro täglich dafür, dass er 1 Jahr nicht mehr für Bayern spielt.

Man muss mal ein Exempel statuieren, damit diese Streik- und Stunkprofis lernen, was ein Vertrag bedeutet.
Aber wenn Du richtig lesen und verstehen könntest, hättest Du darauf kommen können, dass ich zwar ein solches Exempel theoretisch begrüssen würde, es aber aufgrund des Geldes wohl nicht wirklich glaube. Und auch das ist nachvollziehbar. Es ging mir um ein Exempel an sich.
War doch gar nicht so schwer, oder?!
Obwohl…vielleicht ja doch, wer in Klasse 2 schon Probleme kriegt, da kann das durchaus komplex sein.

Warum Du andere Leute gleich beleidigen musst, nur weil sie mit Dir nicht einer Meinung sind, kannst Du sicher nicht erklären oder?
Mal abgesehen davon verstehe ich die gesamte Lewandowski-Hetze nicht. Er ist ein verdienter Spieler des FCB, ohne den es sicher den einen oder anderen Titel nicht gegeben hätte. Anstatt dankbar zu sein und ihn mit Anstand ziehen zu lassen, verbaut man ihm diese wahrscheinlich letzte Chance. Für einen Weltverein wie den FC Bayern reagiert man dort eher auf Kreisklassenniveau. Wäre ich Lewandowski, ich würde es mir mit einer gemütlichen Sesselauflage auf der Tribüne gemütlich machen. Die Kohle hat er eh nicht mehr nötig.

Er ist ein verdienter Spieler und wurde dafür fürstlich bezahlt und er hat noch 1 Jahr Vertrag. Warum sollten die Bayern ihn ziehen lassen, um die Gegner zu erfreuen?

Ne diese Summe würde er nicht kriegen, weil wenn der nicht spielt bekommt er nur sein Grundgehlt

Guter Komentar

50 Millionen und keinen Cent weniger!!! Soll halt Lewa den Rest selbst draufzahlen, wenn er unbedingt nach Barcelona will. Der FCB wird auch ohne Lewa erfolgreich sein. Vielleicht sind dann die anderen Spieler zufriedener.

Besser der Stunkstiefel geht in die 2 Mannschaft. Dann spielen die anderen um EX Lewandowski mit Sicherheit,befreiter wieder auf

Vor allem hätte der Söldner noch einen Aufstieg um Lebenslauf 🤪. Vorausgesetzt er trifft dort.

Da hat sich möglicherweise ein weiterer Bayern Spieler verzockt. Zahavi könnte ruhig mal auf’s Maul fallen, dieser möchte gern Transfer König. Und Lewandowski könnte mit bald 34 Jahren in die Röhre gucken.

Das ganze Theater ist wie Mathe 8.Klasse
Gleichungen mit 2 Variablen (Spielername und abgebender Verein)
und 2 Konstanten (Zahavi, FC Barcelona) die immer das gleiche Ergebnis hervorbringt (ärger und streikdrohung)

Ich hoffe ja immer noch auf einen Verbleib bei Bayern und dann mit Streik von Lewi.

Das wäre die beste Unterhaltung und die größtmögliche Watschn für den Vorstand.

Was hast du mit dem Vorstand? Die bestehen nur, dass Lewandowski seinen Vertrag erfüllt,oder die Ablöse. Das Recht hat jeder Vorstand im Verein. Kann bei dir jeder kommen und gehen, wie er will?
Kopf einschalten!!!

Der Vorstand ist dafür verantwortlich, dass Lewi überhaupt weg will.

Ein Mane macht noch lange nicht alles wieder gut, was die in den letzten Jahren so verbockt haben.

Dafür ist der Berater, Spieler und Barca selbst verantwortlich. Der FC Bayern hat einen Vertag mit dem Spieler, will ihn nicht abgeben und aus die Maus.
Der Vorstand brauch sich doch nicht Rechfertigen dafür das man mit anderen Spielern verhandelt, wir sind doch nicht beim Fc Paris Mpappe wo die Oberdiva neuerdings bestimmt was für Transfers getätigt werden.

Man sollte Lewandowski bei 45 Mio (fix) ziehen lassen. Das wären samt Gehalt 70 Mio, die man sinnvoll investieren könnte

Na ja ein neuer Spieler würde aber auch Gehalt kosten also stimmt deine Rechnung überhaupt nicht.
Die Ablöse ist einzig das was man zunächst mal Reinvestieren könnte, das Gehalt ist verplant wenn man einen guten Ersatz will kommt der nicht für ein Appel und Ei.
Und die Laufzeit wäre dann da auch Länger, und damit dementsprechend hoch das Gesamtpaket.

Wenn Lewandowski nicht verkauft wird, ist die ganze Summe weg. Er wird absolut nicht zu gebrauchen sein, aber das Gehalt muss dann ausbezahlt werden. Ein junger Spieler würde nie und nimmer 25 Mio kassieren. Spieler, die soviel verdienen, sind eh nicht mehr zu haben.

Soll Lewandowski die letzten Millionen aus eigener Tasche bezahlen. Dann ist endlich Ruhe.

Ich verstehe auch nicht warum Lewandowski die Differenz nicht aus eigener Tasche bezahlt. Für ihn wären das Peanuts,seine Frau will unbedingt in Spanien leben ich denke das ist der Hauptgrund warum er weg will.Alles andere sind Ausreden. Er fühlt sich als bisher bestbezahlteter Spieler nicht gewertschätzt vom FC Bayern also soll er die fehlenden Mäuse doch einfach auf den Tisch legen und alle wären zufrieden.

Der Joan Laporta labert. Alles Taktik. Wer zuerst blinzelt, hat verloren

Also wenn man liest was der Laporta alles für Spieler bei Barca sehen will denkt man der hat wohl die Schulden des Vereins mit Vermögen verwechselt.
Raphina, Lewandowski, Kessie, Christensen, Koulibaly, De Jong soll jetzt bleiben, Kounde von Sevilla ist plötzlich auch in der Verlosung, anscheinend drucken die wieder Geld im Keller anders kann man sich das ja Rational nicht mehr erklären.
Brauch mir auch keiner zu kommen mit den großen TV Deals die sie angeblich gemacht haben, sind halt Zocker die gleich wieder alles verzocken, was juckt uns die Schulden.

Es ist für den gesamten Fußball höchste Zeit das solchen Piranhas wie Zahavi und Fußball-Söldner wie Lewandowski endlich mal die Grenzen aufgezeigt werden.
Vor allem müssen diese Typen endlich mal lernen das sie sich an bestehende Verträge zu halten haben solange die eben dauern. Jeder Normalbürger muss sich an Verträge und Vereinbarungen halten.
Aber genauso müssen die Clubs und Vereine die vertragswidrig Angebote unterbreiten obwohl sie wissen das der momentane Verein dies nicht akzeptiert empfindliche Strafen erhalten die bis zum Spielverbot von Verein und Spieler gehen.
Nur so kann der Fußball wieder zu überschaubare und kalkulierbare Verträge und Vereinbarungen kommen. Sonst ist das der Untergang des uns bekannten Fußball.

Aber die Bayern dürfen Spieler aus laufenden Verträgen rauskaufen? Absoluter Schwachsinn… „Lewi hat Vertag und Basta!“ Ja und? Mane hatte auch n Vertrag und all die anderen Spieler die die Bayern in den letzten Jahren gekauft haben… Echt… Mal weiter denken als von der Wand bis zur Tapete…

Genau,das will immer keiner hören!!

Noch so einer der zu spät Aufgestanden ist, hast du immer noch nicht Mitbekommen das sich alle 3 Parteien einig sein müssen.
Bei Mane wollte Liverpool verkaufe, der Spieler wollte weg, und Bayern ihn Kaufen.
Bei Lewandowski will Barca Kaufen, der Spieler will weg, aber Bayern will ihn nicht verkaufen.
Jetzt müsste es selbst eine Schnarchnase wie du kapiert haben.

Eben sehe ich auch so und vorallem jetzt könnten die Bayern noch circa 40 Mio. plus Bonus verdienen und sich dazu auch das Gehalt von Lewi sparen, aber der Vorstand ist ja zu stolz und gibt ihm lieber nächstes Jahr kostenlos ab egal wohin er dann geht…wo haben die Bayern dann das Geld für einen Ersatz für Lewi? Die Frage kann wohl niemand beantworten oder? Und die Bayern sollen mal nicht so tun, sie haben Lewi damals auch vom BVB weggeholt und nur an sich gedacht…das vergessen die meisten…und selbst dort hat er damals tollen Fussball gespielt

Ben wer genau und richtig liest ist klar im Vorteil.

Ich habe geschrieben ……“aber genauso müssen die Clubs und Vereine die vertragswidrig Angebote unterbreiten, obwohl sie wissen das der momentane Verein dies nicht will ……“

Bei Mane´ haben Verein und Spieler schon vorher, also BEVOR die Bayern eine Anfrage starteten das sie mit einem eventuellen vorzeitigen Wechsel einverstanden wären.
Das ist ein Riesenunterschied zum miesen Spiel von Zahavi + Lewandowski. Solch ein schmutziges Spiel haben die Bayern nie gespielt.
Ich glaube SIE sollten mal weiter denken als von der Wand bis zur Tapete. Aber offensichtlich schaltet der Name FCB jedes logische und sinnvolle Denken bei Ihnen aus:

kein Thema: einfach

5Mio für Levi
5Mio für TOP-Berater

und schon sind wir glücklich euch nicht mehr zu sehen!!!

Keine Kohle aber den besten 9er der Welt holen wollen. Der FC Bayern macht das genau richtig. Was will Lewa auch vom Barcelona? Der Glanz früherer Jahre ist doch schon längst erloschen!

Soll doch lewandoski einfach gehen dürfen . So ein verdienter Spieler des FCB. Ich finde ehervseine Aussagen wegen der Wertschätzung wieder interessant. War bei Alaba ( super wichtig für real) unseren Trippel Trainer Flick , Thiago , Auch schon von gorezka , süle so. Irgendwie war immer Brazo im Spiel finde eher hier sollte man sich Gedanken machen. Bin gespannt auf unsere Abwehr nächste Saison!

Kahn und Konsorten machen m.E. einen Klasse Job!
Nichts ist zermürbender als die Ungewissheit wie es weiter geht. Lewa hat genau das, schon mehrfach mit den FCB gemacht.
Wenn Barca nicht springt, gibt es Alternativen…
Er könnte auch selbst die Differenz drauflegen.
Mit jedem Tag, wird der Druck größer….
Die Forderung 50Mio fix ,ist mehr als angemessen. Dabei ist sein fortgeschrittenes Alter schon grosszügig berücksichtigt.
Ich bin überzeugt ,das unsere Klasse Offensive ohne Lewa befreiter aufspielen wird.
Gnabry soll, lt. den Medien ,seine Bereitschaft signalisiert haben, zu unterzeichnen.
Ich freue mich wie selten zuvor, auf die neue Saison.
Möge es eine erfolgreiche werden!

Wieso muss Lewandowski beim FC Bayern bleiben wenn Barca ihn nicht bezahlen kann.Es gibt schliesslich noch andere Vereine die ihn wollen und die gewünschte Summe aufbringen können. Lewandowski hat sich klar und deutlich geäussert was er vom FC Bayern hält.Die Fans und Mitspieler wollen ihn nicht mehr sehen da er viel zu viel Unruhe in die Mannschaft bringt.Ja man könnte ihn für sein Verhalten eine Saison auf die Bank setzen. Aber wenn man mal von seinem jetzigen Verhalten absieht hat er einige Jahre immer sein Bestes gegeben. Ich denke dafür sollte man ihn gehen lassen und ihn so teuer wie möglich verkaufen.Damit wäre allen geholfen es würde endlich wieder Ruhe einkehren .

Wir sprechen hier um Leute, die am tatsächlichen Leben sowas von vorbei schrammen. Das Volk soll sparen, bangt im Winter zu Hause zu frieren und soll, wenn möglich, kalt duschen. Andere müssen ihre Heimat verlassen weil ihnen die Bomben um die Ohren fliegen. Lieber gibt man solche Wahnsinnssummen der Bevölkerung und kommt mal langsam auf den Boden zurück. Wenn die Diva nicht spielen will, weil er nicht in der Lage ist eine Umstellung der Spielweise zu begreifen, dann muss er sich eben aus dem Ballsport verabschieden. Dem Fußball schadet so etwas ungemein und als Fußballfan seit über 40 Jahren habe ich keine Lust mehr auf diesen Zirkus. Ich hoffe dass die Menschen vernünftig werden und diesen Wahnsinn nicht mehr unterstützen. Ihr braucht euer Geld noch – garantiert.

Lasst Lewandowski ziehen sonst stirbt Mia san mia.
Er identifiziert sich 0 mit Bayern, war von Anfang an bis heute ein
Fremdkörper!
Viele Tore aber von den Fans nie geliebt, das sagt eigentlich alles!

Wenn Lewandowski unbedingt nach Barcelona will kann er ja die fehlenden 10 Millionen aus eigener Tasche beitragen,das würde zeigen das er es mit ganzem Herzen möchte. Da es aber nur um Geld geht wird er lieber noch ein Jahr in München bleiben.

Wer ist Zihavi? Der FC Bayern München ist seit Jahrzehnten der erfolgreichste deutsche Fußballverein. Es kann und darf nicht sein, dass Berater die Entscheidungshoheit der Vereine angreifen können. Verträge mit Spielern dürfen nur aufgelöst werden, wenn beide Seiten einverstanden sind. Ist das nicht der Fall, muss auch für Berater eine Zurückhaltungspflicht eingehalten werden. Das Borussia Dortmund sich gezwungen sah, bei Dembele usw. Vertragsauflösungen zuzustimmen, darf nicht zur Regel werden. Wenn es dabei bleibt, dass Lewandowski seinen Vertrag in München erfüllt, entsteht eine nachhaltige Außenwirkung.

Nicht Kahn oder Sali haben die Bayern zu dem gemacht was sie heute sind, sondern Uli und Kalle. Die beiden haben jahrelang alles für die Bayern gegeben und wirtschaftlich sehr gut aufgestellt, denn ohne die beiden wären die Bayern heute selber hoch verschuldet und vielleicht ein kleiner Dorfverein. Kahn und Sali müssen sich erst beweisen was sie wirklich taugen, denn z.b. letztes Jahr hat Sali mit seinen ganzen Transfers komplett versagt und alle sind über ihn hergezogen….ohne Uli und Kalle gibt es eh kein richtiges Mia San Mia mehr

Die Rachsucht und den Haß mancher Fans hier zu erleben finde ich schon bemerkenswert. Als ob Leey der Erste und Einzige wäre, dem der Verein sehr viel Geld bezahlt hat für seine Arbeit und seine Fähigkeiten. Lewandowsky ist den Anforderungen stets diszipliniert, vll. geradezu langweilig diszipliniert, gerecht geworden. Aber nun weckt das sozial, sportlich und ökonomisch inkompetente Agieren von Kahn und Salmi die niedrigen Instinkte des – jedenfalls im psycholgischen Sinn -„Kleinen Mannes“. Widerlich!

Ich warte noch auf den Moment wenn Chelsea mit dem dicken Scheckbuch um die Ecke wackelt. Oder Real. Also Vereine die Geld haben und sich 50 Millionen leisten können.

Jeder will das die Spieler Verantwortung auf dem Platz übernehmen. Wenn Sie aber schon außerhalb vom Platz wo Sie die meiste Zeit Ihres Lebens verbringen die Verantwortung einem Berater geben, wie solls auf dem Platz dann funktionieren?
Fazit, Berater gehören allgemein verboten. Verantwortung für Alles liegt beim Spieler selbst und nur beim Spieler. Da kann keiner mehr sagen der böse Berater hat Mich schlecht beraten.

Dann muss Lewy die fehlenden Mios
Halt aus eigener Tasche zahlen.
Wen er unbedingt gehen will kann er au h was dafür tun

Nie wieder Bayern. Seit Brazzo gekommen ist läuft bei Bayern nur schief. Brazzo soll Lewy seine Füße küssen.

Das ganze hin und her ist nicht nur der Berater. Auch Levi hat seinen Teil dazu beigetragen in dem er öffentlich im polnischen Fernseher sagt, er spiele nicht mehr für Bayern. Sowas kannst du nicht sagen wenn du noch einen bestehenden Vertrag hast. Bayern soll Levi auf die Tribüne setzen, schmoren lassen und nach Saison Ende Ablösefrei ziehen lassen.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.