FC Bayern News

40, 50 oder 75 Mio. Euro? Lewandowski-Poker wird zum Zahlen-Wirrwarr

Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

Der FC Barcelona arbeitet mit Hochdruck an einer Verpflichtung von Robert Lewandowski und hat in den vergangenen vier Wochen bereits mehrere Angebote für den FIFA-Weltfußballer abgegeben. Noch bleiben die Bayern stur. Dem Vernehmen nach pochen die Münchner weiterhin auf ihre Ablöseforderungen. Wie hoch diese sind kann aktuell aber kaum jemand ernsthaft abschätzen.



Auch wenn die Bayern sämtliche Angebote des FC Barcelona für Lewandowski abgelehnt haben, scheint das letzte Wort in dem Wechsel-Theater um den 33-jährigen Stürmer noch nicht gesprochen zu sein. Nach „Sky“-Informationen sind die Münchner, entgegen der „Basta“-Aussagen von Klubchef Oliver Kahn und Sportvorstand Hasan Salihamidzic, grundsätzlich gesprächsbereit in der Causa Lewandowski.

Ab welcher Summe werden die Bayern schwach?

In den vergangenen Wochen und vor allem Tagen kursierten zahlreiche Zahlen rund um Robert Lewandowski und einen möglichen Wechsel zum FC Barcelona. Lange Zeit haben mehrere deutsche Medien (u.a. BILD, kicker, SPORT1) berichtet, dass die finanzielle Schmerzgrenze der Bayern bei 40 Millionen Euro liegen soll. Diese Summe ist zuletzt nach und nach angestiegen. Zunächst auf 50 Millionen Euro, dann auf 60 Millionen und laut der spanischen „SPORT“ fordert der FCB mittlerweile sogar 75 Millionen Euro für Lewandowski.

Ab welcher Summer die Bayern tatsächlich schwach werden ist offen. Klar ist aber: Diese Summe liegt aller Voraussicht nach über 40 Millionen Euro, da das letzte Barça-Angebot bei 40 Millionen plus fünf Millionen Bonuszahlungen lag. Laut Barça-Präsident Joan Laporta haben die Katalanen damit bereits ihre Schmerzgrenze erreicht.

Mit Blick auf den aktuellen Marktwert des Polen, welcher von Transfermarkt auf 45 Millionen Euro taxiert wird, erscheinen die kolportierten 75 Millionen jedoch sehr unwahrscheinlich.

Dem Vernehmen nach ist den Bayern aber nicht nur die reine Ablöse wichtig, sondern auch die dazugehörigen Rahmenbedingungen. Demnach schließen die Münchner eine Ratenzahlung kategorisch ab und würden auch gerne auf erfolgsabhängige Bonuszahlungen verzichten.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
34 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Na was soll’s – bleibt er halt das eine Jahr noch kassiert die 25 mile – lässt ein wenig die Arroganz raushängen da er nicht gehen durfte.
Und in 12 Monaten bekommt er ein schönes Handgeld vom nächsten Club.
Wenn es der Wunsch der Bayern ist – er wird damit leben können.
Die Fans auch 😉 ?

Ja die meisten FCB-Fans könnten auch damit leben
Es gehen ihnen inzwischen Lewandowski und sein Piranha Zahavi durch das unglaublich selbstsüchtige, egoistische unverschämte und teilweise beleidigendes Verhalten dieser beiden allen FCB-Fans die ich kenne nur noch auf die Nerven. Und der Pole bei allen jegliche Reputation verloren. Sollte Lewandowski dann wirklich irgendwann nochmals gezwungenermaßen und lustlos in der Allianz-Arena auflaufen, bin ich aus gellende Pfeifkonzert gegen ihn gespannt.

Lewa kommt auf Tribüne dann singt der Marktwert dramatisch und keiner will mehr einen Spieler der 1 Jahr auf der Tribüne gezockt hat und Zahawi hat eine Lektion bekommen. PUNKT

Ich hoffe dass es bald ein Ende hat was Lewandowski angeht. Ich kann das bald nicht mehr hören jeden Tag.

75 Mille, klar die zahlt jeder Verein, für einen Spieler der vielleicht noch 2 Jahre auf diesem Level spielen kann. Der FCB wird auf ihm sitzen bleiben und dann wird es lustig in München. Rücken, Magen, Knie, am Samstag sieht man ihn nie.

Am und im Kopf auch !!!

Weg mit dem Vogel..

Das kann sich Lewi nicht leisten, immerhin ist WM

Die WM spielt für ihn keine Rolle. Er wird weder sein Marktwert in seinem Alter erhöhen können, noch für Vereine sich anbieten müssen.

Das hoffe ich – bei dem Verhalten, dass man ihn NIE sieht …und auf der Tribune wird er eh nicht Platz nehmen, lieber sich mit seiner Frau in südlichen, wärmeren Gefielden aufhalten.

Klar, wie die letzten 8 Jahre, kommst Du von einem fremden Stern?

60 Millionen Euro Cash 😱😱😱🥰🥰🥰🥰🥰😭😭😭😭

Wenn sie ihn unbedingt haben wollen dann für 60mio und fertig

Wusste garnicht das Du entscheidest, du Lachnummer

Laut verschiedenen Berichten soll das Angebot von Barcelona bei 40 Millionen fest plus 5 – 8 Millionen Bonuszahlungen liegen, die aber angeblich relativ leicht erfüllbar sind. Ich bin mir sicher, dass Barcelona auch 45-50 Millionen sofort zahlen würde ohne Bonuszahlungen. Schließlich haben sie sich sehr weit aus dem Fenster gelehnt und haben aktuell genug Einnahmen, um das sofort ohne Raten zu bezahlen.

Ein solches Angebot sollte Bayern annehmen, da Lewandowski sonst in einem Jahr ablösefrei wäre, die Harmonie in der Mannschaft gestört wäre und zudem sein Gehalt von knapp 25 Millionen auch noch dazu käme. Das wäre in der Summe netto ein Verlust von 70-75 Millionen, wenn man ihn dann nicht ziehen lässt. Dafür könnte Bayern locker einen guten Ersatz verpflichten.

Last edited 1 Monat zuvor by ZeitLupe

Hast mit allem Recht aber aktuell gibt es halt keinen Ersatz auf dem Transfermarkt!Haaland ist bei City,Nunez bei Liverpool,Vlahovic war schon im Winter weg und Schick hat erst neulich verlängert.

„Dafür könnte Bayern locker einen guten Ersatz verpflichten.“
Genau das ist der Irrtum.
Bayern würde ihn sicher sofort gehen lassen wenn ein auch nur annähernd
gleichwertiger Ersatz für diese Summe verfügbar wäre.

Bis Ende der Transferphase sind wir dann bei 100 Mio, also Leute glaubt denn eigentlich noch jemand diesen Blödsinn der da durch Spanische Presseorgane verbreitet wird.
Wenn Pleite Barca laut Märchenonkel Laporta schon die Schmerzgrenze erreicht hat erübrigt sich doch jede weitere Diskussion.
Sollen sie doch Ballotelli holen, den gibts bestimmt billiger im Sommerschlußverkauf.
Wer ständig so Tut als wäre der Spieler eines anderen Vereins schon Fester Bestandteil des eigenen Vereins, hat jede Glaubwürdigkeit verspielt, noch dazu wenn sie für andere Spieler sofort die gewünschte Ablöse auf den Tisch legen vorausgesetzt es ist kein Falschgeld.
Die Katalanan Ernten doch lediglich was sie selbst gesät haben, plumpe Abwerbeversuche und Angebote die Beleidigend sind für den derzeit Besten Knipser Europas.

Einfach weg mit dem Polen oder auf die Tribüne. Spielen zu Hause in der Allianz Arena wir nicht mehr gehen !

Warum soll bayern lewa als Schnäppchen gehen lassen?
Je mehr desto besser – guter Ersatz ist teuer.
Ich bin nicht unbedingt der Meinung dass die Mannschaft das nicht auffangen kann mit der schlechten Stimmung. Vielleicht kommt dann gerade jetzt erst Recht.
Es kann doch nicht sein dass ein Spieler seinen Verein erpresst. Geht das in Zukunft dann immer so?

Wenn Ronaldo unbedingt kommen will, weil er den Wert des Vereins schmerzlich kennen gelernt hat. Kostet Lewis den Preis des CR7. Mit dem kann Julian auch arbeiten.

Den Preis kann man vermutlich durch Werbung und Trikotverkauf einnehmen.

Unser Club sollte einfach die 40 + Millionen nehmen und weg mit Lewy …ganz einfach ! Das kann nix mehr werden zwischen ihm und FCB .
Und ganz ehrlich mit 40+ Mil.sind wir gut bedient , den – und das ist einfach Fakt – unser Pole wird nicht Jünger!
Also Kann & Brazo kassiert die Kohle und Wirtschaftlich tut’s uns auch Gut !!
Und – eure – Finanzbilanz würde auch positiver sein denkt nur mal z.b an Alaba usw ( Verlauf verschlafen!!!) ..
da hattet ihr die “ Hausaufgaben ‚ nicht Zeitlich & Ordentlich gemacht !
Sowas passierte unter Hoeneß & Rumenigge nicht !!!
Auch als Roter muss man das ehrlich sagen !!

Bitte weg mit ihm. Ein Spieler der sich so wenig mit dem Verein Identifiziert hilft nicht weiter. Für mich ist er schon immer overrated gewesen, da er kaum selbst kreieren kann und in den wichtigen Matches regelmäßig abgetaucht ist. Die Statistiken erzählen gerade bei Lewa nur die Hälfte. Dann schon lieber ein Jahr HalliGalli mit Ronaldo wagen als Robert behalten 😂

Ich würde CR7 auch gerne mal eine Saison in den Reihen der Bayern sehen wollen. Tore,schießt Ronaldo bestimmt mehr,als der Arrogante Lewa. Der hat jeglichen Bezug zur Realität verloren.
Weg mit dem Vogel und Strich drunter.

>>Demnach schließen die Münchner eine Ratenzahlung kategorisch ab<<
Sie schließen die hoffentlich aus!
Wenn sie die ABschlössen, blieben sie auf den Raten sitzen.

Um endlich Ruhe in die Mannschaft zu bekommen Lewi auch für 40 Mille verkaufen, den Gnabry auch und die Störfaktor der Rückreise sind weg

Wenn ein Ronaldo, der schmerzlich die Klasse des FC kennen gelernt hat, unbedingt kommen möchte. Ist das doch eine günstige Lösung. 50 etwa für Lewi und 15 für CR 7. Plus Einnahmen für Werbung und Trikots. Zirske könnte von 2. Weltfussballer lernen und wachsen. Saubere Lösung. Auch wenn ich kein Freund von Ronaldo bin.

50 Mio und weg mit dem Geier!

50mio Bar auf die Kralle und weg mit dem geldgeier

Das ganze ist doch nur noch als Posse zu bezeichnen.

Wie hier wieder ordentlich von den Erfolgs Fans geschrieben wird ist schon peinlich mit zu lesen. Die die rum sabbeln ihn zu behalten haben vom Fußball null Plan und die die denken das er locker 60-75 Millionen wert ist haben zu viel FIFA auf Playstation gespielt. Weg mit dem Bengel für 40 Millionen und nicht wie Süle und davor schon Alaba ablösefrei zu verschenken Bayern Bosse 👍✌️👋

Zum Trotz “ BASTA “ Und er soll in München bleiben. Alleine schon wegen dem PIRANHA. Mal sehen ob Barcelona danach immer noch einen 3 Jahres Vertrag gibt.

Jeder der es nicht schätzt für diesen Verein zu leben und alles zu geben ist es nicht wert unser Trikot zu tragen, scheiß geldgeier

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.