Transfers

Medien: Bayern möchte Frankreich-Talent Mathys Tel verpflichten

Mathys Tel
Foto: IMAGO

Verstärkt sich der FC Bayern nochmals auf den offensiven Flügelpositionen? Aktuellen Medienberichten zufolge haben die Bayern ein Angebot für den 17-Jährigen Mathys Tel von Stade Rennes abgegeben. 



Mit Sadio Mané haben die Bayern erst vor kurzem einen absoluten Top-Star für die Offensive verpflichtet. Der Senegalese kann auf allen Positionen im Sturm spielen und ist ein echter Allrounder. Gerüchten zufolge plant Julian Nagelsmann mit Mané sogar als Mittelstürmer, sollte Robert Lewandowski den Klub im Sommer verlassen. Somit könnte der FCB unter Umständen nochmals Bedarf haben auf offensiven Flügelpositionen. Wie mehrere französische Medien berichten, haben die Bayern bereits einen passenden Spieler ins Visier genommen.

Bayern gibt Angebot für Frankreich-Youngster Mathys Tel ab

Wie „RMC Sport“ und „Le Parisien“ am Sonntag übereinstimmenden berichten, haben die Bayern ein offizielles Angebot für den 17-Jährigen Mathys Tel von Stade Rennes abgegeben.

Tel spielt etatmäßig auf Linksaußen, kann jedoch flexibel eingesetzt werden in der Offensive und auch auf rechts und im Zentrum spielen. Der Youngster hat vergangenen Sommer den Sprung aus der U19 zu den Profis geschafft und sieben Spiele für Rennes in der französischen Ligue 1 absolviert. Vertraglich ist der U18-Nationalspieler bis 2024 an den Klub gebunden. Sein aktueller Marktwert wird von Transfermarkt auf zwei Millionen Euro taxiert. Wie viel die Bayern für Tel geboten haben ist nicht bekannt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Hat „sieben Spiele […] in der französischen Ligue 1 absolviert“.

Er ist 7 mal für ein paar Minuten eingewechselt worden, insgesamt hat er etwa ein halbes Spiel dabei absolviert. Bislang ohne Torbeteiligung. Ist mit Sicherheit ein gutes Talent; es wird aber noch Jahre dauern, bis man das Potenzial wirklich abschätzen kann.

Name Nummer 500 der als Neuzugang hier gehandelt wird. Jón Gísli Eyland Gíslason,Rechter Verteidiger von IA Akranes fehlt noch. 🤦‍♂️

Noch ein Sommerloch mehr

Oh toll. Ein Talent. Hoffentlich auch so super super gut und hilfreich wie Nianzou.

Also bei dir muß man sich Langsam echt Sorgen machen, das ist ja schon Krankhaft

Neues aus dem sauren Gurkentopf.

7 Erstligaspiele, kein Tor, keine Vorlage. Klingt nach einem Topspieler. Lol

49 Minuten hat er gespielt…

Ein Witz was uns schon alles angedichtet wurde

Warum sucht der Brazzo ständig junge talentierte Spieler in Frankreich? Sind die jungen Talente im BayernCampus wirklich so schlecht das sie nichts taugen???

Anscheinend. Dachte, wir machen uns die Stars damit selbst. Das NLZ scheint ein Millionengrab zu sein.

na ja auf den ersten Blick und bei grober Betrachtung sehen das vielleicht VIELE so.

Aber: Musiala ist aus dem Campus..> aktueller Marktwert ca 65 Mio €uro. Ein theoretischer Verkauf nach England (falls man das wirklich wollte) würde bestimmt mindestens 80 Mio. €uro bringen.Davies hatte seine ersten Einsätze eben auch in der 2ten Mannschaft.

Zirkzee stammt aus dem Campus…würde anscheinend aktuell zwischen 13 und 17 Millionen einbringen – die selbe Summe könnte ein Verkauf von Chris Richards einbringen.

Nicht vergessen Motika wurde für 2,5 Mio €uro verkauft.
Lawrence zum 1. FC Magdeburg verliehen, Bright Arrey Mbi zum 1. FC Köln verliehen, Hoffmann wurde für 0,3 Mio. €uro nach Braunschweig transferiert
Lars Lukas Mai wurde für 1,6 Mio €uro an den FC Lugano verkauft.
Christopher Scott wurde für 1,4 Mio €uro zu Royal Antwerpen transferiert. Und auch für Christian Früchtl (zu Austria Wien) wird es auch noch ein paar Mark geben;-).
Vidovic ist auch eines der Talente mit Potenzial.
Und wenn Sing sich nicht verletzt hätte, hätte er bestimmt 1 Mio €uro an Ablöse eingebracht. Auch Fein könnte noch ein paar €uros einbringen.
Zudem hatte man 2019 Marco Friedl für 3,5 Mio €uro an Werder Bremen verkauft
Also bitte nicht alles so schlecht sehen und schlecht reden und etwas fairer damit umgehen.
Zudem macht „Kleinvieh auch Mist“. Rechnet man alles zusammen, ist man jetzt schon auf einem guten Weg.
Vielleicht könnte man durch bessere Vertragsgestaltung und Management das noch besser machen

Sicher muss man sich davon verabschieden das jedes Jahr ein neuer Christiano Ronaldo oder Messi im Campus entwickelt wird. Und meiner Meinung nach wäre es zielführender , wenn man wieder mit aller Macht versuchen würden, die 2te. Mannschaft in die 3 Liga zu bekommen und dort dann auch dauerhaft zu halten.
Dafür sollte man meiner Meinung nach auch 3 bis 4 gestandene Top Spieler als Führungsfigur und Korsettstangen des Teams an Land zu ziehen.

Die Verantwortlichen sollten nicht vergessen: für die jungen Spieler ist es auch sehr wichtig in einer erfolgreichen Spitzenmannschaft zu spielen. Du kannst eher nicht mit elf 17, 18 oder 19-jährigen jedes Jahr in der Spitze mitspielen – wenn Du jede Saison ein komplette Mannschaft verlierst. Auch die 3 bis 4 besten älteren und erfahrenden Spieler der 3ten Liga sollten eben in München spielen. Das wäre mein Konzept dafür.

Der eigene Nachwuchs bekommt bei uns nur selten eine Chance. Leider.

Ich finde solche Artikel kann man sich sparen, am Ende Bedient er nur bei vielen Negative Vorurteile.
Im Grunde ein ganz normaler Vorgang wie bei allen Profilvereinen Europas getätigt wird, man verpflichtet eben auch Talente für den Jugendbereich, in der Hoffnung mal einen Treffer dabei zu haben.
Also schaut euch mal Chelsea an die einen ganzen Völkerstamm an Talenten aus der ganzen Welt verpflichtet haben, und die wenigsten schaffen es am Ende.
Oder Man City wo aber auch viele Jugendspieler wieder weg gehen, Dortmund wäre nie an Sancho gekommen wenn die nicht selbst Bedarf für ihn gehabt hätten.
Das bei Bayern so wenig nachkommt ist ja auch so nicht ganz Richtig, mit Stanisic, Musiala und Davies der ja auch als Talent geholt wurde sind es immerhin 3 Spieler die im Profi Kader stehen.
Man kann Bayerns Jugendarbeit kritisieren, dann aber auch bei vielen anderen Vereine in D, und das es bei uns keine guten 9er mehr gibt ist doch ein Problem des ganzen Deutschen Fußballs.

Hätten wir bloß Neymar statt Götze geholt, als Pep Guardiola ihn uns vorschlug, als er selbst in München tätig war, Mbappé unterzeichnet, als er uns mit 17 angeboten wurde und zu uns kommen wollte, das Gleiche gilt für Dembelé oder Haaland, als sie noch davon träumten, für uns zu spielen, dann wären wir mit Sicherheit im Vorteil, hier wie dort. Der Markt ist so überhitzt, da können wir mit den Oligarchen und Scheichs-Clubs einfach nicht mithalten, der einzige Weg geht derzeit nur über die Nachwuchsgewinnung und dafür müssen wir halt schon früh unsere Hüte in den Ring werfen und hoffen, dass wir den richtigen Riecher haben, wie bei Musiala und Phonzie. So schauts aus!

Das mag ja wiedermal ein Talent sein. Habe absolut nichts gegen französische Talente, aber gibt es in Deutschland keine Talente mehr die man fördern kann/sollte, was ist mit den Spielern des Bayern Campus? Bayern sollte m.E.n. wieder schauen das sie junge Deutsche Talente fördern. Junge deutsche Spieler können sich doch auch besser mit dem Verein identifizieren etc…
Jedes Mal, wenn man wieder ein Talent aus dem Ausland holt, ist das eine Schlag ins Gesicht für unsere Top Talente. Die möchten den Verein anschließend natürlich verlassen. Ist dies das Konzept des Bayern Campus?

Ich finde schon , dass man jetzt perspektivisch einen entwicklungsfähigen Spieler mit 17 Jahre holen und ihm eine Chance geben sollte. Diese Vorgehensweise ist tausendfach erfolgversprechender, als an einem teueren faulen Möchtegern Star wie Herrn von Sahne festzuhalten