FC Bayern Campus

Bericht: Bayern verpflichtet DFB-Youngster Noel Aseko von Hertha BSC

Noel Aseko
Foto: IMAGO

Auf der Suche nach vielversprechenden Nachwuchstalenten ist der FC Bayern allen Anschein nach beim Ligakonkurrenten Hertha BSC fündig geworden. Aktuellen Meldungen zufolge haben die Münchner den deutschen U17-Nationalspieler Noel Aseko verpflichtet.



Wie die „Sport BILD“ berichtet, haben die Bayern den 16-jährigen Youngster bereits unter Vertrag genommen. Der defensive Mittelfeldspieler gilt als eines der größten Nachwuchstalente auf seiner Position.

Bayern setzt sich gegen RB Leipzig durch

Laut dem Blatt hat auch RB Leipzig intensiv um Aseko gebuhlt, am Ende hat jedoch der deutschen Rekordmeister den Zuschlag erhalten. Über die genauen Modalitäten des Transfers ist bisher nichts bekannt.

Der gebürtige Berliner wechselte im Alter von elf Jahren zur Hertha und hat dort alle Jugendteams durchlaufen. Zuletzt spielte der DFB-Youngster für die U17 des Hauptstadt-Klubs.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Genau das verstehe wer will, die haben soviel Nachwuchstalente aber Herr nagelsmann hat die Hosen voll. Denen eine echte Chance zu geben, ich bin mit JN nicht einverstanden

Ein U17 Spieler ist ja primär für die zweite Mannschaft geplant. Wenn er sich dort aufdrängt, winkt auch ein Vertrag bei den Profis. Ein Musiala hat gezeigt, dass man sich in der ersten Mannschaft durchsetzen kann, wenn man das Zeug dazu hat!

Ich denke auch das es ein Versehen oder einfach Unachtsamkeit des Berichterstatters hier gewesen ist. Dieser Bericht gehört eindeutig in die Rubrik „FC Bayern II“.

Und ICH bin mit Deiner Haltung gegenüber unserem Trainer nicht einverstanden. Und jetzt?🤔

Jeder Transfer, ob vollzogen oder nicht, ist immer ‚das größte Talent/Nachwuchstalent’…

Jeder.
Immer.

Natürliche ergibt es Sinn, dass der FCB nur die besten Talente holt, aber spielen ‚tut‘ dann so gut wie nie Einer.

Wie geht das zusammen?

Für mich erklärt sich das nur mit ewigem Sensationsjournalismus. Der Beste, der Größte, der Tollste.

Einsatzzeit nach 2 Jahren = Null.

Verliehen, Verkauft, Vergessen.

Wann wird aus einem ‚Talent‘ endlich mal wieder (bei uns) eine Säule des Teams und Stammspieler?

Schau dir mal die Aufstellungen der Endspiele der deutschen Meisterschaften U17 und U19 an, welcher dieser Spieler es mal weit geschafft hat und wer 4.Liga spielt und Pizza ausfährt.
Genau.
Try and fail, du schaffst Talente bei und wenn einer es schafft hat es sich gelohnt.
Musiala.
Und alle NLZ Aufwände haben sich schon gelohnt, für 10 Jahre.
Also was willst du ??

Echt so! Der Durchbruch von Musiala ist jetzt auch schon wieder knapp 2 Jahre her. Davies sogar noch länger. Also wann endlich?

Auweija Thorsten

Natürlich muss sich jeder Verein um Talente bemühen. Und leider bleibt es bei einem großen Teil beim Talentstatus. Niemand weis vorher wie sich die entwickeln werden.

Na super: wenn ’niemand weiß wie sie sich entwickeln werden‘ dann kann man sich halt eben auch das Gerede vom ‚größten Talent‘ sparen. Meine Rede.

Ein ‚bester Nachwuchsspieler‘ sollte eben auch zu einem hohen Prozentsatz einschlagen und sich durchsetzen und wenn das immer wieder und wieder und wieder NICHT der Fall ist, dann ist ein solches Qualitätslabel einfach nichtssagend und unnötig, genau das ist der Kern meiner ursprünglichen Aussage.

Daran sieht man halt, wie schwer es ist, den Sprung von Jugend in den Herren Bereich zu schaffen, erst recht bei nem Starensemble wie den Bayern. Und klar, du hast recht, es schaffen nur die allerwenigsten. Aber versuchen muss man es halt, da mal die Nadel im Heuhaufen zu finden. Gefühlt sind Leihen die beste Lösung, den Jungs Spielpraxis auf hohem Niveau zu geben. Siehe Alaba, Lahm. Und Bayern ist halt nicht Dortmund, wo Platz zwei oder drei halt auch erlaubt, den Jungen Fehlern zuzugestehen. Daher sehe ich Salzburg schon als Vorbild mit ihrem Farmteam. Nur dass Bayern halt danach nicht verkaufen, sondern selbst ins Profiteam integrieren will. Dass ist noch mal nen Schritt schwieriger bei den Ambitionen.
Nerven tut es wirklich, dass imm er gleich im Superlativ geschrieben wird.
Wieviele neue Messis gab es schon? Wie viele haben es geschafft?
Wie du sagst: Liest sich besser, klickt man drauf, den Rest zeigt die Zukunft.

Was ist mit Musiala, Phonzie, Stanisic, Wanner, Tilman, Vidovic ?

Ja die bei Bayern müßten sich halt auch mal intern darauf einigen: hat ein junger Spieler aus der Zweiten Mannschaft 5 mal hintereinander gut gespielt bekommt er bei einem Spielstand von 3 Toren Unterschied (FC Bayern in Führung liegend) auch mal 20 bis 30 Minuten Einsatzzeit um sich an das Niveau zu gewöhnen!

Ansonsten müssen sich die Bundesligisten auch mal etwas einfallen lassen!

Vielleicht vor dem Bundesligaspiel als Vorspann ein Reservespiel von gemischten Mannschaft
Zweite Mannschaft und Ersatzspieler die nicht am Spieltag eingesetzt werden.
Das hätte auf jeden Fall mehr Wirkung als „nur“ Training mit den Mitspielern.
Denkbar wäre auch das Spiel nach dem Bundesligaspiel als „Abspann“ durchzuführen.

Auch könnte in diesen Spielen mal richtig getestet werden werden (zum Bespiele mögliche Neuverpflichtungen auf bestimmten Positionen (Mittelstürmer etc.).

Ich denke die Vereine müssen sich schon etwas überlegen, um Spieler auf ein höheres Niveau zu bringen. Dem deutschen Fußball würde das eher helfen als schaden. Natürlich müssen die Verantwortlichen das mal diskutieren.

Aber ansonsten haben ja fast alle Bundesligisten und Zweitligisten das Problem, das der Sprung aus 3.lIga oder gar Regional-Liga in die Bundesliga zu hoch ist.

Mein Like für Deine guten Gedanken 👍🏼

Dankeschön – hilft ja nichts, immer nur zu kritisieren.
Und ich könnte mir vorstellen, den Spielern würde das auch gefallen

Die Arbeit eines Deutschen Vereins besteht nunmal darin, Talente zu fördern und im Idealfall an die BL heranzuführen.
Das klappt natürlich nur in den seltensten Fällen. Das hat auch weniger mit dem Verein zu tun, als dem nötigen Talent. Zum Bundesligaspieler reift nur einer unter Tausenden!

Ein ganz großartiger Kommentar. Es geht AUSSCHLIESSLICH um Clickbaits. Es ist genau so, wie Sie das beschrieben haben. Das ist der neue Qualitäts – Journalismus.

Und wieder einen erfolgreich geklaut, die starke Jugendarbeit von Bayern ist echt beeindruckend 😂😂😂

Ich finde man sollte solche Talente holen, wenn sie nicht funktionieren solte man sie gewinnbringend verkaufen, da sie meistens nur eine kleine Summe kosten kann man nichts falsch machen, es schaffen nur wenige Spieler den Sprung in den profibereich gruß marco (snakebite)