FC Bayern News

Wanner-Leihe zum VfL Wolfsburg? FCB-Youngster soll sich unter Nagelsmann entwickeln

Paul Wanner
Foto: Getty Images

Paul Wanner gilt als eines der vielversprechendsten Talente im Kader des FC Bayern. Bisher konnte der 16-Jährige jedoch kaum Einsatzzeiten bei den Profis sammeln – dies soll sich in der kommenden Saison allerdings ändern. Eine Leihe kommt für die Bayern, trotz aktueller Berichte, nicht in Frage.



Die Bayern verfügen in der kommenden Saison über ein absolutes Offensiv-Star-Ensemble, so viel steht zum jetzigen Zeitpunkt bereits fest. Die Frage, die sich an der Säbener Straße deshalb stellt: Wie geht es mit Top-Talent Paul Wanner weiter? Wie die „BILD“ berichtet, möchte Wanner in der neuen Saison mehr Einsatzzeit bekommen und will sich als Stammspieler bei einem anderen Verein weiterentwickeln möchte, um sich (langfristig) bei den Münchnern zu empfehlen.

Wanner soll in München den nächsten Schritt machen

Dem Vernehmen wird aktuell ein Leihwechsel für mindestens eine Saison diskutiert. Laut dem Bericht stand der 16-Jährige bereits Ende 2021 kurz vor einem Wechsel zum VfL Wolfsburg. Demnach hat er deren Ausbildungsstätten besucht und damals bereits eine grundsätzliche Zusage, zu den Wölfen zu wechseln. Letzten Endes verlängerte Wanner seinen Vertrag bei den Bayern.

„SPORT1“-Reporter Kerry Hau hat die Meldung der „BILD“ dementiert. Demnach denken weder die Bayern, noch der Spieler selbst über eine Leihe nach. Im Gegenteil: Die Bayern-Bosse möchten vielmehr, dass Wanner beim FCB den nächsten Schritt im Profi-Bereich macht.

Auch der „kicker“ bestätigt dies. Demnach soll Wanner, neben Neuzugang Ryan Gravenberch und Jamal Musiala, ganz bewusst von Julian Nagelsmann gefördert werden. Diesen Auftrag hat der Bayern-Trainer von den Verantwortlichen an der Isar erhalten.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
26 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Der Junge muss spielen. In München wird das nicht möglich sein.
Es ist auch etwas paradox, dass Kahn von Nagelsmann einerseits fordert maximalen Erfolg zu erzielen, und gleichzeitig junge Spieler heranzuführen. Beides zusammen wird nicht gehen. Zumindest nicht, wenn es um Wanner geht. Da fehlt noch zu viel. Ob Wolfsburg der richtige Club ist, wage ich mal zu bezweifeln. Kovac im Speziellen und Wolfsburg im Allgemeinen haben keine Historie im Ausbilden von jungen Spielern. Freiburg wäre da interessant.

Ich denke, dass Julian Nagelsmann genau deshalb geholt wurde. Erfolg + Talente entwickeln. Nun kann er es zeigen. Ich denke das kann man von ihm, auch auf Grund von seiner Historie + Gehalt schon fordern. Ich denke das erwartet er auch von sich selbst.

Komisch, genau das hat van Gaal doch auch geschafft. Unter maximalem Erfolg ist nicht der zwingende Champions-League-Sieg gemeint.

Es wurde aber so formuliert. Und wie lange war van Gaal Trainer? Keine 2 Saisons.

@Kein Konsolenfussballexperte
Sehr richtig. Aber Uli Hoeneß hat ja Louis van Gaal abgesägt. Dabei war dieser ein sehr guter Trainer. Ebenso wie es auch Carlo Ancelotti war.
Grund für die Beurlaubung van Gaals, mit dem die Zusammenarbeit statt bis 2012 nur noch bis zum Ende der damaligen Saison gehen sollte, war das erneute Abrutschen auf Tabellenplatz vier. Die Bayern-Verantwortlichen (vielmehr war es Uli Hoeness) sahen es damals als große Gefahr, „das Minimalziel, die Qualifikation zur Uefa Champions League nicht zu erreichen“. Daran sieht man eigentlich sehr gut, unter welchen Druck die Trainer beim FC.Bayern stehen. Und wenn ich den Verschleiß all der Trainer sehe, und darunter waren wirklich sehr gute Trainer, da wird mir Angst und Bange, was in der neuen Saison ablaufen wird.

Ich frage mich ernsthaft, welche Order der Vorstand in der neuen Saison des Allmächtigen vom Tegernsee bekommen wird, falls auch Julian Nagelsmann sein Minimalziel, also die Qualifikation zur Uefa Champions League nicht erreichen würde? Wird Nagelsmann dann auch beurlaubt oder wird er dann von Uli Hoeneß gleich selbst an den Galgen gebunden und exekutiert?

LvG ist ein Fußballgenie.

Macht doch mal langsam,der Junge ist gerade mal 16 Jahre alt soll er Stammspieler beim FC. Bayern sein.Last ihm doch Zeit sich zu entwickeln. Er hat doch in München die besten Spieler neben sich die ihm helfen ein ganz großer zu werden, und vor allen ein Top Trainerteam.

Denke auch so. Freiburg, Stuttgart, Bremen, Augsburg. Das wären gute Vereine. Bis zur winterpause (WM) warten und wenn er bis dahin nicht gespielt hat wird er verliehen. Er hat (wenn alle fit sind)Kimmich, Goretzka ,gravenberch, Musiala, Müller vor sich. Auf dem Flügel (nicht seine bevorzugte Position) Coman, Gnabry, Sane, Musiala und eventuell den 17 jährigen Franzosen vor sich. Wie realistisch ist es da bitte das er viel Spielzeit bekommt? Ausserdem sind da mindestens noch Vidovic (guter junge) und Tillmann (auch nicht schlecht) die auch Spielzeit brauchen.
Bayern verleiht mittlerweile mehr,aber immer noch zu wenig

Man kann ihn bei „sicheren “ Siegen in der buli, pokal und sogar in der CL bringen.,und ihn langsam ranführen. Das er mit 16 keine 30 spiele macht ist eh klar.

Ja, aber dann darf der Trainer nicht immer zuerst Choupe und Sabitzer einwechseln

Das wird natürlich möglich sein! Du spielst in der Liga ja nicht jede Woche gegen Real Madrid..!

Ja könnte das ich mir gut vorstellen, der braucht eindeutig Praxis.

Fehler mit Ansage aber wir haben ja alle keine Ahnung, wir Fans. Er wird leider deutlich zu wenig spielen. Alles andere wäre mehr wie überraschend, hat man bei Bayern und auch unter Nagelsmann leider schon zu oft gesehen.

Den Weg von Lahm, Alaba, Gnabry hat uns deutlich und auch die Spieler weiter gebracht. Die hatten sonst in der Zeit bei uns auch nie die Sprünge gemacht.

Das funktionierte nur unter Van Gaal.

Aus meiner Sicht liebäugelt muss er nicht zwingend mit irgendeinem Transfer liebäugeln, er muss sich nur mit dem Überangebot an offensiven Mittelfeldspielern auseinandersetzen, dann wird er schnell verstehen, was er tun muss, um als Spieler zu wachsen. Der Junge ist erst 16 J, ist zugegebenermaßen ein echtes Rohdiamant und Megatalent, hat Vertrag bis 2027. Ich meine einen cooleren Move könnte er zu diesem Zeitpunkt nicht machen, als sich für 1-2 Jahre zu einem guten bis sehr guten Verein, wo er regelmäßig Spielpraxis bekommt, verleihen zu lassen, statt irgendwo in der Regionalliga zu versauern, spätestens mit 18 J wäre er dann bereit, sich der Konkurrenz zu stellen. Paul Wanner und dem FC Bayern kann’s in diesem Kontext nichts besseres passieren. Sollte er wider Erwarten den Durchbruch doch nicht schaffen, dann wäre ein Wechsel zu einem Verein, bei dem er sich wohlfühlt, sinnvoll.

Ich kann es nicht nachvollziehen, warum man so einen talentierten und motivierten Spieler versauern läßt und dafür einen völlig lustlosen und uninspirierten Spieler wie den Hollywoodstar, Herrn von Sahne, stets aufstellt. Hier sollte für den maximalen Erfolg das Leistungsprinzip gelten und nicht die Haarpracht

Schon ziemlich geil wie der Kollege Henryik es immer wieder schafft so ziemlich jeden Post zu trollen und seinen anscheinend grenzenlosen Hass auf L. Sane freien Lauf zu lassen.
Junge, hier geht es um Wanner und nicht um Sane, ist Die aber völlig egal, Du würdest Deine uninspirierte Meinung über Sane auch noch bei einem.Posz über den Busfahrer loswerden!

Nagelsmann will doch keine Talente heranführen, der will Max Erfolg für sich.
Dafür braucht man einen Typ wie van Gaal, dem der FCB einiges zu verdanken hat.
Oder Klopp 😏

Ich bin nie von Hass erfüllt. Dann würden meine Kommentare etwas aggressiver sein. 😎 Es ärgert mich nur sehr, wenn man absolute Ungereimtheiten zulässt. Das trägt sicherlich nicht zum Erfolg bei. Das ist meine Intention. Einen Fehler kann man machen, man muss aber auch als Verantwortlicher in der Lage sein, ihn zu erkennen und zu korrigieren.

Bei uns würde der noch 2 Jahre A Jugend spielen, dann sehen wir weiter.

Ein Artikel mit haufenweise guten Kommentaren. Wäre er soweit, um ihn ins kalte Wasser werfen zu können, ich denke ja! Wird er ausreichend Chancen erhalten bei der Konkurrenzsituation, ich denke nein.

Verleihen klingt also nach einer prima Idee, nur nicht nach Wolfsburg. Kovalainen steht dort viel zu sehr unter Druck.

In Liga 1 fallen mir Hoffenheim oder Freiburg ein. Teams mit spielerischem Ansatz und ohne maximalen Druck.

FC Köln unter Baumgart fände ich super. Der hat einen super Draht zu seinen Spielern.

Ambitionierte, Offensiv spielende Zweitligateams wären auch gut. Club, Fürth, etc.

@Hotte
Sehr guter Kommentar. Gefaellt mir.
Besonders deine Idee und Vorschlag mit Freiburg und Koeln.

Wenn Wolfsburg stammplatz zu 60 % garantiert, würde ich ihn
= EINS BIS ZWEI SAISONS AUSLEIHEN =
Wäre für Bayern uns Wanner. So hätten wir wieder mal einen aus der eigenen Jugend nach Alaba, Schweinsteiger, Lahm, Musiala..
Wäre doch gut. Oder soll er wie Yildiz der jetzt nach Juventus Turin gewechselt ist, auch einer von den nächsten sein ?

kam mir damals eh seltsam vor wie Wanner und seine Einsatzzeiten gepusht wurden. Wanner ist genau so wie Ibrahimovic gerade mal 16 geworden. Von Ibrahimovic hatte ich bis zum Debut von Wanner einiges gehört. Von Wanner deutlich weniher. Als dann die Personaldecke mega dünn wurde und beide auf der Bank saßen war ich mir quasi sicher, das Ibrahimovic sein Debut feiern wird. Stattdessen wurde dann Wanner eingewechselt und hat auch danach noch paar Kurzeinsätze bekommen. Alles Chancen, die man eigentlich auch dem zumindest meines Wissens etwas höher bewerteten Ibrahimovic hätte geben können. Er hat aber keiner dieser 4 Kurzeinsatzminuten bekommen. Hintergrund war meines Erachtens vor allem, dass Wanners Vertrag im Zommer ausgelaufen wäre. Nun KKmmen die Infis raus, dass Wanner und Wolfsburg recht konkret war. Es passt nun alles zusammen. Man hat Wanner mit den Einsatzminuten gelockt, damit er verlängert. Das ist dann auch passiert.
Mit dem Langfristigen Vertrag sind die Karten neu gemischt. Wanner ist nachwievor ein super Talent. Er kann mit seiner Vertragssituation aber keine Einsatzminuten mehr „erpressen“. Das läuft jetzt nur noch über Leistung. Wolfsburg sollte somit aber erkaltet sein. Für Wanner selbst macht auch ein kurzfristiger Wechsel keinen Sinn. Der Junge muss auch an seine Schulbildung und sein stabiles Umfeld denken. Die U19 der Bayern ist für ihn aktuell auch nicht verkehrt. Soll er dort erstmal Bäume ausreißen. mit 1,85m ist er für einen 16jährigen auch schon extrem groß. Das deutet darauf hin, dass er körperlich eher ein Frühentwickler ist und somit später zumindest aufgrund körperlicher Entwicklung nicht mehr die mega Leistungssprünge machen wird. Ähnlich war das ja auch bei Früchtl, der mit Ende 15 schon über 1,90m war. Der hat dann auch nicht mehr die Entwicklungssprünge gemacht.
However, Wanner wird denke ich jetzt erstmal noch ein wenig Entwicklungszeit in der Jugend/2ten Mannschaft benötigen, bis man ihn an einen Bundesligisten ausleiht. Und wenn das passiert, dann eher an einen in der geografischen Nähe oder an Vereine wie Hoffenheim, Freiburg etc.

5 x 20 Minuten pro Saison werden da nicht ausreichen. Zum Start 2021/2022 dachte ich schon, dass wir einige Nachwuchskicker mehr sehen werden. Je länger die Saison gelaufen ist – um so weniger wurden – z.T. trotz Personalnot – eingesetzt. Das haben Olli und Brazzo schon richtig erkannt. Selbst Musiala sollte mehr spielen. Richtig ärgerlich wurde es für mich in den letzten Spielen – wo es wirklich nur noch um die berühmte goldene Ananas ging.

Servus beieinander,

Paul Wanner ist zweifelsohne ein großes Talent.
Aber lasst den Jungen doch erst einmal erwachsen werde.

Wie viele Talente wurden in den letzten Jahren schon als nächster Messi, Modric, usw. hochgejubelt, und was ist aus ihnen geworden?
Hier ein paar Beispiele (Alen Halilović, Martin Ødegaard, Jann-Fiete Arp).

Von Sebastian Deisler will ich an dieser Stelle gar nicht sprechen.

In diesem Alter ist es wichtig dass sie regelässig spielen, gleichzeitig aber auch eine vernünftige Ausbildung absolvieren und vor allem geerdet bleiben.

Also lasst den Jungen bei den Bayern im Campus, dort soll er zuerst eine Ausbildung absolvieren,
kann weiterhin mit den Profis trainieren und weiterhin Spielpraxis in der 2ten Mannschaft sammeln.

Leider spielt die nur in der Regionalliga – das sollte man schnellstmöglich ändern.

Aber es hindert Julian Nagelsmann keine, ein solches Talent regelmäßig mit in den Kader zunehmen und ihm regelmäßig Spielminuten in der Bundesliga zu geben.

Alternativ würde ich eher für eine Leihe ins deutschsprachige Ausland plädieren.
Es gibt durchaus attraktive Erstligavereine in Österreich und der Schweiz.

Der Junge kann noch früh genug in der Bundesliga sein können unter beweis stellen.

Bayern hat immer gute Erfahrungen mit Hoffenheim gemacht was leihen anging, daran würde ich anknüpfen. Es sollte ein Verein sein der auf junge Spieler setzt und in der Tabelle nicht irgendwo rum gurkt oder sich selber Überschätzt wie Wolfsburg. Wie wäre es mit Freiburg, ein Top Trainer und international Vertreten!