Transfers

Neuer Linksverteidiger: Bayern beschäftigt sich mit DFB-Star David Raum!

David Raum
Foto: Getty Images

Durch den Verkauf von Omar Richards haben die Bayern Bedarf auf der linken Abwehrseite. Dem Vernehmen nach wünscht sich Julian Nagelsmann einen neuen Linksverteidiger. Aktuellen Medienberichten zufolge beschäftigen sich die Münchner mit dem deutschen Nationalspieler David Raum.



Stand heute haben die Bayern mit Alphonso Davies nur einen etatmäßigen Linksverteidiger in ihrem Kader. Sein Backup Omar Richards hat der FCB für knapp zehn Millionen Euro an Nottingham Forest verkauft. Da Bayern-Trainer Julian Nagelsmann alle Positionen doppelt besetzt haben möchte, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Münchner auf der Linksverteidiger-Position nochmals aktiv werden im Sommer. Wie „BILD“-Fußballchef Christian Falk berichtet, haben die Bayern-Bosse bereits zwei konkrete Namen auf dem Radar.

Schnappt sich Bayern Bundesliga-Shootingstar Raum?

Laut Falk haben die Bayern Hoffenheim-Profi David Raum ins Visier genommen. Der 24-Jährige gehört zweifelsfrei zu den größten Shootingstars in der abgelaufenen Saison und wird schon seit Wochen mit einem Abschied von der TSG in Verbindung gebracht. Vor allem Borussia Dortmund galt lange Zeit als Favorit für einen Transfer. Aber auch aus dem Ausland soll es Interessenten geben, darunter auch Top-Klubs wie Manchester City.

Raum wäre zweifelsfreie eine „1a-Lösung“ für die Bayern und würde den Konkurrenzkampf hinten links mit Davies befeuern. Der Kanadier hat in der vergangenen Saison die nötige Konstanz vermissen lassen. Das Problem: Raum ist alles andere als ein Schnäppchen. Der aktuelle Marktwert wird von Transfermarkt auf 20 Millionen Euro taxiert. Gerüchten zufolge fordert Hoffenheim jedoch zwischen 25-30 Millionen Euro für den DFB-Star.

TSG-Sportchef Alexander Rosen hat vor kurzem bereits angedeutet, dass man offen für einen Verkauf im Sommer ist, wenn die finanziellen Rahmenbedingungen stimmen: „Wir würden David natürlich gern behalten. Am Ende des Tages kommt es auf den Markt an. Die Gelassenheit, die wir im Umgang mit solchen Themen haben, zeichnet uns aber aus. Egal, wie die Entscheidung ausfallen wird, wir sind gut aufgestellt, werden einen starken Kader haben“, sagt Alexander Rosen.“

Sosa ist weiterhin eine Option an der Isar

Neben Raum beschäftigt sich der FCB scheinbar auch weiterhin mit Borna Sosa vom VfB Stuttgart, wie Falk erfahren haben will. Der Kroate wurde bereits im Winter mit den Bayern in Verbindung gebracht. Sosa hat vor allem in der Offensive seine Stärken und gehört zu den besten Flankengebern in der Bundesliga. Aber auch der Stuttgarter würde mindestens 20 Millionen Euro Ablöse kosten.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
45 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Puh, das wäre nochmal ein Statement. Egal welcher von beiden. Beides sind starke Spieler.

Würde Philipp Max von
PSV Eindhoven als Konkurrenzkampf hinten links mit Davies empfehlen.
Max spielte schon in der Bundesliga und war einer besten Vorlagengeber als Linksverteidiger und sehr offensiv über Außen.

Ja, Beide gut. Dennoch bin ich pro Raum. Uns gehen die Nationalspieler aus. Bald stellt BVB den Hauptblock. Ein No-Go

viel geld fuer einen backup….glaub nicht dass bayern die 2 aktuell auf dem plan hat

vielleicht reicht der kader mit de ligt…..davies hernandez auch stanisic koennen da links spielen

So gesehen schon, sollte Hoffenheim aber Richards wollen könnte man beide verrechnen und wäre vielleicht bei noch 15mio für Raum.

das waere ein traum, aber hoffenheim wird da wohl nicht mitspielen

generell finde ich 25+ fuer sosa raum besser als 70+ fuer deligt

Wenn man sich die Konkurrenzsituation bei Bayern auf den offensiven Flügeln, im zentralen Mittelfeld oder der Innenverteidigung anschaut, sollte man in diesem Kontext vielleicht langsam anfangen, das Wort Backup aus dem Vokabular zu streichen. Bayern geht es nicht (mehr) nur um 0815 Backups, sondern darum Ausfälle adäquat ersetzen zu können und keine Stammplatzgarantien mehr aussprechen zu wollen, damit die Spieler durchgehend an sich arbeiten.
Und Stanisic und Hernandez haben nicht die offensiven Qualitäten um Davies zu ersetzen, weswegen ein Transfer von Raum/Sosa durchaus Sinn ergeben würde.

Sehe ich genauso 👍

David Raum wäre eine SUPER Lösung.

Raum: Ja!
Sosa: Hahahahahahahahhaahahahhahahahhahah…

Ich bin auch eher bei Raum, aber siehst du Sosa tatsächlich als SO schlecht an?

Die Frage ist, ob Raum das Risiko eingeht zum jetzigen Zeitpunkt seiner Karriere.
Wenn Dortmund wirklich dran ist, hat er da wahrscheinlich mehr Garantie auf Spielzeit.Raum ist jung und da ist jede Minute wichtig.
Würde an seiner Stelle den weg nicht gehen, auch wenn ich als FCB Fan ihn grundsätzlich gern bei Bayern sehen würde.

Sehr ich ähnlich.
Beim BVB wird Raum mehr oder weniger eine Stammplatz Garantie haben.

Dazu CL, ordentliches Gehalt.

Da in der Nationalmannschaft kaum Konkurrenz auf der LV wäre, warum sollte er sich der Gefahr aussetzen nur auf der Bank zu sitzen und eventuell den Startplatz in der Nationalmannschaft zusätzlich zu verlieren.

Wenn Guerrero beim BVB nicht geht, sind seine Chancen zu spielen genauso gross wie beim FCB. Nur sind die Chancen Titel zu gewinnen in München um ein vielfaches größer!!

Und die Spieler, die so denken, sind genau die, die es nie in die internationale Klasse schaffen. Wenn ich stark und selbstbewusst bin, gehe ich hin und sage, ich setze mich da durch. Und gehe nicht den Weg des geringsten Widerstands.

Das wird definitiv nicht passieren 🤷🏻‍♂️

Raum wäre zweifelsfreie eine „1a-Lösung“ für die Bayern und würde den Konkurrenzkampf hinten links mit Davies befeuern. Der Kanadier hat in der vergangenen Saison die nötige Konstanz vermissen lassen.“

Sorry, aber hier gehst Du eindeutig zu weit. Absolut lächerlich einen Weltklassespieler mit Raum zu vergleichen. Davies war in der Hinrunde einer der besten Spieler bei Bayern. Danach hatte er eine Herzmuskelentzündung und machte den Fehler im CL-Viertelfinale Rückspiel als er als vom Trainer als Innenverteidiger eingewechselt wurde.
Also: Welche Konstanz hat er vermissen lassen? Oder soll das nur eine hohle Phrase gewesen sein?

Hoffe nicht das Raum kommt er müsste sehr sehr viel spielen für die WM und kostet z viel lieber sosa holen

Ich mag David Raum, aber er hat nicht den Hauch einer Chance im Duell mit Phonzie! Phonzie war nicht konstant? Er hatte eine Herzmuskelentzündung und hat danach nicht mehr sein volles Leistungsvermögen erreicht.
Als Backup haben wir zudem bereits einen 80-Millionen-Weltmeister!!!!
Also wenn wir auf dieser Position viel Geld investieren, dann zweifele ich ernsthaft an der Kompetenz unserer Kaderverantwortlichen.

Beide Jungs, die im Artikel genannt werden sind gut. Mit persönlich würde Sosa besser gefallen aber einen Nationalspieler würde Bayern mit beiden bekommen. Wäre nice

Raum erinnert mich sehr an Schulz. Viel Geld für einen Spieler der eine gute Saison (in der Offensive) hinter sich hat. Defensiv sehr anfällig. Sosa hat seine Konstanz schön länger bewiesen.

Hast du Schulz schon mal spielen sehen? Ein völlig anderer Typ, der offensiv nichts zustande bringt!

Her mit ihm bevor der BVB wider dazwischen grätscht

Zu Alphonso Davies:
Er hatte mitten in der Saison über Monate eine Herzmuskelentzündung. Wie soll da Konstanz entstehen?

Bei Richards, nianzou und pavard rechne ich noch mit Veränderungen (mindestens 1 oder 2 Abgänge). Damit wäre Platz für einen linksverteidiger vorhanden und auch sinnvoll. Ausserdem werden wohl zirkzee und sabitzer auf der Liste verkauf stehen. Tel und laimer als Ersatz. Ein Kader zum zunge schnalzen… 🙂 … da tut sich bis Ende August sicher noch etwas. (Sarr ?)

Wieder einer der Konrad Laimer heillos überschätzt! Das ist ein durchschnittlicher Bundesligaspieler und mehr nicht. Soll denn ein Fehlkauf (Sabitzer) durch den nächsten Fehlkauf (Laimer) ersetzt werden?
Wenn es nicht zu absurd wäre könnte man beinahe von „Leipzigs Rache“ sprechen

Raum kann man nur holen, wenn man Davies zusätzlich ganz vorne drin mit einplanen würde.

Dann hätten wir vorne aber einen zuviel.
Zudem ist Davies nicht gerade für seine Abschlussstärke bekannt.

Sie sollen das Talent aus Barcelona verpflichten.

Die IV, müssen gehalten werden.

Dann kann Hernandez zur Not aushelfen (wäre defensiver) oder aber, wenn der Junge Spanier schneller Fuß fasst auf Profi Ebene, könnte man auch ihn reinwerfen.

Zur Not können die Position auch Richards und Stanisic lösen.

Kein Vergleich zu Raum, ok…aber auch keine 30 Mio Investition in einen Reservisten.

Man male sich zudem aus, was passieren würde, wenn er sich gegen Davies durchsetzt.

Nee nee…muss man nicht haben.
Und Davies hat noch genug Leidenschaft um diese Saison wieder zu überzeugen.
Man darf nie vergessen, wie jung er ist.

Aktuell würde sich auch cr7 für die LV rolle anbieten.

Als Backup zu teuer

Sehr spannende Frage bei Raum.
Was zählt mehr für ihn: Geld?
Dann muss er zu Bayern gehen.
Sportliche Perspektive?
Dann darf er nicht zu Bayern gehen, weil er an Davis nicht vorbeikommt.

Ja klar logisch und Davies in die 2. Mañnschaft !!!

Langsam verirrt ihr euch in Seifenoper.
30 Mio für Backup? Quark!
Die Position ist mit Davies und Hermandez doppelt besetzt, es geht noch um de Ligt und Laimer.
Realismus bitte!

Wird nicht passieren. Wenn man die letzten trainings beobachtet hat sieht man das Wanner als zweiter LV eingeplant ist (ist auch Links Fuß). Höchstwahrscheinlich ähnliches Konzept wie bei Davies. Dort Spielpraxis sammeln etc. und dann weiter entwickeln! Ist auch sinnvoller als nochmals so viel Geld in die Hand zu nehmen für einen Backup wo man Hernandez hat der auf der Position Weltmeister wurde und man ein Überangebot and IV hat.

Wanner? Aja…

Beide Spieler sind finde ich als Backup zu teuer

Et laças hernandez peux jouer arrière gauche

Als Backups Spieler wie Raum oder Sosa?
Wow, Respekt Brazzo. Ohne jede Ironie, das wäre schon stark und kein Vergleich mehr zum letzten Jahr.

Sehe hier im Moment keinen Bedarf. Lucas Hernandez kann auch die LV Position spielen. Außerdem würde es für Raum und Sosa keinen Sinn ergeben

Würde Philipp Maxvon
PSV Eindhoven als Konkurrenzkampf hinten links mit Davies empfehlen.
Spielte schon in der Bundesliga, war einer der besten Vorlagengeber als Linksverteidiger und sehr offen über Außen.

Hoffenheim fordert 40 Millionen. Kann der Brazzo wieder mit der Hälfte anfangen zu bieten. Wird dann so enden wie bei de Ligt. Brazzo der Spaßvogel.

Mancity will Davies. Bietet 120 Mio.
Bayern nimmt David Raum ins Visier.

Bei so einer Schlagzeile versteh ich die Meldung.

Hab diese Schlagzeile nirgends gelesen das Davies geht, warum macht man hier dann so ein Fass auf?????

Trotz Stanisic. Bayern sollte sich an erster stelle um Raum bemühen. Wenn es nicht klappt dann Sossa. Spieler mit Internationaler Erfahrung ist immer gut.

Wieso Backup immer kaufen, wir haben ein Megajugendzentrum oder nicht ? Eigene Gewächse fördern !

Die Frage wird dann sein, was Raum möchte. Sein Anspruch, wird nicht die Rolle als Backup von Davis sein. Sollte Dortmund ihn wirklich haben wollen, hat er dort die bessere Perspektive. Es ist immer schwer, einen 1:1 Ersatz zu finden, der sich auch mal auf die Bank setzt.

Die Verpflichtung von Raum und/oder Sosa ist der Verpflichtung von Konrad Laimer vorzuziehen!
Während das Entwicklungspotential von Konrad Laimer er bereits erschöpft scheint und keine weitere Leistungssteigerung zu erwarten ist besteht sowohl bei Raum als auch bei Sosa ein solches auch weiter.
Es wäre sowohl von der Spielphilosophie als auch aus wirtschaftlichen Erwägungen nicht nachvollziehbar dass der FC Bayern für einen durchschnittlichen Bundesligaspieler 30.000.000,00 € an Ablösesumme investiert während Spieler wie Raum und Sosa besser ins Anforderungsprofil passen und zudem, im Vergleich zu Laimer, eine „Schnäppchenlösung“ darstellen würden.
Der FC Bayern brauch Konrad Laimer nicht wohl aber einen adequaten Ersatz für Richards.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.