FC Bayern News

Done Deal: Chris Richards wechselt zu Crystal Palace – Bayern kassiert knapp 12 Mio. Euro

Chris Richards
Foto: IMAGO

Chris Richards verlässt den FC Bayern und wechselt zu Crystal Palace. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge haben sich die beiden Klubs auf einen Wechsel des US-Nationalspielers verständigt. Den Münchner winken knapp 20 Millionen Euro.



Nach Omar Richards und Marc Roca haben die Bayern mit Chris Richards einen weiteren Reservisten gewinnbringend verkauft. Wie mehrere deutsche und englische Medien übereinstimmend berichten, haben sich die Münchner mit Crystal Palace auf einen Wechsel geeinigt.

Laut „The Athletic“ wird Richards zeitnah den obligatorischen Medizincheck in London absolvieren und im Anschluss einen 5-Jahresvertrag beim Premier League-Klub unterschreiben.

Bayern generieren satten Transferüberschuss

Nach „Sky“-Informationen beläuft sich die Ablöse, inklusive Bonuszahlungen, zwischen 15 und 20 Millionen Euro. „The Athletic“ will erfahren haben, dass die Engländer eine fixe Ablöse in Höhe von zehn Millionen Euro zahlen plus acht Millionen Euro Bonuszahlungen. Damit würde der FCB einen ordentlichen Transferüberschuss generieren. Richards wechselte 2018 für gerade Mal 1,1 Millionen Euro vom FC Dallas an die Isar.

Die Bayern werden jedoch nicht die volle Ablöse für sich einstreichen. Laut „Sky“ hat sich der Dallas 35 Prozent der zukünftigen Transfererlöse von Richards gesichert. Heißt im Klartext: Im besten Fall erhalten die Bayern rd. 12 Millionen Euro, wenn alle Bonuszahlungen ausbezahlt werden.

Richards hat in den vergangenen knapp vier Jahren nur fünf Spiele für die erste Mannschaft der Münchner absolviert. Der US-Amerikaner spielte zuletzt 1,5 Jahre auf Leihbasis bei der TSG Hoffenheim (30 Spiele, 1 Tor, 2 Vorlagen).

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

die verkaeufe sind top

18 jaehrige nahe null verpflichten, verleihen, dann warten bis sie 22 sind und wenns nicht reicht fuer bayern ab nach england, 10mio…

kann man schon systematisch weiter probieren. fast kein risiko

so schauts aus Buddy! 🙌😎

Ich lach mich weg wenn der jetzt voll einschlägt und in 3-4 jahren 80-90 Mio wert ist.

Ein toller Kicker und Bub, auch wenn es für den FCB nicht gereicht hat. Viel Erfolg in England, Chris!
Die Einnahmen aus dem Transfer sieht man natürlich auch gerne.

Bravo Brazzo!

Das ist ein guter Deal!! Immer schon Kohle machen mit Bankdrückern oder Lowperformern. Da sind alle Seiten nur Gewinner:
-Der Spieler, weil er in solch einem Midclassteam in der PL höchstwahrscheinlich regelmäßig zum Einsatz kommen wird.
-Der FCB schafft Platz im Kader und bei den Personalkosten!!
-CPL bekommt einen Spieler mit Entwicklungspotenzial.

Bayern hat bisher enorm gute Einkäufe getätigt. Fast noch besser aber gefallen mir die Verkäufe und wie viel Geld man dadurch generieren konnte. Es ist schon jetzt in meinen Augen die beste Transferperiode, die ich erleben durfte. Jetzt muss nur noch Sabitzer weg

Hey Phil, Marcel ist ein feiner Kerl der nicht einfach so weg muss, stell dir mal vor das würde dein Arbeitgeber mit dir so machen, einfach weg. Vollkommen bescheuert dein Eintrag 🤦‍♂️

Mega!! Und wieder ordentlich Einnahmen für die hervorragende Bilanzierung dieser Transferperiode ! 💪☑️

Super gemacht. Für einen Spieler, der nur 5 mal für Bayern gespielt hat, mit Bonuszahlungen 20 Millionen kassieren, besser geht es nicht.
Nun noch den jungen Tel holen, dann passt alles. Weiter so, FCB

17 Einsätze für Bayern insgesamt lt FCB Statistik.
Erst schlau machen, dann siebengscheid daher schreiben!!
Ganz toller Fan biste!

Wieder alles richtig gemacht, sich von laufenden Gehaltszahlungen entlastet und eine gute Ablösesumme generiert.
Fast jeden Tag werden die Kritiker und Besserwisser Lügen gestraft, die dem Management Unfähigkeit vorwarfen.
Unfähig sind, ob des Schuldenberges, die Verantwortlichen des FC Barcelona aber nicht die sportliche Führung des FC Bayern.

Ich finde bayern hätte eine Rückkauf Option
Hinzufügen sollen falls er durch die decke geht

In einer perfekten Welt wäre diese natürlich vereinbart.
In der Realität ist Palace kein Klitschenverein und zudem sehr liquide. Warum also sollten sie das tun?
Ich denke Chris könnte schon ein Bayernspieler sein. Zudem schätze ich seine Polyvalenz. Sehe ihn aktuell stabiler als Tanguy. Hoffentlich bereut man den Transfer nicht.
Aber klar, Top-Ablöse für einen Stand jetzt Bankdrücker. Leider entlastet sein Gehalt die payroll kaum befürchte ich.

Gebe dir absolut Recht! Bei der TSG hat Chris mich nachhaltig überzeugt. Und die paar Male als rechter AV bei Bayern auch…

Sehr guter Beitrag. Spätestens nach der Verpflichtung von de Ligt war ja klar, dass jemand in der Defensive gehen muss. Nach jetzigem Ermessen ist es die richtige Entscheidung.

Da muss ich Dir beipflichten. Die payroll wird dadurch nicht wirklich kleiner. Obs perpektivisch für bayern gereicht hätte…ich denke eher nicht.

Guter Deal! Ich denke Richards hätte kaum eine Chance auf Spielzeit.

Hätte ihm auf Dauer den Durchbruch zugetraut. Fand ihn in Hoffenheim richtig gut. Vielleicht konnte man ja sogar eine Rückkaufklausel einbauen

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.