FC Bayern News

Leipzig-Boss ätzt gegen die Bayern: „Ich hoffe, dass die auch mal andere Ideen finden“

Oliver Mintzlaff
Foto: IMAGO

Der FC Bayern hat sich in den vergangenen Jahren gerne mal bei RB Leipzig bedient. Neben Julian Nagelsmann, haben die Münchner mit Dayot Upamecano und Marcel Sabitzer im Vorjahr auch zwei Spieler von den Sachsen verpflichtet. Mit Konrad Laimer könnte der dritte RB-Profi binnen 12 Monaten an die Isar wechseln. Leipzig-Boss Oliver Mintzlaff ist alles andere als begeistert davon.



Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Bayern derzeit mit Hochdruck an einer Verpflichtung von Konrad Laimer arbeiten. Der 25-jährige Österreicher soll der absolute Wunschspieler von Julian Nagelsmann sein. Während Laimer und die Münchner sich bereits auf einen Wechsel im Sommer verständigt haben, laufen die Verhandlungen zwischen den beiden Klubs sehr zäh. Die Bayern haben bereits zwei Angebote abgegeben, beide wurden seitens RB abgelehnt. Dem Vernehmen nach lag die letzte Offerte bei 23 Millionen Euro.

Konrad Laimer zum FC Bayern? Mintzlaff: „Wir sitzen im Driverseat!“

In Leipzig ist man mittlerweile sichtlich genervt, dass die Münchner sich regelmäßig bei ihrem Personal bedienen. Leipzig-Boss Oliver Mintzlaff äußerte sich im Gespräch mit Servus TV wie folgt dazu: „Ich hoffe, dass die Bayern auch mal andere Ideen finden und nicht immer unsere Spieler holen.“

Im Transferpoker um Konrad Laimer sieht Mintzlaff RB in der besseren Ausgangslage: „Konny ist für unser Spiel extrem wichtig, daher wollen wir ihn nicht verlieren. Wir sitzen im Driverseat, wenn wir Dinge machen, müssen sie nach unseren Vorstellungen laufen.“ Nach „BILD“-Informationen fordert Leipzig 30 Millionen Euro für den ÖFB-Kicker.

Laut Mintzlaff ist es nicht ausgeschlossen, dass Laimer bei RB bleibt und den Verein 2023 ablösefrei verlässt, sollten die Bayern ihre Forderungen nicht erfüllen: „Es kann auch sein, dass wir ihn behalten und so in ein letztes Vertragsjahr gehen und mal keine Ablöse bekommen.“

Es wird spannend zu sehen, ob Mintzlaff an diesen deutlichen Worten festhält oder zum Ende der Transferperiode einknickt, wie vergangenen Sommer bei Marcel Sabitzer.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
79 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

RB holt Raum. wenn sie pech haben kommt der dann in 2 jahren zu uns 🙂

Im Endeffekt liegt es doch am Spieler selbst. Ich habe immer das Gefühl die Spieler sind nicht erwachsen genug um selbst zu entscheiden wo sie spielen möchten. Das entscheiden Berater oder Vereine. JK wird da wahrscheinlich die einzige Ausnahme sein.

Ich dachte bisher immer, das sowas die unterschriebenen Verträge regeln würden?🤔

Stimmt Laimer wäre unser „Königstransfer“ :facepalm:

nach JN genau ja:
Er hatte ja geäußert „Laimer oder nix“…🤷‍♂️

Ist ja wirklich richtig schlimm, dass Spieler ihren Vertrag nicht erfüllen wollen (Ironie aus)

Da hat sich Bosman annodazumal 1995 schon sooo eingesetzt – und dann sowas 🤭

Ey Leute, vor ein paar Tagen fanden wir es schlimm dass Barcelona Lewy haben wollte trotz Vertrag. Jetzt soll sich RB nicht so anstellen? Was stimmt mit Euch nicht? Sonderschule oder mangelnde Intelligenz ? Frag für ein Freund🤔

Haha, die Bayern sollen andere Ideen finden? Also andere Ideen statt Erfolg? Also ich glaube eher nicht, da kann er noch so viel rumbocken 😉

naja es gäbe auch schon andere Spileer die interessant wäre für den FC Bayern:
Auf dieser Position hat der FC Chelsea 2 Spieler bei denen die Verträge in 1 Jahr auslaufen :
N’Golo Kanté / MW 40
Jorginho / MW 40,0
die wäre schon interessant für den FC Bayern.
Da beide um die 30 Jahre sind un bei einem Jahr Laufzeit, würde man einen dieser Spieler vielleicht auch zwischen 25 und 30 Mio. €uro bekommen

Haaaalllooooo Herr Mintzlaaaaaaff. . .haben Sie vergessen, dass sich Ihr Verein seit Jahren immer und immer wieder bei Salzburg bedient und diesem jedes Jahr die besten Spieler wegkaufen? Doppelmoral mag ich besonders gerne……

Die sind viel zu schnell groß geworden. Schaut man sich die Geschichte und die Entstehung von RB an kann man das erkennen.

Nun ja, „groß“ ist der FC Bayern…

Von Rotzwasser finanzierter Retortenklub mit fragwürdigem Geschäftsmodell in der Grauzone halt

Ich habe Deinen Comment geliked. Einschränkend muss ich bemerken, das es eine dementsprechende Vereinbarung zwischen den beiden Clubs gibt.

Da muss ich leider auch sagen, dass dies aber zum Geschäftsmodell von RB gehört.
Bei Salzburg ausbilden, dann weiter zu Leipzig, dann möglichst gewinnbringend verkaufen.

Den Gewinn nutzt dann RB über ein paar Ecken wieder um das Geld vorne wieder zu investieren…sprich bei RB New York und RB Salzburg,

und irgendwann werden wir noch einen Rasenballsport Verein in England sehen. So schließt sich dann der Kreis.

Bayern sollte sich in einem Nachbarland eine Partnerschaft mit einem Profi Verein suchen. Wo junge Spieler Erfahrung sammeln und Spielzeit haben. So hat man die Möglichkeit sie wider zu holen wenn sie sich weiterentwickelt sind
ohne Millionen zu bezahlen. Gäbe in der Schweiz oder Österreich sicher Clubs wo gerne mit Bayern eine Partnerschaft einzugehen.

Stimmt. Das sind absolute Weltligen. Dann kannst Du gleich Spieler in der 3.Liga schicken. 🤣🤣🤣

Es gibt in der Schweiz und Österreich Mannschaften die in der Bundesliga gut mithalten könnten. Nur wird dort nicht mit Phantasie Gehältern um sich geworfen. RB Salzburg hat schon diverse Bundesliga Klubs raus geworfen. YB Bern hat gewonnen gegen den grossen Christiano Ronaldo

Ganz einfach beide Vereine gehören dem gleichen Besitzer. Das hat nichts mit bedienen zu tun sondern um rotieren.

Sagt das der Mann, der seine Neuverpflichtungen ausschließlich aus Salzburg holt? Genau mein Humor.

Aber das ist ja vom Brauseimperium ja auch so gewollt.!
Das ist D E R Patenverein, um eben junge Talente auszuprobieren- und heranreifen zu lassen.
Und das funktioniert ja auch sehr gut für Salzburg die ziemlich gute Erlöse generieren und auch für Leipzig, die bisher ganz andere Summen kassiert haben als z.B.der FC Bayern

Andere Ideen…dass ich nicht lache.
Sind Mane, Gravenberch, de Ligt, etc. und div. Jugendspieler (von allen möglichen Vereinen), denn keine „anderen Ideen“ ??

Sprüche ohne Ende 🙊🙉🙈😛😛😛.
Am Ende werden sie im August verkaufen. 😭😭😭😭

Am Ende werden sie nie Deutscher Meister, sondern DFB – Pokalsieger gegen Freiburg.
Frage von Mateschitz an Hoeneß (Jahre her, bei einem Treffen) : “ Was glaubst Du, wann wir Meister oder Champions League – Sieger werden?“ – Antwort Uli: „Nie“.

Flieg mit deinen Dosen red Bull minzi

Herr Mintzlaff, Sie müssen keinen Spieler verkaufen. Sie können einfach nein sagen. Das Gejammer ist so unnötig!

Sagt der,. Der 90% von Salzburg holt 😂

Jau. Dank einer offiziellen Vereinbarung. Das ist etwas ganz anderes.

Also Mintzlaff hat sich in letzter Zeit ja schon mehrmals gegenüber Bayern einiges an verbal Attacken Erlaubt.
Ist Geschenkt, die Neureiche Brause Filiale in Leipzig tut halt so als wäre sie schon Jahrzehnte lang der große Widersacher der Bayern.
Viele Freunde haben die Limo Panscher ja nicht innerhalb der Liga, Bayern hat sie als einer der wenigen immer respektvoll Behandelt, was wie man jetzt sieht ja wohl gar nichts bringt.
Aber Mintzlaff ist mit Rote Brause in bester Tradition von Völlers Leverkusen die sich da ein bischen wichtig machen sobald Bayern an einen Spieler von Ihnen interesse hat.
Bayern sollte das jetzt mal aufnehmen und Konsequent nein sagen zu einem Transfer von Laimer dieses Jahr.
Sabitzer scheint sich die bisherigen Kritiken zu Herzen zu nehmen, und wieso nicht einfach mal ein weiteres Jahr mit ihm versuchen, er muß jetzt Liefern.
Gravenberch hat auf mich eh den noch besseren Eindruck gemacht in den bisherigen Vorbereitungsspielen.
Laimer ist kein Unterschiedspieler, er ist sicher ein solider Arbeiter aber mehr nicht, und den Ablösefrei zu holen ist einfach Sinnvoller als jetzt für ihn die Kolportierten 30 Mio auszugeben.
Nächste Saison lieber einen richtig guten 9er holen, dafür ist das Geld viel wichtiger wie ich Meine.

👍 👍 ..ich bin auch der Meinung, man weis nicht, ob Laimer in München so performen kann wie in Leipzig.
Das Beste und risikolos wäre eine ablösefreie Verpflichtung im nächsten Sommer!
Notfalls, falls Bedarf ist wäre ein Verpflichtung im Winter zu sehr günstigen Konditionen evtl auch noch machbar.
Es gibt für Bayern doch auch andere Lösungen..Grillitsch wäre auch ablösefrei gewesen. Den hätte man dann auch wieder gut verkaufen können…

Ich verstehe nicht ganz warum Herr Mintzlaff so reagiert.
Ja. Er verliert Spieler und das auch noch an die stärkste Mannschaft der Liga. Aber letztlich ist es auch ein großes Kompliment an den Verein, wenn das Spielerpotenzial so groß ist, dass man gern nach Leipzig schaut.
Übrigens schaut man dorthin, wo die Spieler sind, die den eigenen Vorstellungen entsprechen. Und wenn das in diesem Fall (wieder einmal) Leipzig ist, dann ist das eben so. Er macht es ja auch nicht anders und es ist eben absolut legitim.
Fakt ist aber auch, dass er am längeren Hebel sitzt. Er macht jetzt auch nichts anderes, als der FCB mit Lewa. Entweder die Ablöseforderungen werden erfüllt oder der Spieler bleibt. Auch das ist absolut legitim!

Halbe Mannschaft aus Salzburg 😂😂

Durch Vereinbarung. Das ist etwas ganz anderes.

Was heißt denn da immer? Ja gut 3 Spieler in 1 Jahr ist hart aber für das Wort immer gilt dann in diesem Fall seit RB hochklassigen Fußball spielt oder wie?

Die verlogene Aussage JN. nehme keine Spieler von RB mit nach München. Ein Wort eine Lüge.

der soll mal seine Klappe halten – er hat auch gerade Wolfsburg mit Schlager den besten Spieler und jetzt mit Raum den besten von Hoffenheim verpflichtet. So eine Susi der Typ.

Rasen Ballsport Salzburg beschwert sich auch nicht…

Das können sie auch nicht. Sie haben einen Vertrag mit Leipzig.

Jammert wie ein kleines Kind herum. Dabei sind gerade Leipzig die wo Salzburg die besten Spieler weg nehmen. So ist das Geschäft Herr Mintzlaff 🙂

„die wo“ haben einen Vertrag mit Leipzig.

Also wo der Herr Mintzlaff Recht hat, da hat er Recht!

Ist so gesehen ja mal eine coole Aussage die schon Charme hat und auch zeigt das (leider muss man das, auch als Bayern-Fan, so sagen) ihre Berechtigung hat!

Also einen defensiven, lauffreudigen, zweikampfstarken, aggressiven Mittefeldspieler zu finden kann ja nicht so schwer sein. So einer spielt ja nicht nur in Leipzig.
Aber es zeigt schon ein massives Problem auf das der FC Bayern hat.

Viele Spieler die anderswo gut funktionieren bringen das dann in München nicht auf den Platz

Oh man blamierst du dich.

Setz Du doch mal Deine rosarote Vereinsbrille ab!
Er macht doch jetzt auch nichts anderes als unsere Verantwortlichen bei Lewandowski!
So ist halt das Geschäft! Und klar fällt auf: Leipzig hat in den letzten 2 bis 3 Jahren hervorragend performt: und seit Nagelsmann da ist wollen die auch immer wieder Spieler von RB ..letztes Jahr Sabitzer, dieses Jahr Laimer.

Und Nkunku hätten sie auch gerne!

Zu dem wollten sie schon mal gerne Keita und auch Werner – es wurden Beide diskutiert und um diese Spieler geworben.

Zudem hat man den FC Bayern auch schon mit Olmo, Forsberg, Halstenberg und Dani Olmo in Verbindung gebracht .Also vielleicht fällt Dir das ja nicht auf oder Du interessiert Dich nicht oder bist einfach nicht informiert. Aber auch ein Blinder würde erkennen das der FC Bayern gewisse Sympathien für Spieler von RB Leipzig hat… 😉 ⚽
..einfach sportlich fair bleiben 👍

Last edited 25 Tage zuvor by Club Manager

Ach der Marvin, der hat einen an der Waffel…

Schämst du dich nicht, dich so zu blamieren?!

🤦🏻‍♂️

Last edited 25 Tage zuvor by Wenetsuela

Aua.

Ob RB auch andere Ideen findet sich andere Spieler zu holen, als sie sich kostengünstig in der RB Familie hin und her zu schieben?

Brauchen die nicht. Nicht solange eine vertragliche Vereinbarung zwischen den beiden Clubs existiert.

Red Bull verleiht Flügel…

Ist doch eigentlich ein Kompliment für RB Leipzig wenn sich Spitzenclubs dort immer bedienen – sieh auch Liverpool mit Konate und Keita etc.Nkunku wird der nächste sein. RB Leipzig ist nun einmal ein 2nd tier europäischer Klub wo sich Spieler exzellent weiterentwickeln können, aber gleichzeitig auf höchstem Niveau in der CL spielen können. So lange die Wahrnehmung von RB Leipzig so ist, wird sich auch an den Spielerverkäufen an große Klubs nichts ändern.

Warum nicht selber Ausbilden, Leipzig nimmt sich auch Zeit Spieler auszubilden. Hätte Bayern eine zweite Mannschaft in der 2 oder 3 Bundesliga könnte ihre Talente dort Erfahrung sammeln. Warum nicht 1860 München unterstützen dafür sorgen das sie wider 3 Liga spielen. Besser zusammen zum Erfolg. München ist eine tolle Stadt. Macht zusammen etwas wo Hand und Fuss hat. Für die Zukunft.

Hallo Herr Mintzlaff, ärgert sich nur, wenn der FC Bayern sich nicht bei RbL. bedient, dann sind es halt andere,
wie jetzt bald PSG. beim Verteidiger-Mukiele, nur wahrscheinlich(viell. ?) zum Nulltarif-wenn…, Verhandlungen laufen schon!
Wenn PSG. dran ist, ist er weg…,er verlängert nicht mehr. (lt. Aussage?)
Sollen RBL. doch Laimer lassen, der ist nächstes Jahr sowieso weg-100%, dann 0,00000€!
Mintzlaff kauft ja auch sonstwo andere Spieler weg, oder kommen die alle aus eurer Jugend. Schuster bleibe bei deinen Leisten, dann haste genug zu tun!

Bedienthecke RB Salzburg, RB New York…absolute Freundschaftspreise bei Transfers und einem Trainer, den man direkt wieder entlassen hat.

Ja, so geht’s natürlich.

Außerdem hängt je jegliches Interesse, außer bei Upa damals ja wohl eher mit Nagelsmann zusammen. Nukunku wäre sonst noch einer der international Begierlichkeiten erzielt t. Der Rest des Kaders sind ja mehr System und Mentalitätsspieler mit gehobener Klasse.

Also ich weiß nicht, wo das Problem liegt, der Spieler hat nie gesagt, dass er, wenn er nicht sofort wechselt, konsequent in den Streik geht, wie es Lewandowski damals bei Bayern vor hatte. Der FCB hat auch nie gesagt, dass Laimer auf Teufel komm raus sofort zu uns wechseln muss. Beide Vereine führen, dem Vernehmen nach, völlig legal Verkaufsverhandlungen, wobei RB (noch) das Zepter des Handelns (vorerst 😀 ) in der eigenen Hand hält. Wenn es also doch nicht zu einer Einigung kommt, dann bleibt Laimer halt da wo er ist (auch wenn dort der Pfeffer wächst) und keiner ist ihm böse. Ich denke, das Problem ist, dass Mintzlaff frustriert ist, dass er Spieler nicht mit gut dotierten Verträgen und Perspektive wie der FCB halten kann, mit Ausnahme von Nkunku, wo ich nicht ganz nachvollziehen kann, warum er als einer der begehrtesten Spieler in ganz Europa, dort verlängert, ihm aber nur das Beste für seine fußballerische Lebensplanung wünsche
 

Hat er nicht ne ausstiegsklausel mit drin? Ich denke rb wird ihn so oder so vor vertragsende verkaufen (müssen).

Abwarten und Tee trinken. Das Transferfenster ist noch ewig offen

Beides korrekt.

Am besten in den Vertrag schreiben darf nicht zu Bayern wechseln. Dann ist das Thema vom Tisch

Nkunku hat DEFINITIV eine interne Zusage, nächstes Jahr wechseln zu können. Es geht AUSSCHLIESSLICH um eine HOHE Ablöse, bei dann länger laufendem Vertrag. Das ist dasselbe Spiel, wie bei Upamecano.

Ich hätte Christopher so gerne beim FCB in Aktion gesehen, bzw. bewundern dürfen, aber nachdem wir bereits Mané verpflichtet haben, sehe ich bei dem aktuellen Überangebot an Offensivspielern kaum noch Aussichten, dass er noch zum FCB kommt, da ist der Zug wohl abgefahren, es sei denn Sané vergeigt die kommende Saison wieder, dann ist er 2023 vermutlich wohl Verkaufskandidat Nr. 1 und wird Platz und Geld für Nkunku herschaffen

Aber von Salzburg schön die Spieler für einen günstigeren Preis als üblich jedes Jahr holen das ist dann legitim von Leipzig oder was

Richtig. Das ist legitim. Gibt ja ne vertragliche Vereinbarung zwischen den beiden Clubs.

So schlau war Dortmund damals auch. Und dann kam Robert für lau.

Nicht für lau. Nur Dortmund ging leer aus.

Am besten wir sparen uns den „Dosenpfand“ und Laimer kommt eventuell im nächsten Jahr ablösefrei.

Wartet bis zum Ende der Transferperiode. Wenn Leipzig nicht nachgibt kommt Konrad Laimer ablösefrei in einem Jahr zu uns.

Mal schauen , wer dann im Diversität
Sitzt.

Der ist gleich frustriert, wie Watzke. Breitner hat es mal richtig gesagt: Bayern hat nichts dafür, dass andere Vereine Unfähig sind, auf das gleiche Niveau zu kommen.

Ohne die hohen Sponsoren und Werbe Gelder wäre Bayern mit seiner Misswirtschaft längst Pleite. Wer x Millionen für Fehleinkäufe rauswirft sollte etwas bescheidener auftreten. Es gibt auch Vereine die mit geringem Aufwand hervorragende Erfolge feiern. Die können sich wenigstens über erreichtes freuen. Ich nehme die Erfolge von uns Bayern immer mehr als selbstverständlich an.

WAS wollen wir mit Laimer ??????
Wozu haben wir Kimmich Goretzka Gravenbreuch Sabitzer usw usw besser 1 Jahr warten !!!!!!!!!!!!!!

Mintzlaff ist scheinbar etwas angefressen. Dabei kann er froh sein, wenn er so aus dem Vollen schöpfen kann um mal eben einen Schlager aus Wob zu holen. Die Brause machts halt möglich. Generell das Gleiche was Bayern macht, nur halt eben eine Etage drunter. Also, schön mal Klappe halten und weiter zusehen, einen guten Job zu machen.

Immer? Ich zähle 2 bisher…oder? Und ist es nicht eine Form der Anerkennung, wenn große Vereine anfragen? Was soll dann Gladbach über Dortmund sagen?

Mimimimi, das Leipzig seit Jahren sich bei RB Salzburg bedient, wird mal nicht erwähnt 🧐

Ganz klar, für die Buli und die Uefa Wertung ist das natürlich nicht förderlich, wenn Bayern mit dem übrigen Geld Spieler kauft, die man nicht braucht und nur den Gegner schwächt.
Aber es ist auch nicht verboten. Man löscht die Spieler mit doppeltem Gehalt und wer verdient nicht gerne mehr.

Mimimi. Der soll sich lieber mal drauf konzentrieren, irgendwann mal wirklich einen neuen Sportdirektor zu präsentieren 😂

„Ich hoffe, dass die auch mal andere Ideen finden.“

RB Salzburg bekommt bei solchen Aussagen gerade Bauchschmerzen und krümmt sich am Boden … 🤣

Dann kommt er halt ablösefrei. Sabitzer zeigt in der Vorbereitung wohl gute Leistungen und Gravenberch sowie Musiala sind ja auch noch da. Auch ohne richtigen Sechser funktioniert dieses Mittelfeld.

Sieht RB Salzburg vermutlich ähnlich, allerdings aus anderer Perspektive…

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.