FC Bayern News

Lewandowski-Nachfolger: Spielt Jamal Musiala künftig im Sturmzentrum?

Jamal Musiala
Foto: IMAGO

Auch wenn Mathys Tel kein 1:1-Ersatz für Robert Lewandowski ist, werden die Bayern diesen Sommer aller Voraussicht nach keinen weiteren Stürmer mehr verpflichten. Die Münchner wollen die Nachfolge von Lewandowski auf mehrere Schultern verteilen. Aktuellen Medienberichten zufolge könnte auch Jamal Musiala dabei eine Rolle spielen.



Neben Neuzugang Sadio Mané soll künftig auch Serge Gnabry deutlich häufiger im Sturmzentrum spielen. Der 27-Jährige hat diese Rolle bereits des Öfteren in der deutschen Nationalmannschaft gespielt und ist durchaus offen dafür.

Dem Vernehmen nach ist eine Doppelspitze mit Mané und Gnabry die bevorzugte Lösung von Julian Nagelsmann, um Robert Lewandowski zu ersetzen. Der Bayern-Trainer hat jedoch weitere Optionen, eine davon heißt unter anderem auch Jamal Musiala.

Wo spielt Musiala künftig?

Musiala wurde in der abgelaufenen Saison in der Regel auf den offensiven Flügelpositionen und im zentralen Mittelfeld eingesetzt. Was viele Bayern-Fans aber nicht wissen: Der DFB-Nationalspieler hat in der Jugend bereits als Stürmer gespielt. Wie die „tz“ spekuliert, ist es nicht ausgeschlossen, dass der 19-Jährige in Zukunft wieder als echter Stürmer zum Einsatz kommt.

Klar ist: Durch den Abschied von Robert Lewandowski werden die Bayern kaum noch auf ihre einstige Grundordnung in einem 4-2-3-1-System mit einem Zielstürmer zurückgreifen. Nagelsmann favorisiert eher ein 3-5-2 oder 4-2-2-2. Im 3-5-2 könnte Musiala gemeinsam mit Mané oder Gnabry als Doppelspitze agieren. Alternativ wäre im 4-2-2-2 auch eine Doppelzehn mit Thomas Müller möglich.

Bedingt durch die Tatsache, dass Musiala flexibel einsatzbar ist, kann der Youngster mehrere Positionen in der Bayern-Offensive bekleiden und damit zu einem echten Joker für Nagelsmann und die Münchner werden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
31 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Der ist auf seiner Position viel zu gut

Volle Zustimmung.
Spekuliert wird viel.

Die Wahrheit sind die Ergebnisse.

Jamal ist ein Ausnahmespieler oder besser gesagt d e r Unterschiedsspieler.

JN wird schon wissen, wie und mit wem er jetzt Titel holt.

Thomas Müller weiß es von allen am Besten. Er ist die Seele dieser Mannschaft.

Wenn Jamal vorne einschlägt, könnte es für Garantiezeiten von Jungstars schwierig werden.

Würde ihn lieber als ZOM spielen sehen. Im sturm haben wir genug Talente oder auch Erfahrene spieler. Als aus meiner persönlichen sicht sehe ich Musiala als Müller nachfolger und im Sturm kann ich mir ein Zirkzee oder Tel vorstellen. Natürlich kann auch ein Gnabry oder Mané in der Spitze spielen aber das ist die Entscheidung des Trainers.

>>Wie die „tz“ spekuliert<<

Na dann soll die mal weiter spekulieren. Kann ich nur müde drüber lächeln.

Über zukünftige Formationen/Aufstellungen kann doch nur spekuliert werden. Ich wette, zum jetzigen Zeitpunkt, kennt noch nichtmal JN die Aufstellung zum Saisonstart

experimente und flexibilitaet gut und schoen, aber was nagelsmann teilweise veranstaltet hat war des guten zuviel. negativer hoehepunkt die dreierkette hinten mit kimmich, 4 offensiven mittelfeldspielern plus lewa beim spiel in villareal….scheunentor hinten, vorne alles dicht

fast ausnahmslos jeder CL Sieger oder Weltmeister hat ein festes eingespieltes System.
und mit ausnahme von bayern, die 2020 vier offensive hatten, sind die champs eigentlich immer auch nur mit 3 offensiven unterwegs

2022 real
2021 chelsea
2019 liverpool
2016-18 real
2018 frankreich
usw

hoffe wir finden die balance, und wuerde gerne lesen dass man sich erstmal auf ein grundsystem festlegt

Vielleicht kann auch Manuel Neuer mal vorne spielen, der weiß schließlich wie Torleute ticken.

Musiala als Joker? gehts noch?Was ist mit diesem Trainer los? Musiala muss in die Startelf, und Müller als Joker!!!

So ein Schwachsinn, Müller ist ja wohl der Spieler mit den besten Laufwegen in der ganzen Bundesliga. Musiala ist keine Frage sehr gut aber Müller kann er noch nicht ersetzen sorry

Der Junge kann zwischen den Positionen 8 und 11 so ziemlich alles spielen und ist ein Glücksgriff für den Verein. Hoffe auf viele Einsatzzeiten für ihn in der neuen Saison – egal auf welcher Position.

Würde mich interessieren was JN und Brazzos Plan mit Musiala auf lange Sicht ist. Größtes Talent im deutschen Fußball und irgendwie sollte dem Rechnung getragen werden. Die Rolle als Lückenfüller kann nicht dauerhaft gut für ihn sein…

Auf lange Sicht auf jeden Fall Nachfolge von Müller.
Auf kurze Sicht: Er kann alles.

Auch auf der Sechs wäre er besser als der ewige Ballverschlepper Kimmich!

Kimmich schlecht zu reden ist vollkommen deplatziert. Auch um ihn beneiden uns alle großen Vereine Europas. Er ist nach den letzten 2 Jahren lediglich vollkommen überspielt. Das muss in der neuen Saison bei diesem starken Kader deutlich besser gesteuert und JK vor seinem eigenen Ehrgeiz geschützt werden. Wir brauchen ihnen bester /ausgeruhter Verfassung.

Was für ein Schwachsinn wie Neuer als Spielmacher 😅😆🤣

Wo Musiala hingehört und dass er nun zunehmend einzusetzen ist, sollte „Nagi“ bekannt sein. Allerdings waren und sind bekanntlich 3 Spieler gesetzt, von denen einer weg ist. Bei zweien war dies sportlich auch gerechtfertigt, da alternativlos. Bayern koennte der erste und einzige Spitzenclub sein, der sich den Luxus erlaubt, sich um der „Stimmung“, dem Gefuehls willen, rein sportlich zu schwaechen. Ich weiss nicht, ob die Ehefrau von Mueller immer noch öffentlich den Einsatz fordert und ob der Patriarch die Fuesse still haelt, zumal etwa 20 Mio p. a. nicht unbedingt nach der Bank rufen. Musiala nur deshalb falsch zu positionieren, weil man dadurch der unangenehmen Entscheidung aus dem Wege geht, waere sportlich fatal, aber nicht ausgeschlossen. Zudem fehlt mit Lewandowski bekanntlich ein fuer Mueller nicht unwichtiger Mitspieler. Je nachdem, wie Herr Nagelsmann sich spieltechnisch und schnell das neue Aufbau – und Offensivspiel vorstellt, koennten „Personalien“ auf bestimmten Positionen unvermeidbar sein. Das kann ausser Mueller und seiner naturgemaess „etwas“ beschränkten 10 er Interpretation auch andere betreffen, zB. auch Goretzka angesichts seiner deutlich sichtbaren Schwaechen im Aufbauspiel. Man kann nur hoffen, dass die sportliche Leitung hier keine Fehler macht.

Warum sind eigentlich irgendwelche weltfremden „Müller-kann-nix“-Besserwisser unter den angeblichen Fans unterwegs. Alle großen Erfolge des Vereins der letzten Dekade sind untrennbar mit dem Namen Müller verbunden. Seine Statistiken sind europaweit überragend und nahezu jeder renommierte Trainer und Fachmann preist ihn als absoluten Ausnahmekönner. Nur bei den eigenen Leiten gibt es eine Zahl von Klugscheissern, die immer die gleiche Leier auftischen. Technisch limitiert, nicht filigran, blabla…

Lasst es Euch gesagt sein, Fußball wird ganz viel mit dem Kopf gespielt und es gibt kaum einen Offensivspieler der das Spiel so gut verstanden hat wie Müller.

Man müsste ihm eigentlich ein Denkmal bauen wie Dirk Nowitzki. Fuck the Haters!!!!

Ich bin schon froh wenn er überhaupt regelmäßig von Beginn an spielt und nicht den Experimenten unseres Trainers zum Opfer fällt.

Servus beieinander,
langsam wird es lächerlich!!!
Ich kann mich nachher daran erinnern, dass Oliver Kahn einmal ein Tor in Rostock erzielt hat, allerdings mit der Hand 😀.
Da könnte es ja mal mit Manuel Neuer im Sturmzentrum probieren.

Gnabry spielt zentral

Ich traue ihm die 9er-Position absolut zu. Erst recht in einer Doppelspitze. Der Junge ist der Hammer. Jeder Saisonverlauf bei dem er nicht annähernd Stammspieler wäre, wäre für mich katastrophal. Ob Außen, ZM, OM oder MS ist dabei eigentlich wurscht. MS wäre halt mega, denn das ist die offenste Position Stand jetzt.

Hast du auch mal Fußball gespielt?

Was geht Dich das an und was hat es mit Jamal Musiala zu tun ?

Das hier wohl der Blinde von der Farbe spricht

Kaspar Dolberg! Ebenfalls aus der Ajax Schmide und Vollblutstürmer…der könnte es schaffen…

Diese und nächste Saison, wird er sich noch hinter Müller anstellen müssen. Je nachdem, wie das neue Spielsystem zu Müller passt, wird Musiala seine Einsatzzeiten für ihn bekommen. Da er offensiv alles spielen kann, mache ich mir was die Einsatzzeit angeht keine Sorgen. Und in spätestens 2 Jahren, wird er Thomas seine Position übernehmen und aus der Mannschaft, nicht mehr weg zu denken sein. Dann ist er 21 und im allerbesten Alter.

Ich hoffe, dass JN Jamal endlich richtig von der Leine läßt. Der Junge hat sonst bald die Faxen dicke und will weg.

Die nächsten Wochen werden zeigen, was unser Trainer wirklich drauf hat.An den Spielern kann es dann ja nicht mehr liegen.

Musiala hat einen ähnlichen Spielstil wie Messi, klein wendig dribbelstark.
Die MS Position traue ich ihm voll zu, jedoch muss sich das Bayernspiel ändern… Weniger hohe Flanken in den 16er…

Musiala ist 1,83m groß, dir ist bewusst das diese Größe nicht klein für Fußball ist ?😂😂😂 Richtiger Profi bist du eh hahaha. Messi ist viel kleiner

Großer MS? Bei dem der Flankengeber den Kopf richtig treffen muss, damit der Ball reingeht. Die gibts zur Genüge!
MS die richtig gute Fußballer sind, da wird’s schon weniger. Der Gerd Müller war ein kleiner MS, kleiner als Musiala!
Haben wir es probiert? So lange jetzt ein Nein kommt, ist alles nur unqualifiziertes Geschwätz.
Die mangelnde Körperlichkeit könnte ein Hindernis sein, aber kein Grund es nicht zu versuchen.
Czaikowsky hat damals den Gerd auch nicht gebracht, bis Neudecker ein Machtwort sprach. Das Trainerargument zum Spieler: „Du bist zu klein“! Weiß ich von Gerd persönlich.
Also: Musiala muss in die Startelf, ob als 6 oder 9. Dieses Fußballer Juwel muss spielen!

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.