FC Bayern News

Nach Nagelsmann-Kritik: Barça-Boss Laporta kontert – „Sie sollen sich um sich selbst kümmern“

Joan Laporta
Foto: IMAGO

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann hat sich zuletzt sehr verwundet gezeigt, wie der hochverschuldete FC Barcelona sich diesen Sommer so viele Top-Transfers leisten kann. Barça-Boss Joan Laporta hat nun auf die Aussagen von Nagelsmann reagiert und fand sehr deutliche Worte in Richtung der Bayern.



„Es ist der einzige Klub in der Welt, der kein Geld hat, aber jeden Spieler kauft, den er will“, erklärte Nagelsmann vergangene Woche, als er auf die Transferaktivitäten des FC Barcelona angesprochen wurde. Auch wenn Klubchef Oliver Kahn bemüht war die Aussagen seines Trainers zu relativieren, scheint man in Spanien alles andere als begeistert davon zu sein.

Barça-Boss Joan Laporta reagierte im Rahmen einer Medienrunde auf der US-Tour der Katalanen sehr deutlich auf die Aussagen von Nagelsmann: „Sie sollen auf ihr Konto schauen, sie haben durch den Transfer von Lewandowski erhebliches Geld erhalten. Ich respektiere jeden und mische mich nicht in die Geschäfte anderer ein. Was sie tun, ist eine Verzerrung der Realität. Sie sollen sich um sich selbst kümmern“

„Sie kennen den Wert von Barcelona nicht“

Laporta machte zudem deutlich, dass solche Statements auf „fehlenden Informationen über den FC Barcelona“ basieren. Der 60-Jährige betonte zudem, dass man in der kommenden Saison eine sportliche Antwort auf dem Platz geben wird: „Barça ist wieder konkurrenzfähig und wird an allen Wettbewerben teilnehmen. Das Gewicht und die Stärke eines Vereins mit mehr als 122 Jahren Geschichte ist sehr groß, sein Vermögen wird hoch geschätzt. Sie kennen den Wert von Barcelona nicht.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
63 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ich fand Barcelona als Verein echt mal eine Wucht. Aber mittlerweile wünsch ich diesem arroganten Verein nichts sehnlicher als den kompletten Untergang! Es ist einfach eine Frechheit was die sich erlauben dürfen!

@Peter: Da gebe-vollkommen recht! Wünsche ihnen Total-Untergang- vierte Liga! Warum??
Weil sie mit gesamten Präsident immer noch nich haushalten können,
sondern kaufen Spieler bis zum Umfallen-ohne Ende, egal wie, Hauptsache kaufen.
Lewi ist auch noch gesperrt, hoffentlich bleibt er es!!!!

Die La Liga in Spanien unterstützt dies ja noch.
In Deutschland- Bankrotterklärung-4te Liga.

Joan Trump…..

Ja, schon richtig … aber JN sollte sich tatsächlich mehr auf das sportliche konzentrieren, das war letzte Saison schon ein Problem. Er sollte und muss sich doch auch nicht mehr zu solchen Themen äußern. Er soll schauen das er die Abwehr in den Giff bekommt und das die Mamnschaft einen ordentlichen Fußball spielt, was in der Rückreise beides nicht gegeben war. Er ist kein Trainer mehr von TSG Hoffenheim, er ist bei Bayern, er ist jetzt in einem ganz anderen Fokus..

Richtig! Ein Quatschkopf ist er und noch reichlich naiv!!!!

Zur Realität gehört aber auch, dass man die Neuzugänge bisher nicht registrieren konnte. Somit sind diese nicht spielberechtigt. Aber wahrscheinlich kennt dieser Präsident nicht einmal die Regeln und denkt er wäre hier bei einem Managerspiel an der Playstation. Es ist un bleibt bedenklich was Barcelona macht. Da kann er noch so viel von „Sie kennen den Wert von Barcelona nicht“ reden. Wer den sportlichen Erfolg auf immer mehr Schulden aufbaut, hat eigentlich keinen großen Respekt verdient. Zumal ich hoffe, dass der FC Bayern die Ablöse von Lewandowski wirklich sehen wird. Es gab ja damals beim Transfer von Vidal schon erhebliche Zahungsprobleme bei dem „großen Barca“.

Den Wert von Barcelona kennen wir alle. Man kann ihn der Bilanz entnehmen. Und er ist in der Tat groß, allerdings mit einem Minus davor. 🤣

Etz komm.
Solche Kleinigkeiten.
Das winzige minus vor der Zahl.
Das sieht man doch fast garnicht.
🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣

haben heute Kounde gekauft

50m, war bester IV in spanien……schlechter als de ligt ist der sicher nicht

barca wird ne gute elf auf den platz bringen, trotz allem

So ist es … die sind wieder top besetzt.

Und gewinnen doch nichts. Und angeblich müssen sie ter Stegen verkaufen.

Abwarten!!!

Die Verpflichtung von guten Spielern ist keine Garantie für Erfolg, das Mannschaftsgefüge musss passen. Wenn langjährige Barca Spieler auf einen großen Teil ihres Gehaltes verzichten müssen damit neue Spieler finanziert bzw. zugelassen werden können, kann ich mir nicht vorstellen, dass diese Truppe großartig zusammenhält. Hat sich schon im Testspiel angedeutet, Dembele zog immer nach innen um den Torabschluss zu suchen, der freiststehende RL12 im Strafraum hat ihn nicht interessiert. Junge, du solltest lieber mal Fussballspiele anschauen als immer nur Ratings und Ablösesummen.

Aber gewinnen wird Barcelona damit auch nichts. Hoffentlich sind die bald weg vom Fenster mich würde es riesig freuen 😁

Natürlich kennen die Bayern den Wert nicht, aber den Schuldenstand. Sind die Neuzugänge mittlerweile spielberechtigt?

„Sind die Neuzugänge mittlerweile spielberechtigt?“
Ja die Neulinge sind Spielberechtigt auf der Tribüne „Schnick,Schnack,Schnuck“ oder auch „Mau Mau“
Das wars dann aber auch schon Fussball „Nur gucken nicht mitmachen“

Ein Teil nur-Lewi nicht! Fehlen lt. span. Presse noch mind. 100 Millionen.

Was für ein Wert????😂🤣

Offensichtlich ein vollkommen realitätsferner und verblendeter Dorftrottel, der zu Geld, Macht und Einfluß gekommen ist!!
Was dieser Verein treibt, ist mit dafür verantwortlich, dass die Fanbase für den „ganz großen elitären Fussball“ schmilzt. Die wahren Fans wollen ehrliche Spiele und Spieler, die nicht das Vereinswappen küssen und 3 Wochen später wegen einer „läppischen Million“ woanders unterschreiben!
Ich sehe diesen Verein trotz seiner bis auf RL wahllos zusammengekauften Truppe als ein echtes Auslaufmodell, all in für kurzfristigen Erfolg, und selbst da muss man sehen, ob das klappt.
Gehaltsrückstände bei den Spielern, die man trotz laufenden Vertrages in fast unverschämter Art und Weise loswerden will ( FDJ / MD ), nichtregristrierung der Neueinkäufe, weil man die Salary Cap nicht schafft, unmögliches Gebaren auf dem Transfermarkt mit Geldern aus der Zukunft durch einen regelrechten Ausverkauf von Teilen der Vermarktungsrechte.
Bin gespannt, wie lange die UEFA diesem Treiben, dass in Spanien offensichtlich torleriert wird, noch ungestraft zusieht!
In fast allen anderen Ländern wäre dieser Verein bereits in der 4. Liga.
Also lieber Herr Laporta: Wenn Ihr einziges Argument die glorreiche Vergangenheit des FC Barcelona ist, dann sollten Sie wirklich einfach mal demütig die Fresse halten und zusehen, dass Ihr Klub nicht weiter zu einer europa / weltweiten Lachnummer degeneriert mit Neuzugängen, die keine Spielberechtigungen bekommen!

stimmt, wenn man den Presseberichten nur teilweise Glauben schenken kann, dann wäre dieser früher so glorreiche Verein in Deutschland längst Insolvenzpflichtig.
Aber in Spanien gibt es trotz EU-Zugehörigkeit offensichtlich wesentlich andere Regeln. Am schlimmsten finde ich jedoch, daß dieser Verein auf Grund seiner ruhmreichen Vergangenheit -welche, wie wir zwischenzeitlich wissen, auf Pump und Misswirtschaft aufgebaut war- immer weiter existieren wird, weil irgend ein Scheich oder Autograt ein paar Milliarden investiert, um im Glanz des verblassten Barcaruhmes das eigene Image aufzupolieren und von eigenen menschenverachtenden Gesetzgebungen in undemokratischen Staatsformen abzulenken und so nebenbei auch eine Insolvenz verhindert.

Und die Verbandsfunktionäre bei FIFA, UEFA und IOC lassen sich lächelnd vor deren Karren spannen, solange die Kasse beim Verband (und, wie immer wieder vermutet wird) im eigenen Geldbeutel stimmt. -siehe Olympia 1936 Berlin und Garmisch, WM 78 in Argentinien, Winterolympia in Sotschi, auch in Peking, Fussball WM in Russland, und vor allen Dingen die WM in Katar, bei deren Vergabe die Funktionäre vor lauter Dollarzeichen in den Augen nicht mal bemerkt haben, daß man dort im Sommer gar nicht spielen kann und im Winter nur in klimatisierten Stadien, obwohl auf der ganzen Welt Energienotstand herrscht…

eigentlich frage ich mich immer öfters, warum ich eigentlich dem großen Sport noch so zugeneigt bin, da geht es doch zwischenzeitlich nicht mehr um Fussball und Punkte. Das wird doch immer mehr zur realen Playstation der Milliardäre…

Es wäre mitunter sicher sinnvoll, wenn man den kleinen Vereinen der Region in den unteren 5 Spielklassen mehr Aufmerksamkeit widmen würde. Die würden sich sicherlich freuen und man könnte auch noch viele soziale Kontakte im regionalen Umfeld pflegen…

Genau. Und der durchschnittsforist bei fcb inside ist Finanzexperte in allen belangen.. XD die Hybris der. Bayern-Fans kennt echt keine Grenzen

Aber da kannst Du Dir mal ganz sicher sein, dass ich ein Finanzexperte bin. Obwohl man das gar nicht zu sein braucht, sollte nur die Hälfte ! dessen stimmen, was man lesen kann. Die hasardeurhaften Machenschaften der Führungsverantwortlichen sind offensichtlich und beschämend für den Profifussball als Wettkampfmodell. Operettenligen wie die angestrebte Superleague ohne Sinn und nur auf Kommerz ausgerichtet als Rettungsschirm für jahrelang ruinöse Finanzpolitik im Verein ist das Einzige, was die Herrschaften im Sinn haben. UndDeinen unqualifizierten Schmarrn kannst für Dich behalten, Supermarius.

Fan-Traumdenken und Profifussball das geht doch bei den Too 20 der Welt gar nicht. Da zählen drei Dinge: Kohle, Cash und Penunsen. Dafür gibt es da aber dann geilen Fussball. 😁

Ich weiß nicht, wer hier der Dorftrottel ist. Dir sollte man einmal einen Anstand beibringen.

Was hast du denn für eine fehlzündung im Kopf?? Das hat doch nun gar nichts mit Anstand zu tun. Anstand sollte der sogenannte Präsident Laporte zeigen!

Die UEFA wird nichts unternehmen, da sie grundsätzlich nichts unternimmt bei Vereinen wie PSG, ManCity, Barca, Real… Die haben viel zu viel Angst, es sich mit den „großen“ zu verscherzen.

„Was sie tun, ist eine Verzerrung der Realität.“ 😄

Die leben anscheinend in irgendeiner Blase und er wirtschaftet den Verein noch weiter bergab wie sein Vorgänger.
Einfach nur ein Witz dieses Barcelona

„Das Gewicht und die Stärke eines Vereins mit mehr als 122 Jahren Geschichte ist sehr groß“

Richtig – nur noch Geschichte

Finde ich sehr passend.
Warte schon auf den nächsten Versuch der Superleauge…

Klassischer Fall von: überzogenes Ego erkennt die Realität nicht. Scheint ja ziemlich zu reizen wenn jemand die Wahrheit ausspricht.

Also ich muss schon sagen, dass mich di3 spanische Liga einfach nicht mehr reizt. Wer ist denn da nicht pleite und hat Schulden? Aber Herr Laporta weiß ganz sicher, dass wir Herr Nagelsmann recht hat, aber das will er nicht hören.
Das Geld (dass sie ja eigentlich nicht haben) gibt er aus, verkauft seinen Verein (nächstes Jahr hat der Verein sicher einen anderen Namen). Der FC Barcelona hat vielleicht einen großen Namen und hat eine gewisse Tradition, aber das bringt jetzt ja auch nichts mehr. Bin gespannt, wie das Enden wird. Aber mit skrupellosen Aktionismus sehe ich den Untergang. Über Einsicht braucht man sicher nicht zu sprechen…🤷‍♂️

Spätestens dann wenn der FC Barcelona PLEITE ist wird jeder dessen Stellenwert erkennen. 😂😂😂

@David: Sind schon Pleite: 1,17 Millarden Schulden, davon 730 Millionen kurzfristige Verbindlichkeiten, also tote Hose,
nix mehr lose!

Sagte Eugen , forumshengst und insolvenzberater oder plan von Unternehmensführung. Schuster bleib bei deinen leisten

Last edited 12 Tage zuvor by Marius

Da regelmäßig neue Geldquellen erschlossen, die dazu dienen Kredite und Rechnungen zu begleichen, ist Barcelona zwar hoch verschuldet – aber weder pleite noch insolvent.
Soweit die Fakten.

Kurzfristig gedacht könnte das stimmen. Wenn aber kein Umdenken in der Gehaltsstruktur und im seriösen Wirtschaften ( Best Practice: FC Bayern ) stattfindet, haben die jene finanzielle Zukunft, die sie jetzt im Sinne einer Teilveräußerung von Vermarktungsrechten zum Spielerkauf von überalterten Spielern, die nach Vertragsablauf keine Ablöse mehr generieren, eben dann nicht mehr zur Verfügung. Normalerweise dürfte ein derartiger Schuldenstand GAR NICHT toleriert werden. dies erfüllt den Tatbestand der eindeutigen Wettbewerbsverzerrung. Die Schotten haben die Glasgow Rangers in die 4. Liga versetzt. die habens vorgemacht, wie man mit solchen Vereinen umgehen sollte!!

Fakt ist aber auch, dass sie zukünftige Einnahmen verkauft haben!
Wird so wohl auch nicht einfacher Ausgaben mit Einnahmen zu decken.
Aber ganz ehrlich, es ist mir auch total egal was die dort machen!
Wir sollten hier über Bayern und nicht andere Vereine diskutieren!

@Dosenravioli: Weil dies die La Liga so zulässt.
Sie verkaufen ihre Fernsehrechte um „neue Spieler zu finanzieren“,
Abtragung der Schulden??

In Deutschland Total-Bankrott, in Spanien erlaubt dies die La Liga, weil sie Angst haben so einen ruhmreichen Club in die x te Liga zu schicken!!

Man sieht sich in der Champions League, dann werden wir sehen

Da hat er absolut recht, Nagelsmann hat beim FCB genug zu tun.
Es gibt keinen Grund und keinen Anlass für einen jungen Trainer sich über einen anderen Verein zu äußern.

Wer gibt Dir einen Anlass oder Grund Dich hier zu äussern?
Hast Du in Deinem privaten und beruflichen Leben nicht genug zu tun?
Wir haben in Deutschland eine Meinungsfreiheit!
Und genauso wie Du hier leider Deine Meinung zum Besten geben darfst
hat JN das Recht dazu.

Dein Niveau ist echt erschütternd, wenn du das nicht selbst begreifst

Wahnsinn wie hier auf einen normalen Kommentar reagiert wird!
JN hat Recht, ja! Aber er ist ein verantwortlicher von Bayern und sollte sich so nicht gegenüber anderen Vereinen äußern!
Und die Rückrunde war ja mit den vielen Experimenten nicht wirklich der Hit, deswegen sollte er sich einfach auf Bayern konzentrieren und schauen, dass die neue Saison besser als die Rückrunde wird!

Entspann dich mal!!!

„Das Gewicht und die Stärke eines Vereins mit mehr als 122 Jahren Geschichte ist sehr groß, sein Vermögen wird hoch geschätzt. Sie kennen den Wert von Barcelona nicht.“
Alles schön und gut aber was bringt es wenn der „Club FC Barcelona“ einen Wert von mehreren Millarden hat und Sie die neuen Spieler trozdem nicht regestrieren können. Dann hat man Totes Kapital auf der Tribüne sitzen die nicht helfen können.

Wenn “ Wert von Barcelona “ so hoch ist warum muss man dann seine Spieler nach Gehaltskürzungen fragen.

Z.B. Ich habe ein Haus das 500.000 Euro Wert ist aber wenn ich hunger habe kann ich mir davon auch keine Wurst und ein Stück Brot kaufen.

Realität ist, Barca hat Lewi, darf aber noch nicht spielen-gesperrt.

Barcelona braucht noch 100 Mill. damit er spielen darf.
Hoffentlich sperrt die span. La Liga, die endlich mal!

Bei 1,3 Milliarden Schulden, zahlen nichts ab, und kaufen immer noch Spieler-unendlich viele.
Verkaufen fast nichts!
Bankrott Erklärung für Barca von der La Liga machen, aber das trauen die sich nicht.

Ich weiß noch wie eig. jeder aus meinem Freundeskreis neben seinem Club auch Barca richtig geil und sympathisch fand. Ist schon traurig, wie die Verantwortlichen in den letzten Jahren den guten Ruf zerstört haben.

@Th-Maier: Da hast Du recht.
Vor x-Jahren war dies mal ein Vorzeigeclub, haben aber immer die teuersten und meistens besten Spieler verpflichtet, das das Etat auf Dauer sehr ins Minus gelaufen ist, weil nie gespart wurde.
Leider duldet dies die spanische La Liga.
Und sie kaufen immer noch Spieler wie verrückt, verkaufen kaum alte.
Sind noch ab September am Stadionausbau,-kein Geld, aber alles mitnehmen was…..
Ein Traumstadion-und Stadt war schon 2x drin, und dort!

Dazu muss man wissen, dass sowohl Barcelona als auch Real schon ewig einen gigantischen Berg von Schulden vor sich herschieben. Die jeweilige Insolvenz wurde in den meisten Jahren durch ‚Förderung des Sportes‘ von der spanischen Regierung abgedeckt bzw. durch Bürgschaften entschärft.
Moment mal! Spanien ist doch selbst ziemlich pleite!
Aber da gibt es ja noch die Hilfe der EU unter der Flagge ‚Förderung des Breitensports‘
Jahrelang ging das Geld direkt aus diesem Topf nach Madrid und Barcelona. Dann wurde das aufgedeckt – und fließt jetzt wohl eher indirekt.
Das ist es wohl was LaPorta mit ‚der Wert des Vereins wird hoch geschätzt ‚ meint. Er meint damit die spanische Regierung und den europäischen Steuerzahler.
Allerdings: ich bin ein europäischer Steuerzahler und schätze Barcelona überhaupt nicht – schon gar nicht hoch!

Das ist vollkommen richtig!! Aber warum sperrt die UEFA denen nicht den Zugang zur CL oder auch zur spanischen Meisterschaft?? Ab in die 4. Liga und wieder neu anfangen.

Großer Verband, viele Mitglieder, hohe Beiträge und TV-Einnahmen um nur einige Gründe zu nennen.
Außerdem ist nicht davon auszugehen, das Villareal oder Sevilla so hohe ‚Beratungsvergütungen‘ für UEFA-Vorstandsmitglieder bezahlen würden.
Und was würden all die CL-Schiedsrichter ohne ihre ‚Zusatzeinnahmen‘ aus Real- und Barca – Spielen machen?

Ich denke auch, dass sich der FCB um sich selbst kümmern sollte. Was sollen und vor allen Dingen bringen die Äußerungen von Nagelsmann? Barca kann machen was es will. Es stimmt, Barca hat viel Geld ausgegeben und ein beträchtliches Minus auf dem Konto, aber solange das im Rahmen des Financial Fairplay möglich ist, warum soll man da nicht kaufen, kaufen, kaufen? Wenn man jemanden anprangert oder kritisiert, sollte das die UEFA sein, die ständig von Fairplay spricht, aber dann den Schwanz einzieht, wenn ein großer Verein über die Stränge schlägt. Fast alle großen Vereine geben viel mehr Geld aus als sie einnehmen.

Wo er recht hat, hat er recht.
Nagelsmann redet wie ein Wasserfall,
soll sich mal besser um seinen Job kümmern.
Auch die Pressekonferenzen:
Analyse vom Gegner, ist immer zu ausführlich, nur Futter für die Journalisten.
Kann wie ein Bummerang zurückkommen!

Die Fans vom TSV München von 1860 e.V könnten Barca ein liedchen trällern als man in der Abstiegssaison 1980/81 wegen einer Lücke von läppischen 1,5 DM Zwangsabgestiegen ist und viom DFB damals keine Lizenz erhielt. Noch Fragen herr Laporta?

Unrecht hat Laporta nicht – soll sich bitte jeder Verein erstmal um sich selbst kümmern.
Wie die Liquiditätslage bei Barcelona trotz 1.5 Mrd Schulden heute aussieht, weiß nur Barcelona.
Wäre schon gut, wenn Nagelsmann bei seinen sportlichen Themen bliebe.
Dem FC Barcelona kann man die passende Antwort ja „auf dem Platz“ im nächsten CL Duell geben….

6D546D88-6783-4AB6-AC97-0C8226F4575D_1_102_o.jpeg

Aber damals war der Hansi Trainer. Wie wir die Rückrunde gespielt haben, glaube nicht dass wir noch so viele Tore schießen werden wie unter Hansi Flick. In der Hinrunde hatte der JN nicht viel geändert. Aber trotzdem werden wir viel Spaß mit den Bayern haben.

Ich persönliche sage dem Herrn Laporta nur folgendes:

Halt deine Schnauze! Chef von einem Mafia-Verein! Barcelona ist tot! Eine Ruine voller Schulden!

@FcryCola: Gut sooooo-Lewi sitzt auf der Bank, keine Spiel-Freigabe-La Liga, müssen noch 100 Millionen auftreiben oder Lewi auf Gehalt-immens verzichten-lt. Presse.
In Deutschland, wären sie schon 4te Liga, aber Spanien ist was besonderes???

Was ist das für ein Verein…… Die Wahrheit nicht vertragen. Solche Vereine mit solchen schulden gehören weg. Genauso sehe ich das mit Scheichs und anderen reichen. Jeder sollte da so sein wie bayern Dortmund leberkusen usw das ist so richtig. Diese großkotzigen machen alles damit kaputt. Was der Verein erwirtschaftet gehört geschaut und nicht die Kohle von anderen……….

Der Untergang ist vorprogrammiert!!!!! So oft können sie die Championleague gar nicht gewinnen!!!!!!!!!!!

Richtig, hoffentlich bald!

Typisch Barça,, pleite aber arrogant !!!

Man sieht sich im Leben immer 2x Laporta, Barca sogar öfter. Und der FCB wird Barca wie ein Tornado wegfegen, zusammen mit euren Söldnern. Und auch eure Einkaufstour mit Transfererzwingern wird euch nichts nützen. Wie bei Dembele. Die Millionen versickern und ihr steht in 3 Jahren vor noch größerer Pleite.

Haha dafür ist Bayern ein Gesunder Verein nicht so wie dieser Schulden Verein Barcelona die eigentlich keine Spieler kaufen dürften sondern erstmal ihre Schulden begleichen sollten. Hoffentlich greift bald die Fifa ein und dieser FC Barcelona ist bald Geschichte.