Bundesliga

Nach Supercup-Sieg: Matthäus prophezeit Bayern-Alleingang in der Bundesliga

Hasan Salihamidzic und Lothar Matthäus
Foto: IMAGO

Mit dem 5:3-Erfolg im DFL Supercup gegen RB Leipzig hat der FC Bayern sich nicht nur seinen ersten Titel in der neuen Saison gesichert, die Münchner haben auch ein Ausrufezeichen gesetzt. „Sky“-Experte Lothar Matthäus geht fest davon aus, dass der FCB in der Bundesliga einen Alleingang hinlegen wird in Sachen Meisterschaft.



Julian Nagelsmann hat nach dem Supercup-Sieg verraten, dass die Bayern ganz bewusst ein Zeichen setzen wollten mit dem Spiel. Laut Lothar Matthäus ist dies den Münchnern durchaus gelungen: „Die Bayern haben in diesem Spiel eine Ansage an die Konkurrenz gemacht. Für mich sieht alles nach dem nächsten Alleingang des FC Bayern in der kommenden Saison aus“, erklärte dieser in seine „Sky“-Kolumne.

„Diese Qualität ist in Deutschland nicht erreichbar“

Der TV-Experte ist überzeugt davon, dass qualitativ in der Bundesliga niemand den Bayern das Wasser reichen kann: „Sie haben zu viel individuelle Qualität. Diese Qualität ist in Deutschland nicht erreichbar.“ Der Ex-FCB-Profi ist vor allem von Jamal Musiala und Sadio Mané begeistert: „Mané hat gegen Leipzig seine Qualitäten unter Beweis gestellt. Er ist schnell, er ist trickreich. Er ist genau der richtige Spieler, für das System ohne echte Nummer Neun, dass die Bayern jetzt nach dem Abgang von Robert Lewandowski spielen.“

Matthäus rechnet nicht damit, dass der Abgang von Robert Lewandowski eine große Lücke in München hinterlassen wird: „Die fünf Bayern-Tore haben fünf verschiedene Torschützen erzielt. Mit Lewandowski hätte wahrscheinlich dreimal Lewandowski die Tore gemacht. Aber die Bayern haben ja weiterhin torgefährliche Spieler: ein Gnabry, ein Müller, ein Mane, ein Musiala. Die Abwehrspieler Pavard und de Ligt sind bei Standardsituationen gefährlich.“

Laut Matthäus haben die Bayern-Bosse mit ihrer Transferoffensive im Sommer genau die richtigen Entscheidungen getroffen: „Die Bayern haben jetzt wirklich einen enorm starken Kader, sie haben sehr gute Transfers getätigt.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
27 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lothar, was los? Kreide gefressen?

LM, das Fähnchen im Wind. Wie schlecht doch alles noch vor Wochen war und nun der Alleingang. Was für ein armer Wicht!

Er hat doch recht.

Die letzte Saison war nicht gut.
Höchste Pokalniederlage ever vom Verein.
Gegen Tabellensiebten raus in der CL.

Hätte der Aufsichtsrat nicht ein extra Budget freigegeben, wären die Transfers nicht möglich gewesen.
Der Pate vom Tegernsee stützt seinen Ziehsohn mit extra Kohle.

Loddar wird eben fürs Labern bezahlt und wir wissen aus Erfahrung, dass da viel heiße Luft dabei entsteht…

Das was LM erreicht hat, wirst du nie schaffen.

Vermutlich nicht, fünf Mal geschieden, Alimente ohne Ende……

Labert halt nach dem Wind, wenn die Bayern am Freitag in Frankfurt nicht gewinnen, ist wieder alles Kacke und Nagelsmann ist bald weg.
Im übrigen ist es zum Kotzen dass man bei DAZN Sandro Wagner nicht abschalten kann, der ist noch schlimmer.

Loddar „der Pfandoman“ hat aber auch nicht immer unrecht.
Aber was viel schlimmer ist, noch vor ein paar Wochen haben auf dieser Plattform, sehr viele „Windfähnchen“ geschrieben – (hoffentlich ist der unfähige Brazzo bald weg oder der würde sich nur zum Greenkeeper eignen oder man soll ihn in den A…. treten usw.) – und jetzt auf einmal und da werden auch sehr viele dabei sein, die vorher gegen ihn gehetzt haben, da hört man dann – (huldigt ihm, der beste Sportvorstand aller Zeiten oder baut ihm ein Denkmal usw.) – das sind die sogenannten Windfähnchen man nennt sie auch geistige Kleingärtner, die nicht mal Ahnung haben dass sie gar keine Ahnung haben und die jeden Tag eine andere Meinung zu einem Thema haben.! ! ! ! ! ! !

Lothar hat mit allem Recht. Wer sich hier nachdem Wind dreht sind einige Bayern Fans. Erst ist Brazzo der Buhmann und jetzt ist er Held. Und die letzte Saison war auch nicht gut, bis auf die Hinrunde. Die rückrunde war scheiß…

Also ich sehe den gesamten Zeitraum, in welchem HS in der Verantwortung ist.
Und das Fazit ist rein nach Fakten gesehen sehr gemischt! – Immer noch auch, denn da waren leider viele unverständliche Handlungen oder eben auch Nicht-Handlungen dabei.
Und Dinge die nicht gut gelaufen sind oder einfach schlecht gemacht waren, können im Nachhinein nicht wieder positiv gemacht werden.

Auch jetzt kann man nach diesen (bisher 3) Spielen kein endgültiges Fazit ziehen. Dafür ist die Zeit zu kurz. Am Ende der Saison sind wir schlauer. Di, die ihn jetzt huldigen, sind nämlich die Ersten die auf ihn losgehen falls es mit dem einen oder anderem Titel nicht klappt.
Denn eines ist sicher oder kann man jetzt schon sagen nach diesen Transfersommer: nur die Deutsche Meisterschaft allein wäre zu wenig. Und dafür müssen erst mal die 34 Spieltage gespielt werden.

Na Lothar, wieder umgeschwenkt mit deiner Meinung. Wie ein Fähnchen im Wind.
Jaja, unser Greenkeeper!!!

Merkt er es auch langsam.🤔

Ich wünsche mir dass Lothars Einschätzung richtig ist. Das ist sie wohl auch, wenn Bayern konstant 100% bringen kann.
Was passiert, wenn mal 5-10% fehlen, das haben wir z.B. gegen Bochum gesehen. Die anderen, auch Mittelfeld-Mannschaften, sind sofort da und in der Lage ein Spiel an sich zu reißen. Der Abstand ist nicht mehr so wahnsinnig groß und ‚Anfälle von Überheblichkeit‘ (Zitat P. Mertesacker) werden sofort bestraft. Die Meute lauert nur auf solche Stolperer.
Wenn Bayern immer 100% auf den Rasen bringt, von Überheblichkeit und schlimmen Verletzungs-Ausfällen verschont bleibt, dann behält Lothar recht.
Aber das ist nun nicht gerade die hohe Kunst des Hellsehens.

…..der Lothar hat mal wieder recht 👍😎

Matthäus ist ein Top Experte, auch wenn ihn hier viele nicht mögen.
Er ist eben nicht so ein guter Geschäftsmann wie zb klinsi.
Ich glaube es war extrem wichtig, dass Gnabry geblieben ist, er ist DER torgefahrlichste Spieler in München und beim DFB

Gnabry bringt alles mit um eine der beiden Sturmspitzen zu bilden.

Meiner Meinung nach,hat er aber in den letzten 1-2 Jahren extrem an Spritzigkeit verloren und wirkt auch irgendwie kräftiger.

Bin mir da manchmal nicht sicher, ob er zu viel Kraft und zu wenig Spritzigkeit trainiert.

Wenn er aber bei 100% ist,dann kann er mit Mané vorne eine Wucht sein.

Ich bin froh, dass er verlängert hat

Oh je… Jetzt krieg ich aber Angst. Normalerweise sind Lothars Prognosen für die Tonne.

Ja mein gott
Lothar labert eben gerne
Lassen wir ihn doch !!!!
Er ist eben der loddar

Da ist der Hamann aber sehr enttäuscht von Lothar’s Aussagen

Ich mag Lothar Matthäus und lese immer gerne seine Kommentare. Er ist einfach ein riesiger Fußballexperte. Schade, dass einige ihn offensichtlich negativ sehen, dabei sollten diese sich selbst fragen, ob die mehr Fußballwissen haben.

Das er ein Fußballexperten ist zweifelt keiner an. Aber alle paar Tage seine Meinung über Bayern Mü zu ändern ist mehr als lachhaft.

Also wenn ich BL sehe wie die aufgetreten sind und BVB wie Leibzig frage ich mich wer soll BM die DM stehlen?

vielleicht war Leipzig an diesem Tag einfach auch nur schlecht?

also an lothars aussagen gibts nichts zu motzen.
seine erfahrung als profi bringt er voll mit ein.
und welcher ehemalige nationalspieler oder amateur texter sollte mehr qualität in seinen aussagen haben als er.
keiner von uns allen , kann mit loddar konkurieren.
also bleibt bei euren analysen immer sachlich und neutral.

Loddar hat sein Fähnchen mal wieder in den Wind gedreht.
Das hat sich zwar noch vor wenigen Wochen ganz anders angehört und gelesen, Aber was interessiert mich mein Geplappere von gestern ?
Nun wird der FCB plötzlicb Meister im Alleingang.
Vielleicht kommt auch noch Pokalsieger und CL-Sieger hinzu. Würde mich sehr feuen. Möglich ist alles. Garantiert ist gar nichts. Wie sagt Kaiser Franz: „Schau mer mal „.

Viagra genommen.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.