FC Bayern News

FC Bayern in der Einzelkritik gegen Frankfurt: Musiala spielt groß auf, Kimmich schlitzohrig

Jamal Musiala
Foto: Getty Images

Der FC Bayern hat direkt zum Bundesliga-Auftakt ein Ausrufezeichen gesetzt. Dank einer Offensiv-Gala in der ersten Halbzeit fegten die Münchner Eintracht Frankfurt mit 6:1 aus dem eigenen Stadion. FCBinside hat die Leistung der Bayern-Spieler bewertet.



Sechs Tore, fünf unterschiedliche Torschützen. Über den Namen Robert Lewandowski spricht in München schon jetzt niemand mehr. Die neue Bayern-Offensive hat sich gegen Eintracht Frankfurt in bestechender Frühform präsentiert.

Hier sind die Noten für die Bayern-Spieler

Manuel Neuer: Hatte relativ wenig zu tun. Musste einmal gegen Lindström weit vor dem eigenem Strafraum klären. Beim 1:5 durch Muani patzte der FCB-Kapitän aber und verschuldete damit unnötig das Gegentor. Note 4

Benjamin Pavard (bis 81.): Konnte sich erneut in die Torschützenliste eintragen und traf zum 2:0. Der Franzose präsentierte sich defensiv deutlich stabiler als gegen Leipzig im DFL Supercup. Note 2

Benjamin Pavard und Lucas Hernandez
Foto: IMAGO

Lucas Hernandez (bis 81.): Sehr solide Partie des Innenverteidigers. Ließ hinten wenig zu. Geriet nur beim Durchstoß von Lindström in Halbzeit eins kurz ins Wanken. Note 3

Dayot Upamecano: Durfte durchspielen und agierte nahezu fehlerfrei. Lieferte sich immer wieder knackige Zweikämpfe mit Mario Götze und konnte viele davon gewinnen. Note 2

Alphonso Davies: Der Kanadier hatte auf der linken Seite alles im Griff. War defensiv kaum gefordert und agierte zu meist als linker Flügelstürmer. Note 2

Joshua Kimmich: Bayerns Mittelfeldchef eröffnete das Schützenfest mit einem sehenswerten Freistoßtreffer. War sehr präsent in den Zweikämpfen und brachte die nötige Aggressivität ins Bayern-Spiel. War mit seiner Ecke am 2:0 beteiligt und leitete mit einem schönen Chip-Ball das 3:0 ein. Note 1

Joshua Kimmich
Foto: Getty Images

Marcel Sabitzer (bis 57.): Durfte erneut als Goretzka-Ersatz starten. Schaltete sich immer wieder ins Angriffsspiel ein und stopfte die Löcher im Mittelfeld. Note 2

Ryan Gravenberch (ab 57.): Der junge Niederländer feierte sein Bundesliga-Debüt. Sehr solide, ohne größere Ausreißer nach oben oder unten. Note 3

Thomas Müller (bis 65.): Sorgte in der 23. Minute für den Lacher der Partie, als er vor dem leeren Tor nur den Pfosten traf. Bereitete im Anschluss aber zwei Treffer direkt vor und harmonierte sehr gut mit seinen Offensivkollegen. Note 2

Leroy Sane (ab der 65.): Kam erneut in der zweiten Hälfte als Joker. Bereitete das 6:1 durch Musiala vor. Note 3

Jamal Musiala: Bambi spielte, wie schon in Leipzig, erneut groß auf. Erzielte nicht nur zwei Tore, sondern glänzte vor allem durch starke Pässe und Dribblings. War omnipräsent in der Offensive und ist derzeit der formstärkste Spieler von Julian Nagelsmann. Glatte 1

Serge Gnabry (bis 65.): Ein Tor, eine Vorlage – wie im DFL Supercup. Der 27-Jährige fühlt sich in zentraler Rolle sehr wohl, agiert aber weiterhin sehr flexibel. Note 2

Sadio Mané: Zweites Pflichtspiel, zweites Tor. Mané funktioniert auf Anhieb beim FC Bayern. Präsentierte sich erneut sehr laufstark und wirkt schon sehr vertraut mit seinen neuen Kollegen. Note 2

Sadio Mané
Foto: IMAGO

Mathys Tel (ab der 65.): Feierte sein Debüt für den FC Bayern und spielte zumeist auf der rechten Seite. Der junge Franzose war sichtlich bemüht, blieb jedoch ohne größere Szenen. Note 3

Mazraoui und de Ligt (ab 81.): Wurden in der Schlussphase erneut eingewechselt und feierten ihr Bundesliga-Debüt für den deutschen Rekordmeister. Ohne Note

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
50 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

6 tore beim Europapokalsieger, zur pause alles klar

ein Rausch….. da kann man offensiv auch mal drei oder vier Einser geben

5 Tore waren es bis zur Halbzeit

Komma mitlesen

Es wurde auch nichts anderes behauptet

Wo sind denn jetzt all die Nörgler, Miesmacher und Negativdenker ?

Getreu dem Motto :
Unmögliches wird sofort erledigt.
Auf Wunsch wird gehext.
Aber Wunder dauern etwas länger.

An und mit dieser Mannschaft werden wir noch sehr viel Freude haben.

Also, 2 Sätze zu Jo Kimmichs Leistung zu schreiben ist schon fast respektlos ggü ihm. Macht das 1:0, seine Ecke vor dem 2:0, Chipball mit links auf Gnabry vor dem 3:0 (den Ball spielen keine zwei Spieler auf der Welt mit links), direkter Schnittstellenball auf Mane vor dem 4:0. Die Leistung war Weltklasse!!! Musiala und Kimmich waren gestern die herausragenden Akteure!

Korrekt von dir fürs updaten. Ich schreib nicht oft, aber das war mir echt ein Anliegen. Der Junge lässt so vieles einfach aussehen, dabei können das nicht viele bis die wenigsten auf seiner Position. Und das gestern war echt brutal! Man muss sein Spiel mal anschauen, wieviele Situationen er in Bedrängnis löst, dazu chipbbälle und schnittstellenbälle. Ich schaue echt viel Fußball, aber einen solchen Sechser gibt es in der Fußballwelt nicht.

Verstehe immer nicht warum alles an den Toren gemessen wird. Keine Frage, Bayern war sehr stark, aber Frankfurt war auch grottenschlecht und hinten offen wie ein Scheunentor. Errinnerte mich an das WM- Halbfinale Deutschland -Brasilien. Weder Frankfurt noch Brasilien hatten damit gerechnet in Rückstsnd zu geraten. Die Abwehr der Bayern war auch nicht gerade sattelfest. Frankfurt hätte auch noch 2 Tore schießen müssen. Note 2 für Upa ist auch nicht gerechtfertigt, da er kein einziges Laufduell gewonnen hat. Er hat solide gespielt, das war es aber auch. Wüßte auch nicht wer sonst noch eine Note 1 verdient hätte. Auch Musiala ist in der 2. Halbzeit abgetaucht. Bitte dieses Spiel nicht überbewerten, denn wie gesagt die Eintracht war an diesem Abend völlig von der Rolle.

1. Fußball wird an Toren gemessen
2. wenn Brasilien oder Frankfurt gegen Deutschland bzw. Bayern nicht darauf vorbereitet sind und Rückstand zu geraten und deshalb untergehen, dann weiß ich auch nicht.
3. also wer gestern bei Upa Geschwindigkeitsdefizite gesehen hat, der hat einfach zu langsam geschaut
4. Zu Jamal brauchen wir wohl nicht viel sagen und schon gar nichts schlechtes!
5. Wir gewinnen in Frankfurt 6.1 und unsere Jungs haben einfach gut gespielt! Wieso nicht einfach zufrieden sein?

Ja klar aber bitte dan auch nicht immer alles schlecht machen bei solchen siegen.weil immer wen die mannschaft klar gewinnt dan heisst es immer ja aber der gegner war sehr schwach.

Dennoch sprechen wir vom amtierenden Euroleague Sieger. Die Noten sind alle gerechtfertigt. Zu Müllers Szene, Gnabrys pass war sehr schwach!!

Na ja, also sehr schwach war er nicht – er kam halt genau 0,5 Sekunden zu spät!
Wie entscheidend das sein kann, sieht man an dieser Szene.
Thomas hätte trotzdem noch scoren können, hätte er einfach ein wenig gelupft!

Frankfurt hat nicht damit gerechnet in Rückstand zu geraten? Bitte geh zum Arzt.

und 2 Einsen gibts bei dir dann ab einem 1-12 ?!

du hast das Spiel beim Versuch das Negative zu betonen komplett falsch eingeordnet

Musiala ist nicht „abgetaucht“, er hat in der zweiten Halbzeit ein klasse Tor gemacht

Fussball ist und bleibt ein Ergebnisspiel. Wenn Du nach einem Spiel zweier CL – Teilnehmer beim 5-Tore-Abstand-Sieger noch immer den Makel suchst, bist Du hier leider falsch. Wir feiern die Feste, wie sie fallen, denn: Mia san mia!

Hallo Gisi, was für eine neidvolle Analyse von Ihnen, gegenüber dem FCB.
Natürlich müssen, bei einer Bewertung auch die Tore berücksichtigt werden..
Und die Frankfurter waren nicht „grottenschlecht“, sondern die Bayern war gestern einfach überragend. Zumindest in der 1. Halbzeit Die eigentlich gute Frankfurter Mannschaft mit etlichen Spitzenspielern, wurde in der ersten .Hälfte regelrecht überrollt. In der 2. haben die Frankfurter dann gezeigt das es besser geht.
Aber wenn die Münchner so wie in der 1. aufdrehen, hat nach meiner Meinung kaum ein Gegner eine Chance. Wenn der FCB-Zug mal ins rollen kommt geht es für den Gegner meist schlecht aus. .Alle, auch die europäischen, müssen sich wirklich was besonderes einfallen lassen, wenn sie diese Münchner Mannschaft stoppen wollen.

Hallo Johann Anton! Das war keine neidvolle Analyse von mir. Bin selbst seit ca 45 Jahren Bayernfan und habe auch 20 Jahre Fußball gespielt. Ich wollte nur ein bisschen auf die Bremse treten, denn wir wissen doch alle dass im Fußball vieles möglich ist ( siehe 5:0 Sieg von Gladbach gegen Bayern im DFB-Pokal und anschließend haben die kein Spiel mehr gewonnen). So eine Serie wird es bei Bayern niemals geben. Hab auch nie behauptet das Bayern schlecht war. Aber Frankfurt war nun mal in der 1. Halbzeit in der Abwehr nicht geordnet. Ob das nun die eigene Schwäche der Eintracht war oder der super Lauf der Bayern mag dahingestellt sein. Ich denke beides hat dazu beigetragen. Also, den grandiosen Bayernsieg einfach genießen aber bitte nicht als Maßstab sehen daß alle Spiele so verlaufen.

So ist es. Wenn eine Mannschaft überragend spielt, sieht die andere meist grottenschlecht aus. Das lag aber gestern an der Klasse der bayern.
Allerdings muss man auch sagen, dass man die Mannschaft erst nach 6-8 spielen bewerten kann, und vor allem wenns mal ein schwieriges Spiel ist.
Natürlich sind die jetzigen Spiele wichtig, aber so richtig interessant wird erst im Frühjahr. Man wird sich auch die Kräfte gut einteilen müssen, wegen der Winter WM.
Aber momentan sieht es alles sehr gut aus, was hoffentlich die gesamte Saison auch so bleibt.

Da ist er ja der Nörgler

Ich sach mal sooo: „Spielt Bayern ein Gegner an die Wand, waren die Anderen total schlecht, oder von der Rolle !“ So wird das oft zitiert.
Aber…Man muss erstmal so spielen, damit die Andern schlecht sind bzw. aussehen !!!!

Ich fand meine Bayern mega stark, erst recht in der 1. Halbzeit.

Ich denke, wir werden ein besseren Fussball sehen als letzte Saison, weil Bayern flexibler ist und andere Spieler wieder „aufblühen“.
Beste Beispiel ist doch Real Madrid. Ronaldo weg, Benzema spielt mega. Was nicht heißen soll, dass er vorher schlecht war.

Fußball ist nicht dein Ding.. BLAUER Troll..

Wer hat denn die Noten vergeben?

Hernandez wird von Lindström schwindlig gespielt und hat durch den unnötigen und dann noch halbherzigen Querpass zu Neuer Mitschuld am Gegentor? Eher ne schlechte 4 als ne 3.

Sabitzer war defensiv stark aber zu einer 2 fehlte es an Spielgestaltung.

Die kam von Kimmich, der mir einer 2 fast zu schlecht davon kommt und mit Musiala bester Spieler auf dem Platz war.

Tel hatte keine 10 Ballkontakte und hat weder Akzente gesetzt noch eine Szene gehabt. Eine 3?

Davies war teils unkontrolliert in Zweikämpfen, gegen höherklassige Mannschaften geht das nicht gut.

Poooaaahh …da hat aber jemand Ahnung😮.

Ahnung hat er schon, aber auch das Negative zu sehr hervorgehoben

Du bist echt ein schlechter Verlierer 🤣

? Verlierer? Meine Mannschaft hat 6:1 gewonnen.

Hast du zuviel Dosen Ravioli gegessen?

Entspann Dich, wir haben mit 6:1 (!) gewonnen !

Ja, haben wir. Gegen Madrid, City, Liverpool und Chelsea spielt man nicht so frei Offensiv, dafür sitzt der Lattentreffer dann.

11 Tore in zwei tollen Spielen sollen nicht über die nach wie vor fehlende Balance im Bayern Spiel hinwegtäuschen. Gegen abgelockte Gegner sieht bspw. Davies bei solch ungestümen Einsätzen gelb, wenn’s gut läuft nur 1x.

Bist du vielleicht ein beleidigter Frankfurter?

Ein wirklicher Fan des Fußballs zeichnet sich auch dadurch aus, dass er einen überragend spielenden Gegner anerkennt und nicht versucht dessen Gesamtleistung oder den von einzelnen Spielern schlecht zu reden. Vor allen Dingen wenn dieser 6:1 gegen die eigene Mannschaft verdient gewonnen hat. Mit Ihrer mit allen Mitteln versuchten Negativbilanz des Spiels des FCB machen Sie sich nur lächerlich.

Ich bin Bayern Fan – aber durchaus kritisch und hinterfragend. Die Leistung des Gegners soll ich anerkennen? Warum? Frankfurt war bis auf zwei, drei Szenen in denen die Bayern den Fuß vom Gas genommen haben, schlecht.

Ich bin Bayern-Mitglied.
Wenn Sie wirklich ein Fan des FCB sind sollten Sie sich mit Ihrer Kritik nicht wie ein absoluter negativ eingestellter Fan des Gegners benehmen, sondern sich über die Top-Leistung der Bayern im allgemeinen freuen .
Nichts gegen eine nachvollziehbare Kritik. Aber wenn jemand nur das sucht was nach seiner Meinung zu kritisieren ist, dann hat dies mit ausgeglichener Kritik keinesfalls was zu tun. Manche scheinen, auch entgegen der Meinung fast aller Fans und Experten, an der Negativsuche einen Riesenspass zu haben. .
Und kommen Sie mir jetzt nur nicht mit Floskeln wie Schönrederei, Vereinsblindheit oder ähnlichem um die Ecke. Ich freue mich jedenfalls weiter darauf zukünftig noch weitere solch tolle Spiele des FCB zu sehen. Auch wenn manche nicht immer 100% Leistung bringen. Denken Sie mal darüber nach

1) Der Unterschied zwischen einem kritischen Fußball Fan und einem Fanboy ist die fehlende Refflexion des Fanboys und sein lemminghaftes Abnicken und alles toll finden. Mein Anspruch an die Bayern ist übrigens nicht, sich nach 11 Toren gegen Leipzig und Frankfurt selbst zu beweihräuchern und sich zu feiern – sondern Dinge die verbesserungswürdig sind zu benennen. Bei allem Respekt sind weder die beiden letzten Gegner noch die 15 anderen der BL der Maßstab der Bayern – sondern Real, Liverpool, Paris, Chelsea, City, etc.

2) Mitnichten schmälere ich die Leistung der Bayern, ich hinterfrage die Noten. Diese wurden nicht von den Bayern sondern von Keskic und Co vergeben. Ich habe das Spiel gesehen, bewerte manche Leistungen anders und habe das begründet. Der Blick in die Benotung andere großer Fussballmedien bestätigt mich in meiner Einschätzung übrigens – genauso wie die Interviews mit Kimmich und Nagelsmann nach dem Spiel mit dem Hinweis von weiteren Verbesserungsmöglichkeiten

Richtig, ich sehe das genauso. Aber viele haben hier die rosarote Brille auf.

Kimmich klare 1. Mit Sabitzer Zentrum dicht gemacht und einige super chipbälle hinter die Frankfurter Abwehr. Dazu noch selber getroffen und so gut wie keinen fehlpass gespielt. Besser geht’s fast nicht.
Neuer mit „Neuerbonus“ ? Der hat glaub ich keinen Ball aufs Tor bekommen und sich dann selber einen reingelegt. Weltklasse Torwart, aber gestern definitiv nicht „ausreichend“.
Beim Rest finde ich das die Noten gut passen. Klasse Spiel!

Last edited 11 Tage zuvor by Kaiserfranz

Also Leute 🙂 … das war doch ein top Start zum zunge schnalzen 🙂 und bitte … wenn ihr bei einem 17 jährigen über kritisch seid … den 32 jährigen nicht vergessen … 🙂 … ich für meinen Teil bin nach einem stressigen Einsatz heim … hab mich zurück gelehnt … und nur noch genossen 🙂 … Vielen Dank fcb 🙂

Also ich finde es schon teilweise witzig wie hier Leute, die wahrscheinlich selbst nie Fußball gespielt haben, Spieler und Spiele vom FCB bewerten. (Dosenravioli/Gisi)

Entweder habt ihr noch TV Geräte aus den 80er Jahren, mit schlechter Bildqualität oder ihr seid BVB Fans.

Die erste Halbzeit war der absolute Wahnsinn und die zweite war immer noch auf sehr guten Bundesliga Niveau.

Die Bewertungen finde ich bis auf ein, bis zwei Spieler perfekt und der subjektive Einfluss eines jeden Zuschauern fließt bei einer solchen Bewertung auch immer mit ein, da kann sich auch die Redaktion vom FCBI nicht frei machen.

Meine Eltern haben mir in meiner Kindheit mal etwas beigebracht, diesen Tipp möchte ich mit euch teilen, denn dieser kann euch auch in eurem Privatleben voranbringen!

„Wenn ich nichts positives zu sagen habe…. einfach mal die Goschen halten!

Bravo Denis!

Sorry, aber habe nie behauptet, dass die Bayern schlecht gespielt haben, im Gegenteil. Man muß doch nicht gleich beleidigt werden wenn man nicht so überschwenglich euphorisch ist, seine Einschätzung zum Spiel mitteilt und etwas auf die Bremse tritt. Übrigens, bin seit 45 Jahren Fc B. Fan und hab selbst 20 Jahre Fußball gespiel.

Habe lange genug selbst in Landesliga Fußball gespielt und mit B-Lizenz Mannschaften trainiert, lieber Dennis.

Nett, dass Du die guten Ratschläge Deiner Eltern mit uns teilst – vielleicht fallen sie Dir das nächste mal selbst ein bevor Du schreibst.

Vor nicht mal 4 Wochen dominierte hier ein polnischer Söldner die Schlagzeilen. Seit letzten Sonnabend zeigt das neue/alte Bayernensemble das auch, wie in sehr vielen Saisons, diese Saison die Musik in München spielt.
Vor dem Fernseher haben bestimmt einige Möchtegernmeister mehrmals die Hosen gewechselt.

Auch wenn mir Kimmich auf der 6er-Position nicht gefällt, muss ich zugeben, dass er gestern ein tolles Spiel gemacht hat und die Note 1 verdient hat. Genauso wie Musiala, der erneut bewiesen hat, dass an ihm zurzeit kein Weg vorbei führt.
Ich verstehe die Note 3 für Tel nicht, er hatte kaum Ballkontakte.
Bis auf den Steckpass auf Musiala, rannte Sane wieder verwirrt über den Platz und verzettelte sich in Dribblings. Mit der Note 3 ist er wirklich gut bedient. Musiala, einer seiner direkten Konkurrenten, ist ihm mittlerweile meilenweit enteilt. Es bleibt für ihn wohl auch in Zukunft nur die Ersatzbank.
Das Gegentor war vollkommen unnötig und geht auf Neuers Kappe. Zwar war das Zuspiel von Hernandez grottenschlecht, aber Neuer hatte genügend Zeit den Ball ins Aus zu schlagen. Warum wollte er Muani umspielen? Mit seiner manchmal überheblichen Art, hat er die Quittung bekommen.

Ich sehe das mit Sane genauso wie JoJo. Für mich hat er bei einigen Aktionen wie ein Fremdkörper gewirkt.

Hernandez und Neuer sahen beide beim Gegentor schlecht aus. Upamecano war recht stabil und Hagenerinnen gute Spieleröffnung.

Musiala ist in dieser Form wohl der aktuell beste deutsche Fußballer und einer der drei besten Bayern Spieler. Ich hoffe, er bleibt weiterhin auch gegen den Ball so engagiert und verletzungsfrei – abgesehen von seinem irren Spielverständnis kann ich mich an keinen 19 Jährigen erinnern, der auf den Positionen 7/8/10/11 gleichermaßen auf so hohem Niveau spielt. Von seiner Eleganz im Spiel erinnert er stark an den jungen Zidane. Entwickelt er sich so weiter ist anzunehmen, das spätestens 2024 unmoralische Angebote jenseits der 150 Mio € für ihn in München eintrudeln.

Sane sehe ich ähnlich kritisch wie Du, wenn wir bedenken, dass Coman gesperrt war, zurück kommt und der deutlich stärkere der beiden ist, dann muss sich Sane immens steigern um den Anschluss nicht zu verlieren. Zugestehen muss man ihm seine Defensivarbeit im eigenen 16er nach Einwechselung.

Trotz allem: er spielt diese Saison um seine Zukunft bei den Bayern!

Anscheinend ist doch was dran, dass in der letzten Rückrunde die mannschaftliche Geschlossenheit abhanden gekommen war. Auch Uneinigkeiten zwischen Lewandowski und dem Trainer waren nicht förderlich. Man sieht deutlich, dass die bisherige Spielanlage, die auf Robert ausgerichtet war, der Vergangenheit angehört. Zudem ist unverkennbar das Musiala einen weiteren Schritt nach vorne gemacht hat. Sollte der neue Teamgeist erhalten bleiben und die Mannschaft von größeren Verletzungsausfällen verschont werden, dann könnten wir Bayern-Fans noch mehr begeisternde Abende, wie in Frankfurt, erleben.

Musiala war mit Abstand der beste Spieler auf dem Platz!
Bei Neuer wäre so ein Fauxpas vor 10 Jahren undenkbar gewesen. Er hatte schon letzte Saison oft alt ausgesehen. Nichtsdestotrotz strahlt er noch immer sehr viel Übersicht und Ruhe aus. Es wird schwer werden, adäquaten Ersatz zu finden.
Insgesamt war es in der 1 HZ ein Spiel in einer Richtung. Frankfurt stand m.E.. viel zu Hoch und hatte Glück, das sie mit dieser Ausrichtung nicht noch mehr Tore kassiert haben.
Zukünftige Gegner wissen nun zumindest, wie man nicht gg. München spielt.
Das Sane und Sabitzer wieder aufsteigende Form haben, freut mich. So kann es weiter gehen!

Wo hat Sane denn aufsteigende Form??? Der Steckpass auf Musiala war okay, aber ansonsten irrte er, wie gewohnt, planlos auf dem Feld herum. Musste ständig nachsetzen, weil er Bälle mit unnötigen Dribblings verloren hat.

Daneben hat in einigen Situationen seine Klasse aufblitzen lassen. Da geht noch viel mehr.
Ansonsten eine top Leistung unserer Mannschaft!

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.