FC Bayern News

Nagelsmann enthüllt: So läuft der Transferprozess beim FC Bayern ab

Marco Neppe und Hasan Salihamidzic
Foto: Getty Images

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Wochen für seinen hervorragenden Transfer-Sommer gelobt. Allen voran Hasan Salihamidzic gilt als großer Gewinner und Macher hinter den Verpflichtungen von Matthijs de Ligt, Sadio Mané & Co. Wie nun bekannt wurde, steht hinter dem Erfolgsrezept der Münchner aber ein klares System.



Julian Nagelsmann hat vergangene Woche bereits betont, dass diese Sommer-Neuzugänge diesen Sommer beim FC Bayern auf einer hervorragenden Teamarbeit basieren. Im Gespräch mit der „FAZ“ gewährte der 35-Jährige tiefere Einblicke in den Transferprozess beim deutschen Rekordmeister.

Nagelsmann hat kein Vetorecht bei Transfers

Laut Nagelsmann sind mehrere Personen bei der Verpflichtung eines neuen Spielers aktiv beteiligt. Dies beginnt bereits bei der Frage, welcher Spieler zum FC Bayern passt: „Wir besprechen uns zunächst intern und wählen die Spieler zusammen aus. Wenn es mit einem dann in die heiße Phase geht, gibt es ein Meeting mit Oliver Kahn, Hasan Salihamidzic, Marco Neppe (Technischer Direktor; d. Red.) und mir.“

Interessant ist zudem: Der FCB-Coach hat kein Vetorecht bei Transfers: „Ich bin der Überzeugung, dass der Klub das letzte Wort haben sollte. Weil die Halbwertzeit eines Spielers in der Regel länger ist als die eines Trainers. Vor allem wenn es um junge Spieler geht. Dann darf der Verein sagen: Wir holen diesen Spieler, und du arbeitest mit ihm.“

Bei älteren Spielern, würde „Oliver oder Hasan nie einen Spieler holen, den der Trainer nicht will“, betonte Nagelsmann zeitgleich.

„Er setzt sitzt immer mit am Tisch“

Auch Sportvorstand Hasan Salihamidzic betonte bei „Sky90“ wie wichtig die Teamarbeit bei Transfers ist: „Wir arbeiten zusammen und unterhalten uns. Wir stimmen uns gut ab und das ist mir wichtig. Jeder von uns kann auch ansprechen, was ihm nicht gefällt und keiner ist beleidigt.“

Der Bosnier macht aber kein Hehl daraus, dass der Trainer natürlich besonders gefragt ist: „Nagelsmann sitzt immer mit am Tisch. Er sagt, was ihm gefällt und was nicht. So entscheiden wir auch. Entweder wir überzeugen ihn oder er überzeugt uns. Das klappt ganz gut. Er war auch immer mit den Jungs bei den Gesprächen dabei. Deshalb ist es auch seine Mannschaft, aber wir machen das für den Verein und auch die Fans.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
26 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

So sollte es sein, klingt gut.

Das Vorgehen klingt logisch und vernünftig. Ich Frage mich nur, warum das bei früheren Trainern nicht so lief. Oder wurden die mit einbezogen und man kam auf keinen gemeinsamen Nenner?

Die Transfervorschläge von Flick waren ja teilweise gut und logisch (Kai Havertz), teilweise aber auch unverständlich (Max Meyer).

Havertz wäre ein guter Transfer gewesen aber bei 80 Millionen plus Boni hat man sich halt dagegen entschieden. Flick wollte auch Werner haben aber der Vorstand wollte nicht und es war die richtige Entscheidung. Und wie man auf Max Meyer kommt weiß auch nur Flick selbst. Oliver und Hasan machen einen super Job. Natürlich mussten sie viel lernen aber es ist auch nicht einfach so einen Weltverein zu übernehmen. Schaut euch mal Psg , Barca , Real… an wieviel Mist sie in den letzten Jahren verpflichtet haben. Da finde ich unsere Bayern top

Das beruhigt mich wieder…denn ab und zu hatte ich Zweifel an Kahn und Sali…!
Lieber 10x Musialla, Kimmich und Müller als 2x Sanè…

Hätten sie mal mit Flick auch machen sollen.

Aber das wollte Salihamidzic nicht, denn das Lob für den Erfolg hätte zum großen Teil nur wieder Flick abbekommen.

Warst du dabei? Flick wollte den Jogi spielen, sonst nichts!

So ein Unsinn !!!

Apropos Transfer: „Konrad Laimer überraschend nicht im Kader!“ war die Meldung vom Sonntagspiel.
Geht das jetzt wieder los – oder ist er nur angeschlagen?
Wer weiß mehr?

Laut Medien angeschlagen, irgendwas am Fuss…

Das ist meiner Meinung so richtig, wie obig.
Nur im TEAM bist du auf Dauer unschlagbar-Scherz-fast, eine gute vernünftige IDEE!

Ich denke, dass geht so ähnlich in jedem Verein.
Evt. hat Klopp etwas mehr zu sagen als Nagelsmann, aber der entscheidet sicher auch nicht alleine.

Klopp hat bei Bayern gar nix zu sagen……🤣🤣🤣🤣

Klingt nach einer gesunden miasanmia Dynastie 👍👌

Entweder die Leuten sind hier einfach zu strohdoof um irgendwas zu kapieren, oder die checken nicht, dass auch zur Episode von Flick es genau so mit den Entscheidungen ablief wie oben beschrieben und der gute Hansi teilweise massiv an den Verpflichtungen der sog. Flops beteiligt und sogar tonangebend war , die anschließend Hasan alleine angehängt wurden und die er in diesem Sommer bereinigt hat, oder die haben einfach nur Bock ihn zum Sündenbock zu stigmatisieren weil das einfach und angenehm ist . Wie auch immer ist das mehr als armselig

Richtig, nur wollen das einige hier mit hören. Die glauben immer not an den Vertrags Brecher Flick.

Das entspricht nicht der Wahrheit, was du hier von dir gibst.
Hansi hatte so gut wie kein Mitspracherecht, alleine schon, weil er nicht Brazzos Trainer war und Brazzo sich so, nicht auf die eigene Schulter klopfen konnte.
Alleine wenn ich an Sarr denke….der hat gefühlt, nicht eine Minute unter Hansi gespielt….berechtigter weise.
Und abgesehen von dieser Saison hat Hasan ja auch so gut wie alle Transfers versaut….Ausnahmen bestätigen die Regel. (z.B. Davies)
Was er allerdings gut gemacht hat in diesem Transferfenster ist, dass er den eingekauften Schrott teilweise, für gutes Geld wieder verkaufen konnte.
Brazzo konnte einfach nicht ertragen, dass Hansi mehr Ansehen im Verein, der Mannschaft und der Öffentlichkeit genossen hat.

Das halte ich für spekulation… es ist gut zu spekulieren aber ob es wirklich so war…?

Das was du schreibst entspricht nur noch weniger der Wahrheit. Gerade bei Sarr, sollte doch mittlerweile jeder mitbekommen haben, dass der gute Mann ein Wunschspieler von Flick war.

Junge der hansi ist ein sehr guter motivator und Trainer,aber was der an Spielern wollte kannst du nicht machen bei Bayern! Hermann ,neuhaus,Max Mayer, den Dantes usw als Manager ist der hansi nicht zugebrauchen gewesen!!!

Du triffst es auf den Punkt. Haben die meisten aber damals nicht begriffen…. und heute schon gar nicht!!!

Und du denkst immer noch der tolle Hansi kann aus Wasser Wein machen oder über das Wasser laufen. Seht es endlich ein der wollte nach dem Löw sein Rücktritt bekannt gegeben hatte nur noch Bundestrainer werden.

Hansi hat aber trotz Flops 6 Titel in einer Saison geholt, immer nicht vergessen.

… und so sprach der nächste Hirnlose seine abstrusen Ansichten im Netz aus

Ja weil er motivieren kann ,das war mega ,aber als Manager kannst ihn nicht gebrauchen! Und die 6 Titel hat auch der brazzo gewonnen ne nicht vergessen:)

Die genannten Titel hat zum großen Teil das Team gewonnen zu dem Flick und sein Stuff gehört haben. Ich bin mir aber fast sicher das dies auch ein anderer Trainer der halbwegs was auf dem Kasten hat hinbekommen hätte, wenn man das ganz Glück mitbetrachtet

So einen Blödsinn gibt’s doch gar nicht !!! Wer hat denn 7 Titel in 1 Jahr geholt trotz Saliham…. Gehirn einschalten!!!

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.