FC Bayern News

Unverkäuflich? Ab dieser Summe kommen die Bayern bei Leroy Sane ins Grübeln!

Leroy Sane
Foto: Getty Images

Leroy Sane wurde in den vergangenen Wochen immer wieder mit einem vorzeitigen Abschied vom FC Bayern in Verbindung gebracht. Vor allem in England ist der DFB-Star heiß begehrt. Die Verantwortlichen in München haben die jüngsten Wechselgerüchte dementiert. Unverkäuflich ist der 26-jährige Flügelstürmer aber scheinbar nicht.



„Da ist gar nichts dran“, betonte Sportvorstand Hasan Salihamidzic am Sonntag, als er auf die aktuellen Meldungen aus England angesprochen wurde, wonach Manchester United wegen Leroy Sane beim FC Bayern angeklopft haben soll.

Der 45-Jährige machte deutlich, dass die Münchner fest mit dem deutschen Nationalspieler planen in der kommenden Saison. Komplett unverkäuflich ist der Offensivspieler aber nicht.

Werden die Bayern ab 60 Millionen Euro schwach bei Sane?

Wie „Sky“-Reporter Florian Plettenberg berichtet, ist der Flügelflitzer nicht unverkäuflich. Demnach würden sich die Bayern-Bosse ab einem Angebot in Höhe von 60-70 Millionen Euro durchaus mit einem Wechsel beschäftigen.

Wirklich heiß ist ein Sane-Transfer derzeit aber nicht. Die Verantwortlichen hoffen vielmehr darauf, dass der DFB-Nationalspieler in seinem dritten Jahr in München endlich voll durchstartet.

Sane wechselte im Sommer 2020 von Manchester City zum deutschen Rekordmeister und hat in den vergangenen beiden Jahren viele Höhe und Tiefen durchlaufen. Nach einer starken Hinrunde in der Vorsaison, fiel der Angreifer in der Rückrunde in ein Formtief. Auch wenn die Bayern mit Sadio Mané einen neuen Stürmer diesen Sommer verpflichtet haben, hat Sane selbst aktuell keine Wechselabsichten und fokussiert sich nur auf den FC Bayern.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
47 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Das gefällt mir. Die Bayernverantwortlichen sind wirklich absolut clever. Hochachtung. Jetzt kommt Bewegung in die Entwicklung. Ich befürchte nur, dass sich niemand findet, der diese Ablöse bezahlt

Bei einem Angebot von 60 Mio. unbedingt verkaufen!!! Aber diese Summe wird bei seiner derzeitigen Leistung wohl kaum ein Verein bezahlen.

das haengt auch vom Level der Verzweiflung gegen Ende der Transferperiode, zB. bei ManU, ab
und selbst wenn so ein Angebot kommt, brauchen wir Ersatz

die bessere Loesung ist wohl ein Jahr zu schauen, und wenn es nicht reicht Nkunku statt Sane anzustreben

und die Offensive insgesamt laeuft doch genial.
Dont Fix if it aint broke

Den Transferdruck bei anderen zu nutzen um dann selbst unter Transferdruck zu geraten wäre kurzsichtig und würde zur diesjährigen Transferperiode der Bayern nicht passen.

Angesichts des aktuellen Kaders ist bei einem Abgang Sanes in dieser Saison nicht zwingend Ersatz erforderlich. Der Kader gibt mit Coman, Müller, Mane, Gnabry, Musiala Optionen. Davies ist ebenfalls gelernter Offensivspieler – dazu kommt Nachwuchtalent Vidovic auf den Nagelsmann große Stücke hält.

Auch wenn die BL sexy für Spieler scheint (Mane, Verlängerung Gnabry, Rückkehr Werner, Haller, Sesko, de Ligt, Adeyemi, Verbleib BL Süle, Hlozek,….) gehe ich bei Nkunku jedoch eher von einem Wechsel ins Ausland aus. Die Kombination aus realisierbarer Ablöse von ca 60 Mio, einem hochattraktiven Spieler und dem Berater Zahavi schreit nach dem nächsten Megadeal, der auch für die Bayern eher schwer als erreichbar wird.

Ich denke, dass man diese Saison noch abwarten wird und dann ggf. bei negativem Verlauf, im nächsten Jahr einen Verkauf erwägen wird.

Wenn ich an Sanes Spiele der der letzten 18 Monate denke, fällt trotz all seinem unbestrittenen Talent kein Verein ein, der bereit wäre für ihn 70 Mio Ablöse nebst seinen ca 20 Mio Jahresgehalt zu zahlen.

Wünsche ihm, er findet zu seinen fussballerischen Wurzeln zurück und zeigt seine riesige Veranlagung häufiger.

Sorry, aber die Bayern wären bescheuert. Jetzt haben sie endlich mal ausreichend offensiv Qualität und jeder weiß, dass es im Laufe der Saison die ein oder andere Verletzung geben wird… Wenn Nagelsmann schlau ist, rotiert er ordentlich und macht jedem seiner Stars klar, dass nur so eine Mannschaft auch international Erfolg haben wird. Das ist natürlich keine Garantie auf die Champions League, aber ein gut rotierter Kader mit viel Qualität wird in der entscheidenden Phase der Saison die üblichen Verletzungen oder Schwächephasen einzelner kompensieren können. In der heutigen Zeit immer noch von stammapieler zu reden ist echt erschreckend. Der fussball hat sich komplett gewandelt. Ist viel athletischer und schneller geworden. Damit viel intensiver und da braucht es breite.

Teile Deine Meinung bzgl erforderlicher Kaderbreite für große Aufgaben, insbesondere bei einer Saison mit einer WM!

Die Frage ist aber, mit welchen Spielern zu welchem Kosten-Leistungsverhältnis der Kader in der Breite bestückt ist.

Sane wurde mit Anspruch geholt eines der Gesichter des Vereins zu werden und die Nachfolge von Ribéry und Robben anzutreten – man war vor seiner Verletzung bereit um die 100 Mio Ablöse für ihn zu bezahlen.

Sane ist mit ca 20 Mio Jahresgehalt als einer der 5 Spitzenverdiener bei den Bayern und in der gesamten BL schlichtweg zu teuer für eine reine Verbreiterung des Kaders, bei seinem Gesamtpaket müssen sowohl Spieler als auch Verein den Anspruch und seitens Spieler die Leistung für einen Stammplatz in der ersten Elf haben.

Reine Kaderergänzungen mit ordentlicher Leistung, Verlässlichkeit und internationaler Erfahrung für die Plätze 12-15 sind auf den offensiven Flügeln auch für ein Drittel des Sane Gehaltes zu bekommen.

Last edited 1 Monat zuvor by Dosenravioli

ist das nicht zuviel Prügel ?

war Coman, der irgendwie immer von kritik ausgenommen wird obwohl er nie mehr als 6 Bundesligatore geschossen hat, substantiell besser als Sane ?

Eine sehr gute Analyse 👍

Dieses Jahr mit Mane, Sane, Gnabry, Coman und musiala wird zeigen wer sich wie macht. 60 Millionen sind natürlich „lecker“, könnte trotzdem zu einem schnapper für United werden. Am Ende der Saison wird es immer noch jemanden geben der über 50 zahlt. Warten wir mal ab (solange wir nicht aufs Geld angewiesen sind). Vielleicht ergänzen sich auf einmal alle 5 dermaßen gut, dass sich alle auf Topform pushen können. Das wäre das beste was passieren kann und ich könnte mir das gut vorstellen.

Woher nimmt man immer diese Zahlen? Von den Bayernbossen mit Sicherheit nicht.
Allein schon solche Formulierungen wie: „bei Summe X würden die wohl drüber nachdenken“ sind doch eher Indizien für frei erfunden.

Bei 70 Mio darf man wirklich überlegen.

Sane ist von der Persönlichkeit auf Niveau von Kreisklasse. Das ist nicht zu heilen, wie man bei Loddar immernoch sieht.

Einen Menschen zu beurteilen als Persönlichkeit,den man nur aus dem Fernsehen kennt,das ist dermaßen unterste Schublade und zeigt,wessen geistiges Kind man ist.

Dein Kommentar zeigt hier jedem wo dein Niveau und deine Persönlichkeit ist! Du bist durch solche Kommentare weit unter Kreisklasse!
Kennst du Leroy oder Loddar persönlich um das beurteilen zu können?

Finde eher Personen, die Persönlichkeiten anderer aus der Ferne beurteilen ohne jemals mit ihnen ein Wort gewechselt haben auf C-Klasse Niveau.

Sane‘ für 70m an ManU verkaufen und Depay holen. Das wäre dann die beste Transferperiode aller Zeiten :-)))

Lach… 12 Idioten (!)

Ob das gut oder schlecht ist, muss jeder für sich beurteilen. Aber, wenn er bei Bayern bleiben sollte, werden wir uns bei der WM nicht über ihn ärgern müssen

Servus beieinander,

nachdem Leroy Sanè es in 2 Jahren nicht geschafft hat, sich für die Startelf zu empfehlen, wieso sollte es ihm im 3 Jahr gelingen?
Die Verantwortlichen haben jetzt die Chance ein großes Missverständnis einigermaßen glimpflich zu beenden.
Die ersten Spiele haben gezeigt, dass er auch zukünftig keine große Rolle spielen wird.
Also lieber ein Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende.
Mit dem Transfererlös kann man dann eine echt Nummer 9 verpflichten, damit ist allen gedient.

Du hast die Spiele gegen RB und Frankfurt sicher nicht gesehen, oder?
Ne echte 9 braucht Bayern nicht wenn die Jungs so spielen wie in den 2 Spielen!
Und ein Tor und eine Vorlage sind jetzt in den paar Minuten die Sane gespielt hat auch nicht ganz schlecht! Oder? Und in der Hinrunde letzte Saison war Leroy doch Recht stark. Aber draufhauen und provozieren ist viel einfacher als auch mal fair zu sein.

Servus Stefan,

Du hast es genau erkannt, es waren Spiele gegen RB und Frankfurt.
In beiden Spielen fiel das erste Tor bereits in der Anfangsphase, was spielstarken Teams immer in die Karaten spielt. Zum Zweiten wollen Leipzig und Frankfurt selbst auch offensiven Fußball spielen und vor allem die Frankfurter müssen sich nach vielen Veränderungen erst finde.
Er werden aber wieder andere Spiele kommen, ganz besonders gegen das hintere Drittel der Liga oder in CL wie z.B. Atletico. Da führt kein weg ein einem echten Mittelstürmer vorbei.
Und jetzt zu Leroy Sane`, der mag ein genialer Fußballer sein, aber für den FC Bayern reichen Mentalität und Einstellung nicht aus.
Auch in den von Dir genannten Spielen reichte es nicht in die Startelf.
Er hatte 2 Jahre Zeit sein können unter Beweis zustellen, leider ist Ihm das nicht gelungen.
Wenn es nicht pass, dann muss man es einfach beenden.

Hört auf mit diese er hatte zwei Saisons Zeit. Sane ist nicht als Weltstar gekommen. Das ist noch kein fertiger Spieler gewesen, dann kam das neue Umfeld und in seiner ersten Saison kam er nach von einem Kreuzbandriss back das dauert. In der zweiten Saison hat er dann in der Hinrunde definitiv überzeugt und dann wie ALLE anderen im Team abgebaut. Es wird bei ihm nur größer gemacht als bei anderen. Fakt ist am Ende stehen 53 Torbeteiligungen in 90 Pflichtspielen. Platz 2 hinter Robert Lewandowski. Ich denke mehr muss man dazu nicht sagen. Und selbst die kurzeinsätze 2 spiele 2 Torbeteiligungen also bitte etwas den Ball flach halten. Hier wird immer getan als wäre es der schlechteste Spieler überhaupt. Der so gehypede Kai Havertz z.B. wird seit zwei Jahren in der Premier League aufgegessen. Aber weil man ihn feiert spielt er sowohl bei der Nationalmannschaft als auch bei Chelsea obwohl die Leistungen eher dürftig sind.

Gegen Leipzig und Frankfurt war Sane nach seiner Einwechslung jeweils sehr aktiv und hat gut gespielt. Zweikampfwerte (auch defensiv), Laufstrecke sowie Passquote und Ballkontakte waren über dem Durchschnitt der Bayern Mannschaft. In den in Summe 35 Einsatzminuten aus beiden Spielen hat er es auf ein Tor sowie eine Torvorlage gebracht.

Die Leistungstendenz bei Sane ist ganz klar stark ansteigend.

Er spielt um seine Zukunft in München und scheint aufgrund der Eindrücke aus den ersten beiden Spielen diese Situation auch angenommen zu haben.

Solange Musiala, Müller, Gnabry und Mane weiter so spielen wie in Frankfurt, ist bei Sane ein Stammplatz schwer zu erreichen. Sollte Leroy das Reservistendasein beim FC Bayern nicht behagen, dann könnte die Wechselinitiative auch von ihm kommen. Nicht selten suchen finanziell gut gestellte Vereine in der Winterpause Spieler, um z. B. in der UCL gut aufgestellt zu sein. Sollte die Ablösesumme hoch genug sein und Sane vielleicht bei Manchester United mehr verdienen als in München, könnte eine Win, Win, Win-Situation entstehen.

3 Euro fuffzig

JEDER ist verkäuflich kommt auf die Summe an für 100 Millionen können sie auch Neuer haben , wo das Problem ?! 😴

Völliger Quatsch, den werden die niemals so günstig gehen lassen. Man hat gegen Frankfurt wieder gesehen, was in ihm steckt. Ich glaube c es startet diese Saison durch.

Du glaubst auch noch ans Chistkind!

Der Leroy wird noch eine wichtige Rolle spielen, wenn es um die Titel geht.
Dass er etwas sensibler ist, als sich das manche wünschen, steht auf einem anderen Blatt.
Auf alle Fälle braucht er das Vertrauen seiner Umgebung und der Anhänger.

Und weg damit….
60 Mio……. sofort nehmen und guad is….
Er passt mit seiner Einstellung, Körpersprache, Siegeswillen und Kampfbereitschaft nicht zu Bayern München, weil er zudem nicht über die Mia san Mia DNA verfügt.
Sorry…. Bitter aber leider wahrscheinlich die Wahrheit.
Er soll nen Neustart auf der Insel machen.
Hätte ihm den Erfolg in München gegönnt und auch gewünscht….
Das er ein Top Spieler sein kann, steht außer Zweifel.
Doch hier in München wirds verdammt schwer werden für ihn.

Erstmal: was ein despektierlicher Beitrag! „Weg damit“…wie mit einer Sache, einem alten paar Socken. Bin mir nicht sicher, wie Du fröhlich Du bist, wenn deine Kinder irgendwann „Weg damit“ zu Dir sagen und Dich ins Altenheim verfrachten – wie ein abgetragenes paar Schuhe. Etwas Respekt vor dem Menschen ist angebracht.

Zum Inhalt: Woran genau Du seine Einstellung und seinen Siegeswillen bemisst um beides abzuurteilen würde ich gerne wissen.

Das was Du Körpersprache nennst ist eine subjektive Interpretation, dem einen gefällt seine Gangart – dem anderen nicht. Einen Beckenbauer hatte man bei ähnlicher Gangart Eleganz zugesprochen, Michael Ballack je nach Spielergebnis und Sympathiegrad Motivationslosigkeit, Eleganz oder Überheblichkeit.

Die von Dir erwähnte „Kampfbereitschaft“ (wusste garnicht, dass wir uns im Krieg befinden, dachte Sane spielt Fussball!) könnte noch am ehesten urteilsfähig sein.

Sane hatte bspw gegen Frankfurt 25 Min Einsatzzeit bekommen – auf der Gegenseite wurde positionsähnlich Muani zur Halbzeit eingewechselt. In seinen 25 Min hatte Sane mehr Ballkontakte als Muani in der kompletten zweiten Halbzeit, eine Zweikampfquote von 67% (der Schnitt der Bayern Mannschaft lag bei 49%!), er hat 1 Tor vorbereitet und eine Torschussvorlage vorbereitet In den 25 Einsatzminuten ist er 3km gelaufen – hochgerechnet auf das Spiel sind es knapp 12km Laufleistung – auch damit war er einer der einsatzfreudigsten Spieler auf dem Platz. Die ersten 3 Zweikämpfe nach seiner Einwechslung waren übrigens Defensivzweikämpfe im eigenen 16er hinten links, wo er Davies geholfen hat Muani zu stellen.

Faktisch ist die Unterstellung von mangelndem Einsatzwillen völliger an den Haaren herbeigezogener Blödsinn.

Deine übrigen Punkte Einstellung, Körpersprache und Siegeswillen sind Deine subjektive Interpretation.

Wenn Du Sane als Spieler nicht magst oder irgendetwas am Menschen Sane Dir unsympathisch sind – dann ist das Deine Meinung. Dann steh dazu und schreib das auch so und versteck Deine Abneigung nicht hinter vordergründigen Eigenschaften, denen Du ein Fehlen unterstellst.

Spiele anschauen und inhaltlich kritisch über die Leistungen am Spieltag zu diskutieren ist OK. Aber aus der Anonymität des Internets mit inhaltsleeren und polemischen Stammtischparolen despektierliche Äußerungen abzulassen ist mal ganz, ganz schwach.

Sorry….. Der Bullshit ist wahrscheinlich nicht nur für zu anstrengend…..
Solltest Du irgendwann mal mit dem Spielgerät Namens Ball in Verbindung gebracht worden sein und zudem einen Funken Objektivität besitzen , dann müsstest Du in der Lage sein und die beiden Jahre, welche Sane hier mehr weniger nur durch lustloses rumkicken auf sich aufmerksam macht,
objektiv beurteilen.
Und wenn dann fast 60 TSD Zuschauer in der Arena seine Leistung mit Pfiffe quittieren……
Haben die alle keine Ahnung…. Irgendetwas hast Du da verwechselt.
Gott sei Dank gibt’s eine Meinungsfreiheit, die im übrigen auch für Deine Lobeshymnen in Sachen L. Sane gelten. Zudem merkt man bei Deiner Aussage in Sachen Kampfbereitschaft/Krieg dass Fussball wahrscheinlich ned wirklich Deine bevorzugte Sportart sein wird.
Fussball ist eben ein Lauf sport und Zweikämpfe (Fussball) haben in meinen Augen keinen Kriegsähnlichen Charakter. Wenn Du verstehst was ich meine.
Und noch EINES…. Ich verstecke mich vor KEINEM… FAKT.
Zudem neige ich dazu, immer die Meinung zu sagen, egal ob es einem passt, oder auch ned.
Deine Argumentation wie zum Bsp. Altenheim ist die nahezu perfekte Zielverfehlung.
Und Dein Schutzschild für Sane ist eher polemisch, krankhaft und schon fast peinlich.
Sane hat weder bei Pep oder Hansi F. funktioniert.
Und bei JN wird es ned viel besser werden.
Die Ballbesitzquote hat er im übrigen auch ein Stück weit seinen Mitspielern zu verdanken.

Du reagierst und stellst Dich der Diskussion – gut.

Mitnichten rede ich Sanes Leistung schön, Stelle mich aber inhaltsleeren und respektlosen Stammtischparolen wie Deinem „weg damit“ entschieden entgegen.

Du hast in all den vielen Sätzen nicht ein inhaltlich faktisches Argument gebracht, das Deine (grottenschlechte) Meinung über Sane bestätigt.

Ich könnte ja weiter inhaltlich argumentieren, dass Sane in den beiden letzten Jahren – in denen er Deiner Meinung nach wie Falschgeld über den Platz geschlappt ist – in wettwerbsübergreifend 89 Pflichtspielen für die Bayern 41 Torbeteiligungen hatte ( 24 Tore geschossen und 17 vorbereitet ) . Aber vermutlich würde Dich all das nicht interessieren, wo es doch so herrlich schön einfach ist Fakten auszublenden und bei seiner Meinung zu bleiben.

Ach ja, Fußball habe ich selbst auch gespielt – für einige Jahre Landesliga und eine Trainer B-Lizenz hat es gereicht, der Sport ist mir nicht ganz so fremd wie Du vermutest 😉

Naja, deine Aussagen machen bei 53 Torbeteiligungen in 90 Pflichtspielen halt keinen Sinn. Nur Lewandowski war in den letzten zwei Jahren effektiver. Also weg damit naja nüüü. Und dazu muss man nicht viel mit dem Ball zu tun haben um zu sehen das er nicht objektiv beurteilt wird. Glaube auch wenn man lustlos auf über 50 Torbeteiligungen kommt muss man schon ziemlich schlecht sein hahahaha. Leute es wird immer peinlicher.

Ich denke, man sollte diese Saison abwarten & danach schauen ob er gespurtet hat.
Wenn nicht, denke ich muss geschaut werden, wie es mit ihm weitergeht.
Evtl gab es doch einen Grund, warum ihn Pep verkaufen wollte.
Zum Glück (oder Pech für Sané) hatte er einen Kreuzbandriss.
FCBM wollte ja anscheinend davor 100 für ihn ausgeben.
Leider reicht eine gute Vorrunde (im 2ten Jahr notabene !) nicht für uns.

Moin moin,
dieser launische lustlose Charakter kann umsonst weg inclusive dem Gnarby!
Verbringen mehr Zeit damit ihre Haare jede Woche in einer anderen „Pracht“ zu präsentieren anstatt endlich mal dem FCB was zurückzugeben.
ich weiß das jetzt wieder die roten Daumen nach unten gehen.
Jeder müsste das erkennen.

Kann es denn wirklich sein, dass es einen Verein gibt, der soviel für Sane bezahlt?
Ich konnte schon nicht verstehen, dass Bayern ihn geholt hat, nachdem er bei Pep kaum gespielt hat.
Bin gespannt ob Nagelsmann weiter auf ihn baut.

Hä ein Tor und eine Vorlage in 2 spielen sind schon ziemlich schlecht oder? Und 52 Torbeteiligungen in 90 spielen sind ja auch unterirdisch oder? Leute informiert euch endlich und versucht objektiv zu bleiben. Nur lewandowski war in den letzten zwei Jahren häufiger an Toren beteiligt. Ihr redet da Sachen daher, dann kann man wirklich nichtmehr lesen. Pep hat auch Sterling gehen lassen und jetzt? Sane Vertrag ist ausgelaufen und er wollte nicht bleiben, dass ist der Fakt. Pep lässt jeden gehen der gehen will und fertig ist die Geschichte.

Also wenn er so gut wäre, würde er ja spielen.
Einen Spieler der soviel kostet, sitzt man nicht auf die Bank.
Und auch in drr Nationalmannschaft ist er alles andere als gesetzt, obwohl da die Konkurrenz nicht annähernd so groß ist wie in München
Also informier dich mal 😏
Und bei Pep war er nur auf dem Platz, wenns gegen Gegner aus dem Tabellenkeller ging.

Die genannten Fakten 49 Torbeteiligungen in 89 Pflichtspielen wettbewerbsübergreifend in den letzten zwei Spielzeiten sind Tatsache – lies seine Statistiken gerne in den einschlägigen Quellen nach.

Das eine hat mit dem anderen null zu tun. Ja er hatte ein Formtief aber was hier in Deutschland daraus gemacht wird ist einfach unglaublich. Kingsley Coman hatte in der gleichen Zeit 32 Oder glaub 36 Torbeteiligungen das sind 20 weniger. Aber so ein Spieler wird aus der Kritik genommen. Serge Gnabry hat letzte Saison eine Sasion zum vergessen aber das ist auch okay. Sane schießt die Bayern in der ersten halbrunde gefühlt von Spiel zu Spiel zum Sieg und bricht dann wie ALLE anderen ein, nur wird bei ihm eine große Story daraus gemacht.

Du sagst ist soll mich informieren aber du bringst keine Fakten bis auf das er aktuell auf der Bank sitzt. Denn an Zahlen kann man seine Leistung nicht schlecht reden. Das mit Pep ist nämlich genau so ein Geschwätz hat super Tore gegen Liverpool etc. geschossen auch in der Liga. Schau mal bei anderen Clubs wer da auf der Bank sitzt dagegen ist Sanes Ablöse nix. Diskutier gerne mit mir aber dann bitte mit Fakten und nicht diesem Mainstream Gerede aus der Bildzeitung.

Bei dieser Anzahl von Spielen können wir froh sein, auf diesem Niveau regelmäßig zu rotieren. Wenn er rein kommt und diese Einstellung zeigt wie in den letzten beiden Spielen wird er über kurz oder lang wieder mehr Minuten bekommen.

Wer hat sich denn diese Summe ausgedacht? Der Pletti?
Bayern hat kein Interesse Sané zu verkaufen und wird ganz bestimmt keine ominösen Summen kolportieren, ab denen man schwach wird. Abteilung: Schwachsinn!

Mal ein paar Fakten, weil hier doch ziemlich viel Unsinn geschrieben wird:
1) Sané ist vom Talent her Weltspitze.
2) Sané hatte letzte Hinrunde die notwendige Einstellung, um sein überragendes Talent voll zur Geltung zu bringen.
3) Sané hat eine lausige Rückrunde gespielt, weil die Einstellung nicht mehr gepasst hat.
4) In den zwei Spielen der noch jungen Saison hat Sané als Einwechselspieler tadellos performt. Offensiv wie defensiv!

Daraus folgt: Es ist viel zu früh, über einen Verkauf zu brabbeln. Sein Gehalt ist hoch; Th. Müllers Gehalt ist höher. Sané ist um einiges ballsicherer als Müller; Müller ist schneller und psychisch stabiler.
Im 4-2-2-2 ist Sané hauptsächlich Backup für Müller oder Musiala, zusammen mit Coman. Letzterer kann auch in der Doppelspitze spielen. Wie auch Tel.

Im Laufe der Saison kann Sané auch in die Startformation aufrücken. Wenn er dann performt und seine Einstellung stimmt, werden alle froh sein, dass wir ihn haben.

Fazit: Diese Saison abwarten und nicht vorschnell verkaufen. Wir brauchen Qualität auch in der Breite.
So, wie bislang die Kaderpolitik gelaufen ist, habe ich vollstes Vertrauen in Brazzo, Nagel & Co, dass sie im richtigen Moment die richtige Entscheidung treffen werden.

Voll die Chance den Flop loszuwerden…

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.